Twitch streicht Kategorie „Blindes Durchspielen“ – Nach Beschwerden

Die Streaming-Plattform Twitch hat einen beliebten Tag abgeschafft. „Blind playthrough“ bezeichnete als Kategorie-Begriff das erstmalige Durchspielen eines Games, ohne Guides oder Informationen. Doch „blind“ soll in dem Fall nicht mehr verwendet werden, man wünscht sich eine „inklusive Sprache.“

Um was für ein Tag geht es? Twitch nutzt seit 2018 offizielle Tags, um klar zu markieren, was Zuschauer von einem Stream erwarten können.

Es gibt Tags wie “Bodypainting”, “Glitch Jagd”, “MMO”, “Neues Spiel” und viele Dutzende mehr. Unter anderem werden Sprachen so kategorisiert, zudem hat jeder einzelne LoL-Champ seinen eigenen Tag.

Der Tag „Blind Playthrough“ bedeutete: Der Streamer spielt ein Game zum ersten Mal, ohne sich vorher groß über das Spiel zu informieren. Der Chat sollte dem Spieler dann auch keine Tipps geben.

Diese Kennzeichnung ist vor allem bei Spielen beliebt, bei denen der Streamer knobeln muss, etwa bei Adventures oder Puzzle-Spielen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

So wie man früher “Das ist schwul” gesagt hat

Was hat an dem Wort gestört? Auf Twitter kamen im Laufe der Zeit Beschwerden gegen den Tag auf. Vor allem von Gamern mit Handicap. So erklärte etwa Steven Spohn auf Twitter schon im Juni, dass Worte über Personen mit Handicap benutzt werden, um „schlechte oder negative Situationen“ zu beschreiben.

Er nannte als Beispiele:

  • Lahm
  • Blind für Kritik sein
  • Auf taube Ohren stoßen
  • Sei kein Spasti
  • Zurückgeblieben

Im Fall von „blind durchspielen“ gäbe es mit „Zum ersten Mal Durchspielen“ ohnehin eine bessere und treffendere Alternative. „Blind durchspielen“ klinge eher so, als müsste man den Monitor ausschalten und das sei damit ja nicht gemeint.

So wie man früher „Das ist schwul“ gesagt hätte, um negative Dinge zu beschreiben, würde man heute etwa „Das ist lahm“ sagen, obwohl man „Das ist schlecht“ meinte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das sagt Twitch selbst: Twitch hat den Tag „Blind Playthrough“ entfernt. Eine Marketing-Mitarbeiterin von Twitch begrüßt das ausdrücklich. Sie sagt, Leute könnten „First Playthrough“ und „No Spoiler“ nutzen, um denselben Effekt zu erzielen.

Das steckt dahinter: Twitch spiegelt eine Diskussion wieder, die in der Gesellschaft geführt wird:

  • Die Befürworter solcher Sprachänderungen sagen: Sprache verändere sich permanent. Begriffe, die marginalisierte Teile der Bevölkerung in irgendeiner Form herabwürdigen oder verletzten, müssten geändert werden. Das sei richtig. Sprache forme das Bewusstsein.
  • Kritiker der Sprachänderungen lehnen das ab. Begriffe wie “blind” seien nicht negativ besetzt. Es sei der falsche Ansatz, die Sprache ändern zu wollen, man müsse Miss-Stände in der Gesellschaft ändern, davon würden solche Debatten nur ablenken. Ersatz-Formulierungen seien zudem oft künstlich und fast lächerlich.

In Deutschland entzündet sich die Debatte vor allem am “generischen Maskulinum” oder an Begriffen, die als rassistisch empfunden werden, wie “Zigeuner-Schnitzel” oder “Mohrenkopf.”

Overwatch Blind Play of the Game titel

Der Streamer “BlindlyPlayingGames” ist tatsächlich blind und ein talentierter Spieler in Online-Shootern. Wir haben 2019 über seinen Erfolg im Online-Shooter Overwatch berichtet:

Overwatch: Twitch-Streamer ist blind – Holt 4-Mal hintereinander Play of the Game

Quelle(n): pc gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Ganz ehrlich: Dumme Aktion und eine weitere Bestätigung, meinen Twitch Account ende des Jahres zu löschen (der Umzug von CurseForge ist ja erledigt).

Hamurator

Im Fall von „blind durchspielen“ gäbe es mit „Zum ersten Mal Durchspielen“ ohnehin eine bessere und treffendere Alternative.

Da hat der empfindlich getroffene Mensch Unrecht. Ich kann auch ein Spiel zum ersten Mal durchspielen und nebenbei die Komplettlösung geöffnet haben. “Blind playthrough” bedeutet ein Spiel ohne jegliches Vorwissen zu spielen und ist in überhaupt keiner Weise negativ gemeint.

Generell sind die Anschuldigungen hanebüchen. Das Wort “blind” beschreibt den Zustand nichts sehen zu können oder zu wollen (wenn ich die Augen schließe) und ist vollkommen neutral. “Blind für Kritik sein” heißt keine Kritik annehmen zu wollen, was durch die Redewendung kritisiert wird. “Blind” ist dabei nur eine Beschreibung und nicht der Gegenstand.

