The Division: Ein Season-Pass voller Enttäuschungen? Agenten erwarteten mehr
Inhalte des Season-Pass zu sehr abgegrenzt vom eigentlichen Spiel

Bei The Division sind viele Agenten mit den Inhalten des Season-Pass unzufrieden. Sie hätten sich mehr erwartet als drei Game-Modes. 

Vor einem Jahr im März 2016 war ich einer von vielen Agenten, die sich bereits wenige Tage nach Launch euphorisch und voller Vorfreude den Season-Pass gönnten. Warum auch nicht? Die Story von The Division war stark, die Atmosphäre überzeugte, Massive versprach über das ganze Jahr kostenlose Updates und frischen Content-Nachschub. Passt!

Die happigen 40 Euro für den Season-Pass ließen so manchen Agenten zwar kurz zögern, aber die Zukunft des Shooter sah verlockend und vielversprechend aus. Zudem lockten Massive und Ubisoft mit monatlichen Prämien für Season-Pass-Besitzer. Ehe man sich versah, war der Season-Pass eingetütet.

Rückblickend wissen wir nun, dass die folgenden Monate nicht annähernd so ruhmreich wurden wie erhofft. Von den vielen Problemen aber mal abgesehen – war der Season-Pass die 40 Euro wirklich wert? Lieferte er das, was sich die Agenten davon versprachen?

division-agent-grimmig

Diese Inhalte brachte der Season-Pass

Neben den exklusiven Prämien, die wohl niemanden vom Hocker hauen konnten, enthält der Season-Pass drei Game-Modes als Highlights:

  • Untergrund: Ihr steigt in den Untergrund hinab, kämpft Euch durch zufallsgenerierte Gebiete, steigt im Untergrund-Rang und erhaltet am Ende Belohnungen.
  • Überleben: Ein Survival-Modus, in dem Ihr mit einem neuen Charakter „nackt“ mitten in einem Schneesturm beginnt, um Euer Überleben kämpft und am Ende Belohnungen für den Haupt-Charakter erlangt.
  • Last Stand: Ein eigenständiger PvP-Modus, dem momentan auf den PTS der Feinschliff verpasst wird.
division-survival-agent-waerme

Zudem sind im Season-Pass mit „Drachenhort“ und „Lost Signal“ zwei Übergriffe enthalten. Anfangs gab es mit 1.3 auch exklusive Gear-Sets, die inzwischen aber allen Spielern zugänglich sind.

Was ist mit Story oder einer größeren Map?

Auf Reddit stieß in den letzten Tagen die Meinung eines User auf überwältigende Zustimmung. Er beschwert sich über den Season-Pass: „Diese Inhalte wollte ich eigentlich gar nicht.“ Er habe den Season-Pass in Erwartung auf neue Story-Missionen oder Map-Erweiterungen gekauft. Und nun liefert er lediglich drei vom eigentlichen Spiel abgegrenzte Game-Modes.

Ein anderer User schreibt, dass „Letztes Gefecht“ das Letzte sei, was The Division momentan brauche. Dieser DLC bringe zwar eine größere Dark Zone und somit in gewisser Weise auch eine Map-Erweiterung, aber der lange geforderte Wunsch nach neuen Story-Missionen wird noch immer nicht erfüllt. Der Wunsch nach Inhalten, die das eigentliche Spiel vorantreiben und den Agenten formen – nicht nur zusätzliche Modi, die kurzweilig eine nette Abwechslung darstellen.

Ein Agent meint, für ihn sei der Season-Pass eine einzige Enttäuschung gewesen. Die Story und das Setting hätten so viel Potenzial gehabt. Daher fragen wir nun Euch: Seid Ihr mit dem Season-Pass zufrieden? Habt Ihr Euch von den kostenpflichtigen DLCs mehr erwartet?


Wie geht es mit The Division weiter? Kommt ein Jahr 2?

