World of Warcraft: Legion – Pre-Patch 7.0.3. – WoW fängt wieder an! Was ändert sich alles?

Der Pre-Patch zu World of Warcraft: Legion ist da! Das Update bereitet die Ankunft der Brennenden Legion vor und auch sonst nimmt es allerhand Neuerungen und Änderungen an Blizzards Rekord-MMORPG vor. Doch was genau ändert sich jetzt alles mit dem Pre-Patch 7.0.3.?

Nur noch wenige Wochen, dann erscheint mit Legion das neueste Add-On für World of Warcraft. Doch wie bei Blizzard üblich, wird der neue Patch nicht einfach so auf die Live-Server geschmissen und es macht auch nicht „Puff“ und plötzlich ist die brennende Legion da. Vielmehr kommt vor dem Start des Add-Ons ein Pre-Patch, der bereits die nötigen Änderungen vornimmt und die Invasion der Dämonen nach Azeroth einleitet. Mittlerweile ist der Patch 7.0 live!

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das kommt alles im Pre-Patch!

Laut den offiziellen Patch-Notes für den Legion-Pre-Patch gibt es seitenlange Änderungen an vielen Bereichen des Spiels. Besonders cool sind hierbei die umfassenden Anpassungen an den Klassen, die standardisierten Werte im PvP sowie die Änderungen am Transmogrifikations-System. In den folgenden Absätzen erklären wir euch die spannendsten neuen Features!

World of Warcraft Selfie

Freie Modenschau – Das neue Transmogrifikations-System

Dieses Feature ist mein persönlicher Favorit, denn jetzt können wir über den Reiter „Vorlagen“ alle seelengebunden Items als Vorlagen fürs Transmogrifizieren auswählen. Das Beste daran: Diese Vorlagen sind account-übergreifend! Jeder eurer Helden kann sie nutzen. Außerdem können wir ganze Outfits zusammenstellen und abspeichern. Sogar fest zugeordnete Outfits für unsere Spezialisierungen sind möglich! Außerdem gibt’s jetzt auch eine Option, um unsere Schulterrüstung auszublenden!

Klassenänderungen in WoW Legion

Jede der 12 Klassen in World of Warcraft bekommt Änderungen und Anpassungen spendiert. Beispielsweise wird die „Überleben“-Spezialisierung des Jägers eine Nahkampf-Spezialisierung werden. Besonders krass trifft es aber den Schurken, denn dessen Spezialisierung „Kampf“ wurde mangels klarem Fokus entfernt. Stattdessen gibt es aber eine neue Ausrichtung namens „Gesetzlosigkeit“, die eine Art Pirat erzeugt. Also einen agilen Kämpfer, der mit Pistole und Säbel kämpft. Noch mehr Infos und Details zu den Klassenänderungen gibt’s übrigens im Vorbereitungsartikel zu Legion.

Man kann nicht mit ihnen, aber ohne leider auch nicht. Afk-Tanks. Wobei ... wenn ich drüber nachdenke, geht es ohne sehr gut.

Nackt in die Schlacht – Das neue PvP-Gear-System

Um das PvP in World of Warcraft wieder fairer zu machen, gibt es jetzt einen Effekt namens „Kodex des Krieges“, der alle Boni von Ausrüstungsgegenständen entfernt. Stattdessen werden unsere Werte im PvP nun durch den Durchschnitt der Gegenstandsstufe und unserer gewählten Spezialisierung bestimmt. Dadurch soll das PvP besser ausbalanciert werden, so dass auch Neulinge noch eine Chance haben. Das neue Ehrensystem wird aber erst später kommen, deswegen gibt es erst einmal keine Möglichkeit, neue Ehre zu bekommen.

Nix für Stubenhocker!

Wer bislang gemütlich in seiner Garnison abgehangen und dort Gold gefarmt hat, kann dies jetzt erstmal vergessen, denn der Patch 7.0 entfernt zahlreiche Gold-Einnahmequellen aus der Garnison. Außerdem gibt’s auch keine Gegenstände mehr aus Bergungsgut, wobei das bereits vorhandene Bergungsgut weiter noch funktioniert. Wer aber ordentlich Geld scheffeln will, muss jetzt zwangsweise wieder rausgehen.

Kilrogg World of Warcraft
Es ist wunderschön!

World of Warcraft wurde ja schon mit dem letzte Add-On Warlords of Draenor ordentlich aufgehübscht. Aber jetzt wird alles noch prächtiger, denn die Grafikengine von WoW wird in Legion nochmals überarbeitet. Jetzt ist die Darstellungsdistanz ungleich größer und es gibt nun gleich drei Grafikstufen über „Ultra“! Außerdem sorgen fortschrittliche Rednertechniken für besseren Neben und optimierte Farbdarstellung. Damit sieht das über 11 Jahre alte Spiel immer noch sehr schön aus.

Mehr zu den Änderungen, die mit der kommenden Erweiterung anstehen, gibt es auf unserer Übersichtsseite zu WoW Legion.

