Neuer Multiplayer-Shooter geht auf Steam schon in der Beta steil – Was ist Super People?

Super People ist nur wenigen Spielern hierzulande ein Begriff. Trotzdem hat das Spiel regelmäßig mehr Spieler auf Steam, als viele der bekanntesten Namen auf dem Shooter-Markt – obwohl es noch in einer Closed Beta ist. MeinMMO sagt euch, was dahinter steckt.

Was ist Super People? Super People ist ein Battle Royale der koreanischen Entwickler Wonder People. Dieses Spiel entwickelt sich gerade zu einer Art Geheimtipp unter Shooter-Fans. Dabei bedient sich das Spiel in irgendeiner Form sehr deutlich von jedem beliebten Battle Royale. Insbesondere die großen Ähnlichkeiten zu PUBG: Battlegrounds lassen sich nicht abstreiten. 

Besonders wird das Spiel aber durch die namensgebenden Superhelden: Jeder Spieler spielt einen von 12 möglichen ‘Super People’. Diese haben ihre eigenen extravaganten Fähigkeiten, die den Spielfluss komplett auf den Kopf stellen können. Das fühlt sich zwar nicht immer fair an, hebt das Spiel aber vom großen Konkurrenten PUBG in manchen Punkten deutlich ab.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie bekannt ist Super People? Die größten Streamer – wie Shroud, Dr Disrespect und TimTheTatman – haben Super People schon vor ihrem großen Publikum gespielt. Auch die Spielerzahlen können sich sehen lassen: 

Laut SteamCharts hat das Spiel meistens um die 20.000 bis 30.000 Spieler gleichzeitig, zu Stoßzeiten sind es dann oft um die 40.000. Einmal waren sogar knapp 55.000 Spieler gleichzeitig in Super People unterwegs (via SteamCharts).  

Diese Zahlen beeindrucken aus mehreren Gründen: Das Spiel hat so aktuell nicht nur deutlich mehr Spieler auf Steam wie etwa Halo Infinite, Battlefield 2042 oder der Survival-Hit Valheim. Das Spiel ist den meisten Spielern noch vergleichsweise unbekannt, ist zudem in einer geschlossenen Beta. 

Wie kann ich das Spiel spielen? Super People ist aktuell kostenlos zu spielen. Es ist davon auszugehen, dass es zu Release auch Free-to-Play sein wird. Erschienen ist das Spiel zwar noch nicht, und es gibt auch noch kein Release-Datum. Aber man kann es jetzt schon über eine Closed Beta spielen.

Super People spielt sich wie PUBG, wenn es exzentrischer wäre

Um mitspielen zu dürfen, müsst ihr also erst Zugriff auf das die Closed Beta bekommen. Das ist aber ganz einfach und schnell erledigt:

Auf Steam könnt ihr für Super People einen Zugriff anfragen. Das passiert über wenige Klicks auf der Steam-Seite des Spiels. Zugang zur Closed Beta bekommt ihr aktuell und im Normalfall sehr schnell – viele Spieler scheinen schon wenige Minuten nach der Anfrage loslegen zu können. 

Super People ist nicht originell, spielt sich aber gut

Wie spielt sich Super People? Auf den ersten Blick sieht Super People fast identisch aus wie PUBG. Das ist auch beim zweiten und dritten Blick der Fall:

  • Wie in PUBG handelt es sich bei Super People um ein Battle Royale, was man wahlweise in First- oder Third-Person spielen kann. 
  • Die Waffen, die in Super People zur Verfügung stehen, sind fast deckungsgleich mit den Knarren in PUBG. 
  • Man lootet und rüstet Gegenstände und Waffen genauso aus, wie in PUBG – mit einem quasi identischen Menü und den selben Routinen. 
  • Sogar beim Feuern fühlen sich die Waffen aus Super People genauso an, wie in PUBG.

Das sind nur die wichtigsten Gameplay-Ähnlichkeiten zu PUBG. Selbst Spieler, die den Battle-Royale-Klassiker nur aus Videos kennen, werden viele weitere Ähnlichkeiten entdecken. Dazu gehören etwa:

  • Die Warte-Lobby vor einem Spiel
  • Die Anpassungsmöglichkeiten eures Charakters
  • Der Aufbau der Map und der wichtigsten Locations
  • Die Fahrzeuge
  • Die Mechaniken rund um den Ring
  • Die Steuerung
  • Das Optionsmenü
Selbst das Loot-Menü weckt starke Erinnerungen an PUBG

Was macht Super People besonders? Super People hebt sich von PUBG im Detail dann doch deutlich ab. Das liegt unter anderem daran, dass es sich auch von allen anderen Battle-Royale-Titanen frech bedient. Super People tut das aber auf eine clevere Weise, die für einen guten Mix sorgt:

  • Waffen in dem Spiel haben einen Seltenheitswert. Je seltener die Waffe, desto besser sind ihre Statistiken. Das erinnert in der Form an Fortnite.
  • Zwar kann man keine Strukturen bauen wie in Fortnite, Materialien sammelt ihr aber trotzdem. Mit denen könnt ihr eure Ausrüstung und Waffen mit einer schnellen Crafting-Animation bauen oder verbessern. 
  • Am Anfang einer Runde bekommt man einen Superhelden zugeteilt. Dieser funktioniert wie eine Klasse aus einem Hero-Shooter: Ihr habt viele spezielle Fähigkeiten, sowohl als aktive Skills mit einem Cooldown als auch als passive Stärken. Das erinnert an Apex Legends.
  • Die Loadouts in CoD: Warzone scheinen den Entwicklern von Super People auch gefallen zu haben. Ihr startet jede Runde mit einer zufälligen Signatur-Waffe, mit der ihr mehr Schaden macht. Nach wenigen Minuten in einer Runde landet dann ein Loadout-Paket auf der Map, die unter anderem diese Waffe enthält. 
  • Auch Escape from Tarkov oder Hunt: Showdown wurde bei den Entwicklern wohl gespielt. In den Runden könnt ihr Blaupausen und Geld sammeln, die ihr in eure Charaktere und ihre Klasse investieren könnt. Ihr verliert das Gold zwar nicht am Ende der Runde, aber je mehr ihr lootet, desto einfacher könnt ihr mit einem gewünschten Loadout in ein Spiel gehen.
Die 15 besten Multiplayer-Shooter 2022 für PC, Switch, PS4, PS5 und Xbox

Auch, wenn keines dieser Elemente originell ist: In Kombination führen sie zu einem einzigartigen Mix, der das bekannte PUBG-Gameplay ordentlich aufwirbelt. Eure Signatur-Waffen und Klassen-Fähigkeiten beeinflussen zum Beispiel, welche Knarren ihr spielen werdet. So habt ihr einen Anreiz, selbst Waffen zu spielen, die euch eigentlich nicht gefallen.

Wie funktionieren die Superhelden? Das spannendste Feature dieser Liste sind wohl die Superhelden, die wie Klassen in anderen Spielen funktionieren. Aktuell sind 12 im Spiel, und die verändern das Gameplay auf die deutlichste und spaßigste Art und Weise.

Zu Beginn jeder Runde wird zufällig ausgesucht, welcher Superheld ihr seid. Für 100 Gold könnt ihr diese Auswahl zufällig verändern, für 500 Gold könnt ihr speziell aussuchen, wen ihr spielen wollt.

Eine Klasse etwa hat eine Atombombe als Ultimate, die etwa wie ein gewaltigerer Luftschlag aus CoD Warzone funktioniert. Wenn ihr Gegner in einem Gebäude oder hinter Deckung seht, könnt ihr sie mit nuklearer Feuerkraft in die nächste Lobby sprengen. 

Ein anderer Superheld ist sehr flink unterwegs, kann mit Sliding in Deckung gehen, aggressiv angreifen – und dann mit einem Teleport sich in Sekundenbruchteilen aus einer gefährlichen Situation retten.

Überraschend spaßig und effektiv ist auch die Driver-Klasse: Eure Ultimate ist ein goldener und gepanzerter Monster Truck, mit euren Skills könnt ihr damit springen. So könnt ihr in hoher Frequenz dieses Auto zu euch beamen, und damit euch in Sicherheit bringen, es als mobile Deckung nutzen oder Gegner aggressiv anfahren.

Wie verändern die Helden das Gameplay? Diese Helden fühlen sich aktuell nicht immer fair an. An dem Balancing kann sicher noch geschraubt werden. Aber durch die Klassen wird das bierernste und langsame Gameplay von PUBG deutlich schneller und lockerer. Ohne, dass die Waffen sich weniger realistisch oder gut spielen.

Das Resultat ist ein interessanter Mix, der viel Bekanntes bietet, dieses aber durch exzentrische Zusätze auf eine merkbare und spaßige Art abändert. Somit ist Super People beim Spielen mehr als nur ein einfache und schamlose PUBG-Kopie.

Die 9 besten Free-To-Play-Shooter 2022

Spieler lieben den Gameplay-Mix

Auch, wenn keiner das Spiel originell nennt: Die Spieler haben sehr viel Spaß an Super People und finden es oft besser, als die große Konkurrenz.

  • YouTuber jackfrags sagt etwa, dass “Super People ein PUBG-Abklatsch sein könnte, der besser ist, als PUBG” (via YouTube).
  • Oopz schreibt unter diesem Video in einem Kommentar:  “Ich kann schon beim Zuschauen erkennen, dass das viel geschmeidiger aussieht als PUBG. Das Movement sieht sehr gut aus”.
  • MisterNegativity wird seinem Namen nicht gerecht, schreibt auf reddit: “Super People wird für mich PUBG ersetzen”. 
  • Higi aus der MeinMMO-Community schreibt: “Mir macht es richtig viel Spaß! Ja es erinnert einen vom Setting her gleich an PUBG, aber mir ist sowas einfach egal. Jeder kopiert von jedem.” 