Quelle(n): reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

184
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alex da III
Alex da III
3 Jahre zuvor

Die Gamemodes waren lachhaft!! ich erwarte einfach was ich auch benutzen möchte und nicht so kack wie den Survival mode der sich besser als Game+ Verkauft hätte!
der PVP Mist fetzt überhaupt nicht und ganz ehrlich die Vermischung zwischen PVP und PVE ist der letzte Schiet. Das spiel hat einfach mehr Potential den die Leute von Massive einfach nicht genutzt haben. Hätten sich einfach mehr von anderen Spielen abkupfern sollen.
Der Kontent der geliefert wurde ist einfach nur lachhaft.
das ist meine Meinung!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

also…. ernsthaft ^^

wer sich ein jahr später über 40euro „umsonst ausgegeben“ aufregt…. ich kann diejenigen nicht verstehen
oder bzw.. behaupten zu müssen „ich hab was anderes erwartet“ ^^
käuft ihn euch doch einfach erst nach dem ersten DLC…. oder in zukunft die dlc’s einzeln!!!

Man weiß doch NIE genau was einen im season pass erwartet, oder etwa doch???

bei leuten „wie euch“ scheint wohl immer mecker-mittwoch zu sein…… ;PPPP
jetz fehlt nurnoch sich über die 60 euro fürs spiel beschweren.. wink

[abgesehen davon…. ich hätte mir auch story-fortsetzung GEWÜNSCHT.. aber mein gott so waren es halt spielmodi.. auch ok!
und ja ich stimme auch zu das diese angekündigten „events“ für SP-besitzer ein witz sind in form von 1x abwurfkiste im monat!!! XD da bekommt man wie sven schon gesagt hat auf dem weg dorthin mehr loot!! ^^
aber unzufrieden?? keinen meter.
nichtmal 11cent zahlen wir pro tag dafür… und ich wette die meisten von euch geben sogar im supermarkt der kassiererin trinkgeld XD]

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
3 Jahre zuvor

ich habe mit dem season pass schon eine spielzeit von 1000 stunden – da ist last stand nicht enthalten.
Wer will sich da noch beschweren? Man bezahlt für Gamemodes, na und ?
Insgesamt waren es die best angelegten 25 Euro des letzten Jahres

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

sowas sind Kunden in Zeiten von Applecare protection „upgrade“ Paketen eben nicht mehr gewohnt ! Ist wie mit Service Pauschale wenn man im Restaurant einen 2. Teller „bestellt“ oder wenn man beim Druckerkauf die Tintenpatronen separat erhalten kann.

Björn Köster
Björn Köster
3 Jahre zuvor

Ich hätte mir mehr Vorteile erhofft vom seasson pass z.b. mehr Material oder Phoenix Credits. Man hätte ja auch Rüstung oder Waffen reinnehmen können die nur mit Seasson Pass bekommt, ich Spiele The Crew dort ist so das bestimmte Autos nur mit dem Seasson Pass bekommt. Aber vielleicht kommt ja doch nochmal was. Aber am Spiel läuft ja einiges Chief ein Mitspieler wurde jetzt gebannt wie viele andere was super finde man Spieler die nichts gemacht haben. Da wir ja gegen das Cheaten oder glitchen sind.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Was jucken dich exklusive Waffen wenn LVOA-C/M4 und Famas aktuell Meta ist?
Früher waren es M870/MP7, noch früher AUG/Vector…
Und ab 28.02 wird ne neue Meta geben.
Exklusive Seasonpasswaffen damit sie in der Kiste schimmeln, Cool

Der Ralle
Der Ralle
3 Jahre zuvor

Ich weiß.

Michael Franken
Michael Franken
3 Jahre zuvor

Wieviel mal kann man mit 40 Euro ins Kino gehen? 4 mal? Also 8 Stunden Spaß? Da hatte ich schon im Untergrund mehr Spielstunden Spaß. Survival und Last Stand nicht mitgerechnet. Aber wenn man sonst keine Probleme hat … *kopfschüttel*

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Leaderboard listet nur erstcharakter, damit du Bescheid weißt…
Es gibt noch 3 weitere Chars die bei Leaderboards nicht mitgerechnet werden.
Aber man kann selbst die Stunden zusammen legen und rechnen.
Hab gerade nachgefragt, er hat über 4 Chars insgesamt ca.230 Tage, kannst x24std rechnen, kommst auf ca. 5.500 Std.
Wie die Stunden zusammen kommen, musst Massive fragen, ich hab keine Ahnung

