Torchlight Frontiers: Kein Pay2Win, da es nichts zu gewinnen gibt

Max Schaefer vom Entwicklerstudio Echtra Games hat kürzlich ein wenig über das Monetarisierungsmodell des kommenden MMOs Torchlight Frontiers gesprochen. So verspricht man auf Pay2Win-Mechaniken, also einen aggressiven Cash-Shop, zu verzichten.

Schaefer schließt Pay2Win aus, weil es in Torchlight Frontiers gar nichts zu gewinnen gibt. Darüber hinaus spricht sich das Entwicklerstudio gegen Glücksspiel-Methoden und Monetarisierungs-Arten aus, die auf hinterhältige Weise ausgenutzt werden können.

Free2Play ohne Pay2Win

Welches Bezahlmodell bietet Torchlight Frontiers? Echtra Games möchte das Hack-’n-Slay-MMO als Free2Play-Spiel auf den Markt bringen. Allerdings versichert Echtra-Games-Geschäftsführer Max Schaefer, dass es keine Pay2Win-Elemente geben wird.torchlight-frontiers-lama

  • Das Bezahlmodell von Torchlight Frontiers muss sich erst entwickeln
  • Nicht jedes Spiel kann laut Max Schaefer dasselbe Free2Play-Modell erfolgreich nutzen
  • Es soll keine Glücksspiel-Elemente geben
  • Spieler sollten immer das Gefühl bekommen, etwas im Spiel verdienen zu können. Beispielsweise besonderen Loot
  • Es könnte spezielle Items wie Reliktwaffen im Shop geben, die man sich dann aber auch erspielen kann
  • Der Shop soll hauptsächlich aus kosmetischen Items und Deko für das Housing bestehen
  • Man wird die Inhalte des Shops im Livebetrieb basierend auf dem Feedback der Spieler anpassen
  • Es gibt keine Premiumgebiete, in die nur zahlende Kunden kommen
Mehr zum Thema
Diese 3 Features macht Torchlight: Frontiers anders als Diablo 3

Man will von anderen Free2Play-Spielen lernen: Echtra Games ist sich bewusst, dass es viele Free2Play-Spiele mit unfairen Bezahlmodellen gibt. Daher beobachtet das Team den Markt sehr genau. Man schaut, was funktioniert und was nicht klappt und was bei den Spielern besonders gut ankommt. Dies alles will das Team dann bei der Umsetzung des eigenen Monetarisierungsmodells berücksichtigen.

Torchlight Screenshot Zombies

Verhaltene Freude bei den Fans

Das meinen Fans: Viele Spieler finden die Ideen gut, bleiben aber noch etwas skeptisch. Sie wollen erst sehen, wie das System im Spiel funktioniert und ob nicht dann doch das eine oder andere Pay2Win-Element enthalten ist.

In welchem Status befindet sich das MMO derzeit? Das „Diablo-MMO“ Torchlight Frontiers startet am 16. November einen Alpha-Stress-Test, für den aktuell die Einladungen verschickt werden. Der Release ist 2019 für PC, PS4 und Xbox One geplant.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPTwitter
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (23)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.