World of Tanks: Todesursache: Fentanyl – Er starb während Livestream

Bei World of Tanks starb ein bekannter Streamer während eines Live-Streams im Februar. Nun ist die Todesursache bekannt. Der 35-jährige starb an einer Überdosis Fentanyl, einem gefährlichen Opioid.

Der 35-jährige Brian Vigneault, der in der Gaming-Community von World of Tanks als „PoShYbRiD“ bekannt war, starb am 19. Februar während eines Charity-Streams. Er spielte live World of Tanks. Wir haben damals darüber berichtet.

Es war ein „Streaming-Marathon“, der über viele Stunden ging. Vigneault starb nach 22 Stunden, während einer Zigarettenpause. Er hatte in der Woche schon weitere „Marathon“-Streams für einen guten Zweck absolviert.

Es waren Drogen – 50mal stärker als Heroin

Jetzt ist die Todesursache bekannt. Die Online-Ausgabe der Lokalzeitung von Virgina Beach „Southside Daily“ zitiert den Gerichtsmediziner. Vigneault starb an einer Überdosis Fentanyl.

Fentanyl ist ein synthetisches Opioid, das als Schmerzmittel eingesetzt wird. Es wird aber auch als Droge missbraucht.

Die Zeitung zitiert eine Gesundheitsexpertin. Nach der sei Fentanyl 100-mal stärker als Morphium und 50-mal stärker als Heroin. Fentanyl sei eine Mode-Droge in der Gegend und „on the rise“, im Aufschwung. Laut Statistiken hätte sich der Gebrauch der Droge von 2007 bis 2016 in der Region verzehnfacht.

Der Musiker Prince soll im April 2016 ebenfalls an einer Überdosis Fentanyl gestorben sein.

Marathon-Streams für manche Twitch-Streamer der Weg zum Erfolg

Unter Twitch-Streamern hat sich das „Marathon“-Streamen als eine Methode etabliert, um ein möglichst großes Publikum auf sich aufmerksam zu machen. Unter manchen Streamern gilt es als zwingende Notwendigkeit, so viel Zeit des Tages wie möglich live auf Twitch zu bringen und die Zuschauer mit einem Stream zu unterhalten. Nur so glauben sie, genug Zuschauer erreichen zu können.

Offenbar treibt einige Streamer diese Belastung zu Aufputschmitteln und Drogen. Bei Vigneault hatten Stammzuschauer seines Streams berichtet, dass er augenscheinlich in den Tagen vor seinem Tod immer schlechter ausgesehen und abgebaut hatte. Vigneault hinterlässt drei Kinder.


Mitte Januar haben wir über einen beliebten Destiny-Streamer berichtet, der darüber sprach, wie schwierig es bei Twitch ist, sich genügend Pausen zu gönnen:

Destiny: Populärer Streamer fürchtet, Twitch frisst sein Leben auf

Das Titelbild dieses Beitrags stammt von „The Sun.“ Vigneault hatte es im September 2015 auf Facebook gepostet.

Quelle(n): Southsidedaily
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
StahlWind

Was ist denn eine Gesundheitsexpertin?
Und Fentanyl als Aufputschmittel, das ist ein Schmerzmittel?
Koffein, Ephedrin, Kokain, Meth Amphetamin, MDMA, MDA, das sind Aufputschmittel!
Und jedes Gist wird gefährlich, wenn es überdosiert wird, nicht nur Fentanyl!
Oder gibt es ungefährliche Opioide?

airpro

Nach 22h fällt doch keiner tot um… offensichtlich doch.
Nikotin, Fentanyl, kein Schlaf, Streß usw.
Karoshi

Thomas Giese

Fentanyl ist nicht 100 mal stärker als Morphin oder Heroin, das ist völliger Blödsinn. Und bei einer Dosierung die tödlich wirken kann ..da kann man definitiv nicht mehr zocken da man völlig weg ist.

Gerd Schuhmann

Dann lügt die Expertin wohl?

Wir hatten das gestern in den Kommentaren: Der Wirkstoff ist 100mal stärker. Das ist damit gemeint. Du brauchst nur eine sehr geringe Menge für die gleiche Wirkung.

Adell Vállieré

Lügen nicht aber übertreiben. Schon die dreifache Dosis reicht aus um das Herzkreislaufsystem zu schädigen. Und bei solch einer hohen Dosierung wäre der Verstorbene nicht mehr in der Lage gewesen aufzustehen geschweige denn klar zu denken. Auch wenn er das Zeug schon viele Jahre konsumiert hat wäre keine so starke Resistenz möglich gewesen.

Dennoch tun mir besonders die Kinder leid. 🙁

Thomas Giese

Da geh ich mit aber als Todesursache?! Bei der Dosis die benötigt wird um „zu sterben“ falle ich lange vorher vom Stuhl.
Und „gefährlich“ sind alle Opioide wobei gefährlich hier an sich das falsche Wort ist, ich arbeite ausschließlich in der Palliativpflege und meine Pats sind dankbar das es Opiode gibt und keiner von denen würde gefährlich sondern nützlich sagen.

