The Elder Scrolls Online: Holper-Launch, aber gute Kommunikation und ein Trailer
Tamriel Reborn

Der Launch von The Elder Scrolls Online auf Playstation 4 und Xbox One wurde von Problemen überschattet, doch zumindest gibt es einen neuen Launch-Trailer und die Mitarbeiter schieben Überstunden.

Es erinnert wirklich vieles an den Frühling 2014, damals hatten wir so Überschriften wie „Probleme überschatten Premiere“ und auch diesmal lief bei Zenimax nicht alles nach Plan. Da warten die Spieler schon 14 Monate auf den Konsolen-Release, haben sich frei genommen, wollten die ersten Stunden richtig zocken und dann gab es doch einige Probleme mit den Login-Servern, als die US-Amerikaner drauf konnten.

Der europäische Playstation-4-Megaserver wurde heute für Wartungsarbeiten heruntergefahren. Es gibt zweiminütige Wartezeiten bei bestimmten Schreinen, die Erfolge von PC-Spielern werden nicht richtig übernommen, es gibt leichte Probleme mit der PS-Vita und dem Remote Play, ein Gold-Cap machte den transferierenden Spielern kurzzeitig Angst, es hapert da, es scheppert hier.

Auch die langen Monate des Verfeinerns und Verbesserns konnten so etwas nicht gänzlich verhindern. Aber vielleicht verhindern sie die tumultartigen, weiteren Schwierigkeiten, die TESO im Anschluss an das PC-Release damals plagen. Da deckten die Spieler zahlreiche Löcher oder kleine Schwächen in Design-Konzepten des Spiels auf. Die dürften mittlerweile alle gestopft und beseitigt sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Stellvertretend für den Launchtag etwa: Ein cleverer User auf reddit eröffnete einen Post „Los geht alle schlafen, morgen früh läuft es sicher“, um kurz danach flüsternd anzufügen: Hoffentlich sind jetzt genug weg, damit ich zocken kann! Der Ansturm am Launch-Tag eben – da ist The Elder Scrolls Online nicht das erste MMO, dem der zum kurzzeitigen Stolperstein wird.

Doch die Kommunikation ist deutlich besser geworden, man hält die Fans auf dem Laufenden, gibt ihnen das Gefühl „Wir sind bei Euch, wir arbeiten an den Problemen, sind dran.“ Überall macht man Überstunden, hängt sich rein, man weiß, wie wichtig diese Tage für die langfristige Zukunft von The Elder Scrolls Online sind. Auch die Reaktionen stimmen positiv. Bei Twitch sorgt das Spiel etwa für Furore, erste Achtungs-Erfolge werden erzielt. Die Medien sind wieder da. Es ist die erhoffte zweite Chance.

Und es gibt zum Start einen offiziellen Konsolen-Trailer: Der Weg eines Helden. So langsam gewöhnt man sich richtig an die Melodie, oder?

Quelle(n): MO, ESO bekannte PRobleme
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BluEsnAk3

Mal ehrlich, hat jmd damit gerechnet dass sie aus dem PC launch gelernt haben….. :’D

KohleStrahltNicht

Vor allem kann man einen PC-launch nicht mit einem Konsolenlaunch vergleichen.
Es gibt nun nicht gerade viele MMOs auf Konsole.
Aber auch alte MMO-Hasen wie Blizzard haben mit jeder Erweiterung Serverloginprobleme genauso wie FF14 zum Release.
Dort gab es stundenlange Warteschlangen.
ALLE MMO-Betreiber haben Probleme , nicht nur Zenimax!
Wer anderes behauptet trollt nur aus Langeweile.

Kanzler986

Falls jemand noch eine Gilde sucht ( PS4 ), kann er mich gerne adden: kanzler986
Wir konnten in der kurzen Zeit schon um die 70 Leute in unseren Reihen begrüßen. Bei uns ist jeder erwünscht. Auch unsere Raidgruppe befindet sich bereits im Aufbau. Altersdurchschnitt liegt bei 25 +/-

Forwayn

Noch nicht. Hinweis auf ein neues Mount vielleicht?

