WildStar: Schiffsjungenmissionen mit etwas mehr „Bumms“ auf Level 50

Bei Carbine hat die Entwicklerin Kristen “Caydiem” DeMeza nun einen weiteren Entwicklerblog zu WildStar veröffentlicht, in dem sie den Lesern ein wenig von ihrer Arbeit berichtet und erklärt, worauf sich Spieler in den “erfahrenen Schiffsjungenmissionen” freuen können.

Diese halten mit dem nächsten großen Contentpatch ihren Einzug auf den Planeten Nexus und sollen Spielern auf der Maximalstufe mehr Abwechslung bringen. Die wichtigsten Aussagen haben wir für Euch zusammengefasst.

Allein oder zu dritt: Anspruchsvoller, aber nie wirklich schwer

Die Schiffsjungenmissionen sollen weiterhin alleine zu bewerkstelligen sein, das gilt auch für den erfahrenen Modus auf Level 50. Dennoch möchte man Spielern die Möglichkeit geben, sich als Gruppe zusammenzuschließen und die Mini-Instanzen gemeinsam zu erleben, weshalb alle Feinde mit der Gruppengröße skalieren werden – sobald man einen Tank oder einen Heiler in der Gruppe hat, wird das Ganze aber wohl ziemlich einfach.

Es wird zwar teilweise neue Aufgaben geben, sodass auch Veteranen noch ein paar Neuerungen erwarten können, grundlegend unterscheiden werden sich die Missionen aber nicht von den “normalen” während der Levelphase.

Wir haben den Erfahren-Modus dazu verwendet, allen Missionen etwas mehr „Bumms“ zu geben. Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt und die Story einiger Missionen erweitert … und hier und da eine kleine Überraschung eingebaut.

Belohnungen: Ruhm, Deko und Mounts

WildStar Schiffsjungenmission Mount

Wer die “neuen” Missionen abschließt, wird vornehmlich mit Ruhm belohnt – und das ist eine Neuerung, gab es diese Währung doch vorher hauptsächlich für Gruppenspiel. Diese Ruhmpunkte kann man dann bei den entsprechenden Händlern in Thayd oder Illium gegen Einstiegsausrüstung eintauschen, die zumindest in den ersten Veteranen-Abenteuern noch hilfreich sein soll.Wer davon aber nichts benötigt, der kann den Ruhm gegen andere Gegenstände eintauschen, wie etwa neue Farben, Dekorationen oder gar Reittiere. Wo wir gerade beim Thema sind: Alle Schiffsjungenmissionen bekommen nun einen Timer, wer es schafft, sich den Goldrang zu sichern, dem winken zusätzliche Belohnungen, ebenfalls Dekorationen und exklusive Reittiere, die aber wohl sehr selten sein werden.

Wer lange Laufwege scheut, kann aufatmen, denn man kann diese kleinen Instanzen nun auch über den Gruppenfinder betreten, ganz egal ob alleine, mit Freunden oder mit Unbekannten, alles lässt sich bequem über das Menü einstellen.

Der Blog in ganzer Länge lässt sich auf wildstar-online.com nachlesen. An dieser Stelle möchte ich Euch auch noch meinen WildStar-Ausblick für das Jahr 2015 nahe legen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyshoot

Ich glaube, es wird wieder Zeit WildStar zu spielen. Nur noch Content Drop 4 abwarten.

Next

Yah ich freu miir 🙂
Solocontent ist auch was feines 🙂
Beste Solo ecounter den ich je gespielt habe war die Hexenmeisterquest in WoW oder die Kampfgilde hat auch spaß gemacht mag so sachen die stark Skaliert sind und nur grade schaffbar sind wenn du alles richtig machst… Gibt ein gutes Erfolgserlebnis^^ wie ich miir davon mehr wünschen würde auch in Wildstar 😛 aber sind ja kein wunsch Konzert 😛

mmogli

wildstar macht es genau richtig ! für jeden etwas ob alleine oder in gruppen .aber die schnell schnell wow spieler ,sollen doch bitte bei ihrem ” raid-garni browser ” wow spiel bleiben 😉
gruss an alle nexus spieler ..für protostar ..grins

Nomad

Ich finde die SHs auch gut, unterhaltsam, und es ist sicher gut, ein paar mehr davon zu haben.
Aber diese “Instanziererei” finde ich dabei nicht gut. Sie nimmt das MMO aus den Spielen, einzelne oder kleine Gruppen spielen für sich allein. Da kann ich dann auch ein SinglePlayer Spiel spielen.
Vernünftige OpenWorld Events, für mehrere Spieler würde ich mir auch wünschen, damit man mehr mit anderen zusammen machen. Natürlich ohne dass es in Gezerge ausartet.

Judah

Klingt für mich super. Leute, die alleine spielen wollen, bekommen Futter und die, die in Gruppen spielen wollen auch… Ich denke in MMO’s sollte Gruppenspiel immer eine Option, aber keinen Zwang darstellen.
Genau das fehlt derzeit komplett in WoW, Endgame bedeutet dort nur Gruppenspiel in Raids. Ein, wie ich finde extrem, reduziertes und mageres Endgame, wo so unglaublich viele Möglichkeiten nicht genutzt werden.

Dawid

Die Schiffsjungenmissionen waren immer ganz cool während Levelns. Finde gut, dass sie dann auch bald für Solo- bzw. Kleingruppen auf dem Endlevel zugänglich sind.

mmogli

stimmt genau judah

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x