Probleme überschatten Premiere von The Elder Scrolls Online

Das Release-Wochenende des AAA-Fantasy-MMORPG-Titels The Elder Scrolls Online von Zenimax wird von einigen Problemen überschattet. So gibt es in der PvP-Zone Cyrodiil Probleme, wenn sich Spieler zu einer Gruppe zusammenschließen. Es treten Schwierigkeiten mit dem Abschließen eines Abonnements auf, bestimmte Mobs werden von Spielern übermäßig gecampt und zu allem Überfluss erweisen sich einige Quests als Sackgassen.

Lieber solo unterwegs in Cyrodiil?

Laut Forenberichten und eigenem Erleben kommt es in der großen PvP-Zone Cyrodiil, in der die drei Reiche um die Vorherrschaft in Tamriel kämpfen, zu Problemen. Diese sind offenbar mit den Gruppen verbunden, zu denen sich Spieler zusammenschließen können. Tritt ein Spieler einer großen Gruppe bei, kann es zu scheinbar willkürlichen Abstürzen kommen. Nach dem Crash kann der Spieler nicht sofort einloggen, sondern hängt im Ladebildschirm fest.

Also Vorsicht, wenn Ihr Gruppen im PvP-Gebiet beitreten wollt. Einen ironischen Beigeschmack erhält dieser Bug dadurch, dass der Schwerpunkt im PvP bei The Elder Scrolls Online gerade auf dem Gruppenkampf liegt.

Viele Sackgassen bei den Quests

The Elder Scrolls Online Questen

Für die Quests, bei denen viele Spieler feststecken, gibt es leider keinen so leichten Workaround wie Gruppen-Abstinenz. Nachdem mit dem 1.01-Patch im Startgebiet schon einige Stolpersteine aus dem Weg geräumt wurden, tauchen in den Folgezonen erneut Quests auf, die sich als Sackgassen erweisen. In dem Chat vieler Zonen ist regelmäßig die Rede davon, dass bestimmte Quest-Linien nicht weiter verfolgt werden können. In vielen Fällen hilft andauerndes Aus- und wieder Einloggen, aber nicht in allen.

In der Regel stellt sich das Problem so dar: Der mutige Held kommt zügig voran, bis er an eine Stelle gelangt, an der zwanzig andere Spielfiguren verzweifelt ein Buch lesen (so werden die Figuren von Spielern dargestellt, die gerade auf dem Desktop sind). Der neuangekommene Held fragt sich, was hier so spannend ist, fährt mit seiner Quest fort und steht zwei Minuten später neben den anderen und googelt … Dadurch dass noch keiner weiß, wie die betreffende Quest genau funktioniert und ob man nicht vielleicht einfach an der falschen Stelle sucht, fällt es schwer, zwischen Bug und Feature zu unterscheiden.

Sicher sind das Probleme, die beim Start eines so großen MMORPGs zu erwarten waren. Schön ist es trotzdem nicht.

Brauchen wir einen Artenschutz für Named Mobs?

Auf eine größere Ansammlung von Spielern trifft der wagemutige Held außerdem in den Public Dungeons. In diesen gilt es am Ende meist einen Mob mit Eigennamen auszuschalten, will man den Dungeon abschließen und einen Erfolg kassieren.

Doch Kollege „Ich habe einen Namen und mehr HP als ihr normalen Loser-Mobs“ ist selten lebend anzutreffen. Denn viele von ihnen haben eine erhöhte Chance, besondere Items fallen zu lassen, und stehen deshalb unter Dauerbeschuss. Ihre bessere Loot-Table wird ihnen zum Verhängnis: Sie werden gecampt.

Spiderqueen The Elder Scrolls Online

Ob das von Zenimax in der Form vorgesehen war, darf bezweifelt werden. Für ein Spiel, das Immersion und Roleplay so hoch schätzt, wäre das eine ungewöhnliche Designentscheidung. Zumal jeder Spieler, der Schaden auf den Mob bekommt, looten darf.

