WoW: Was Antorus‘ Ende für die Brennende Legion bedeutet

WoW: Was Antorus‘ Ende für die Brennende Legion bedeutet

Mit dem Abschluss vom aktuellen WoW-Raid Antorus, der Brennende Thron wird der Legion ein mächtiger Schlag versetzt. Verschwinden Dämonen nun aus Warcraft?

Seit heute wissen wir, was mit dem Anführer der Brennenden Legion in World of Warcraft geschieht. Im abschließenden Cinematic des Raids Antorus, der Brennende Thron, geht es Sargeras an den Kragen. Im Cinematic werden wir Zeuge davon, wie Sargeras von den anderen Titanen zusammen mit Illidan eingesperrt wird. Illidan dient fortan als Kerkermeister und wird alles daran setzen, dass Sargeras seine Freiheit nicht zurückerhält.

WoW Sargeras Attacks Azeroth

Das hinterlässt in der Lore von Warcraft allerdings ein gigantisches Machtvakuum, welches es in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Die Brennende Legion war nicht einfach nur eine Zusammenrottung von Dämonen, sondern – wie das Licht und die Leere – eine der treibenden Kräfte im Kosmos. Im Ewigen Konflikt zwischen Licht und Leere waren sie die dritte Partei, die „komplette Vernichtung“ vorzog, anstatt zuzulassen, dass die Leere irgendwann alles verschlucken würde.

Gibt es nun keine Dämonen mehr?

WoW Draenei Embracing the Fel

Viele Spieler gehen davon aus, dass mit der Einkerkerung von Sargeras und dem Bezwingen von Argus die Dämonen keine richtige Bedrohung mehr sind. Denn immerhin war die Weltenseele von Argus dafür verantwortlich, dass die Dämonen sich so schnell regenerieren konnten und sprichwörtlich auf dem Planeten Argus „respawnten“. Doch an der tatsächlichen Stärke von Dämonen hat sich nur wenig geändert. Sie bleiben auch weiterhin im Kosmos vorhanden und werden sicher immer wieder Wege nach Azeroth finden – auch ohne Sargeras.

Sind mit dem Tod von Argus nun alle Dämonen sterblich?

Das wäre unlogisch. Dämonen besaßen bereits vor Sargeras die Fähigkeit, im Nether wieder und wieder neu geboren zu werden. Diese „Netherregeneration“ war überhaupt der Grund, warum Sargeras die Dämonen einst einsperrte, um sie in Schach halten zu können. Die dämonische Armee ist im Grunde noch immer endlos, nur wird die Regeneration wohl nicht mehr so schnell wie bisher vonstatten gehen. Die grundsätzliche Fähigkeit bleibt jedoch bestehen, sollte Blizzard nicht an der erst kürzlich veröffentlichten Lore aus den Warcraft Chroniken herumschrauben.

Ein „Retcon“ der Lore wäre durchaus möglich, denn Alleria ging auf der Vindikaar davon aus, dass die Legion mit dem Ende von Argus nun „endlich“ wäre – warum das so sein sollte, wird allerdings nicht erklärt.

WoW Sargeras Turnaround

Fakt ist jedoch, dass den Dämonen nun der einigende Anführer fehlt. Durch Sargeras waren sie zielgerichtet und fokussiert.

Spekulationen: Was geschieht mit den Dämonen?

Was mit den Abermillionen Dämonen passiert, die sich in den Weiten des Kosmos verteilt haben und auf den Tausenden Welten leben, die von der Legion bereits verschluckt wurden, ist noch ungewiss.

Ein mögliches Szenario ist, dass die Brennende Legion in Chaos und Anarchie versinkt. Denn wenn man auf die Legion unter Sargeras schaut, dann hatten die dämonischen Armeen starke militärische Züge. Es gab verschiedene Anführer, Einsatztruppen und besonders mächtige Generäle, die Invasionen von Welten anführten. Es wäre gut denkbar, dass nun verschiedene „Oberdämonen“ um die Führung der Legion kämpfen.

WoW Sargeras Artwork

Besonders die gerissenen Nathrezim (Schreckenslords) bieten sich hierfür an. Denen wäre es sogar zuzutrauen, dass sie Sargeras‘ Untergang von langer Hand geplant haben, denn sie sind die größten Intriganten, die es im Warcraft-Universum überhaupt gibt.

Kommt Sargeras zurück?

Eine weitere Option ist, dass Sargeras nur temporär eingesperrt ist. Illidan könnte womöglich nicht in der Lage sein, den Titanen auf lange Zeit einzusperren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass der Rest der Legion alles daran setzt, um Sargeras aus seinem Gefängnis zu befreien.

Im schlechtesten Fall schreibt Blizzard die Brennende Legion nun komplett ab und lässt sie in der Versenkung verschwinden, also chaotische Horde von Dämonen ohne Anführer, die „nichts auf die Reihe kriegt“.

WoW Hearthstone Succubus

Im besten Fall erlaubt das Verschwinden von Sargeras nun einzelne, besondere Dämonen hervorstechen zu lassen, die vielleicht sogar mit Story versehen werden. So könnte es Rebellionen innerhalb der Legion geben, was sich etwa für Hexenmeister-Questreihen besonders anbieten würde. Dass Dämonen auch gerne mal mit den Helden zusammenarbeiten, um anderen Dämonen eins auszuwischen, das durften wir auf der Verheerten Küste bereits erleben.

Was genau Blizzard aus der Brennenden Legion und den Millionen Dämonen macht, die nun ohne Anführer im Nether umherwandern, wird die Zukunft sicher zeigen. Denn auch ohne Sargeras sind die Dämonen noch immer eine mächtige Bedrohung.

Was hofft ihr euch für die Zukunft der Brennenden Legion? Sollte sie endgültig besiegt sein? Oder hofft ihr auf eine „Es muss immer einen Sargeras geben“-Story?


Ihr müsst Antorus selbst noch reinigen? Dann wertet besser schnell eure legendären Gegenstände auf!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sturmius S

An dem Tag da Sargeras mit den Dämonen zurück kommt hör ich mit WoW auf!
Zum einen weil ich die nase voll habe von Fel-grün xP
Zum anderen weil dann Blizzard die Ideen ausgegangen sind.
Ich denke aber das wird nicht passieren. Denn wie du schon schreibst: Hier bieten sich eigendlich viele Möglichkeiten Geschichten zu schreiben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx