World of Tanks kommt kostenlos zu Steam – Für wen lohnt sich das Action-MMO?

Noch in diesem Jahr erscheint das Action-MMO World of Tanks auf Steam. Der Free2Play-Titel mit über 600 gepanzerten Fahrzeugen aus 11 Nationen möchte mit der Steam-Version neue Spieler erreichen.

World of Tanks feiert 2021 seinen elften Geburtstag und Publisher Wargaming nutzt diesen Anlass für einen Release auf Valves Plattform Steam. Auf der Steam-Produktseite ist die Veröffentlichung auf 2021 datiert. Einen genauen Release-Termin gibt es aktuell noch nicht.

Für wen lohnt sich das Action-MMO? Die Steam-Version von World of Tanks richtet sich ausschließlich an neue Spieler. Wer bereits WoT über den Wargaming Launcher spielt, kann diesen weiterhin nutzen. Es erfolgt keine Synchronisation zwischen beiden Plattformen. 

Wer historische Kettenfahrzeuge aus der Mitte des 20. Jahrhunderts mag, sollte sich World of Tanks genauer ansehen. Spieler, die bereits World of Warships oder World of Warplanes auf Steam gespielt haben, bekommen mit den Panzerschlachten eine willkommene Abwechslung.

Im Rahmen der digitalen Gamescom 2020 hat MeinMMO den CEO von Wargaming für ein “World of Tanks”-Interview gewinnen können. In diesem Interview erfahrt ihr, warum er als Chef den “Hate” abbekommt, wenn etwas schiefläuft und wie World of Tanks entstand.

Das erwartet euch in World of Tanks

Welche Panzerklassen gibt es? Die Panzer werden in fünf einzigartige Fahrzeugklassen unterteilt, die auf dem virtuellen Schlachtfeld in einem ausgewogenen Verhältnis gegeneinander antreten. Die beiden Teams können dabei zwischen Jagdpanzern, Artillerie, leichten, mittleren und schweren Panzern wählen.

In World of Tanks treffen Spieler auf dem virtuellen Schlachtfeld aufeinander.

Welche Panzer gibt es? Aktuell sind über 600 Panzer in World of Tanks verfügbar. Viele von ihnen stammen aus der Historie des 20. Jahrhunderts.

Bei den britischen Panzern ist der bekannte Churchill VII im Spiel vorhanden, welcher im Krieg gegen den deutschen Tiger auf dem Schlachtfeld vorrückte, welcher ebenfalls in World in Tanks gefahren werden kann. 

Die amerikanischen Streitkräfte sind mit 99 Fahrzeugen in World of Tanks vertreten. Ihr Aushängeschild ist der Sherman-Panzer, welcher zur damaligen Zeit einen enormen Vorteil durch seine vertikal stabilisierte Kanone hatte.

Mit 135 Fahrzeugen bietet die UdSSR aktuell die größte Auswahl im Spiel. Mit dem T-34 ist einer der bekanntesten Panzer der damaligen Sowjetunion ebenfalls im Spiel enthalten.

Neben den drei Großmächten des Zweiten Weltkrieges können Spieler gepanzerte Fahrzeuge aus Frankreich, Tschechoslowakei, China, Japan, Schweden, Polen und Italien auf das virtuelle Schlachtfeld in Position bringen.

Sind alle Panzer kostenlos im Spiel enthalten? Ein Großteil der gepanzerten Fahrzeuge ist im Free2Play bereits enthalten oder kann freigespielt werden. Im Echtgeld-Shop gibt es zudem die Möglichkeit Premium-Modelle zu erwerben.

Wer einen bestimmten Panzer erwerben möchte, sollte sich ein wenig gedulden, denn es gibt immer wieder Sonderangebote und Rabatte auf bestimmte Panzer und Pakete im Wargaming-Shop. 

Chuck Norris fährt in World of Tanks einen Panzer – Fans lieben es

Das müsst ihr noch zum Steam-Launch von World of Tanks wissen

Alle wichtigen Informationen zum Steam-Launch haben wir an dieser Stelle für euch noch einmal kompakt zusammengestellt.

Wann erscheint World of Tanks bei Steam? Auf Steam gibt es bereits eine Shop-Seite zu World of Tanks. Dort wird als Release aktuell jedoch nur das Jahr 2021 angegeben. Die Entwickler haben bisher noch kein exaktes Datum für den Steam-Release genannt.

Kann man mit Nicht-Steam-Spielern zusammen spielen? Ja, es soll eine voll Cross-Launcher-Unterstüzung geben. Dies ist bereits bei World of Warships der Fall, welches ebenfalls von Wargaming auf Steam und im eigenen Launcher angeboten wird. 

Wird die Steam-Version besondere Features enthalten? Es soll keinerlei Feature-Unterschiede zwischen beiden Versionen geben. Auch die Updates für die Steam-Version sollen zeitgleich mit denen für den Wargaming-Client erscheinen.

