Das passiert mit dem Tauren Baine im nächsten WoW-Patch

Die Geschichte der Horde in World of Warcraft geht weiter. Wir verraten, was mit Baine im nächsten großen Patch geschieht.

Das Schicksal von Baine Bluthuf interessiert viele Spieler von World of Warcraft. Der letzte Stand war, dass Baine von Sylvanas gefangengenommen wurde, nachdem dieser Derek Prachtmeer an die Allianz übergeben hatte. Baine wurde abgeführt und in Ketten gelegt. In Patch 8.2 geht seine Geschichte weiter. Wir verraten, wie die Kriegskampagne sich entwickelt.

Spoilerwarnung: Wer nicht wissen will, wie die Geschichte um Baine und die Horde weitergehen wird, der sollte nicht weiterlesen. Ihr wurdet gewarnt.

So beginnt die Quest-Reihe bei der Horde: Lor’themar Theron, der Anführer der Blutelfen, bekommt von einem Tauren-Schamanen eine Vision mitgeteilt. Er erfährt dadurch, dass Baine den nächsten Tag nicht erleben wird und hingerichtet werden soll. Lor’themar erklärt daraufhin, dass er etwas unternehmen will und „Kontakte einschalten“ möchte.

So beginnt die Questreihe bei der Allianz: König Anduin sucht Jaina auf und bittet sie darum, Baine aus den Klauen der Bansheekönigin Sylvanas zu befreien. Da Baine zuvor Derek an Jaina übergeben hat, erklärt sie sich bereit, bei dieser Aufgabe zu helfen. Dass Anduin überhaupt eine Rettungsmission starten will, ist logisch, weil Baine und Anduin lange Zeit gute Freunde waren und sogar regen Briefkontakt hielten, bis Sylvanas davon erfahren hat.

Infiltration von Orgrimmar: Während Spieler der Allianz an der Seite von Jaina und Matthias Shaw (dem Spionage-Chef von Sturmwind) infiltrieren, schleichen Spieler der Horde zusammen mit Saurfang und einem alten Bekannten durch die Stadt – Thrall (mit neuem Modell). Das Ziel sind die Hallen unter Orgrimmar, die früher von Garrosh genutzt wurden.

Die Allianz zerstört dabei noch einige experimentelle Azeritwaffen, während in der Horde-Version erklärt wird, dass diese Hallen von Vol’jin wieder geöffnet wurden, um Schutz vor den Dämonenangriffen zu bieten, die während „Legion“ überall auf der Welt stattfanden.

Eine Entscheidung für die Horde-Spieler: Spannend ist auch, dass Spieler der Horde in Verlauf dieser Quest-Reihe erneut eine Entscheidung fällen müssen. Sie können nämlich Nathanos berichten, dass Thrall und Saurfang versuchen, Baine zu befreien.

Das Spiel weist ausdrücklich darauf hin, dass „man sich daran erinnern wird“, wenn man den Rettungsversuch nicht zuvor bei Nathanos ankündigt und damit seine Treue zu Sylvanas zeigt. Welche Auswirkungen das langfristig haben wird, ist aber noch nicht bekannt.

WoW Lordaeron Sylvanas Nathanos love order
Auch dieses Mal kann man Nathanos die Wahrheit verraten – wenn man will.

Eine Falle mit Baine als Köder: Erst vor dem Ort, an dem Baine gefangengehalten wird, treffen die beiden Parteien aufeinander. Es gibt einen kleinen Dialog, bevor alle zusammen zu Baine gehen. Baine ist allerdings nicht erfreut, sondern besorgt. Er sagt der Gruppe, dass das alles hier eine Falle sei und die Bansheekönigin bereits wisse, dass man ihn retten wollte.

Überfall durch die Sonnenhäscher: In dem Augenblick tauchen viele Blutelfen auf und geben sich als Sonnenhäscher zu erkennen, die Rache wollen. Jaina hatte damals alle Blutelfen aus Dalaran vertrieben und viele von ihnen auch einfach hingerichtet, nachdem einige Sonnenhäscher sie und die Allianz hintergangen hatten. Magister Hathorel ist einer dieser Blutelfen, dem die Flucht gelang und der nun nach Rache sinnt.

WoW Baine in Chain with many pain oh nain

Nach dem Kampf gelingt die Flucht und beide Seiten kehren in ihre Heimat zurück. Dort erklären die Parteien, dass sie vorerst mit der anderen Seite kooperieren, um Azshara zurückzuschlagen. Jaina will noch immer „Gerechtigkeit“ für Teldrassil. Außerdem hofft man, dass durch etwas mehr Zeit der „Widerstand in der Horde gegen Sylvanas an Kraft gewinnt“. Offenbar möchte man die Sache vorerst aussitzen und hoffen, dass der Protest innerhalb der Horde stärker wird.

Kleine Unterschiede, je nach Fraktion: Interessant bei der Quest-Reihe ist auch, dass die Dialoge leicht anders ablaufen, je nach Fraktion. Aus Sicht der Allianzspieler sind die attackierenden Blutelfen deutlich aggressiver und attackieren mit lautem Gebrüll „Tötet sie alle! Für die Sonnenhäscher!“

Aus Sicht der Horde jedoch geht deutlich mehr Aggressivität von den Charakteren der Allianz aus. Dort ist es Jaina, die „Tötet sie!“ ruft, während sie eine Barriere aufrecht erhält.

So eine Erzählweise mit unterschiedlichen Nuancen, je nach Fraktion, gab es schon in Schlacht von Dazar’alor:

Mehr zum Thema
WoW zeigt, wie die Wahrheit im Krieg verloren geht

Wie es mit Lor’themar, Thrall und Baine weitergeht, werden wir wohl erst im nächsten Kapitel der Kriegskampagne erfahren.

Bedenkt bei allen Infos aus diesem Artikel, dass es sich noch um Angaben vom PTR handelt – das kann sich bis zum Release noch ändern.

So bleibt ihr informiert: Neuste Infos gibt es immer aktuell direkt auf unserer WoW-Facebookseite. Einfach abonnieren und keine News mehr verpassen.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.