Probleme bei den Abos

Aus einer anderen Richtung ziehen weitere Schatten über Tamriel auf. So haben sich viele Spieler das Game gekauft, in der festen Überzeugung, mit den 30 Freitagen sofort ihre Heldenreise beginnen zu können. Doch ab diesem Sonntag muss erstmal ein Abo abgeschlossen werden (das man danach sofort wieder kündigen kann). Die 30 Freitage helfen ohne eine gültige Zahlungsmöglichkeit nicht weiter.

Gerade jüngere Spieler haben oft nicht die Möglichkeit, sofort über Kreditkarte oder Paypal zu bezahlen. Ihnen steht ein enttäuschender Sonntag bevor, haben sie doch das Game installiert und bis eben noch friedlich und selig gezockt, soweit das bei den Bugs möglich ist – und nun geht es nicht weiter.

Erschwert werden die Probleme dadurch, dass der Support von Zenimax offenbar mit dem großen Andrang an Problemen kaum fertig werden kann. Erfahrungsgemäß ist in den nächsten Tagen sicher mit Besserung zu rechnen.

Allen, die auf keine Probleme stoßen, wünschen wir eine schöne Zeit in Tamriel!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Shoki

Bitte hört auch endlich auf mit dem gehype auf PVP Spieler fang zu gehen und das Spiel permanent als PVP MMO anzupreisen. Denn dieses ist nur ein billiger Abklatsch des GW2 PVP`S mit den selben Problemen (z.B: Massenzerg ohne Stategie). Die Burgen werden im PVP eine nach der anderen im großen Zerg abgefarmt und nicht wieder aufgebaut geht ja dann viel schneller mit dem einnehmen beim nächsten Mal und gibt auch schneller Allianzpunkte. Wer richtig mit seinem Char figthen will und nicht nur mit einer riesigen Masse an Spielern mitlaufen will sollte sich ein anderes Game suchen. Es ist nämlich bei Eso PVP egal ob ihr dabei seid oder nicht. Es gewinnt immer der Pakt mit den meisten Mitspielern. An die PVE Gamer, Quests könnten etwas mehr sein (Gefahr der Unterlevlung besteht) sind aber schön gemacht ebenso wie Grafik für ein MMO sehr hübsch gemacht. Und das Kampfsystem ist allgemein ein bischen träge. Das Spiel ist raus der hype ist rum ihr dürft ab jetzt wieder ehrlich sein (auch die Redakteure der Freien Presse p.s: Spielt doch mal was selber und schreibt nicht immer bei anderen ab dann kann man auch die Kritikpunkte ehrlich ansprechen 😉

Gerd Schuhmann

Meine Frage ist jetzt: Hast du dich im Artikel oder ganz im Forum geirrt?

Also 1. „Lieber spielen als abschreiben“: Ich hab die letzten Tage einige Stunden im PvP verbracht und hab da tatsächlich das Gefühl gehabt, ich mach einen Unterschied. Ich bin aber auch nicht mit meinem wtf-crit-nightblade rumgeschlichen und hab vergeblich drauf gewartet, dass sich irgendwer mal solo zeigt und ihn dann roflstomped, sondern ich hab mich mit den Belagerungswaffen vertraut gemacht. Du kannst mit 30 oder 40 Mann sicher 200 relativ lange aufhalten, wenn man das mit den Belagerungswaffen bisschen raus hat.
Das ist ja nicht Braveheart, dass da 2 Gruppen aufeinander prallen und die kleinere kippt um, sondern es geht fast nur um Belagerungen. Wenn dir das nicht gefällt, dann ist das doch völlig okay.

2. „Aufguss von Guild Wars 2“ – Nö, das ist ein Aufguss von Dark Age of Camelot, der Entwickler steckt ja auch dahinter. Das ist das Problem in deiner Argumentation, du willst PvP, das System will aber RvR, Realm versus Realm. Es ist kein Wunder, dass dir das PvP nicht zusagt, wenn du es so eng definierst.

