Kurios: WoW bezieht Stellung zur „Ananas-Pizza“-Debatte

Ob Ananas als Pizzabelag fungieren sollte ist eine uralte Frage der Menschheit. World of Warcraft gibt endlich eine klare Antwort.

Unter Zockern von World of Warcraft gibt es jede Menge Konflikte. Allianz oder Horde? Mythisch+ oder Raids? PvP oder PvE? Doch eine Frage vereint alle Gamer weltweit und ist kulinarischer Natur: Gehört Ananas auf Pizza?

Jahrelang war die Frage im Internet eine Vorlage für zahlreiche Memes. Während die einen Pizza mit Ananas als „ziemlich krank“ empfanden war es für viele andere eine glorreiche Verbindung aus fruchtigem Geschmack und herzhaftem Käsebelag.

Ein für World of Warcraft eigentlich unwichtiges Thema könnte man meinen, nicht wahr?

Die Entwickler von World of Warcraft sahen das wohl anders und haben sich offenbar ebenfalls für eine Seite entschieden. Das dürfte alle Anhänger der Pizza Hawaii nun schwer treffen.

Denn die Ananas-Pizza ist in Battle for Azeroth ein Konsumgegenstand, den (vermutlich) Köche herstellen können.

Die meisten Kochrezepte zählen als „Buffood“, stellen beim Verzehr Lebenspunkte und Mana wieder her und gewähren darüber hinaus noch einen Stärkungszauber für eine Stunde. Nicht so die Ananas-Pizza. Deren Beschreibung liest sich anders:

„Ananas-Pizza: Stellt kein Leben wieder her und reduziert die Ausdauer für 30 Sekunden lang um 5%.“ und dazu noch die Beschreibung als Flavor-Text „Einfach schrecklich.“WoW Pineapple Pizza TooltipDamit ist die Ananas-Pizza wohl das erste „Buffood“, das den Spieler mit einem Debuff belegt.

Auf welcher Pizza-Seite steht ihr? Und wie findet ihr es, dass WoW solche Gags aus der realen Welt übernimmt? Stört das eure Immersion oder ist das für einen kleinen Lacher gut?


Gestern haben wir uns gefragt, wie wohl eine Welt ohne World of Warcraft aussehen würde.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (21)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.