Totes MMORPG gilt als Diablo-Shooter – Wird dank fleißiger Fans wiederbelebt

Das MMORPG Hellgate: London aus dem Jahr 2007 wurde aufgrund von technischen Mängeln schnell eingestellt und lies Fans enttäuscht zurück. Bis heute gilt es als Diablo-Like Hack and Slay Shooter. Jetzt beleben Fans das tote MMORPG als London 2038 wieder.

Das ist Hellgate: London: Das MMORPG Hellgate: London wurde 2009 eingestellt und nach etlichen Entwickler-Wechseln und erfolglosen Wiederbelebungsversuchen in den letzten Jahren landete der Titel 2018 letztendlich als Einzelspieler-Variante auf Steam. Dabei wünschen sich viele Fans den Multiplayer zurück. Modder nehmen sich diesem Wunsch seit Ende 2016 an und starten jetzt ihre Beta.

Grundsätzlich sollten hier Hack and Slay-Mechaniken mit Shooter-Gameplay verknüpft werden, in einer Welt, die von Dämonen heimgesucht wird.

Aufgrund der düsteren Optik, der Dämonen und dem Hack and Slay Gameplay kam bei den Fans schnell der Vergleich zu Diablo auf, nur eben als Shooter. Und das ist auch kein Wunder, denn die Gründer der Flagship Studios waren ehemalige Blizzard-Mitarbeiter, die am ARPG gearbeitet haben.

Der Cinematic-Trailer lies MMORPG- und Horror-Fans 2007 die Kinnladen herunterfallen und auch heute noch sieht das Konzept spannend aus.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Seit 2016 arbeiten jetzt Fans an einem Reboot von Hellgate: London und nennen es London 2038. Die Beta ist seit dem 31. Oktober 2020 spielbar.

Die 5 besten Horrorspiele im Multiplayer für PC, PS4 und Xbox One

Das ist London 2038: London 2038 ist eine Multipalyer-Mod zu Hellgate: London, die komplett kostenlos ist. Sie wird von Fans kreiert und läuft auf einem Privatserver.

Die Mod imitiert dabei den Multiplayer, der aus der Zeit von 2007 bis 2009 bekannt ist. Also aus der ersten Phase des Spiels. Eine offene Beta läuft aktuell. Das Team weist auf ihrer Homepage ausdrücklich darauf hin, dass sie nicht die Copyrights zum Spiel besitzen, kein Geld damit verdienen und jeder Spieler eine Original-Kopie von Hellgate: London aus 2007 benötigt.

Hellgate London Uztu
Gerade in Bosskämpfen kann es im Multiplayer auch mal chaotisch werden

London 2038 ist damit auf dem Stand des Originals, genauer gesagt dem TCv4 Patch von 2008. Die Stonehenge sowie Abyss Chronicles Erweiterungen sind enthalten. Lediglich die Inhalte aus Hellgate: Global mit der Erweiterung Hellgate: Tokyo aus 2011 sind nicht mit drin.

So könnt ihr London 2038 Spielen: Auf der offiziellen Homepage zur Mod könnt ihr euch aktuell für die Open Beta anmelden, die seit dem 31. Oktober läuft. Anschließend müsst ihr folgende Schritte befolgen:

  • Installiert das Original Hellgate: London via CD – wählt Englisch als Installationssprache und die Region Nordamerika.
  • Installiert den MP 2.0 TCv4 Patch.
  • Ladet den Launcher zu London 2038 herunter und packt die Launcher.exe sowie Patcher.xml in euren Hellgate Installationsordner.
  • Startet die Launcher.exe, ein Patch wird installiert.
  • Klickt anschließend auf Play und gebt euren Usernamen und Passwort ein.

Die Anleitung und die entsprechenden Download-Links findet ihr auf der offiziellen Homepage des London 2038 Teams. Gehört ihr zu den ursprünglichen Spielern 2007 und werdet nochmal ins MMORPG hereinschauen? Interessiert ihr euch für andere MMORPGs, schaut euch doch unsere Liste zu den besten MMOs und MMORPgs 2020 an.