Wenn du „alleine“ den Unterschied machen willst, dann ist TESO nix für dich, dann musst du Arena spielen.
Dann ist das ganze Spielsystem, die Philosophie, die dahinter steht, nix für dich. Aber dadurch wird sie nicht schlecht. Wenn du einem Erdbeerkuchen vorwirfst, dass er nicht nach Schokolade schmeckt, ist das nicht der Fehler des Erdbeerkuchens.

3. Wenn sich die Strukturen etablieren und Gilden verantwortlich für einzelne Festungen sind, dann werden die Festungen schneller aufgebaut und verteidigt. Diese Strukturen fehlen im Moment. Die Strategien und Punkte, die im Spiel herrschen: Das Abschneiden von Versorgungslinien durch Stealther usw. – die kann jeder, der sich bisschen mit PvP beschäftigt hat, jetzt schon erkennen. Es fehlen eben Gilden, die das durchziehen. Aber genau dieses „Es kümmert sich keiner um das Keep“-Ding, soll ja durch das Claimen behoben werden.

4. So persönliche Angriffe in Richtung. „Ihr seid nicht meiner Meinung, also seid ihr gekauft oder blöd, sucht’s euch aus“ – das wär eine tolle Nummer, wenn wir alle neu im Internet wären, so schwächt das nur deine Argumente.

Shoki

Die Bezeichnung PVP beinhaltet nunmal für mich auch kämpfen gg andere Spieler und nicht nur mit Belagerungswaffen auf Mauern zu schiessen. Natürlich laufen da auch ne Menge anderer Spieler rum, die gehen sich aber mit Absicht aus dem Weg gibt ja mehr Punkte fürs cappen. Wenn ich damit das PVP allgemein begrenze, weil ich sage“ kein echter Kampf kein echtes PVP“ dann solls halt so sein. Ich habe nur das Gefühl das PVP MMO Spieler mal wieder gezielt hinters Licht geführt werden sollen mit angeblich tollem innovativem PVP System nur meine Meinung.

Gerd Schuhmann

Ich kann das nachvollziehen, mich hat nur der aggressive Ton in deinem 1. Kommentar gestört.

In Dark Age of Camelot, wenn dir das hilft, gab es immer Zonen, in denen Spieler alleine unterwegs waren und sich dann duellierten. Vielleicht setzt sich das in einer bestimmten Kampagne dann auch wieder durch. Wobei ich denke, wenn du kein Fan von Belagerungen bist, dann wird dir das ganze Spiel nicht viel geben. Mein erster Eindruck ist, dass es bei dem Spiel immer um strategische Punkte gehen wird. Auf irgendeiner Engstelle kann eine kleine Gruppe versuchen, den Gegner am Vorkommen zu hindern. Bei jedem Bauernhof und jeder Mine gibt es einen Turm, wo sich Verteidiger mit Belagerungswaffen hinstellen werden. Wenn drei Katapulte wirklich „koordiniert“ auf einen Punkt feuern, dann ist schnell der Ofen aus, dann halten 3-6 Spieler auch mal das Zehnfache auf (jede Belagerungsmaschine braucht einen Schützen und einen, der den am Leben hält).

Ich hab’s in dem Artikel auch geschrieben: Es ist The Elder Sieges Online. Das kann man blöd finden, es ist aber trotzdem PvP. Einige finden es toll, einige finden es auch innovativ. Absolute Begriffe sind das nicht.

Hinters Licht geführt, ist es nicht. Wenn du PvP wie in WoW mit neuen Gimmicks willst, dann solltest du dir vielleicht mal WildStar anschauen. Die liefern genau das.

