The Elder Scrolls Online nerft Möpse, lässt aber Männer ins Brautkleid schlüpfen

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online macht man, was den Kronen-Shop angeht, keine Unterschiede zwischen Männlein und Weiblein.  Auch Männer können das Brautkleid anziehen. Frauen hat man allerdings so manche Stelle mit nackter Haut in Update 6 gestrichen.

Männer in gewagten Outfits

Es war eine der am häufigsten gestellten Fragen: Wird man das Brautkleid aus dem Kronen-Store denn auch wirklich als Mann in The Elder Scrolls Online anziehen können? Und die Antwort war: Ja, man wird!

Und tatsächlich – wie jetzt in zahlreichen Pics zu sehen ist – probieren das auch einige mit Freuden aus. Auf reddit etwa gibt es einen Thread: „Ich wette, das hat jeder mit einem männlichen Char als erstes gemacht!“

TESO-Brautkleid2

Frauen nicht mehr so wirklich

Derweil gibt’s um die weiblichen Modelle seit Monaten ein bisschen Zoff: Da hat man mit Update 6 einige Rüstungen deutlich züchtiger gemacht als sie vorher waren. Schon seit die Änderungen auf dem Test-Server waren, äußern Spieler ihren Unmut.

So mancher meckert schon: „TESO hat mir meinen Ausblick ruiniert.“ Was vorher sexy und elegant war, sehe nun mit Update 6 nicht mehr so schick aus. Bauchfrei, halsfrei, schulterfrei und ein Blick ins Dekoltee wurden bei so mancher Rüstung für die Weiblichkeit gestrichen. Die neuen Modelle sehen so aus, als käme man damit auch als Touristin in Kirchen streng katholischer Länder, gut die Dame auf dem Bild müsste wahrscheinlich einen Exorzismus über sich ergehen lassen, aber irgendwas ist ja immer:

ESO-Frauen-Outfits
Mit diesem Foto als Opener begann die „ESO hides my Cleavage“-Diskussion im offiziellen Forum.

Wo in anderen Games Frauen leicht bekleidet und nicht nur mit schwingendem Schwert unterwegs sind, hat man sich bei Zenimax mit Update 6 wohl dazu entschieden, die weiblichen Spielfiguren in einigen Fällen etwas dezenter und zweckmäßiger zu bekleiden.

Unter „ESO hides my cleavage“ (bisschen frei übersetzt als: TESO versteckt meine Möpse) gibt es einen langen Thread im offiziellen Forum, in dem Spieler ihr Schicksal beklagen.

Änderungen bei The Elder Scrolls Online haben nicht nur Gegner

So mancher oder vielleicht auch manche meckert: „Egal, was ich anziehe, meine Heldin sieht wie eine Nonne aus.“ Die Änderung hat aber nicht nur Gegner, für so manchen TESO-Fan passt der neue Look deutlich besser nach Tamriel. Für sie wären Stahl-Bikinis, wie man sie in so manchem Asia-MMO sieht, ein Albtraum. Da zeichnen sich weibliche Spielfiguren ja häufig dadurch aus, was sie eben nicht tragen.

Es scheint ohnehin nicht so zu sein, als habe Zenimax in erster Linie eines Sittlichlichkeitsgefühls wegen nachgebessert: Auch bestehende, schon züchtige Outfits wurden abgewandelt in der Absicht, realistischer zu sein.

Eine ironische Wendung bekommt die Änderung, wenn man weiß, dass mit dem Wechsel von TESO auf Update 6 die Altersempfehlung der PEGI von 16 auf 18 angehoben wurde: Man nahm wohl Anstoß am Rechts-System.

Wie seht Ihr das?


Wie Cortyn das Thema „sexy Outfits in MMOs“ sieht, könnt Ihr hier nachlesen: Sexismus in MMORPGs – Absurdität in Entscheidungen und Körperproportionen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

39
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
PPCH
PPCH
5 Jahre zuvor

Naja nicht alles wurde wohl geänder oder es kommt noch hier mal ne LederRüsi von ner Anker Truhe.

Aber wie schon erwähnt sollte man sowas von Anfang an machen und nicht erst Später nach einen Jahr.
Dann gibts die wenigsten Probleme mit der Community

Koronus
Koronus
5 Jahre zuvor

Das wäre meiner Meinung nach private Freizeit Kleidung.

