WoW: Das ist Ansehen, der neue „Grind“ in Shadowlands

In Shadowlands müssen WoW-Spieler wieder ein bisschen farmen. Dieses Mal ist es „Ansehen“ – ist das einfach nur Artefaktmacht 2.0?

In Legion in und Battle for Azeroth gab es den Grind nach Artefaktmacht. Das soll es in der nächsten Erweiterung von World of Warcraft nicht mehr geben. Doch auch das kommende Addon Shadowlands hat eine gewisse Farm-Mechanik: das Ansehen („Renown“). Wir verraten euch, was Ansehen bringt, wie ihr es bekommt und wie der „Grind“ danach aussieht.

Was ist Ansehen? Ansehen ist eine der wichtigsten Mechaniken nach der Wahl eures Paktes. Mit jeder Ansehen-Stufe steigt ihr in der Gunst eures Paktes und bekommt neue Boni freigeschaltet. Einige davon sind kosmetisch, andere bringen richtig wichtige Inhalte, die eure Ausrüstung und somit Spielleistung verbessern. Zu den Belohnungen der Ansehen-Stufen gehören:

  • Neue Reihen von Fähigkeiten/Talenten bei den Seelenband-Charakteren
  • Erhöhung der maximalen Gegenstandsstufe von Items, die aus Weltquests gewonnen werden können
  • Neue, legendäre Rezepte für den Runenmetz in Torghast (zur Herstellung von Legendary-Items)
  • Kosmetische Belohnungen des Paktes, wie Reittiere, Haustiere, Titel, Transmog-Sets und die coolen Rücken-Gegenstände des Paktes
  • Neue Stufen für verschiedene Features des Sanktums
WoW Shadowlands Ardenweald Covenant
Das Sanktum bei den Nachtfae könnt ihr ausbauen – wie bei allen anderen Pakten auch.

Wie bekommt man Ansehen? Ansehen wird vor allem über zwei Wege verdient. Bei großen Fortschritten innerhalb der Pakt-Kampagne, die Stück für Stück freigeschaltet wird, gibt es Ansehen. Dann gibt es jede Woche zwei größere, übergreifende Quests. Eine davon will, dass ihr eine gewisse Menge Anima in euer Sanktum einspeist, die andere will, dass ihr Seelen aus dem Schlund rettet. Zum Schlund haben wir von MeinMMO auch ein Interview mit Blizzard geführt.

Jede dieser beiden Quest davon gewährt eine volle Stufe Ansehen und erhöht somit das Ansehen-Level jeweils um 1.

Ist das endloses Gefarme? Nein. Es gibt jede Woche eine wöchentliche Obergrenze an Ansehen, das Spieler erhalten können. Ist diese Grenze erreicht, bringt weiteres Sammeln von Ansehen keinen Fortschritt im Ansehen-System. Es gibt also keinen „Endlos-Grind“ wie beim Azerit-System, sondern jede Woche ein klares Ziel mit einem maximalen Wert, den es zu erreichen gibt.

WoW Shadowlands Torghast Environment
Ihr müsst immer mal wieder in den Schlund.

Gibt es Catch-Up-Systeme? Ja. Catch-up-Systeme sollen direkt von Start an implementiert sein. Zweitcharaktere können dann viel schneller auf das aktuelle Maximum des Ansehens aufholen und müssen nicht lange hinter dem Rest der Spielerschaft zurückbleiben.

Wie stark genau diese Aufholmechanik ist, steht noch nicht fest. Blizzard hat jedoch deutlich gemacht, dass man Twinks so wenig Hürden wie möglich in den Weg stellen will. Aktuell ist der Plan, dass man bis zum Erreichen der aktuellen Höchststufe einfach Inhalte nach Wahl spielen kann – also etwa Dungeons, Schlachtzüge oder PvP.

Könnt ihr mit Ansehen als neue Sammel-Mechanik leben? Freut ihr euch gar darauf? Oder ist das nur „der gleiche Mist in neuem Gewand“?

Quelle(n): worldofwarcraft.com/de-de/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scaver
20 Tage zuvor

Ist das endloses Gefarme? Nein. Es gibt jede Woche eine wöchentliche Obergrenze an Ansehen, das Spieler erhalten können.

Nicht nur das. Auch die Höste Stufe steht fest und wenn diese erreicht ist, geht es da nicht mehr weiter. Zumindest nicht solange, bis der nächste Content Patch dies ggf. erweitert.
Aber irgendwann gibt es eben DAS ENDE und dann ist Ende. Und nicht wie bei der Halskette und der Artefaktmacht, wo Stufe 80 nun mal doch nicht das Ende ist und man weiter sammeln kann für kleine aber vorhanden Updates.
Denn auch diese kleinen Updates an den Werten stellen einen gewissen Zwang dar und machen den Grind damit eben unendlich.

N0ma
20 Tage zuvor

hört sich besser an, ja

p1ddly
20 Tage zuvor

Solange es nicht in Arbeit ausartet ist alles okay.

Phinphin
21 Tage zuvor

Nicht schon wieder Timegating.

Mithrandir
20 Tage zuvor

Timegatin, Grind oder „Nur wer gut genug spielt darf Content sehen“. Eins von den dreien wird es immer werden. An Grind meckern die Leute dauernd rum…

Ich finde das aktuelle System, was kommen soll, vor allem, wenn die Cath-Up-Mechanik gut genug ist, absolut i. O.

Scaver
20 Tage zuvor

Timegating ist essentiell in MMORPGs.
Sonst hätten die Vielspieler in 2 Monaten alles durch und verlassen das Game und die Nachzügler und Gelegeneheitsspieler finden keine Gruppen mehr, mit denen man den Content bis zum nächsten Content Patch schaffen kann.

MMORPGs ohne Timegating können schlicht nicht existieren. Die Frage ist immer nur… ob es angemessen oder übertrieben ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.