Super People scheint also auf einem guten Weg zu sein. Die aktuellen Spielerzahlen und frühen Reaktionen sprechen für sich.

Was sagt ihr? Macht euch Super People an? Wollt ihr das Spiel in der Closed Beta testen? Oder denkt ihr, es macht zu wenig neu, um interessant zu sein. Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Falls ihr die große Inspiration selber spielen wollt, ist PUBG seit heute, dem 12. Januar, kostenlos zu spielen: 

Auf PS4 und PS5 ist jetzt einer der besten Multiplayer-Shooter Free-to-Play

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Avdievs

Sieht genau so billig aus wie das klingt. Wird hart floppen.

Steven Gott

Wenn du meinst.

Todesklinge

Battle Royale ist eines der beschissesten Spielmodis die es gibt, sogar noch schlimmer als das von… Wie kann man so etwas stumpfes mögen, was schon in gefühlt 10.000 Spielen xmal durchgekaut wurde?!

Avdievs

Wollen Geld verdienen, aber sind nicht kreativ. Dann nimmt man einfach, das was schon gibt und erfolgreich ist.
Warum sich anstrengen und was neues ausdenken? 😉

Steven Gott

Nicht zocken (wahrsch) aber so ein Kommentar von sic geben. Das Spiel macht viel mehr Laune als jedes andere BattleRoyale auf dem Markt.

Nico

Das Spiel wird recht schnell in die Versenkungen fallen, im Westen aufjedenfall.

Wer sagt das das Bewegungssystem in Super People besser ist oje…. Wie oft ich manchmal die taste drücken musste um über hindernisse zu klettern weil er es vorher nicht regestriert hat? Ist mir bei Pubg nur passiert wenn ich nen waghalsigen Sprung versucht habe um mich an der dachkannte festzuhalten und hochzuziehen….

Der sound von Super People ist allerhöchstens Mittelmaß, eher schlechter.

Der random faktor in diesem Spiel ist so lächerlich hoch das macht überhaupt kein Sinn und artet halt in Pay2win aus. Den von den Klassen sind nur die wenigsten wirklich gut zu gebrauchen. Die Klassenbalance ist sooo schrecklich. Die hätten vom Spielprinzip eher richtung Eternal Return Survival gehen sollen nur halt in 3rd/1st Person anstatt Iso…

Für mich bleibt vom reinen spiel her Pubg immernoch das beste Battle Royal. Einfach weil es gut balanced ist. Das Tempo von einem Match ist sehr angenehm.

dabinichtv

Also wenn die Macher nichts am Game wegen Cheats machen sehe ich schwarz für das Game und das ist nur ein Video.

https://www.youtube.com/watch?v=CDSR_t6ouVM

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von dabinichtv
Mr. Killpool

Hört sich ja alles gut an, aber die zufälligen Helden find ich echt Mies.
Vor allem wenn man für Geld sich einen aussuchen kann. Zudem werden dadurch am Anfang direkt viele das Match verlassen, wenn sie nicht ihren Liebling bekommen.

Alexander Ostmann

Ich sehe letzteres nicht unbedingt als Nachteil.

Mr. Killpool

An sich ja nicht, nur wenn dann die Server überlastet werden, wenn immer nur halb volle spiele laufen.
Ist natürlich ein bisschen übertrieben, aber über Server muss sich ein Entwickler auch Gedanken machen.

Amyfromtheblock

Also ich finde das Spiel interessant was mich sehr abgeschreckt hat war das man am Anfang seine Handy Nr angeben muss . Ich bin zwar nicht so pingelig mit meine Daten da im Grunde jede Firma ( Google / Apple / Facebook u.s.w ) wieso alles weiß aber bei eine Firma wo ich nix weiß war mir schon etwas mulmig

Orchal

Jup das war tatsächlich der Grund warum ich es dann nicht gespielt habe und es einfach wieder deinstalliert habe.

Alzucard

Ich kann den Client nicht deinstallieren. WTF

Edit: Ah das lag daran, dass ich kein koreanisch lesen kann. Ich musste warten, anstatt auf den blauen button zu drücken.

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Alzucard
Steven Gott

Ein Spiel nicht zocken wegen einer Handynummer. haha

VValdheim

Dito, habe es dann auch sofort wieder deinstalliert nur um festzustellen dass das Spiel noch ein weiteres Programm installiert hat, welches sich hat nicht deinstallieren lassen. Musste es dann mit einem extra Uninstaller Programm runterschmeißen. Bei solchen Praktiken wünsche ich dass das hierzulande so hart failed wie nur möglich.

Steven Gott

Komm runter.

VValdheim

Sagte der Kerl der unter jedem Kommentar der diese Praktiken zu Recht kritisiert erstmal ordentlich “white-knighten” muss aber checkste nichmal ne?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x