So viel zu den Highlights des Pre-Patch. Weitere Neuerungen, wie beispielsweise das neue Ehren-System, werden mit weiteren Patches noch nachgereicht. Die vollständigen Patchnotes gibt’s außerdem auf der offiziellen Seite von World of Warcraft.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um Blizzards MMORPG findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Spieleseite

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
David Naber

Also heißt es wieder: „Die nächsten Monate WoW und dann wieder bis zum nächsten AddOn warten?“

David Naber

Mein Paladin kann tote wieder erwecken. Also wenn du hilfe brauchst ……

Coreleon

Die Änderungen an den Klassen ernten aber auch massive Kritik. Das Spellbook war bei WoW noch nie so leer.
Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll, auf der einen Seite finde ich meinen Krieger sehr nett (zumal die neuen Animationen sehr hübsch sind) zum anderen werde ich nun mit DK & Pala überhaupt nicht mehr warm. Man muss ja aber auch nicht alles mögen! 😉

Finde allerdings das WoW dann doch schon zur arg versimpelt wird. Neben den Glyphen werden ja noch div. Stats entfernt, Waffen Verzauberung uvm ob das der richtige Weg ist wage ich jetzt mal zu bezweifeln.
Schlauer sind wir aber wirklich erst zum Patch 8.x ob die Legion Änderungen gut oder schlecht waren 😉

MfG

Gorden858

Ach, es gibt doch immer Kritik, wenn an den Klassen etwas geändert wird. Ich werde zwar erst in zwei Wochen einsteigen, aber was ich so über die Klassen gesehen habe, die mich interessieren, scheinen Sie ihr Ziel, die Spezialisierungen untereinander mehr voneinander abzuheben, gut erreicht zu haben. Nur zwischen den Klassen sind mir einzelne Spezialisierungen teilweise zu ähnlich. Eine sekundäre Ressource mit bestimmten Attacken aufzubauen, um sie dann mit anderen Attacken zu nutzen, habe ich für meinen Geschmack etwas zu oft gesehen. Aber das will ich erstmal selbst vergleichen (wobei ich im Normalfall eh nur einen Charakter spiele, aber das wird sich dieses mal vermutlich sogar ändern). Außerdem hoffe ich, dass sich die Klassen durch die Klassenhallen, die Artefaktquestreihen und andere Kleinigkeiten, wie kleine, klassenspezifische Vorteile in Dungeons, wie sie sie ja zum Beispiel für Court of Souls angekündigt haben wieder mehr voneinander abheben.

Was die Anzahl der Fähigkeiten angeht habe ich soweit ich mich erinnern kann obwohl dort im Laufe der Zeit ja tatsächlich immer wieder etwas gestrichen wurde (gleichzeit aber eigentlich auch immer was neues hinzu kam) nie etwas vermisst. Wenn man genau hinschaut werden ja auch oft einfach nur Fertigkeiten, die vorher auf mehrere Einträge verteilt waren auf einer konsolidiert (Reisegestalt, Wassergestalt und Fluggestalt werden zu einer kontextsensitiven Reiseform beim Druiden zum Beispiel) oder sie werden exklusiv für einzelne Spezialisierungen (anstatt dass der Magier Frostblitz, Feuerball und Arkane Geschosse gleichzeitg beherrscht aber je nach Spezialisierung nur eins benutzt, findet er eben nur noch das sinnvollste im Spellbook).

Und bezüglich Versimplifizierung, finde ich muss man wirklich zwischen Systemen unterscheiden, die tatsächlich interessante Entscheidungen und Individualisierungsmöglichkeiten bieten und solchen, die eigentlich nur eine Pseudokomplexität vorgaukeln. Sind wir mal ehrlich, wie oft hat man sich denn im Endeffekt Gedanken um seine Glyphen gemacht? Und die Verzauberungen waren zuletzt doch auch einfach direkt durch die Mainstats der aktuellen Spezialisierung vorgegeben.

Die Stats wiederum haben sie wohl entfernt, um Loot noch mehr für jeden nutzbar zu machen. Es wechseln ja nun wohl auch alle Items und nicht mehr nur die Rüstung die Mainstats bei einem Wechsel der Spezialisierung (oder gilt das nur rückwirkend für WoD-Items?). Hierüber wäre ich aber zwiegespalten. Auch wenn es dadurch für mich leichter wäre mal eine andere Spezialisierung auszuprobieren gibt es dann natürlich nicht mehr „dieses eine Schwert, von dem jeder Tank träumt“. Ich fand, da war das WoD-System schon ein ausreichender Kompromiss.

Im Großen und ganzen habe ich also das Gefühl, dass es in die richtige Richtung geht und freue mich darauf auszuprobieren, ob es tatsächlich so aufgeht wie gehofft. Ich vermisse nichts, wie damals beim Entfernen des Reforgens und freue mich auf neue Ideen wie Levelscaling, Klassenhallen, Artefaktwaffen und Worldquests.

agoptron

Überlege ernsthaft meinen ORC Magier nach 5 Jahren mal wieder zum Leben zu erwecken

m_coaster

Ich freu mich!

Zokc

Wann geht es den morgen los ?

lunidi37

Um neun

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x