The Elder Scrolls Online: Neues aus Tamriel – Reitstunden und die Kaiserstadt

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online werden Spieler ihr Pferd künftig mit Reitstunden schneller auf Trab bringen.

Das „Füttern des Pferdes“ war in den Anfangs-Tagen von The Elder Scrolls Online ein Running Gag. Bei jedem Server-Down klagten Spieler erst ernst, später aus Spaß darüber, sie hätten doch noch ihr Pferd füttern müssen. Denn ein Pferd braucht in The Elder Scrolls Online viel Pflege, kann täglich in kleinen Schritten mühsam verbessert werden, bis es die Maximalwerte von 60 in 3 Gebieten erreicht.

TESO-Reiten

In Zukunft wird es für sowas im Cash-Shop ein Item geben, das diese „Aufwertung“ beschleunigt. Dataminer haben das mit dem Patch gefunden. Bei Zenimax hat man gesagt: Datamining-Zeug ist immer mit Vorsicht zu genießen und kann sich ändern, aber: Ja, das stimmt, das haben wir wirklich vor. Gebt uns bitte Feedback.

Es wird ein typisches „Convenience“-Items sein. Etwas geht leichter und schneller, aber nicht über die Grenze hinaus, die auch ohne Kronen-Einsatz zu erreichen wäre.

Kaiserstadt-bloodworks

Das ist nun wahrscheinlich nicht die dicke News, auf die viele gehofft haben. Die Frage steht im Raum: Wie geht’s mit TESO weiter? Wann kommt neuer Content? Es scheint so, als müsste man sich noch etwas gedulden. Bei der E3 Mitte Juni werden wir wohl mehr Informationen über den nächsten geplanten DLC, die Kaiserstadt, erhalten. Das ließ der deutsche Community Manager Kai Schober andernorts im offiziellen Forum durchscheinen.

Quelle(n): TESO Forum Statement Reitstunden, Forum TESO Kaiserstadt/E3-Andeutung
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mengede David

Es ist trotzdem was komplett anderes.
Lotro ist F2P. ESO ist B2P.
Lotro erlaubt das erspielen von item mall punkten. ESO erlaubt nur das kaufen von item mall punkten.

Somit ist das klar, dass das in Lotro funktioniert…denn in Turbine Spielen kann man auch als F2P Spieler immer neuen pay content für lau freischalten.
Ich habe auch ne Weile DDO gezockt…und ALLE DLCs die mich interessiert haben gratis freigeschaltet . (5 Stück!).

Eigentlich müsste Spielcontent bei ESO gratis bleiben, schließlich muss man für Spiel, Kostüme UND Convenience items schon bezahlen….dann aber auch noch content selbst hinter ne Paywall zu stecken ist echt zu viel…und auf lange Sicht wird es mehr Schaden anrichten als helfen.

Würden sie es so wie in LOTRO oder DDO handhaben wär das ja super…z.b. Kronen via Achievements freispielen.

Gerd Schuhmann

Ich find das Turbine-Konzept auch interessant. Ich hab das bei LOTRO auch relativ krass gemacht, mal eine Phase. Es ist die Frage, ob sich das auch trägt.

Turbine geht’s ja, was man so hört, nicht grade rosig, was sicher am Alter der Games liegt.

Zu dem Payment-Modell: Es ist sicher für Spieler mit extrem viel Zeit und hoher Frustrationstoleranz eine hochinteressante Option. Aber ob andere Studios sich Turbine angucken und sagen: Wow, so soll es uns auch gehen – ist halt schwer zu sagen.

Man sagt immer: Es klappt woanders ja auch … ja, schon, aber das sind dann auch andere Spiele mit anderen Kosten/anderen Modellen – immer schwer zu sagen.

Aus Sicht des Spielers würd ich immer sagen: Ich bezahl Summe X und dann will ich alles haben, außer Kosmetik.

Oder: Free2Play wie bei LoL. Fertig. Ist die Frage, in wie weit sich da Spiele finanzieren lassen, die ich auch spielen will.

Mengede David

Naja….Studios wie Grinding Gear Games haben es ja noch krasser gemacht.

F2P, ALLES an content IMMER gratis. Und alles was es im store gibt sind eigentlich nur Kostüme ohne stats oder skins/minipets.

Ist so ziemlich das meistgespielte hack n slash Spiel (stellt glaube ich auch D3 in den Schatten….weiß nicht wie D3 Spielerzahlen nach Erweiterung aussehen).