Ich hab das, was du sagst, mit dem „gehen sich aus dem Weg und cappen nur“ – so nicht erlebt. Ich hab in Auriel’s Bow gespielt, wie das woanders in den 10 Kampagen ist, weiß ich nicht. Aber wenn ich gespielt hab, wurde alles gedefft, wo wir dran waren. Und ich selbst hab auch Defense gespielt dann. Gut, das „Reppen“ ist ziemlich unattraktiv im Moment, das wird sich aber auch alles einschleifen, denke ich

Wenn es wirklich so Alterac-Light-Anflüge gibt, wird das der Hersteller mit Sicherheit angehen – das kann nicht das PvP sein, das sich irgendwer wünscht. Das ist klar.

Ghosti

Wie findest du das Spiel Schuhmann? Lohnt sich der Kauf ?

Gerd Schuhmann

Ja, ich finde es lohnt sich. Ich bin aber auch mit relativ niedrigen Erwartungen an das Spiel herangegangen.
Ich hab jetzt bis Level 23 gespielt, schon ordentlich PvP gemacht, mir gefällt’s. Die Quests sind viel besser, als ich erwartet habe. Das PvP hat tolle Momente (Es ist eine logische Weiterentwicklung von DAOC).
Ich denke zwei Monate Spielspaß sind, je nachdem wie viel man spielt, auf jeden Fall im Game drin. Und das wär mir das Geld wert.

Ob das Spiel lange darüber hinaus hält, da hab ich meine Zweifel. Ich kann das nicht beurteilen – es ist nur so ein Gefühl.

Ich kann aber auch jeden verstehen, der sich mehr vom Spiel erwartet hat oder einfach enttäuscht ist.

Bisschen ärgerlich sind anderswo so die Stimmen von Leuten, die völlig in ein anderes Game verknallt sind, und dann TESO nur anspielen, um sich in ihrem Urteil bestätigt zu sehen, dass das andere Spiel (egal, welches es ist) das einzig wahre MMORPG im Universum darstellt. Man kann auch ein Spiel lieben und loben, ohne alle anderen zu hassen und runterzuputzen.

Gert-Joachim Weyer

„Man kann auch ein Spiel lieben und loben, ohne alle anderen zu hassen und runterzuputzen.“

Das seh ich ganz genauso.Ich zB hab neben TESO immer noch WoW am laufen und werde mir auch Wildstar ansehen.Die Spiele können unterschiedlicher nicht sein.Sprich TESO ist kein WoW Clon für mich was Bedienung und auch das ganze drumherum angeht.

Was Dein Gefühl angeht,ich hoffe du irrst ^^….wäre eigentlich schade wenn ein Spiel das gerade aus RPG Sicht so viel Potential hat, F2P würde.

Bei Swtor usw kann ich das verstehen.Die Spiele sind WoW zu ähnlich.

Gert-Joachim Weyer

Zitat :Eldovin • vor 11 Minuten
Bitte Artikel korrigieren, man muss kein abo lösen um die 30 tage zu spielen!
Ich musste mich heute nur auf der website einlogen, NICHTS machen und im spiel wieder einlogen, fertig! Die mussten wohl mit dem login nur kurz den account frei schalten!
Ja es gab eine warteschlange von 15min. Zitat ende

Das stimmt so absolut nicht!Bei mir und zwei meiner Arbeitskollegen ging es nicht ohne ein Abo abzuschließen!Nichts kurz einloggen und gut ist.

Warteschlange -TESO gestartet 17Uhr nach einer Stunde immer noch im Ladescreen! und ich weiß von wenigstes 4 meiner Bekannten/Freunde die gleiches Problem hatten!

Am 04.04.’14 nichts vom Launch gemerkt?Wohl nicht eingeloggt bzw überhaupt gespielt?Lags,dc’s völlig überrannte Gebiete,Warteschlangen an den Mobs.

TESO ist Klasse,aber mal schön bei der Wahrheit bleiben.