Quelle(n): London 2038
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scardust

Ich habe das original noch. Ach was habe ich das Game geliebt, geile Atmosphäre, ok technisch etwas schwächer, aber mir hat richtig gefallen und hatte viel Spaß. Leider haben sie es vergeigt. Die MOD juckt mich jetzt nicht, ist ja nur der MP und ich hab eh lieber solo gezockt.

Andy

Wieviele Leute wohl überhaupt noch die CD haben…

shiZZo

Bringt auch nix, ohne Laufwerk 🙂

Andy

Da könnte man sich zur Not eins kaufen/leihen.

Dahoo

Lustige Idee, allerdings ziemliches Randprojekt was wenig Spieler haben wird.
Da erstens die CD + Key noch vorhanden sein muss, zudem ..wer hat noch nen CD-Rom Laufwerk :D. Gut könnte man eins per USB anstöbseln… aber das haben auch nicht alle.
Und nochmal 20-30€ für son Ding ausgeben nur um ein gescheitertes Spiel das dazu noch mehr Falten hat als ein 100 Jähriges Elephantenhinterteil oO
Ne also das lass ich lieber, so viel Nostalgie dann doch nicht 🙂

Reznikov

Ich nehme an dass deren Online-Mod auch mit einer gecrackten Version funktioniert. Die Flagship Studios gibt es schon ewig nicht mehr, vielleicht gehen EA ein paar Euros flöten aber das könnte ich mit meinem Gewissen vereinbaren.

Alexander Leitsch

Bei Star Wars Galaxies braucht man für den Privat-Server auch CDs. Ich hab mir vor 2 Jahren sogar welche gebraucht gekauft, um das MMORPG nochmal zu spielen. Möglicherweise passiert sowas hier auch und Leute verkaufen die nach der Installation weiter.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alexander Leitsch
Reznikov

Yay. Ich dachte schon meine Original-Kopie im Regal wäre nichts mehr wert. Danke für den Hinweis, das werde ich direkt mal ausprobieren.

Ich fand ja auch das rebootete Hellgate Tokyo nicht schlecht aber da war das größte Problem der Publisher/Developer. T3Fun ist nichts weiter als ein Moneygrubber, der mit gescheiterten Spielen nochmal ein bisschen Geld verdienen will. Das hat vieles versaut und man hat es dann nochmal sehr deutlich gesehen als dieser Publisher, nachdem Tokyo gescheitert ist, das selbe Spiel nochmal in Steam Greenlight (für Indie-Publisher) reingepackt hat.

However, den 2038 Privatserver schau ich mir aber an.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Reznikov
shiZZo

denn die Gründer der Flagship Studios waren ehemalige Blizzard-Mitarbeiter

Das waren nicht nur ehemalige Blizzard-Mitarbeiter, sondern vor allem Bill Roper. Vize-Präsident von Blizzard North und der Kopf und Erfinder von Diablo. Nachdem Max und Erich Schaefer und David Brevik ebenfalls Blizzard den Rücken kehrten, um sich Flagship anzuschließen, war der Hype um Hellgate London riesig. Ich kann mich noch genau erinnern wie heiß wir auf das Spiel waren. Hellgate war nie ein schlechtes Spiel, leider an der Masse, zur damaligen Zeit, vorbeientwickelt. Immer gleiche Level, Dungeons und Gegner haben die Spieler verwirrt. Dabei war Diablo nichts anderes, allerdings war das Empfinden gestiegen oder verändert.

Nico

in 3D als wie von der sicht von oben war das vielen langweiliger vom gefühl her, ^^

vv4k3

Ich müsste Mal komplett alles durchsuchen, vielleicht finde ich meine CD irgendwo wieder. Ich bin schon neugierig …

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x