Und klar…Turbine geht es NATÜRLICH gerade nicht unbedingt gut…die haben 2 “große” Spiele die aber beide schon total ANTIK sind…und DDO hat auch noch durch Neverwinter Konkurrenz bekommen…Infinite Crisis ist leider n DC Spiel obwohl alle Marvel hypen…und mal davon ab ist es ein MOBA…welche nur schwer eine Basis aufbauen können da Dota und LoL die Spieler schon zufrieden stellen.

Mengede David

In turbine games kann man content freiSPIELEN.

Mengede David

Geht hier nicht um “will alles kostenlos” Mentalität…sondern darum, dass IC von Anfang an als CORE gameplay in der PvP Zone geplant war.

Und Leute nicht für Addons…sondern Core-gameplay zum “Zahlungszwang” zu bewegen ist einfach schlecht fürs Gameplay.

Für addon Zonen in denen nur PvE kram abgeht wie neue Dungeons oder Länder….total egal. Aber ne PvPvE erweiterung in der Mitte der einzigen PvP Zone? Das ist schlecht…natürlich werde ich mir das wohl kaufen müssen…aber in nem mmo Leute von gewissen PvP Sachen auszuschließen passiert eigentlich nie….und das aus gutem Grund.

Und verteidigen lässt sich das auch nicht.

Aber davon mal abgesehen sieht man bei anderen Spielen ja eh schon, dass Content eigentlich NICHT hinter ner paywall sein sollte…sondern eben nur Vanity und Convenience….content locks haben noch nie richtig funktioniert…auch GW hat das damals schon anders gemacht und richtige Addons rausgebracht…aber in der heutigen Zeit gab es in den letzten 5 Jahren nicht 1 contentlock Spiel was wirklich abgehoben wäre…einfach weil es sogar Freunde davon abhält miteinander zu spielen.

Koronus

Doch es lässt sich verteidigen. Was ist denn dann, wenn es plötzlich Gratis kommt, mit all denen, die lieber ohne Kaiserstadt gespielt haben?

Mengede David

Was die ohne IC Im Spiel natürlich auch schon wissen. Und das ändert nichts daran, dass IC ins PvP core gepatched wird und Zeni dann nach Geld fragt…obwohl deren vanity + convenience kram schon mehr als genug abwirft. Und da PvP auch in der IC ein Thema ist..wird das die campaigns unter garantie zerreißen und dese somiy vielleicht sogar zur Geisterstadt werden.

Aber Ich rede her mit jmd der wohl alles was Zeni macht als gut anpreist

Julius Busch

Ja, leider. Mit dem Abomodell gab es fast jeden Monat neuen Content…

Koronus

Naja nicht ganz aber so sind sie nicht mehr im Drang so schnell zu liefern.

Mengede David

Etwas Banane, dass IC wohl kostenpflichtig wird. IC wird Teil des core PvPve Spiels…also Leute aus diesem aus zu sperren ist echt daneben.

Sicher…neue Zonen oder Dungeons welche nur alternativen bilden und mehr story/lore enthalten ist ja okay…aber die IC welche ja eigentlich für 2014 schon versprochen war…schwache Leistung.
Hat man die einfach so lange verschoben weil man @Gerhard Zenimax HQ ja eh schon von der Umstellung wusste….echt schwach.

Koronus

Sobald es Kaiserstadt gibt werden einfach die AvAvA Kampagnen in Abo und DLC Besitzer und F2P Spieler getrennt. Also jemand der Zugriff darauf hat darf nur in Kampagnen wo das freigegeben ist, jemand ohne in Vanille Kampagnen. Also wirklich ausgesperrt wird da niemand.

Mengede David

Wenn es so ablaufen würde ist das doch auch aussperrung…und spaltet die community im pvp in pay vs freeloader…geht echt gar nicht klar.

In Quest/Abenteuer Zonen macht es durchaus Sinn weil das da voll egal ist…aber ne PvP community sollte man niemals voneinander trennen. Das kann nur schief gehen.

Chris Utirons

Wobei es im PvP definitiv einen Vorteil bringt während andere 60 Tage benötigen um auf die höchste Geschwindigkeit zu kommen. Können andere das scheinbar an einem Tag erreichen ;).

Koronus

Hoffentlich wird das nicht wieder so wie mit dem EXP Boosts enden. Vorher waren sie super. Nun sind sie nutzlos.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x