Warcraft Arclight Rumble: Seht die ersten 5 Minuten Gameplay des neuen Mobile-Spiels von Blizzard

Warcraft Arclight Rumble: Seht die ersten 5 Minuten Gameplay des neuen Mobile-Spiels von Blizzard

Blizzard hat gestern ein neues Strategie-Spiel zu Warcraft vorgestellt: Warcraft Arclight Rumble (iOS, Android). Auf YouTube sind nun 5 Minuten Gameplay zum Spiel zu sehen. Die Diskussion ist einmal mehr kontrovers: Man wirft Blizzard vor, mit diesem Trend „Mobile-Gaming“ spät dran zu sein; andere sagen, Blizzard sei schon immer Trends gefolgt.

Von wem ist das Video? Das Video mit dem ersten Gameplay zu Arclight Rumble stammt von Towelliee, einem Twitch-Streamer. Er ist offenbar einer der ersten Menschen von Blizzard, der Zugang zu dem Spiel hat, das so kontrovers diskutiert wird. Denn für viele „Core-Fans“ von Blizzard ist Mobile ein rotes Tuch.

5 Minuten Gameplay zu Arclight Rumble

Das sagt er zum Spiel: Der Streamer erklärt in einem 5-minütigen Video:

  • Blizzard stellte das Spiel als „Tower-Offense“-Game vor, tatsächlich sei es eher ein Action-Strategiespiel
  • Man baue seine Streitkräfte aus Leadern und Minis auf – die Leader sind bekannte Figuren aus Warcraft wie Grom Hellscream, Jaina oder Baron Rivendale.
  • Es gäbe eine große Singleplayer-Kampagne mit 70 Missionen
  • Dazu wöchentliche und monatliche Herausforderungen in der Form von Dungeons oder Epic Raids
  • Es seien etwa 60 Figuren aus der Welt von Warcraft, die wie in einem Tabletop-Brettspiel dargestellt sind und die man leveln und verbessern kann

Hier ist das erste Gamepeplay von Arclight Rumble zu sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Arclight Rumble ist Mobile-First – Keine Pläne für PC im Moment

Kommt das auch für den PC? Neben dem YouTube-Video zeigt Towelliee das Spiel auch live auf Twitch.

Dort gab er bekannt, dass im Moment kein PC-Port geplant sei, wie er von Blizzard erfahren habe. Blizzard schließe das für die Zukunft zwar nicht komplett aus, habe aber keine Pläne in dieser Richtung.

Das Spiel sei von Grund auf, auf Mobile ausgelegt und sei auch „Mobile First“ gedacht. Hier wolle man bei Blizzard auch noch mehr Arbeit in Arclight Rumble investieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Erste Hinweise auf das Spiel gab es schon 2017

Was hat das mit dem Spiel auf sich? Wir haben auf MeinMMO seit 2017 darüber berichtet, dass offenbar ein „Warcraft Mobile“-Spiel in Planung ist. Schon damals vermuteten wir, das Spiel könne sich an Mobile-Strategiespielen wie Clash Royale oder Clash of Clans orientieren. Diese Spiele waren damals sehr angesagt. Genau so ist es jetzt offenbar gekommen.

Es spricht einiges dafür, dass Arclight Rumble sehr lange in Entwicklung war: In den letzten Jahren wurde wiederholt berichtet, wie unzufrieden Activision damit war, dass Blizzard zu wenige Spiele herausbrachte und zu lange in der Entwicklung brauchte.

So stellte Blizzard das Spiel im Trailer selbst vor:

Trailer zu Warcraft: Arclight Rumble, dem neuen Mobile-Game von Blizzard

„Blizzard lief schon immer Trends nach“

Wie ist die Reaktion auf das Gameplay? Auch bei der Diskussion um den Trailer merkt man, dass die Diskussion über das Spiel weit auseinander geht:

  • Viele sagen, das sei „einfach kein Spiel für sie“. Es sähe langweilig aus
  • Einige kritisieren Blizzard dafür, mit so einem „Tower Defense“-Spiel 2022 sehr spät dran zu sein
  • Es gibt aber auch einige, die Blizzard verteidigen: Sie sagen etwa, Blizzard war noch nie ein Innovator, ist immer Trends gefolgt und hätte die dann verbessert. Sie wollen Warcraft zumindest eine Chance geben

Eine Abbildung dieser Diskussion und der ersten Reaktionen haben wir auch auf MeinMMO ausführlich aufgelistet:

Blizzard kündigt neues Warcraft Mobile an, Spieler meckern: Sieht gar nicht nach Warcraft aus

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aroes

Ich habe mehr erwartet. Werde mir es anschauen, aber das Spiel sieht tatsächlich wie für Kinder gemacht aus. Zum Glück ist es mit Diablo Immortal anders.

Simon

Endlich mal ein WOW Titel der auch unter 12 Jährige anspricht 😂Außerdem sehr erfrischend das sich Arclight auf Dragonflight reimt 😊

K-ax85

Das „Strategiespiel“ ist also ein 1vs1 Tower-Defense bei dem man seine Einheiten selbst los schickt – das gab es bereits Anfang der 2000er in etlichen Varianten als Warcraft 3 Karten und gibt es bis heute auch als diverse Handyspiele.

Am Ende ist das ein typisches Handyspiel ohne besonderen Tiefgang und mit vermutlich signifikaten P2W Elementen (Man sieht die Goldwährung, die es sicherlich gegen Echtgeld gibt, ja schon auf den Screenshots).

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von K-ax85
Threepwood

Ich mag es, dass sie Tabletop Figuren nutzen, der Trailer hat mir auch gefallen – ich hätte gern eine Warcraft Netflix/ Prime/ bla-Serie. Das Spiel selbst lässt mich kalt. Es wirkt auf mich wie ein generisches Handy-Spiel, was durch die IP sicher trotzdem ziehen wird.
Ist aber voll okay, hier wird kein Alibi-Ersatz, wie DI, für fehlende/ vernachlässigte Hauptspiele von Blizzard vermarktet.

Hoffentlich gibts keine Cross-Promo mit WoW-Items, die mich reizen würden. 😄

Nico

sieht für mich wie ne abgewandelte version von Clash Royale aus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x