Tut mir leid, ich bekomme bei derlei mittlerweile echt einen Hals und mir geht es auf den Zeiger, dass Firmen wie Twitch solchen Mimosen auch noch hinterher rennen wie ein willenloser Zombie.

ExeFail23

Di gl≡ichschaltungs Agnda nrvt nur noch! 😷

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von ExeFail23
Typ
The_Flail

Dann fordere ich hiermit als Mensch mit erweiterter horizontalität (Dicker), das sämtliche Nutzungen der Wörter Fett, Dick, Mollig und ähnliche abgeschafft werden. Hier ein paar der diskriminierenden Beispiele:

Dickmanns

Bratfett

Sich Dick anziehen

Mollig warm

Speckig als Bezeichnung für etwas abgewetztes/schmutziges

Das ist ganz klar ableistische Sprache und stellt uns erweitert horizontale negativ, kuschelig und generell weniger Wert da.

Unterstützt mich in dem ihr weitere diskriminierende Beispiele für ableismus gegenüber horizontal erweiterten unter dem hashtag #fatforfuture postet

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von The_Flail
YallMight

Ich als sehr dünnes Individuum fordere dann auch gleich die Abschaffung der Skinny Jeans, weil ich mich dadurch beleidigt fühle. Sollen die es lieber “enge Hose” nennen.

Die spinnen doch die Römer

Alex

Sehr schön geschrieben, ich als mit leidender unterstütze das vollends. ^^

just a passing villager

Ich habe grundsätzlich kein Problem damit, wenn diese ausdrücke aus dem Sprachgebrauch verschwinden. Ich finde aber den Ansatz falsch, die Sprache bewusst verändern zu wollen.

Es ist richtig, dass Sprache wandelbar ist, jedoch passt sich die Sprache der Gesellschaft an und nicht umgekehrt. Die Sprache gezielt zu verändern ist Symptombekämpfung und wir langfristig nicht erfolgreich sein.
Wenn sich die Gesellschaft verändert wird sich der Sprachgebrauch von selbst daran anpassten. Aber wie in den meisten Fällen ist auch hier die Symptombekämpfung wesentlich einfacher als das Problem selbst zu lösen.

Reznikov

Das haben die doch mit Absicht gemacht. Sonst hätten die für blinde Spieler einfach einen neuen Tag kreiert aber das wär medial nicht so durchgeschlagen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Reznikov
Alex

Oh man jetzt wird es aber echt seltsam, “Spasti” mit “auf taube Ohren” gleichzusetzen ist ja sowas von daneben, wer ist der Typ? Zu viel Langeweile? Ernsthaft als hätte man sonst keine Probleme, den Menschen geht es offenbar zu gut, sonst hätte man keine Zeit sich über so einen Unsinn aufzuregen.
Ich bin ja durchaus absolut dafür das manche Begriffe nichts in einem Sprachgebrauch zu suchen haben ich bin aber auch dafür das Menschen endlich mal aufhören alles auf sich zu beziehen und über zu interpretieren.
Vor allem sollte man nicht nur den einen erhören der sich hier lauthals beschwert sondern auch einfach mal andere Betroffene Fragen was die davon halten.
Ach komm das ist doch Kämpfen gegen Windmühlen, gibt genug andere Probleme und die Gegner von solchen “korrekt Sprech” erreicht man mit sowas doch erst recht nicht und was nützt es wenn am Ende alle Plattformen auf Pseudo Inklusion getrimmt sind aber die Mauern zwischen den Realen Menschen dadurch höher dennje sind? Ich finde das hier deutlich übertrieben wird, so erreicht man rein garnichts außer mehr Widerstand.

sirhc

Langsam wird das doch wirklich lächerlichen.
Solche Wörter werden doch schon seit Jahrzehnten genutzt und nie hat sich darüber jemand beschwert oder solche redewendungen beleidigend blinden gegenüber gemeint.

Blind vor Liebe.
Blindlings vertrauen.
Blinde Kuh spielen. (oder als Beleidigung gegen unaufmerksame Personen)
Der Blinddarm.
Blindgänger.
Blinder Passagier.
Blindes vertrauen.
Blindstecker.
Blindschleiche.

Diese ganzen Wörter im normalen Sprachgebrauch sind also beleidigend blinden gegenüber und betroffene Personen möchten die nicht mehr hören?

ImInHornyJail

Zwickmühle: Blinddarm entfernen lassen oder nicht?
Dafür:
Man möchte nichts in seinem Körper haben was blinde Personen reduziert oder beleidigt.
Dagegen:
Durch die Entferneung möchte man nichts in seinem Körper haben was mit blinden Leuten in Verbindung gebracht werden kann. Also möchte man nichts blindes (auch keine Personen) in oder an seinem Körper haben.
AHHHHH so verwirrend.

Marrurk

Du vermischt hier englische und deutsche Sprache.
Die deutsche Sprache funktioniert etwas anders als die englische.
Z.b. dein bsp mit Blindgänger, heißt im englischen duds.