Gerd Schuhmann

Ich weiß es nicht.

Ich weiß, damals wurde das auf reddit diskutiert und Stammzuseher haben gesagt, der sah in den Tagen davor schon nicht gut aus. Also das ging wohl länger so.

Reine Spekulation jetzt:
Vielleicht war das eine Abwärtsspirale und er hat’s dann nicht mehr auf die Kette kriegt, das Zeug richtig zu dosieren. Der ist vom Stream weg für eine „Zigarettenpause“, vielleicht hat er sich da eine Überdosis verpasst.

Ich weiß nichts über diese Droge, ich weiß nicht, wie die dosiert wird. Aber vielleicht ging da irgendwas schief. Wenn man ohnehin schon kaputt und fertig ist, dann mit solchen Substanzen zu hantieren – dass das eine tödliche Kombination sein kann – das kann ich mir gut vorstellen.

Asuri

Es wurde doch geschrieben das er in der Raucher Pause verstorben ist, er wird wohl immer gesagt haben das er eine Raucher Pause macht um das zeug zu sich zunehmen..

Dachlatte

^^ Am besten erstmal slebst INFOMIEREN, als so nen Blödsinn in die Runde zu werfen…

Wirkung:

Fentanyl wirkt vorwiegend stark schmerzlindernd (analgetisch) und beruhigend (sedierend). Es ist etwa 120-mal so potent wie Morphin
(gemessen am Gewicht ist nur ein Hundertzwanzigstel der Menge an
Fentanyl nötig, um die gleiche Wirkung zu erzielen), besitzt eine höhere
Wirksamkeit (das Wirkungsmaximum ist höher), während seine Wirkdauer in
der Regel deutlich kürzer ist. Fentanyl wirkt bei einer intravenösen Gabe nach zwei bis fünf Minuten. Die Halbwertszeit liegt bei drei bis zwölf Stunden. Die zur Behandlung effektive Dosis (ED50) liegt bei 0,01 mg/kg Körpergewicht, die tödliche Dosis (LD50)
bei 3,1 mg/kg Körpergewicht. Letztere Angabe bezieht sich allerdings
auf Ratten. Beim Menschen führen in der Regel schon deutlich niedrigere
Dosen zu Atemdepression bis hin zum Tod durch Atemstillstand. Fentanyl ist in Bezug auf weitere Nebenwirkungen gleichzusetzen mit denen von Morphin.

Fentanyl ist lipophil, d. h. gut fettlöslich und verteilt sich daher schnell in fetthaltigem Gewebe. Fentanyl wird hauptsächlich in der Leber verstoffwechselt und nur zu weniger als zehn Prozent unverändert über die Nieren ausgeschieden.

Haupteinsatzgebiet der intravenösen Form ist die Gabe als Schmerzmittel bei Operationen in Verbindung mit einem Schlafmittel und wahlweise einem muskelentspannenden Mittel (Muskelrelaxans). Je nach Wahl des Schlafmittels spricht man von „balancierter Anästhesie“ oder „totaler intravenöser Anästhesie“ (TIVA). Wegen der Gefahr der Atemdepression ist eine ständige Überwachung und das Bereithalten einer Beatmungsmöglichkeit erforderlich. Aufgrund der Lipophilie
wird Fentanyl teilweise schwer kontrollierbar im Fettgewebe eingelagert
und wieder freigegeben. Deshalb werden heute anstelle von Fentanyl
häufig die verwandten Stoffe Alfentanil, Remifentanil und Sufentanil verwendet.

Bei fentanylhaltigen Wirkstoffpflastern ist wegen der gleichmäßigen
Wirkung und der im Vergleich zur Anästhesie meist deutlich geringeren
Dosis nach einer Einstellungsphase keine ständige Überwachung der
Vitalfunktionen nötig.

https://de.wikipedia.org/wi

Asuri

Alter sei einfach still wenn du keine Ahnung von dem Thema hast…

Thomas Giese

ich hab jeden Tag beruflich das Zeug in der Hand und verabreiche das und andere Opioide.. also locker bleiben denn ich nehme an das Du wirklich NULL Ahnung hast

Marrurk

Kommt drauf an wie lange er schon konsumiert hat, Man baut eine verträglichkeit auf.

Nirraven

Seine Familie tut mir leid, ich hoffe er hatte eine Versicherung.

Theojin

Tut mir leid für seine Familie, aber mal ernsthaft, wie doof kann man sein. Nur um irgendwie berühmter zu werden, haut man sich sone Scheisse rein, damit man seine Streams durchhält, um irgendwie noch ein paar Kröten mehr zu bekommen?

