Eine einfache Mechanik begründete ein ganzes Genre – Aber welches Spiel „erfand“ das Springen?

Eine einfache Mechanik begründete ein ganzes Genre – Aber welches Spiel „erfand“ das Springen?

Egal ob MMORPG, Shooter oder Beat ‚em Up, springen ist in sehr vielen Spielen eine der Kernmechaniken und begründete sogar ein ganzes Genre. Doch was war das erste Spiel, in dem man springen konnte?

Kaum eine Mechanik ist Genre übergreifend so wichtig und wird so vielseitig eingesetzt wie das Springen. Wir springen in Shootern, in MMORPGs, in Beat ‚em ups und sogar in manchen Sportspielen.

Springen wird in den unterschiedlichen Titeln nicht nur zum Überwinden von Blockaden oder ähnlichem genutzt, sondern ist auch häufig ein wichtiger Bestandteil des Movements in Kämpfen gegen die KI oder sogar gegen andere Spieler.

Doch dass wir heute überhaupt in Videospielen springen können, verdanken wir einem Zeichentrickhelden, den wahrscheinlich die meisten von euch kennen.

Ein Gorilla revolutioniert das Gaming

Was war das erste Spiel, in dem man springen konnte? Das Internet ist sich seit Jahren einig, Donkey Kong aus dem Jahr 1981 war das erste Spiel, in dem man richtig springen konnte. Doch war auch das erste Spiel, das eine Sprung-Mechanik besaß?

Donkey Kong ist neben Super Mario, Pikachu, Crash Bandicoot und Zelda eine der größten Ikonen der Videospiel-Geschichte und bis heute eines der erfolgreichsten Automatenspiele. Auf dem Weg, einer jungen Frau in Nöten zu helfen, muss der Spieler die unterschiedlichen Ebenen des Hindernisparcours erklimmen sowie über Fässer hinwegspringen, die Donkey Kong nach uns schmeißt und die anschließend die Spielfläche entlang rollen.

Wenn es um das reine Springen geht, also die Bewegung, mit der man sich mit den Beinen vom Boden abstößt, dann ist Steeplechase das erste Spiel, in dem man Springen konnte.

Steeplechase ist ein Spiel, das 1975 auf dem Atari erschien. Allerdings könnt ihr in Steeplechase weder frei springen noch die Richtung bestimmen. Ihr rast wie auf Schienen eine geradlinige Pferderennbahn entlang und drückt den Knopf, der das Springen auslöst.

Welches Spiel hatte größeren Einfluss auf das heutige Springen? In Donkey Kong ist das Springen ausgearbeiteter. Es ist nicht mehr nur ein Knopfdruck, es wirkt wie eine richtige Mechanik. Wir springen in verschiedene Richtung und nutzen die Bewegung, um das Level zu meistern.

Der Einfluss des ikonischen Gorillas auf die Sprung-Mechanik könnte also größer eingeschätzt werden, als der Einfluss von Steeplechase – zumindest wenn wir auf nachfolgende Titel wie Super Mario Bros. oder Crash Bandicoot schauen.

Doch auch wenn es deutlich eingeschränkter in der Ausübung eines Sprungs ist, verdient Steeplechase trotzdem eine Erwähnung bei den Spielen, die das Springen in der Welt der Videospiele etablierten. Welcher Titel letztendlich ausschlaggebender auf das Springen war, steht nicht fest.

Für jeden, der nochmal nostalgisch werden und sich ein „Donkey Kong“-Gameplay ansehen möchte, binden wir euch ein Video des YouTube-Kanals Carls493 ein. Die dort gezeigte Version ist eine Emulation des Spiels der japanischen Spielautomaten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das Springen entwickelt sich weiter und begründet ein ganzes Genre

Welches Genre entstand durch das Springen? Die Welt der Videospiele bietet eine große Auswahl der unterschiedlichsten Genres. Viele sind von der Sprung-Mechanik geprägt, aber eines ist darauf angewiesen: die „Jump ’n‘ Rund“-Games.

