World of Warcraft erhöht Preise – in China; Fans fürchten Niedergang

Das weltweit populäre MMO World of Warcraft erhöht in China seine Preise um 45%.

Wie MMO Culture mitteilt, eine Seite, die sich auf MMO-News aus Fernost spezialisiert hat, erhöht NetEase, der Anbieter von WoW in China, seine Preise. WoW setzt hier – wie im Rest der Welt – auf ein Pay2Play-Model, wird in China allerdings stundenweise abgerechnet. Das ist in Teilen Asiens so üblich, wo sich die PC-Gaming-Cafè-Kultur etabliert hat.

Laut mmoculture kosteten ab sofort 2700 Minuten WoW, das sind 45 Stunden, 30 chinesische Yuan, also 0,67 Yuan die Stunde – das sind etwa 9 Cent.

Vor der Umstellung kostete eine Stunde chinesisches World of Warcraft 0,45 Yuan – und damit ungefähr 6 Cent.

Einige Fans protestierten, mmoculture zufolge, lautstark gegen diese Erhöhung. World of Warcraft sei in Asien ohnehin schon auf dem absteigenden Ast. Man befürchtet die Preiserhöhung könne das noch beschleunigen.

In Großbritannien wurde kürzlich der Abo-Preis für WoW gesenkt, die Kosten für Mists of Pandaria nach unten korrigiert. Neue Spieler wurden sogar mit einem gratis Grundpaket gelockt.

Autor(in)
Quelle(n): MMOCulture
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.