Was ist eigentlich aus Citadel geworden, dem „Harry-Potter-MMO“?

Citadel: Forged with Fire wollte mit Besenflügen und Magie unter anderem Harry-Potter-Fans ansprechen. Doch so richtig abheben konnte das MMO auch nach dem offiziellen Release nicht. Wir schauen uns die Situation an.

Was ist Citadel? Das MMO Citadel: Forged with Fire setzt auf Survival-Elemente und viel Magie. Ihr seid ein Zauberer, der in einer gefährlichen Welt überleben und seine Magie meistern muss. Ihr könnt sogar eine eigene Festung errichten und euch in Besenflug-Duellen mit anderen Magiern messen.

Daneben steht die Erforschung der Spielwelt auf dem Plan, ihr steigt in Dungeons hinab, sammelt Rohstoffe und bekämpft Monster.

  • Überleben ist wichtig, weswegen Survival-Elemente eine große Rolle spielen.
  • Das sammeln von Rohstoffen (oder der Anbau dieser Ressourcen) und Craften von Items sind wichtige Bestandteile des Spiels.
  • Ihr lernt Zauber, die ihr taktisch in den Kämpfen einsetzt.
  • Habt ihr einen Besen, so nutzt ihr diesen als fliegendes Transportmittel wie in Harry Potter.
  • Es ist möglich, Behausungen und Festungen zu bauen.
  • PvP spielt ebenfalls eine Rolle, wobei die Duelle mittels Magie und fliegenden Besen ausgefochten werden.
  • Es gibt keinen vorgegebenen Pfad, dem ihr folgt. Ihr geht in der offenen Welt euren eigenen Weg.
citadel-05

Ein sehr holpriger Start

Wie steht es aktuell um Citadel? Das „Harry-Potter-MMO“ befand sich lange Zeit in der Early-Access-Phase. Diese startete im Sommer 2017 auch sehr vielversprechend. Allerdings sanken die Spielerzahlen schon kurz darauf stark ab. Auch der offizielle Release am 1. November 2019 konnte nicht für einen wirklich großen Spielerzuwachs sorgen.

Momentan spielen laut Steamcharts rund 244 Spieler gleichzeitig, der Peak in den vergangenen 30 Tagen lag bei 440 Spielern (Stand: 17. Januar). Dabei handelt es sich aber nur um die PC-Version. Citadel ist auch auf PS4 und Xbox One spielbar.

Was meinen die Spieler zum MMO? Die Meinungen der Spieler auf Steam tendieren immer mehr ins Positive. Die Bewertungen des Spiels lagen in den vergangenen 30 Tagen bei 80% und „Sehr positiv“.

  • Ragdoll schreibt etwa: „Ehrlich gesagt macht es mich traurig, dass dieses Spiel einen so schlechten Start hatte. Alle gaben es nach seiner Veröffentlichung auf, aber die Entwickler haben dieses Spiel jetzt so unterhaltsam gemacht.“
  • DevilN meint: „Es ist ein tolles Spiel! Ein bisschen viele Glitches, aber trotzdem sehr lustig.“
  • Athame erklärt: „Ich hatte eine tolle Zeit mit diesem Spiel. Scheint ziemlich unterschätzt zu sein.“

Was waren die Probleme des Spiels? Citadel hatte schon während der Early-Access-Phase mit zu wenig Content zu kämpfen. Vor allem am Endgame mangelte es. Doch die Entwickler arbeiteten hart daran, das Feedback er Spieler umzusetzen und stetig Verbesserungen einzuführen. Sogar eine Art Quidditch wurde eingeführt, um die Harry-Potter-Fans zufrieden zu stellen. Unsere Meinung zur Early-Access-Version könnt ihr hier lesen:

Citadel: Forged with Fire angespielt – Lohnt sich das „Harry-Potter-MMO“?

Doch die Spieler wünschen sich einfach noch mehr. Die täglichen Missionen verlieren schnell ihren Reiz und auch das Endgame ist trotz Verbesserungen schnell abgegrast. Es fehlt einfach nach wie vor an Inhalten.

Die Entwickler geben Gas

Was haben die Entwickler für 2020 geplant? Das Team hinter Citadel hat eine Roadmap für das Jahr 2020 veröffentlicht. Geplant sind eine Reihe von interessanten Neuerungen:

  • Eine epische Handlung: Das Questsystem wurde erweitert und sobald es live geht, könnt ihr eine neue Reihe narrativer Questreihen wählen.
  • Färbe-System: Ihr stellt farbige Stoffe her und färbt jedes Rüstungs- und Kleidungsstück und sogar gezähmte Kreaturen ein.
  • Neue Kreatur: Ein neuer Gegner wird später in diesem Jahr auftauchen.
  • World Boss Events: Fordernde Boss-Monster erscheinen in der Welt, die ihr entweder alleine oder in der Gruppe bekämpft. Besiegt ihr sie, erwartet euch wertvolle Beute.
  • Neue Belagerungsgeräte: Explosive Tränke und mehr finden ihren Weg ins Spiel, um Belagerungen noch spannender zu machen.
  • Neue Mastery-Strukturen: Weitere Mastery-Level-Strukturen werden eingeführt. Dabei handelt es sich um mächtige Objekte und Bauwerke wie etwa Verteidigungsanlagen, die ihr nur errichten könnt, wenn euer Held Level 60 erreicht hat und in die Mastery-Level übergeht.
citadel-04

Was ist das Wichtige an diesen Updates? Vor allem der Story-Content mit den Quests und auch die Weltenbosse sind etwas, was Citadel dringend braucht. Denn es sind solche Inhalte, die sich die Spieler wünschen.

Wie sieht es für die Zukunft von Citadel aus? Mit den kommenden Updates scheint das MMO genau das zu bekommen, was momentan noch fehlt. Jedoch hängt ein Erfolg des Spiels auch davon ab, wie viele Spieler auf es aufmerksam werden. Die Entwickler müssen mehr Werbung machen und ihr Spiel ins Gespräch bringen. Denn laut den Bewertungen handelt es sich um ein wirklich gutes MMO, dem es momentan eben noch etwas an Content fehlt, welcher aber kommt.

Ein Erfolg stellt sich aber nicht nur dann ein, wenn die Entwickler an genau den richtigen Schrauben drehen, sondern vor allem dann, wenn sich möglichst viele Spieler Citadel: Forged with Fire ansehen – nicht nur Fans von Harry Potter.

„Harry-Potter-MMO“ Citadel ist auf Steam, PS4, Xbox One gestartet – So macht ihr mit
Autor(in)
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tineraviel
1 Monat zuvor

Ich spiele es immer noch, aber ja, die Server werden leerer.
Schade, den es macht mir nach fast 200 Std immer noch Spass.

Vallo
1 Monat zuvor

Klingt für mich interessant. Hatte es nicht auf dem Schirm. Werde es mir das Wochenende wohl mal anschauen

Difigiano 4k
1 Monat zuvor

Ich hatte es via Steam zum EA-Start gekauft gehabt, aber am 3. Tag ernüchternd zurück gegeben. Es konnte mich irgendwie nicht überzeugen auch wenn es noch im EA war, denn Conan Exiles konnte mich trotz EA seit Beginn an fesseln.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.