In Deutschland sagt man eher sowas wie “Das ist doch behindert” und meint “das ist nervig/schlecht/ärgerlich.

Bienenvogel

Warum muss ich bei solchen Meldungen immer an Orwells “1984” denken? Das erinnert mich heutzutage manchmal wirklich an das dort beschriebene “Newspeak”. Irgendwie gruselig.

Das sich Sprache verändert ist ja richtig. Im Kern ist der Gedanke dahinter nachvollziehbar, menschlich und verständlich, aber die Durchsetzung wirkt oft “extrem”. Und dadurch stößt das bei denen, die eh schon eine Abneigung dagegen haben, auf noch mehr Unmut.

Ich würde behaupten, dass nicht jede Nutzung des Wortes “blind” z.b. direkt abwertend gegen die Menschen gemeint ist, die eben leider nicht gut sehen können. Es ist ja in erster Linie ein Zustand, dem keine Wertung zugrundeliegt. Für die Wertung sorgt ja meist eher der Kontext, in dem es verwendet wird. “Blind playthrough” habe ich (selbst als Mensch mit Sehschwäche/Kurzsichtigkeit; und ja ich weiß das ist nicht gleich Blindheit) nie als bewusst beleidigend empfunden, sondern als Beschreibung für “etwas noch nicht gesehen zu haben”.

Aber das ist scheinbar unsere heutige Gesellschaft. Was ich schade finde Ansichten werden leider auf allen Seiten extremer und damit auch der benutze Sprachgebrauch, bzw. inwieweit der eingeschränkt/ersetzt werden sollte. Dabei ist es mMn wichtig, immer zu versuchen zu differenzieren, auch wenn das natürlich oft viel schwieriger ist.

Im Bezug darauf: Manche Wörter sind natürlich heute wirklich nicht mehr zeitgemäß und da finde ich es richtig, dass man versucht die zu vermeiden. Gerade die, die eben historisch belastet sind und allein zur (rassistischen) Beleidigung benutzt werden/wurden. Beispiele will ich jetzt keine aufzählen, ich denke jeder weiß was gemeint ist.

Das Ganze ist natürlich ein schwieriges Thema. Und ich kann, wie gesagt, auch nachvollziehen warum große Plattformen wie eben Twitch sowas wie in dem hier besprochenen Fall machen, um keinen Ärger zu provozieren. Ob das so gut ist/ es einem gefallen muss und nicht sogar das Gegenteil erzielt..das bleibt abzusehen.

Sorry für die Textwand. 😅

The_Flail

Bist nicht der einzige der dabei an Newspeak denken muss.

Wie war das noch…Big Brother is ungood.

ImInHornyJail

Wir schreiben das Jahr 2067.
Die Welt ist stumm. Völlige Ruhe.
Das einzige was man hört ist das Pfeifen des Windes.
Ist die Menscheit ausgestorben?
Nein! Sie sagt nur nichts mehr.
Warum? Weil irgendwo, irgendwer irgendein Wort als Beleidigung aufnimmt und sich davon vergewaltigt fühlt und um das zu verhindern und um in Frieden und Harmonie zu leben, wurden Wörter abgeschafft.
Es wird nicht mehr gesprochen, es wird nicht mehr geschrieben.
Wird sich irgendwie verständigt? Nein! Jede Art von Verständigung beinhaltet Zeichen und Wörter, die andere als beleidigend empfinden.
Es herrscht Verwirrung und jeder missversteht jeden, da niemand weiß was der Gegenüber möchte.
Aber es fühlt sich keiner mehr von Wörtern angegriffen.

Es ist still.
Der Wind pfeift.
Die Menschheit sieht ihr Ende.

diesel

Stimmt. Es kann nur noch Bergab gehen, die “Menschen” räkeln sich im Reigen völliger Verblödung

Koronus

Einen Teil haben wir sogar schon. Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass viel weniger Männer Frauen seit #MeToo ansprechen aus Angst in irgendetwas reinzugeraten.

ImInHornyJail

Und dann frage ich mich auch: Wie viel von den #MeToo Vorfällen sind gelogen und wie viel ist wahr.

TNB

Was ein Schwachsinn!

Man sieht das es der Menschheit viel zu gut geht und damit schaffen irgendwelche random Leute Probleme, wo es gar keine Probleme gibt. Mit solchen banalen Dingen und Themen müssen wir uns hier beschäftigen … Und große Tech Firmen reagieren auch noch auf diese Minderheit.

Jeder Troll kann sich über irgendwas beschweren und die Firmen springen sofort und machen alles was die verlangen.

Thyril

„Sie sagt, Leute könnten „First Playthrough“ und „No Spieler“ nutzen, um denselben Effekt zu erzielen.“

Spoiler

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Thyril
Der_Frek

“Blind für Kritik sein” und “Auf taube Ohren stoßen” mit Zurückgeblieben oder Spasti gleichzusetzen finde ich aber auch weit hergeholt.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Der_Frek
N0ma

“Auf taube Ohren stoßen”
führt das demnächst auch zum Bann?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x