In „Jump ’n‘ Run“-Spielen müsst ihr genau das tun, was der Titel verrät – springen und laufen. Besonders ein Spiel entstand innerhalb dieses Genres und begründete das wohl bekannteste Franchise der Videospielindustrie: Um Super Mario Bros. entstand das „Super Mario“-Franchise.

Der legendäre Plattformer Super Mario Bros. erschien 1985 und brachte das Springen in Videospielen auf ein ganz neues Level. Nicht nur das: Super Mario begann dort seine Reise und etablierte sich nachfolgend als Protagonist zahlreicher Spiele.

Lost Ark, Rainbow Six und Co. – Spiele, die auf das Springen verzichten

Welche Spiele verzichten aufs Springen? Einige der größten Spiele der Welt verwenden die von den Spielern gemochte und teilweise exzessiv genutzte Mechanik des Springens. Dazu zählen riesige Shooter-Reihen wie Call of Duty und Battlefield, aber auch MMORPGs wie World of Warcraft und Beat ‚em ups wie Street Fighter. Doch es gibt auch Beispiele von erfolgreichen Spielen, die gänzlich auf das Springen verzichten.

Unter den MMORPGs ist wohl Lost Ark das wohl derzeit größte Spiel, in der die Spieler nicht springen können. Ähnlich sieht es in Diablo Immortal aus.

Aber auch bei den Shootern gibt es einen seit Jahren erfolgreichen Ableger, in dem keine Sprung-Mechanik eingebaut wurde: Rainbow Six Siege.

Ubisofts Taktik-Shooter lässt euch zwar über Gegenstände hinweg springen und sogar per Seil auf ein Dach ziehen, doch ihr könnt nicht auf einer freien Fläche stehen und einfach in die Luft hüpfen oder nach vorne springen, wenn kein überwindbares Hindernis in der Nähe ist.

Was haltet ihr von der Sprung-Mechanik in Spielen? Könnten eurer Meinung nach Shooter wie CoD oder MMORPGs wie WoW auf das Springen verzichten, weil ihr es als unnötig einstuft oder ist das Springen eine Mechanik, die ihr nicht missen wollt?

Wenn euch weiteres interessantes Trivia rund um Gaming und Technik interessiert, erzählt euch MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann, woher die Maus am PC eigentlich ihren Namen hat.

Warum heißt eine Maus für den PC eigentlich Maus?

Quelle(n): Polygon.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marko Faust

Hallo,

ein schöner Artikel, aber inhaltlich leider nicht korrekt.
Das Gerücht, Donkey Kong wäre das erste Spiel gewesen in dem man springen konnte, hält sich im Netz leider seit Jahren.

Das wohl erste Spiel in dem man springen konnte war Steeplechase von Atari aus dem Jahr 1975. Das dürfte aber kaum jemand noch kennen. (https://www.youtube.com/watch?v=IVSDLQsdNPA)

Das nächste , das mir einfällt, wäre Frogs – ebenfalls Atari, diesmal 1978. (https://www.youtube.com/watch?v=gPxZsW7lslY)

Erst danach kam dann Donkey Kong.

Wenn also auch nicht das Erste, dann immerhin in den Top 3 und heutzutage definitiv das Bekannteste der 3 Games.

viele Grüße,
Faltentier

Irina Moritz

Hi und danke für den Hinweis 🙂

Wir werden den Artikel gleich anpassen.

Marko Faust

Ola .. back from vacation…
Wow, cool, ich muss zugeben, ich hab nicht damit gerechnet, daß Ihr gleich den Artikel anpasst.

Welches der Games so ingesamt den größten und nachhaltigesten Impact hatte, brauchen wir nicht zu diskutieren, denke ich. Wobei ich ja immer noch der Meinung bin, ohne Super Mario Bros. würd heut keiner mehr über den Gorilla reden. 😋

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx