The Elder Scrolls Online: TESO wird mit Rechts-System in Update 6 lebendiger
Räuber und Gendarm

Bei The Elder Scrolls Online wurden genauere Details zum Justiz-System, dem Rechts-System, vorgestellt. So soll die erste Phase dieses Systems schon im Update 6 kommen, das Anfang 2015 auf die Test-Server aufgespielt wird.

Das Justiz-System wurde schon vor einer ganzen Weile angedacht und erklärt. Es hat seine Wurzeln klar in der Singleplayer-Reihe. Spieler werden bald Nichtspieler-Charaktere berauben, angreifen, sogar ermorden können.

Dieses Justiz-System wird in mehreren Phasen erscheinen. Die erste der Phasen ist sogar schon für das Update 6 angedacht, dafür wird man die Kaiserstadt nach hinten verschieben.

Rechts-System und die letzte Phase des Champion-Systems sind für Zenimax die Grundbedingung dafür, The Elder Scrolls Online auf die Konsolen Playstation 4 und XBox One zu bringen. Da kann sich jeder vorstellen, welche Bedeutung beide Systeme für Zenimax haben.

TESO Truhe

Das Justiz-System wurde am Freitagnachmittag US-Zeit in der Stream-Show ESO live vorgestellt. Ein User im offiziellen Forum hat die vorgestellten Änderungen aus dem ESO Live zusammengefasst.

NPCs in TESO sollen cleverer werden, ihrem Tagesablauf nachgehen

Damit sich das Justiz-System gut anfühlt, wird man mit dem Update 6 auch eine neue, veränderte Welt vorfinden. Die NPCs in TESO sollen einem Tagesablauf folgen. Sie werden schlafen, sauber machen, sogar Fischen gehen

TESO

Dabei wird die Tageszeit darüber entscheiden, ob etwa Geschäfte geöffnet oder geschlossen haben. Auch sollen Häuser „aufregender“ werden, man möchte einige Schatzkassetten dort verstecken oder einen Tresor. Dafür werden Häuser in Zukunft auch Schlösser haben.
Die verschiedenen Verbrechen, die sich in den sehenswerten Clips betrachten lassen, sind schon erstaunlich raffiniert:

  • Der „Diebstahl“ wird so ablaufen wie in den Singleplayer-Reihen: Wer einem Händler ein Schwert stiehlt, das da vor ihm liegt, der stiehlt auch ein Schwert und keine Axt oder so.
  • Wer sich zulange in fremden Häusern rumtreibt, wird eher von den Bewohnern angegriffen.
  • Und wer sich länger unerkannt, hinter einem Opfer aufhalten kann, dessen Chancen auf einen Taschendiebstahl werden erhöht.
  • NPCs, die andere Spieler benötigen, um bei einer Quest voranzukommen oder ähnliches, können nicht getötet werden.
  • Geklaute Ware kann nur bei Hehlern verkauft werden, sonst gibt es starke Einschränkungen. Die Hehler nehmen aber nicht alle Ware auf einmal ab.

Das ganze System lässt sich übrigens abstellen, wer mit dem „Justiz“-System nichts zu tun haben will, muss das nur mit einem Click klarmachen. Die normale Einstellung wird allerdings auf „Aktiv“ stehen.

TESO-Taschendiebstahl

Man ist, was man klaut, oder wen man dabei fasst

Rechtsbrüche ziehen eine erhöhte Aufmerksamkeit der Wachen nach, man spricht hier von „Heat“, Hitze, die ein Spieler auf sich zieht. Wer zu viele Straftaten begeht, sollte sich erstmal verstecken und abwarten, bis das Gröbste vorbei ist.

Es wird drei „Heat-Stufen“ geben:

  • In der ersten lassen einen die Wächter halbwegs in Ruhe, außer man kommt ihnen zu nahe, dann wollen sie die Strafe kassieren.
  • Auf der zweiten Stufe verfolgen die Wächter den Spieler aggressiv und kassieren die Strafe.
  • Auf der dritten Stufe wollen die Wächter den Spieler nicht mehr an den Geldbeutel, sondern ans Leben.
TESO Strafe

Es gibt auch einen äußerst rabiaten Weg, sich dieser „Hitze“ zu entledigen. Wer alle Zeugen eines Verbrechens beseitigt, der muss sich auch nicht um „Hitze“ sorgen, außer er wird wiederum bei diesen Morden gesehen …

Bei TESO soll zukünftig auch ein „Fame and Infamity“-System eingeführt werden, also eine klare Unterteilung in „wohlangesehen“ und „berüchtigt“. Wer Diebe fasst und auf der Seite der Gerechtigkeit streitet, erhält Rabatt beim Händler. Wer sich zu einem Schurken abschwingt, kann bei Händlern vielleicht gar nichts kaufen oder muss einen heftigen Aufschlag berappen.

TESo-Justizsystem

Die dritte Säule des Justiz-System ist das Kopfgeld, die Strafe, die es zu zahlen gilt.

Liste der Verbrechen – dafür geht man auch in Tamriel in den Knast

Auch eine Liste der potentiellen Verbrechen lässt sich ablesen. So ist folgendes strafbar:

  • Mord
  • Diebstahl
  • Körperverletzung
  • Taschendiebstahl
  • Lykanthropie – also das öffentliche Verwandeln in einen Werwolf
  • Vampirismus – es ist untersagt als Stufe-4-Vampir herumzulaufen
  • das öffentliche Aussaugen von anderen Lebewesen
  • Einbruch
  • Hausfriedensbruch
  • Das Anvisieren von NPCs mit Waffen
  • Das Abschlachten von fremden Nutzvieh
Teso Vampir
Ich bin unschuldig, euer Ehren. Ich wurde provoziert! Der Hals sah einfach zu lecker aus!

Das kommt alles nicht auf einmal

Wer sich jetzt schon die Hände reibt: Vieles, was hier in Details beschrieben wird, kommt nicht schon im Update 6, sondern erst in den darauffolgenden Updates. So will man die „PvP“-Komponente, das Räuber und Gendarm-Spiel, erst später einführen.

Für Update 6 wird’s also erstmal nur Möglichkeiten geben, „böse zu sein“ und NPCs zu belästigen. Die Gerechtigkeitsfanatiker steigen erst später ein. Update 6 soll Anfang Januar 2015 auf den Testserver aufgespielt werden.

Autor(in)
Quelle(n): Forums.Elderscrollsreddit
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gorden858
Gorden858
5 Jahre zuvor

Auch auf jedenfall angefixt (als Nachtklinge ist meine Rolle da ja wohl schon vorgeschrieben ) Zwei Dinge würden mich aber noch interessieren: 1. Wie das mit dem Betreten von Häusern aussieht. Fand es schon immer hochgradig unlogisch, dass dort den ganzen Tag alle Häuser offen stehen, selbst wenn gar keiner zu Hause ist und selbst wenn jemand da ist, es niemanden stört, dass du ohne offensichtlichen Grund sein Haus betrittst. Selbst wenn man nicht anfängt, die Schränke zu leeren sollten Bewohner doch stutzig werden, wenn man einfach so in das Haus platzt und drinnen herum läuft ohne sich zu erklären…… Weiterlesen »

Galaton
Galaton
5 Jahre zuvor

Wechselnde Tag und Nachtzeiten sind alle 2-4 Stunden doch völlig ok.
Bei WoW gibt es gar keine Nacht mehr und im Spiel keine Türen.
Der Vergleich mit WoW ist daher völlig überzogen .

Gorden858
Gorden858
5 Jahre zuvor

Immer mit der Ruhe, ich will TESO doch gar nicht schlecht reden. Bin im Gegenteil begeistert von dem Weg, den das Spiel momentan eingeschlagen hat. Natürlich gibt es in WoW solch ein System überhaupt nicht. Dort stehen NPCs den ganzen Tag an der gleichen Stelle herum oder laufen wenn es hoch kommt zwischen wenigen Punkten hin und her und Häuser sind grundsätzlich alle öffentlich oder gar nicht betretbar. Hier hat TESO natürlich die Nase weit vorne und ist dabei das ganze noch auszubauen. Darum ging es mir aber gar nicht, weil die Spiele auch offensichtlich komplett anders ausgerichtet sind. Mir… Weiterlesen »

Forwayn
Forwayn
5 Jahre zuvor

Ich finde es nicht unbedingt notwendig, den Tag/Nachtrhythmus dem unserer Erde entsprechend anzugleichen. Da man sich ja auf bzw. in einer anderen Welt befindet und die Planeten sich unterschiedlich schnell drehen, scheint auch ein schneller Tag/Nachtrhythmus vorstellbar. Für uns vielleicht befremdlich aber interessant allemal.

N811 Rouge
N811 Rouge
5 Jahre zuvor

Von einer „unbedingten Notwendigkeit“ war in den Postings von Gorden858 aber doch auch gar keine Rede.

N811 Rouge
N811 Rouge
5 Jahre zuvor

> Mir ging es einfach darum, dass sich eine Welt meiner Meinung nach einfach echter anfühlt, wenn sie einen Tag/Nacht-Rythmus in Echtzeit hat, wenn ich mich Abends einlogge und auch in Tamriel Abend ist oder morgens vor der Arbeit und auch in Tamriel gerade die Sonne aufgeht

Just for the record: Geht mir ganz genauso.

randy19
randy19
4 Jahre zuvor

Das Problem ist aber das ja auch Nachts zum Beispiel alle Geschäfte geschlossen haben. Wenn du Jemand bist lange Arbeiten muss und immer nur Abends mal ein oder zwei Stündchen spielen kann dann kannst du das Spiel gleich ganz vergessen. Denn dann kannst du keinerlei Infrastruktur mehr nutzen. Sowas geht in einem MMO gar nicht. Bei Pokemon zum Beispiel haben Geschäfte einfach rund um die Uhr auf, da ist das nicht so Schlimm weil die Menschen da keinen Tagesablauf haben. Ob du um 12 Uhr Mittags oder um 1 Uhr Nachts in die Arena gehst interessiert da keinen. Wenn da… Weiterlesen »

Julius Busch
5 Jahre zuvor

GENIAL! Ich freue mich smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.