Dawid

Er ist ein RPG-Spieler, da gleicht ein Wechsel erstmal einem Kulturschock 😉

Ein wenig anders ist es aber schon. Der Voice-Chat ist nervig und man hat das Gefühl, dass die Leute ein Mikrofon aus den 90er wieder rausgeholt haben und reinschreien. Rückkopplung inklusive 😀

Die Grafik ist natürlich nicht auf PC-Niveau, aber ich fand’s noch ausreichend für ein MMO. Die Bedienung und Steuerung gefällt mir ganz gut, passt. Hab mich schnell daran gewöhnt. Ansonsten ist und bleibt es TESO, wie man es kennt 😉 Auf dem Sofa den Geschichten zuzuhören macht mir allerdings mehr Spaß als vor dem PC.

F2P-Nerd

Daher spiele ich alles vom Sofa aus ^^

Torbschka

Finde das Spiel super! Habe vorher sowohl Oblivion, Skyrim etc. gespielt und auch WOW. Ist doch klar, dass ein MMO nicht wie SKyrim etc werden kann (das ist einfach falsche Erwartungshaltung), aber vergleicht man die Atmosphäre und die Charakterindividualisierung mit WoW – Hut ab. Das Spiel ist wirklich Klasse und sucht mMn unter MMO’s in Sachen Charaktervielfalt und Welt / Atmosphäre seines gleichen.

Zu Endgame kann ich nichts sagen, spiele zum Ersten Mal auf Konsole.

mogli

Wie ergeht es denn auch so?

Wurden eure Erwartungen erfüllt?

Ich habe Oblivion, Skyrim und auch ander RPG´s gesuchtet, aber ich werde mit ESO überhaupt nicht warm. Es springt kein Funke über…

– Die Grafik ist auf PS3-Niveau (erinnert ein wenig an Oblivion)
– Die Welt ist lieblos und leblos gestaltet
– Überall zuckeln wie wild irgendwelche Spieler durchs Bild
– Die Quests sind MickyMausMäßig
– Bedienung/Menü/Items ist unnötig unübersichtlich gestaltet

Ich hab mich soooo darauf gefreut und jetzt so ein Reinfall… Wat ein Mist…

PS: Dann doch wieder Witcher :o)

Gorden858

Es ist tatsächlich wieder wie vor einem Jahr. Inklusive der RPG-Spieler, die erschreckend feststellen, dass ESO ein MMO ist 😉

mogli

Ihr habt recht….

uuuuuund schwupss ist es wieder verkauft – hervorragend :o)

Euch dennoch viel Spaß!

Gorden858

Dir auch. W3 ist super 😉

Nomad

mogli hat schon auch Recht. Auch auf dem PC kann TESO keine echte Stimmung/Begeisterung erzeugen. Auch wenn da die Grafik ganz gut ist, kommt bei mir wenig Enthusiasmus auf. Die Steuerung ist TES typisch bescheiden, auch Addons helfen da nur begrenzt. Gemeinsam spielen ist, nunja, es geht, mit Mühen. Die ewigen Ladebildschirme nerven (den Boxen geschuldet). Gilden sind überwiegend nur als Ersatz für das fehlende Auktionshaus da. Sammeln und Hansdwerken ist mühsam, weil man zu wenig Inventarplatz hat, deshalb muss man dauernd reisen (=Ladebildschirm). Ab Lv20 kommt nichts echt neues mehr, ist alles immer das gleiche.

Es ist ein nettes Spiel, um mal nach Feierabend ein bischen rumzudaddeln. Es erzeugt keinen inneren Zwiespalt zwischen “n die Sonne setzen” oder “zocken”.
Nur den fetten Erfolg wird es so nicht haben, auch nicht wenn über die Konsolen ein paar mehr dazukommen, die dann gelangweilt aufhören.

Forwayn

Mit dem Trailer will sich Zenimax wohl für den missglückten Gruppenspiel/Voicechattrailer entschuldigen … Entschuldigung angenommen. Der hat den Stil und die Atmosphäre, die man von TES erwartet.

Gerd Schuhmann

Ich find den auch zwei Klassen besser als die bisherigen, weil er das Spiel sprechen lässt und die Musik sehr gut eingesetzt.

M00nty

Auf der Ps4 gibt es in den Städten z.T starke Frame-Drops.
In den außengebieten läuft es relativ gut, ob aber konstante 30/60 FPS erreicht werden wage ich iwie zu bezweifeln.

Wenn ich mir das jetzt so ansehe, kommen mir auch gewisse Zweifel, was das Mass-PvP betrifft.

Sorry ZeniMax, aber wenn ihr das Spiel schon auf die Konsolen bringt, dann sorgt doch dafür, dass es auch wirklich rund läuft!
Jeder hat dieselbe Hardware – Die Optimierung sollte doch nicht so schwer sein!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x