Tüftler baut einen Aimbot für Controller, den kein Anti-Cheat stoppen kann

Tüftler baut einen Aimbot für Controller, den kein Anti-Cheat stoppen kann

Ein User hat aus einer KI und einem Controller einen Aimbot gebaut und zeigt, wie gut dieser Bot ist. Die Vorstellung löst eine hitzige Diskussion unter den Usern aus und ob man solche Cheats in Zukunft überhaupt noch sehen kann.

Unter ehrlichen Spielern sind Cheater verhasst, denn sie nutzen unfaire Methoden, um zu gewinnen. Hier kommt meist Software zum Einsatz. Viele Entwickler versuchen daher, die Cheater schnell von ihren Servern zu verbannen, damit die Partien fair bleiben und die Spieler ehrlich gewinnen. In einigen Fällen versorgen Spieler Cheater mit Software, die für viel Frust anstatt für Siege sorgt.

Doch was passiert, wenn man einen Aimbot aus Hardware baut und an einen Controller ansteckt? Ein Tüftler hat das ausprobiert und vorgestellt.

Aimbot kann in Millisekunden ein neues Ziel erkennen

Was hat der User gemacht? Ein pfiffiger User hat jetzt in einem kurzen Video auf reddit einen Aimbot vorgestellt. Diesen hat er aus einem Roboterarm und mehreren kleinen Platinen gebaut und an einen Xbox-Controller montiert. Das Gebilde hat er mit einer KI verbunden. Das Ergebnis ist ziemlich beeindruckend.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Wie gut ist der Roboter? Auf einem digitalen, quadratischen Feld muss man eine Kugel balancieren und dabei immer auf einer Markierung bleiben. Und diese Markierung wechselt sehr schnell die Position, sodass die Kugel neu positioniert werden muss. Die künstliche Intelligenz reagiert in Millisekunden und richtet den Ball wieder an der Markierung aus. So schnell könnte vermutlich kein Mensch auf diese Änderung reagieren.

Das Video zeigt aber nicht das gesamte Potenzial des Roboters, denn es wird nur die Funktion auf dem Quadrat gezeigt. Ein Aimbot eines anderen Tüftlers ist hier schon deutlich weiter, denn der kann richtig Shooter spielen und trifft besser als viele Profis:

Tüftler baut einen echten Aimbot, der besser zielt als Profis

Ein User erklärt auch, dass es kaum möglich ist, so einen Bot zu fassen. Denn wenn man so einen Bot erkennen will, dann muss man die Cheat-Software mit menschlichen Spieldaten trainieren. Anschließend könne man dann damit die Reaktionen analysieren und prüfen, ob die Eingaben von einem Menschen oder einer Software stammen würden. Normale Cheat-Software hätte jedoch keine Chance.

Community ist gleichermaßen fasziniert und schockiert

Wie reagieren die User? Viele Personen auf reddit zeigen sich von dem Video und der Maschine fasziniert. Denn es ist schon einzigartig, wie genau die kleine Roboterhand den Ball auf dem digitalen Tablett balanciert.

Ein User mit den meisten Upvotes erkärt, was vermutlich viele bei dem kurzen Video denken:

Das ist die Art von Cheat, die selbst ein Anti-Cheat-System auf Kernel-Ebene nicht verhindern kann.

Und ein anderer fügt nachdenklich hinzu:

Es ist traurig, wenn man bedenkt, wie viele PvP-Spielerfahrungen von Leuten ruiniert werden, die irgendwie stolz darauf sind, dass ihre Maschinen andere echte Menschen besiegen.

In einem nächsten Schritt müsste der Tüftler nun seinen Roboter in einem „richtigen“ Spiel ausprobieren. Und dafür muss er nicht mal die Grafik herunterstellen, wie das etwa viele richtige Profis machen. Denn die schrauben ihre Grafik stark herunter, damit sie auch kompetitiv zocken können. Warum, das erklären wir euch hier auf MeinMMO:

Die besten Shooter-Profis der Welt spielen mit der schlechtesten Grafik – Ihr solltet das auch tun

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dEEkAy2k9

Next Step:
Bau das in ein Gamepad ein und mache es per Knopfdruck aktivierbar.

T.M.P.

Wie gesagt, mechanisch wäre das kein Problem. Man nutzt nicht die Sticks und Knöpfe, sondern arbeitet direkt mit den Steuerspannungen. Das wäre schonender, genauer und man könnte jederzeit selbst steuern und so die KI überstimmen.
Allerdings bräuchte man noch etwas auf dem die KI laufen kann.
Man müsste ein Monitorabbild zur externen KI streamen, denn der Spiele-PC soll ja sauber bleiben. Ist an sich ja auch kein Problem.

Aber dann fängt der Spaß erst an, denn man muss ein Programm entwickeln das Bild und Ton eines Spieles richtig interpretieren kann, und zwar ohne jedweden Zugriff auf die Spieledaten. Und dabei muss es schlau genug sein um zu gewinnen und gleichzeitig nicht durch seltsame Spielweise aufzufallen.

Und selbst wenn die KI irgendwann funktioniert, ob sich das Ganze dann finanziell lohnt ist eine andere Frage, da man ja schon etwas spezielle Hardware benötigt. Der Markt wäre wohl kleiner, und die Anfangsinvestition der Cheathersteller grösser.

Disclaimer: Das ganze ist natürlich nur meine Ansicht, ich bin weder Cheatentwickler noch KI-Experte^^

Kanone

Erinnert mich an die Autoplay funktion von manchen Mobile MMO’s, wärend es für dich spielt kann man was anderes machen 😛

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Kanone
T.M.P.

Die Mechanik ist eigentlich nicht das Problem.
Man sieht das Gleiche gerade beim autonomen Fahren.
Die Probleme bestehen beim Erkennen und bei der Entscheidungsfindung.

Der Aimbot muss das Bild verarbeiten ohne direkt auf das Spiel zuzugreifen um zum Beispiel Gegenspieler zu erkennen, egal welche Farbe, Form, Haltung oder Umgebungsbeleuchtung sie haben. Und das möglichst ohne Vögel, Bäume, das eigene Team, Schatten, Rauchwolken, Glasscheiben oder Spiegelbilder zu erschiessen.

Ich denke ganz so einfach ist es dann doch nicht. Aber es würde mich nicht wundern wenn professionell und mit viel Geldeinsatz daran gearbeitet wird.^^

dEEkAy2k9

Dann trainiert man die „KI“ einfach auf das Spiel und gut ist.

T.M.P.

Wie einfach das ist sieht man ja an den Beispielen.
Der eine Bot kann bunte Kugeln abschiessen, der andere kann eine Kugel in Richtung eines Kreuzes steuern. Und das ganze nur in statischer Umgebung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx