The Elder Scrolls Online: Vom Haus auf der einsamen Insel bis zur Gildenhalle
Details zum Housing bei ESO

Das Housing-System des MMORPGs The Elder Scrolls Online wird groß. Nachdem das Feature gestern offiziell angekündigt wurde, sprachen die Entwickler nun etwas mehr darüber.

Sowohl MMORPG.com als auch MassivelyOP konnten mit den Entwicklern bei Zenimax Interviews führen und ihnen einige weitere Details zum Housing-System von The Elder Scrolls Online entlocken. Dabei ging es unter anderem auch darum, wie groß die Housing-Instanzen sein werden. Dies hängt von der Art der Unterkunft ab. In ein Zimmer einer Taverne passen deutlich weniger Spieler als in ein großes Anwesen. Bei letzterem rechnen die Entwickler mit etwa 24 Spieler pro Instanz.

esobuechereiMietfrei wohnen

Was Miete oder Unterhaltskosten für die Unterkünfte angeht, so muss man keine bezahlen. Man kauft sich die Unterkunft einmalig und nutzt sie dann, so lange man möchte. Wer aber ESO+ Mitglied ist, der darf sein Heim mit doppelt so vielen Items ausstatten. Sollte das Abo auslaufen, dürft ihr die Items aber trotzdem behalten. Bei diesen Gegenständen handelt es sich hauptsächlich um Items, die sowieso schon im Spiel vorkommen – ein paar neue Dinge gibt es aber auch. In Zukunft könnten auch echte Gildenhallen ihren Weg in das Spiel finden und es wäre für die Entwickler denkbar, auch Häuser anzubieten, die nicht nur auf der Architektur der spielbaren Völker basieren.

Das Housing-System von ESO hat etwas länger gebraucht, da die Entwickler erst einen Editor basten mussten, mit welchem ihr eure Möbel und Deko-Items frei im Haus platzieren dürft. Zudem mussten die Server für die zusätzliche Belastung optimiert werden. Als Inspiration für das System orientierten sich die Entwickler nicht nur an anderen MMORPGs, sondern auch an Spielen anderer Genres. 

Wohnt auf eurer eigenen Insel

Was die Housing-Zonen angeht, so werden diese nur in den Regionen des Hauptspiels zu finden sein, da Homestead ein kostenloses Update ist und keinen DLC voraussetzt. In Cyrodiil allerdings wird es nicht möglich sein, Häuser zu bauen. Und im Kronen-Shop gibt es ganz besondere Grundstücke, darunter eine Insel, auf der ihr euch niederlassen dürft.

Auch, wenn Homestead Quests mit sich bringt, durch welche ihr an eure Unterkünfte kommt, so handelt es sich dabei nur um relativ simple kleine Geschichten. Allerdings befindet sich schon ein weiteres Story-Update in Arbeit. Spieler können sich also schon auf Update 13 freuen.

Ein System, um einen eigenen Garten zu bewirtschaften soll eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in das MMORPG eingeführt werden.

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls Online:

The Elder Scrolls Online: Housing kommt! „Homestead“ hat einen Termin und wird gewaltig

The Elder Scrolls Online: Die umstrittenen Kronen-Kisten kommen – RNG-Lockboxes für ESO

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPMMORPG.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.