Ayrony
Ayrony
5 Jahre zuvor

Um mal Dr. Cox zu zitieren: „Ich bin sicher, wenn man im Internet die Pornos verbieten würde, gäbs bald nur noch eine Website und zwar mit dem Titel „Gebt uns die Pornos wieder!“

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Muss wohl irgendetwas im Spiel gewesen sein, die nutzen das Forum gar nicht. Genaues ist aber nicht zu erfahren, weil sich der Support bedeckt hält. In Tamriel schlagen die Uhren eben anders. Da ist die Wache der Henker und urteilt ohne die Angeklagten zu befragen smile Vielleicht ist ihnen ja ein Nippel aus der Platte gerutscht, was der neuen Prüderie wegen zu einer Nipple-Gate-Verwarnung führt – LOL

Koronus
Koronus
5 Jahre zuvor

Also ich finde das gut weil Rüstungen sollen ja schließlich schützen allerdings wäre ich auch dafür eigene „private Freizeit Kleidung“ zu haben quasi eine Rüstung mit wenig Schutz aber dafür mehr als der bedeckende „Einheitsbrei“.

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Das ist ein gutes Argument. Wer lässt sich schon gerne die besten Teile abhacken, eine Rüstung ist ja dazu da um diese zu schützen. Auch was die Vielfalt angeht gebe ich dir Recht. Zwar kann man die Stile mischen, aber einige Stile sind untragbar, weil grottenhässlich. Zu dem sehen viele Rüstungsteile aus als wären sie aus Plastik. Mehr so wie Bodypaint, statt Stahlplatte.

Nyaromight
Nyaromight
5 Jahre zuvor

Wieso regen sich so viele über sowas auf? Wie viele sind bitte Notgeil??

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Ich! Ich! Echte Männer trinken Bier, spielen Fußball und schauen sich gerne T… und A…. an. So ist das eben. Das ist genetisch programmiert. Wir sind die Sklaven unserer Chromosomen.

Thorst
Thorst
5 Jahre zuvor

Du vielleicht, aber nicht alle Männer sind so wink

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Stimmt, da gibt es noch die Frauenversteher. Die machen immer auf schlanken Fuß und wollen dadurch punkten. Aber schlussendlich wollen sie auch nur das eine. Der echte Mann ist eben WYSIWYG, der Frauenversteher dagegen einfach nur verlogen. Aber ich hör mal lieber auf, bevor uns noch die Anita Dingsda heimsucht und ESO den Genderkrieg erklärt.

Koronus
Koronus
5 Jahre zuvor

Oder einfach nur verdammt neugierig mit dem Ziel alles zu verstehen und leider der Tatsache das er an das größte Mysterium ständig erinnert wird oder noch nicht in der Pubertät.

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Irgendwie dreht Zenimax zur Zeit am Rad. Dieser Gender Unsinn ist ja noch harmlos. Heute haben zwei Gilden-Kameraden eine „offizielle Warnung“ erhalten. Das fatale daran ist, das sie nicht wissen warum. In der Mitteilung schweigt sich Zenimax über den Grund aus. Auf Nachfragen gab es keine Antworten. Jedenfalls sind sie nicht nackt durch Tamriel gelaufen smile Sind ähnliche Fälle bekannt? Wie kann man sich gegen derlei Willkür wehren?

Forwayn
Forwayn
5 Jahre zuvor

Ich finde es in Ordnung. Zumal ein Outfit ja nicht automatisch sexy ist, bloß weil viel Haut gezeigt wird. Figurbetont ist auch sexy und das sind die weiblichen Outfits und Rüstungen in TESO allemal. Auch in den Modding-Communities der Singleplayerspiele gab es immer beide Lager; die, die es züchtiger und realistischer wollten, und die, die mehr Haut sehen wollten. (wobei das Lager mit mehr Haut die meisten Klicks hatte ;-D)

Mal abgesehen davon, was nützt es dem Spieler, wenn der weibliche Char einen weiten Ausschnitt hat, wenn er sie sowieso immer nur von hinten rennen sieht…vielleicht sollte man für 3rd-Person-Spiele das Maurerdekolletés bei Chars einführen ;-D

Corbenian
Corbenian
5 Jahre zuvor

„realistischer“ in einem MMORPG? Darüber kann ich mich jedes Mal amüsieren…

In ESO gibt es überdurchschnittlich viele Frauen in wichtigen Positionen, v.a. militärisch. Überall stehen „Hauptfrauen“, Generälinnen, etc. pp. rum.
Wenn man schon mit Realismus um die Ecke kommen möchte, sollte man dann auch erstmal das realistische Frauenbild zeigen, was in jeder Gesellschaft gilt, sobald das Gesetz „Der Stärkere setzt sich durch“ gilt… in sämtlichen RPGs gilt -eigentlich- dieses Gesetz.
Daher ist es unsinnig, dass man überhaupt eine Frau spielen kann (als Abenteurer).

Daher finde ich diese Realismus-Debatten immer gänzlich fehl am Platz.