Es soll ja Leute geben, die streamen in ihrer Freizeit einfach nur aus Spaß an der Freude und arbeiten ansonsten richtig. Und die kommen auch über die Runden.

Haben solche Leute allgemein ein krankhaftes Aufmerksamkeitsdefizit? Mit 35 Jahren sollte man eigentlich schon ein wenig Lebensweisheit besitzen.

DocRattie

Ich glaube du verkennst, wie sehr der Mann versucht hat, dass zu seinem Job zu machen. Menschen nehmen viel auf sich, um ihre Arbeit durch zu ziehen. Die Gedankengänge dabei sind nicht rational und daher bringt es nichts mit Logik drüber zu reden. Natürlich ist es Blödsinn sich für etwas kaputt zu machen, aber wenn er darin sen Ziel im Leben gesehen hat, dass ihn erfüllt, sollte nachvollziehbar sein, dass er bereit war dafür dumme Entscheidungen zu treffen.

Koronus

Ich glaube er wollte möglichst lange Durchhalten damit möglichst viele Leute spenden.

Christian Langeleh

Komisch dass man dann ein eher sedierendes Mittel zu sich nimmt, statt etwas zum aufputschen ????

Lootziffer 666

WTF? ich hab damals mal morphium bekommen, zwecks notfall.
das hat mich nich nur kurz mal weggehauen, danach war ich total von der rolle, hab nur mist gelabert, und von meinem 2fach gebrochenen bein einen sch..ß mitbekommen xD
wenn das wirklich stimmt ist es extrem übel

Nookiezilla

50x stärker als Morphium? Diese Aussage ist etwas seltsam oder einfach zu „allgemein“ gehalten. Wir arbeiten in der Pflege oft mit Fentanyl, Morphium gibt es erst danach und seltener.

Gerd Schuhmann

Der Wirkstoff ist stärker, glaub ich. Das ist damit gemeint. Also du brauchst nur ein Fünfzigstel der Menge, um dieselbe Wirkung zu erreichen.

Nookiezilla

Danke, ergibt Sinn auf diese Weise. Ich bin nachm Feierabend noch nicht ganz bei mir ^^“ Muss mal morgen auf Arbeit die Beipackzettel vom ganzen Stuff mal durchlesen und miteinander vergleichen.

Christian Langeleh

Fentanyl habt ihr bei euch vermutlich in Form von Transdermalen Pflastern wie z.B Durogesic Pflaster. Da sind die Stärken in Mikrogramm angegeben und die geben den Wirkstoff über einen längeren Zeitraum ab während bei Morphium die Dosen in mg angegeben sind.

Damit muss man höllisch aufpassen weil schon kleine Dosen Atemdepressiv wirken.

Nookiezilla

Das mit den Atemdepressionen ist mir bekannt.

Jap, als transdermale Pflaster, ist korrekt 🙂
Na gut zu wissen, man lernt halt nie aus.

Danke Siebzig

RIP.

Trotzdem seltsame Geschichte…. 22 Std streamen und dann noch downer konsumieren ? wie bleibt man da wach, wenn der Wirkstoff 50 mal stärker als Heroin ist ? klingt für mich nicht plausibel….

Visterface

Die Sedierung ist eine Nebenwirkung die bei dauerhaften Gebrauch nachlässt. Einem gut eingestellten Morphiumpatienten ist es unter umständen sogar erlaubt Auto zu fahren. Das spricht natürlich nicht gerade für diesen Streamer. Möge er trotzdem in Frieden ruhen.

Keragi

Wie ist das eigentlich in Deutschland, gibt ja streamer die es als Beruf machen auf selbstständiger Basis, gibts da kein Arbeitsschutz die eine 24 stündige Arbeitszeit auch bei selbstständigen Unternehmern verbieten kann zum selbst schutz?

El Duderino

Kurz und knapp nein.
Selbstständige müssen sich natürlich auch an Gesetze halten wenn sie z.B LKW fahren. Aber zuhause kannst du so viel arbeiten wie du möchtest. Dir kann ja auch niemand verbieten nach Feierabend noch 10 Std im Garten zu arbeiten.
Hast du einen Unfall der auf grobe Fahrlässigkeit zurück zu führen ist kann sich die Lage natürlich gegen dich wenden.

Nookiezilla

Nein, wozu denn auch? Wäre ja noch schöner

Keragi

Das „wozu denn auch“ beantwortet sich in meiner Frage, um den Menschen vor sich selber zu schützen.

Nookiezilla

Ohje, müssen wir uns echt noch weiter reinpfuschen lassen? Was soll als nächstes kommen?

Das hier fällt unter der Kategorie „Kollateralschaden“.

Bodicore

Das Gesetz ist nur da um den Arbeitnehmer zu schützen. Fast jeder der ein eigenes KMU hat arbeitet mehr als die „erlaubte“ Zeit.

Kein Kläger, kein Richter…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x