Twitch gibt Rapper einen Millionen-$-Deal, obwohl er nur 54.000 Follower hat

Der Streaming-Dienst Twitch hat den Rapper Logic exklusiv verpflichtet. Der Deal soll siebenstellig sein, also dem Rapper mindestens eine Millionen US-Dollar bescheren. Das Kuriose: Der Rapper hat lediglich 54.000 Follower auf Twitch und war im letzten Jahr nur 6 Stunden auf Sendung.

Das ist zuletzt passiert:

Der Rapper Logic hatte 2 Studio-Alben, die in den USA auf Platz 1 der Charts waren in den Jahren 2017 und 2019. Er hat mit Alben in den USA Gold und Platin gewonnen. In Deutschland hatte er bislang keinen derart großen Erfolg.

Neue Augen für Twitch, neues Geld für Rapper

Das sagt Logic zu dem Deal: Er sagt im Gespräch mit der Seite TheVerge, der Deal wäre für beide Seiten gut:

  • Er wäre damit gesegnet, Millionen von Fans und Followern zu haben. Er bringe damit „neue Augen“ für Twitch.
  • Die wiederum würden neues Geld auf sein Bankkonto bringen, sagte er im Spaß.

Auf Instagram hat Logic 6,7 Millionen Abonnenten. Auf Twitter folgen ihm 2,4 Millionen Leute.

Laut Logic sei er ein Nutzer der Plattform Twitch seit 2015 oder 2016 und ohnehin ein Gamer. Ihm gefällt auch die Moderation auf Twitch, denn eigentlich ist er kein Fan von Social-Media.

Er sagt, er mag es nicht, wenn ihm eine Masse von unmoderierten Leuten Nachrichten schickt, er solle sich doch umbringen. Die fühlten sich nur in der Lage, jemanden so hart anzugehen, wenn derjenige so groß sei, dass er für sie gesichtslos wirke.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Instagram Inhalt

In 365 Tagen nur 6 Stunden auf Twitch

Was macht Logic auf Twitch? In den letzten 365 Tagen war Logic nur zweimal auf Twitch zu sehen, für insgesamt 6 Stunden (via sullygnome).

Bei einem der Streams schauten ihm aber im Schnitt 20.600 Leute zu, als er Call of Duty: Modern Warfare spielte und dabei rappte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Bis vor kurzem hatte Logic auf Twitch lediglich 39.803 Follower. Die sind aber bereits auf über 54.000 angewachsen. Tendenz steigend.

Logic plant am 21. Juli sein neues und letztes Album „No Pressure“ exklusiv auf Twitch vorzustellen. Sonst will er anscheinend ein bisschen spielen und entspannen. So sagte er der Seite The Verge

Ich bin nicht dieser Rapper-Typ, man. Ich in einfach ein Nerd. Ich liebe Videospiele.

Der Rapper Logic

Das ist das Kuriose: Normalerweise erhalten nur Gaming-Streamer solche „Exklusiv-Deals“, die sich auf Twitch eine große Community aufgebaut haben, dort seit Jahren streamen und jedes Jahr hunderte oder gar tausende Stunden auf Twitch „grinden.“ Ninja sagte mal, er hätte 2018 nicht gelebt, sondern war Sklave des Streams.

Streamer arbeiten auf solche Millionen-Deals oft über Jahre hin.

Der Deal für Logic is der erste Exklusiv-Deal für einen „Nicht-Gaming“-Streamer.

Streamer sagt, Twitch fordere riesige Opfer von ihm: „Alles verloren“

Twitch will offenbar von „reiner“ Gaming-Plattform weg

Das steckt dahinter: Twitch will weg von der reinen Gaming-Plattform und neue Felder ergründen. Auf Twitch wird gemalt, es wird Mode gezeigt und eben auch Musik gemacht. Das weiß man.

Dass Twitch aber bereit ist, so viel Geld auszugeben für jemanden, der sich auf der Plattform noch nicht bewiesen hat, zeigt, wie ernst sie diese neue Rolle nehmen und wie viel Vertrauen sie in die Strahlkraft von Logic setzen.

Für Twitch gehören offenbar Rap und Gaming fest zusammen.

Dr Disrespect Shroud.v1
Er wurde von Twitch gebannt.

Der Deal für Logic kommt für Twitch gerade in einer turbulenten Zeit. Vor einigen Wochen hat man den populären Streamer Dr Disrespect gebannt, das „Gesicht von Twitch.“ Dabei wurden keine Gründe genannt. Der Streamer hat sich mittlerweile zu seiner Situation geäußert:

Dr Disrespect spricht endlich: „Ich kehre nicht wieder zu Twitch zurück“

Quelle(n): The Verge
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chiefryddmz

„I work Hard every mo##~¥%%ing dayayyayyyy“..
🤣🤣😅✌️

Nico Saborowski

Gefühlt sind bei Twitch-Rekorden immer irgendwelche Rapper beteiligt. Sei es Ninja mit Drake (ein Stream, der Fortnite sicherlich auch zu dem damaligen Hype gebracht hat) oder ein Angelcamp mit Sido.

Die These „Für Twitch gehören offenbar Rap und Gaming fest zusammen.“ würde ich sogar noch erweitern auf
„Für Twitch gehören offenbar Musik und Gaming fest zusammen.“ – Gerade mit Blick auf die Beschränkungen durch Corona geht den Künstlern Bühnenzeit und damit auch Gage ab, warum also nicht mal was anderes & neues probieren.

Dass ein Konzert via Twitch jetzt nicht dasselbe ist, wie ein Konzert im Real Life, ist natürlich klar. Aber Leuten beim Spielen auf Twitch zuschauen ist ja auch nicht dasselbe wie selbst spielen, trotzdem hat sich diese Art der Unterhaltung als Trend mehr als gefestigt.

…vielleicht ist das der Beginn einer Entwicklung hin zu „omnipräsenten Stars“. Kreative Personen, die nicht nur ihr Ergebnis mit der Welt teilen, sondern auch den – ungeschnittenen – Weg dahin, inklusive Gaming-Sessions 🙂

F N

„Die fühlten sich dazu nur in der Lage, wenn sie jemandem redeten, der so groß sei, dass er für sei gesichtslos wirke.“

Was mag dieser Satz bedeuten

exelworks

Vielleicht habe ich das ja überlesen aber wurde dieser Deal und besonders das Budget irgendwo von Twitch bestätigt?

„Nun hat Logic verkündet, dass er exklusiv auf Twitch streamt. Laut ihm erhält er eine 7-stellige Summe“

Klingt erstmal nach „wohow seht her ich habe den Big Fish geangelt“.

exelworks

Strange.

Der Künstler sagte ja selber er will von der Musik weg weil er jetzt für seine Familie da sein möchte. Auch die geringe Streamingzeit zeigt ja dass er nicht so aktiv ist.

Mal schauen ob der Plan aufgeht. Sollte er musikalisch wirklich komplett zurück rudern, wird sich da in 1-2 Jahren wohl niemand mehr für interessieren wenn er keinen regelmäßigen und guten Content liefert.

Crazyphader

Twitch hat den bezug zur Realität völlig verloren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x