Ich finde es schade, dass die alten Rüstungen zensiert wurden. Denn es ist nichts anderes, als Zensur. Und sexistisch war da garnichts…

Sakii
Sakii
5 Jahre zuvor

Klar ist es Unrealistisch wenn man eine Kämpferin spielen kann zu dieser Epoche… aber ich meine es gibt auch Tatsächlich Frauen die dieses Spiel spielen >> mich << und ich persönlich hätte da keine grosse lust drauf mit einem Kerl durch die gegend zu rennen… Das mit der „Zensur“ da bin ich geteilter Meinung… Ich finde es einerseits gut weil wie bereits gesagt wurde ein stählerner BH schützt nicht wirklich im Kampf… aber so eine wüstengängerin oder Waldläuferin könnte schon etwas knapper bekleidet sein dürfen … ist nehme ich an auch ziemlich heiss teilweise in soner wüste :DD

doc
doc
5 Jahre zuvor

Menno, will Möpse sehen! smile

Die neuen Rüstungsänderungen sind wirklich schon sehr hübsch gelungen und die Rüstungen an sich sehen aus in ESO generell sehr gut aus. Schade finde ich es an der Stelle nur, dass sie die alten Rüstungen ersetzt und nicht ergänzt haben.

Schade ist auch, dass ich bei den Berufen nicht die Styles von den Rüstungen und den Waffen aus dem Lowlevelbereich verwenden kann. Den Heilstab der Nord finde ich im Lowlevelbereich persönlich hübscher als den für VR14.

N0ma
N0ma
5 Jahre zuvor

Wer keine Arbeit hat der macht sich welche, dabei gäbs genug zu tun. Im Shop gibts fast nichts, wenn man mal mit Rift vergleicht. Das mit der Hochzeitstracht liegt wohl eher daran dass man es noch nicht geschafft hat eine männliche Version zu bauen und weniger dass man Crossdressing unterstützen möchte.

Ich halte von der Änderung nichts, auch gefallen mir diese Lätzchen überhaupt nicht. Ein Guildi von mir spielt Teso allein wegen den Rüstungen nicht, weil ihm die nicht gefallen. Ich bin auch noch auf der Suche nach nem vernünftigen Outfit. Im Shop hab ich aktuell auch nichts gefunden, hoffe da tut sich noch was.

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Auch RIFTs Shop war anfangs mau. Bedenke das ESO frisch ist ( was den Shop angeht ) und RIFT mindestens ein Jahr, ach was glaube sogar knappe 2 hinter sich hat. War zB bei ArcheAge nichts anderes zu beginn.

N0ma
N0ma
5 Jahre zuvor

Ich vergleichs mit dem Zeitpunkt als bei Rft das Abo beendet wurde. Da hat man einen sehr umfangreichen und durchdachten Shop angeboten. Allein die Sache mit den Treuepunkten, REX, …usw, man ist eigentlich dauernd im Shop ohne das der nervt, wie bei Neverwinter bing bing ich bins der Shop.

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Da ist was Wahres dran. Statt sich endlich einmal um das verkorkste PvP zu kümmern, Stichwort Kaiserstadt, fangen sie jetzt an Kostüme zu nerfen. Da fragt man sich was in deren Köpfen vorgeht. An Baustellen hat es in TESO ja keinen Mangel.

ChaosApfel
ChaosApfel
5 Jahre zuvor

Finde ich persönlich jetzt nicht sooo schlimm!

Manchmal frage ich mich, was so’ne Rüstung eigentlich soll. Klar! Sex sales, aber irgendwo geht es (trotz fantasy-genre) dennoch um Realität. Das zeigt das Bild eigentlich ganz nett.
Zudem sehen die „neuen“ Rüstungen doch gar nicht schlecht aus

MetShot
5 Jahre zuvor

Bin ganz deiner Meinung! Die neuen Rüstungen passen sehr gut in das Spiel.

N811 Rouge
N811 Rouge
5 Jahre zuvor

Der Mensch denkt idR eben nur innerhalb seines Mikrokosmos bzw. bis zum persönlichen Tellerrand. Das ist zwar häufig schlecht, hat aber unter dem Strich auch seine Vorteile.

Kohle StrahltNicht
Kohle StrahltNicht
5 Jahre zuvor

Ich bin aber froh das es nur Brautkleider und keine rosa Tütüs sind ;o)
Einen männlichen DD mit Bart und im Rosa Tütü würde Molag Bal vielleicht schneller zum umfallen bringen ….

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Na warte mal ab bis die ersten Deppen im Narrenkostüm auf dem Tiger an dir vorbei reiten.Das kann die Atmosphäre schon versauen. Dann lieber doch dicke T….. im Letherharness :-)))

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
5 Jahre zuvor

Mir stellt sich nur die Frage , warum ich mir zum Beispiel in der Charaktererstellung die Figur meines Chars individuell erstellen kann?
Ob zierlich oder moppsig , ob weiblich oder mit kleinen Möppsen ;o)
Wozu habe ich die Möglichkeit , wenn ich es im Spiel nicht mehr sehe?
Dann soll Zenimax die Charaktererstellung auch wie in Wildstar oder WoW auf ein Minimum reduzieren.