Muss ich einen Account bei Wargaming anlegen? Der Account wird beim Start der Steam-Version von World of Tanks automatisch angelegt. Eine Registrierung auf der Website von Wargaming wird nicht nötig sein. 

Unsere Kollegen von der GameStar haben World of Tanks nach dem Release der 1.0 Version getestet und festgestellt: World of Tanks ist ein (fast) neues Spiel.

Neue Features für World of Tanks sind in Planung

Mit der Ankündigung, dass World of Tanks 2021 auf Steam erscheinen wird, hat Wargaming neue Tests im Sandbox Mode angekündigt. Die Sandbox ist in World of Tanks eine Testumgebung, bei der Spieler neue Features bereits vorab testen können. Im Februar und März 2021 können Spieler Änderungen an den HE-Granaten, Crewmitgliedern und der Artillerie testen. In dem kürzlich veröffentlichten YouTube-Video werden diese Features näher erläutert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Freut ihr euch auf die Veröffentlichung von World of Tanks auf Steam? Schreibt es uns in die Kommentare. 

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Inque Müller

Für wenn lohnt sich das, eigentlich nur für Cheater. Also erstmal fängt man ganz unten an mit einem Traktor, der hat eine aufgeschraubten Kanone drauf. Dann kommt noch das Echt Geld ins spiel, ohne das man sich ewig, wie ein Farming Simulator fühlt. Andernfalls lautet hier das Motto, mühsam ernährt sich die Raupe. Dann bekommt man öfters mal einen Panzer geschenkt, der hat aber meist nur eine Flack montiert, mit der man keine normale Panzerung durchschlägt. Somit Fahren dann alle Noobs mit den Platzpatronen Panzern rum und sind nur Kanonenfutter für die Oldstars, Pros & Cheater. In dem Game ist ohne Moss nix los, alles kostet Geld, bessere Mannschaft, die Ausbildung, die Munition, Panzerbrechend, Brand &&&. Da hat Wargaming.net eine der besten Gedruckt Maschinen entwickelt, die ich kenne 😉

ZerberusAC

Soviel Blödsinn in einem Artikel zu WoT…das ist schon der Hammer.

1. Falschinformation

Diese sind historisch präzise nachgebildet und stammen von den Kriegsparteien des Zweiten Weltkrieges.

Die Panzer sind weder nur aus dem WK2, noch sind Sie historisch genau nachgebildet.
Die Panzer im Spiel umfassen die Vorkriegszeit bis hin zu den 60er Jahren.
dazu beinhaltet das Spiel neben historisch nicht korrekten Set-Ups einige Panzer die nicht mal auf Blaupausen existieren….

2. Falschinformation

Der T-34 ist dabei die Speerspitze des Arsenals

Der T-34 ist im Spiel keine Speerspitze sondern ein absoluter 08/15 Panzer auf seiner Stufe, nicht mehr und nicht weniger.

Falschinformation

 Ihr Aushängeschild ist der Sherman-Panzer, welcher zur damaligen Zeit einen enormen Vorteil durch seine vertikal stabilisierte Kanone hatte.

Wenn ihr Wikipediaeinträge lest und als Quelle nutzt, lest Sie komplett.Der M4 Sherman ist sowohl historisch als auch im Spiel bestenfalls ein Durchschnittspanzer, der seine Vorzüge durch Kosten und Massenproduktion hat.

4. Falschinformation

Ein Teil der gepanzerten Fahrzeuge ist im Free2Play bereits enthalten, der Großteil wird jedoch gegen Echtgeld im Shop angeboten.

Evtl solltet ihr nochmal durchzählen… Das Verhältnis wird nicht mal 50/50 sein.
Von denen sind gerade bis Stufe 5 auch noch sehr viele Geschenkpanze. Hier also von einem Großteil zu sprechen, widerspricht der Realität und schürt nur wieder das Vorurteil das WoT P2P ist -.-

[Tele des Kommentars entfernt]

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Schuhmann
Patrick

Danke für die ganzen Korrekturen…..

Ich denke mir auch wenn ein Artikel so viele Fehler enthält dann lieber überhaupt nix schreiben bzw daraus ne kurze Meldung machen sagen wir erscheint auf Steam und fertig…..

Ich hab seit etlichen Jahren nicht mehr World of Tanks gespielt aber selbt vor 5 Jahren war das Prinzip nicht anders als heute. Nur gibt es inzwischen mindestens doppelt so viele Panzer wie damals. Dennoch die meisten frei erspielbar….