Eldovin

Bitte Artikel korrigieren, man muss kein abo lösen um die 30 tage zu spielen!
Ich musste mich heute nur auf der website einlogen, NICHTS machen und im spiel wieder einlogen, fertig! Die mussten wohl mit dem login nur kurz den account frei schalten!
Ja es gab eine warteschlange von 15min.
Aber ansonsten ganzes weekend problemlos gezockt, also bitte auch die überschrift ändern, denn massive probleme gab es KEINE.
Zenimax hat den start vorbildlich gelöst, ich habe am 4. überhaupt nichts vom offiziellen launch gemerkt.
Gruss

Gerd Schuhmann

Hallo, das mit dem Abo hängt davon ab, ob du direkt bei Zenimax gekauft hast oder bei einem anderen Händler. Es gibt durchaus eine sehr laute Gruppe von Usern, die massiv von dieser Sache betroffen wurden und die ihren Unmut in Foren und bei Facebook laut machen. Deshalb denken wir: Es ist schon gerechtfertigt, darüber zu berichten, auch wenn andere gar nichts davon merken.

Wenn du problemlos zocken konntest, dann bist du keinem der Probleme begegnet. Das heißt aber nicht, dass es keine gibt oder gab.

Die im Artikel genannten Probleme kann ich alle so bestätigen und hab die selbst so erlebt:
Ich hab gestern – und viele andere auch – zwei Stunden vor einer buggy Quest gestanden, die sich keinen Millimeter bewegen wollte. Das ging auch nicht nur mir so, sondern da standen etliche Leute vor der Questkatze und haben gemeckert. Vielleicht bist du im Level noch nicht so weit, dass du an diese Engstellen geraten bist? Oder bei anderen Fraktionen gibt es solche buggy Quests nicht?

Das Problem mit dem Groupen im PvP hab ich heute am eigenen Leib gespürt und auch darüber gibt es Foren-Threads aus der Community. Wie viele Leute so etwas betrifft und ob die Gruppe groß genug ist, um darüber zu berichten, ist immer schwer zu sagen. Ich denke in dem Fall: Ja. Weil das wirklich massiv die ersten Tage im Spiel beeinflusst.

Das mit den Mobs am Endpunkt von den Solo-Verliesen passiert auch genau so wie im Artikel geschildert – die Mechanik werden sie mit Sicherheit in Kürze ändern, ich kann mir nicht vorstellen, dass Zenimax ein so plumpes Farmen in ihrem Spiel haben möchte (aus dem Mob aus dem Screenie da, droppt ein blaues Item, einen Zauberstab: Der Mob spawnt alle 30 Sekunde und wird von 10 Leuten in einer Handvoll Frames umgehauen, dann looten alle …).

Der Artikel spricht ja auch nicht von „massiven“ Problemen, sondern von Problemen, die einigen Spielern das Release-Wochenende ordentlich verhagelt haben. Ich denke das ist eine Aussage, die man so stehen lassen kann.
Wenn für dich das Spiel klasse war, dann Glückwunsch. Viele andere haben es nicht so wahrgenommen.

Raven

Da ich nicht nur von dem Aboproblem betroffen bin, sondern auch noch nächsten Monat umziehe und eventuell ein bis zwei Wochen kein Internet habe:
Verstehe ich das richtig, dass ich den Code auch erst nächsten Monat einlösen (und damit ein Zwangsabo abschließen) könnte, sodass ich keine Spielzeit verliere? Weil dann überleg ich mir das noch..

Gerd Schuhmann

Im Moment weiß Zenimax ja gar nicht, dass du das Spiel überhaupt gekauft hast, wenn du nicht den Code der Retail-Version eingibst. Also kann du den auch erst nächsten Monat eingeben und dann zählen die Freitage auch erst ab dann, klar.

„Zwangsabo“ ist der falsche Begriff: Es muss ein Abo abgeschlossen werden, aber das kann sofort wieder gekündigt werden. Das Problem besteht für viele jetzt eben darin, dass sie kein Abo abschließen können, weil die Zahlungsmöglichkeiten nicht passen. Nicht jeder hat oder will Paypal z.b.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x