Tante Fazit :

Wenn ich mir einen weiblichen char erstelle möchte ich ihn in der Spielwelt auch als einen erkennen und nicht als Burkaträgerin oder Nonne aus dem 18ten Jahrhundert.

Forwayn
Forwayn
5 Jahre zuvor

Die Körperanpassungen haben auch Auswirkungen auf die Proportionen der Rüstung. Ein bierbäuchiger Argonier hat auch in schwerer Rüstung noch einen Bierbauch, eine Frau korpulente Frau hat auch mit Rüstung entsprechende Maße. Da braucht es nicht unbedingt freigestellte Hautpartien um das anzuzeigen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Die gibt es mit Sicherheit. Wir schreiben aber ohnehin nicht drüber, weil wir eine MMO-Seite sind.

Wir beschäftigen uns hier letztlich mit einem Hobby und aus der Perspektive vieler mit Nichtigkeiten. Und welche Nichtigkeit dann nichtiger ist – ja mei. Im großen und ganzen rasen wir mit irrwitziger Geschwindigkeit auf einer Steinkugel durch ein indifferentes Weltall und dann sterben wir … ehm. Egal, ich will keinem seine blendende Laune kaputt machen!

Jayner Voluntas
Jayner Voluntas
5 Jahre zuvor

Ich finde es gut, gibt genug MMO’s mit unrealistischen Rüstungen für Frauen, bei denen es nur um Sex sells geht. Allerdings trage ich beide Arten von Items. Und auch allerdings, hätte man wenn man sowas macht, das von Anfang an so machen sollen. Wenn man Dinge im Nachhinein ändert das die Leute schon in anderer Form vorher im Besitz hatten, ist es kein Wunder das es viele Aufreger gibt. Der Mensch will nichts verlieren was er bereits einmal hatte.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
5 Jahre zuvor

Unrealistische Rüstungen in einem Fantasie-MMO?
Elfen , Orcs , Argonier und und und sind auch nicht realistisch.
Und es gibt Zauberei in einer Welt namens Nirn die es noch nicht einmal gibt.
Wie realistisch ist das denn?
Es müssen nicht unbedingt Rüstungen wie in Tera sein aber nur ein bißchen weiblicher.

Judah
Judah
5 Jahre zuvor

Beide Änderungen finde ich gut! Weder mag ich das sexistische und komplett unrealistische Aussehen von weiblichen Charakteren in vielen MMO’s und zweitens finde ich es prima, dass nun auch Crossdressing im einem MMO möglich ist…

Brimborino
Brimborino
5 Jahre zuvor

So sehe ich das auch. Ich mag es eben eher realistisch und eine Rüstung bei der die Brüste nur halb bedeckt sind, macht keinen Sinn. Zudem…und auch wenn ich hier jemandem Illusionen rauben sollte: DIE SIND SOWIESO NICHT ECHT |-O!

Corbenian
Corbenian
5 Jahre zuvor

Ich finde es bescheuert… und es hat nichts mit „Nun passt es besser nach Tamriel“ zu tun. In Elder Scrolls gab es immer schicke Outfits, die auch sexy waren. Und die waren nicht gemoddet, sondern vanilla.

http://img3.wikia.nocookie….
http://i.ytimg.com/vi/jYp_b
http://img1.wikia.nocookie….
http://1.bp.blogspot.com/-E
http://media.moddb.com/imag

Phinphin
5 Jahre zuvor

Was für eine schwachsinnige Entscheidung. Das Outfit vorher sah wesentlich besser aus. Nicht zwangsweise wegen der nackten Haut, sondern weil es mehr Details hat, heraussticht und dynamischer wirkt. Man hätte genau so gut die nackte Haut bedecken können und noch ein paar weitere Details in die Kleidung einarbeiten können. Stattdessen hat man die Figur einfach in einen Sack gesteckt. Ganz toll.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
5 Jahre zuvor

Der neue alte Sexismus….anstatt Dekoltee bald Burka. Dass beide Richtungen eine Form des Sexismus sind scheinen nur wenige in dieser Branche zu verstehen. (Und komischer Weise wird immer nur an die Frauen gedacht, aber Männer können schweißglänzend mit freiem Oberkörper rumlaufen.)

Luther
Luther
5 Jahre zuvor

Das Brautkleid betont extrem die Brustmuskeln!

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
5 Jahre zuvor

Leider nicht die muskulösen und behaarten Männerbeine ;o)
schade..schade..schade

Fluffy
Fluffy
5 Jahre zuvor

Na super…da lade ich mir gestern Abend 50Gb runter und JETZT sagt ihr mir das Möpse generft wurden wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Aber du kannst endlich deiner geheimen Cross-Dressing-Leidenschaft nachgehen! Alles hat zwei Seiten. smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.