Malocher

hab des viele jahre gespielt und kann da nur bestätigen , t-34 ist ein witz

habe seit ca 2 jahren aufgehört mit wot
Frage1 : gibt es da mittlerweile auch t9 bezw. t10 premiums zu kaufen?
Frage2 : ist das spiel immernoch so bot verseucht?
Frage3 : Sandbox??? unter sandbox verstehe ich sowas wie eve online wo du jedem spieler zu jederzeit begegnen kannst und ich meine jetzt nicht NUR über den chat !^^

ZerberusAC

Frage 1: Es gibt Tier 10 Premiums. Da sind zum Beispiel Kapganen-Belohnungen oder alte Clanwar-Belohnungspanzer…letztere kann man mit Anleihen kaufen. Anleihen verdienst du dir durch Auszeichnungen und spielen auf Tier 10, oder durch tägliche Aufgaben.

Frage 2: Bin seit ein paar Wochen wieder aktiv am spielen, und persönlich empfinde ich es als deutlich weniger. Oder die Bots sind deutlich spielstärker geworden 😀

ZerberusAC

Hallo Florian,

danke dir für die ausführliche Reaktion und Korrektur der angesprochenen Punkte.
Und das am heiligen Sonntag 😀

Schuhmann

Bitte nicht solche General-Abrechnungen mit der Seite: Ein Kommentar sollte sich um den Artikel drehen, nicht um die Seite.
Dann irgendwie “Ja, und vor 8 Monaten gab’s auch Probleme mit Artikel” -> Dann kommentier unter dem Artikel.

Wir beschäftigen uns echt gerne mit Kritik. Grade bei sowas wie World of Tanks, das Leute seit 10 Jahren spielen und wo unser Autor, der das immer gecovert hat, grade aus privaten Gründen nicht arbeitet, ist so Feedback wertvoll.

Ich hab den entsprechenden Passus, der gegen unsere Regeln verstößt gelöscht.

ZerberusAC

Moin Schuhmann,

weder war die Kritik unsachlich, noch eine Generalkritik. Ich habe mich hier klar auf ein definiertes Problem bezogen, und Kategorien (Spiele) benannt wo mir diese Punkte aufgefallen sind, und dementsprechend in der Vergangenheit von diversen Nutzern, u.a auch von mir reklamiert wurde.

Dann irgendwie „Ja, und vor 8 Monaten gab’s auch Probleme mit Artikel“ -> Dann kommentier unter dem Artikel.

Leg mir nichts in den Mund was ich so nicht formuliert habe. Vor allem wenn du die Quelle dazu löschst. Alle Kategorien die ich als Beispiel benannt habe, waren Spiele die bei euch in den maximal letzten 3 Monaten verstärkt gecovert wurden.

[Teile des Kommentars entfernt]

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Schuhmann
Schuhmann

Ein Teil deiner Kritik bezog sich zu Artikeln aus der Release-Phase von Genshin Impact: Die war im September 2020.

Ich sage dir: Wenn du Kritik an solchen Artikeln hast, dann äußere sie da und nicht jetzt, so viele Monate später.

Das kann kein Mensch mehr nachvollziehen, um was es da ging.

Beschäftige dich bitte mit dem aktuellen Artikel, gib Feedback dazu und dann ist das sinnvoll.

Mich stört, dass du hier in so einen Duktus fällst mit “FALSCHINFORMATION”.

Auch hier sehen wir ja, dass einige deiner vorwürfe “FALSCHINFORMATION!!!” dann ein simples Missverständnis sind. Du denkst “Aushängeschild” heißt “besonders, starker, toller Panzer”. Der Autor denkt “Aushängeschuld” heißt “präsenter Panzer.”

Ich hab eine klare Ansage gemacht. Vielleicht akzeptierst du die einfach, statt darüber zu diskutieren.

Kritik bitte nur am aktuellen Artikel, nicht irgendwelche “Ja, und bei Artikel X von vor 6 Monaten gab’s auch schon Probleme …” -> Das bringt 0.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Schuhmann
Tronic48

Ganz am Anfang habe ich das mal gespielt/ausprobiert obwohl es PVP ist.

Aber als ich dann gemerkt habe das man ohne Echtgeld auszugeben nicht weit kommt, habe ich es sein lassen.

Nur 2 Punkte.

PVP und P2W, leider und schade drum.

Patrick

Kein p2w nur p2progress da es in den hohen Tiers schwierig ist mehr Geld zur verdienen als man Verluste macht wenn der Panzer zerstört wird und oder man viel Munition verschießt….

Im low bis mid Tier Bereich kann man aber locker spielen ohne Geld auszugeben….

ZerberusAC

Und wenn du dich mit dem Spiel auseinandersetzt und lernst, ist es selbst ohne Premium kein Problem bis Stufe 8 mit einem Plus an Credits zu spielen….

Daniel (Comp4ny)

Schade dass jetzt schon normale Kommentar gelöscht werden um darauf hinzuweisen, dass die Infos die geschrieben wurden, teilweise komplett falsch sind bzw. nicht der Realitätsentsprechend.

Patrick

Der Beitrag ist doch noch da?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x