Twitch-Streamer muss Spende teuer zurückzahlen – Wohltäter Ninja sagt: „Ist gefixt“

Der Valorant-Streamer AverageJonas bekam während seiner Twitch-Stream regelmäßig hohe Spenden, die er aber schmerzlich wegen eines Chargebacks zurückzahlen musste. Wohltäter Tyler „Ninja“ Blevins springt jedoch ein und „fixt“ das für ihn.

Das war passiert: Der Twitch-Streamer AverageJonas streamt Valorant auf Twitch und zeigt dort, was er im Spiel so drauf hat. Von einem seiner Zuschauer erhielt er dort in verschiedenen Streams einige Spenden. Insgesamt bekam der Streamer 5400 $ von seinem großzügigen Zuschauer.

Doch diese Großzügigkeit entpuppte sich als falsch, denn schon bald musste der Streamer dieses Geld plötzlich zurückzahlen, wie er auf Twitter mitteilte. Der Grund dafür sei ein „Chargeback“: Eine Rückforderung, bei dem der Zuschauer verlangte, dass er sein gespendetes Geld wieder zurückbekommt.

Das lässt sich machen, indem der „Spender“ Paypal oder seiner Bank kommuniziert, dass er dieses Geld nicht selbst gespendet habe, sondern dass ihm jemand etwa die Kreditkarte gestohlen hat.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Für Average Jonas bedeutet dies, dass er die Spende von 5400 $ zurückgeben musste. Doch damit war es nicht getan, denn der Streamer musste selbst aus eigener Tasche noch 400 $ drauflegen. Diese wären die Gebühren, die bei der Rückzahlung entstanden.

Ninja springt als Wohltäter ein

So reagierte Twitch-Kollege Ninja: Ninja, der auch gerne hin und wieder Valorant spielt und jetzt auch wieder auf Twitch streamt, sah den Tweet von AverageJonas auf Twitter. Als Reaktion darauf antwortete er einfach mit „ist gefixt“.

Was er damit gemeint hatte, wurde erst klar als AverageJonas auf diesen Kommentar antwortete. Ninja hatte ihm das Geld gespendet.

Er ersetze die ursprüngliche Spende und gab gleich noch die 400 $ dazu, die der Streamer für Gebühren selbst zahlen musste.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

AverageJonas dankbar für die Wohltat: Der Twitch-Streamer bedankte sich bei Ninja für diese Wohltat und nannte ihn eine „Legende“.

Ninja scheint wohl gerne auszuhelfen, wenn er sieht, dass Kollegen beim Streamen Probleme haben. So hatte er versucht einem Rapper bei seinem ersten Twitch-Stream mit Zuschauern auszuhelfen, doch dieser versagte kläglich.

Ninja ist eigentlich bekannt für seine toxischen Ausbrüche, sei es nun im Spiel selbst oder wenn er während eines Streams aufgezogen wird. Er scheint jedoch auch diese Seite zu haben, in der er für andere Kollegen einspringt. Das so ein „Chargeback“ mühsam sein kann, werden wohl die meisten Streamer verstehen.

Mit seiner Zeit auf Mixer sollte man Ninja jedoch nicht ärgern, denn sonst protzt er mit seinem Reichtum und droht alle Flamer obdachlos zu machen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DerAdler

An solche Leute würde ich nicht einen Cent spenden,da können sie noch so berühmt und reich sein,es ist mir einfach zu unseriös.

Wenn ich spende dann direkt an die Leute die es brauchen oder an entsprechende Organisationen,die auch offiziell als Hilfsorganisation oder ähnliches,ausgezeichnet sind.

Besonders in letzter Zeit,hat man auch über mehrere namenhafte Streamer/innen ziemlich negative Dinge gehört,was das Vertrauen nicht wirklich steigert.

Vier2Acht

Gibt halt genug Idioten die den großen Streamern massenhaft Geld in den Rachen werfen und es feiern, wenn die das Geld dann einfach nur verschwenden (wie zB MonatanaBlack).

Spende mal einem sehr kleinen Streamer, der wenn es hoch kommt 5-10 Zuschauern hat, spende so einem mal nen 10er oder nen 20er, die Freuen sich darüber und bedanken sich aus tiefster Seele, ein großer Streamer runzelt bei den Summen nicht mal die Augenbraue.

Ich spende jeden Monat alles was sich an Pfandflaschen ansammelt (20-30€) ans örtliche Tierheim, die Tiere sind für ein paar Tage versorgt und ich muss die Flaschen nicht wegbringen. Win Win.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x