McDuckX
McDuckX
3 Jahre zuvor

Der season pass umfasste nur Dark Below (1 Raid) und House of Wolves (Arena Modus) + jeweils 3/4 Storymissionen. TTK (Oryx, Grabschiff, neue Klassen) war das Year 2 von Destiny und kam zu einem eigenen Preis (40€ oder so). Aber der season pass hat mich auch besser unterhalten, als der von TD, das stimmt schon.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Japp, stimmt

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Man darf eigentlich Destiny gar nicht mit Division vergleichen… Jeder Raid bietet mehr und hat komplexere Mechanik als alle 3 Übergriffe zusammen… Jede DLC war von der Spielzeit länger als Division Story. Wer keinen DLC geholt hat, bräuchte auch keine Lichtlevelsteigerung Da im PvP eh keine Lichtlevelvorteile gibt’s und zum Content wo man das Licht bräuchte eh keinen Zugriff hatte.
Wie gesagt, ich spiele beide Spiele, finde beide Spiele gut, bloß eins macht nach 2,5 Jahren immer noch Laune und zweites wird leider permanent kaputtgepatcht

SP1ELER01
SP1ELER01
3 Jahre zuvor

Ja, eigentlich darf man die nicht vergleichen.
Aber Ubisoft hat vor release mehrmals Sticheleien gegen Bungie / Destiny ausgeteilt und hatte es auf genau deren Spieler abgesehen, wollten diese quasi abwerben, deswegen dürfen die sich auch gerne an bzw. mit destiny messen lassen.

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Oh ja und so sehr sie es gehyped haben so sehr verkackten sie es auch:D

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Man kann doch nicht DZ mit ToO vergleichen… grin
Auch wenns bestimmt unterhaltsam wäre

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

„Kaputtgepatcht“ würde voraussetzen, daß es mal heile war…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Na ja, zum Release war es ein geiles und heiles Spiel, mit knackigem Schwierigkeitsgrad…
Ich persönlich hab das Spiel zum Release gefeiert. 1,5std Lincoln Einsatz Solo auf schwer mit lvl.4 – Herausforderung pur!
und als ich High-End M1A in der DZ bekommen hab, Hab ich das Ding gefeiert wie damals Gjallahorn beim Destiny im Jahr 1.

das ganze kaputtgepatche hat mit Falcon glitscherei angefangen

MvR Richthofen
MvR Richthofen
3 Jahre zuvor

This! Danach haben sie angefangen, das durch „Balance“ Anpassungen ums DZ-PvP zu kitten. Dies ging bekanntlich voll in die Hose.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Gleiche TTK ist die Grundvoraussetzung für gutes PvP. Balancing ist dafür da damit man alle Waffen mit unterschiedlichen stats bestücken kann die im Endeffekt gleiches Ergebnis liefern, damit jeder spielt was ihm am besten gefällt und mit jeder Waffe eine Chance hat gegen jede andere Waffe Konkurrenzfähig zu sein.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Sehr eindimensional gedacht weil weder der Nutzen der Waffe entsprechend der eigenen Taktik noch das Zusammenspiel mit Skills und Sets berücksichtigt wird….du versuchst es noch immer mit der Shooterschablone….spiel doch um Gottes Willen Shooter!

Bert
Bert
3 Jahre zuvor

Also ich habe mir den Season Pass gleich geholt. Habe es eigentlich noch nicht bereut. Die beiden letzten addons unterhalten mich zZ sehr angenehm und freue mich auf das letzte addon smile Division hatte einfach einen schlechten Start, wäre es so wie bei destiny gelaufen, würde sich hier keiner aufregen smile und da hat der Seasonpass weniger geboten smile

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Destiny hatte deutlich schlechteren Start als Division, erst ab König der Besessenen wurde Destiny zum guten Spiel… Hat recht spät die Kurve gekriegt und seit dem bis heute noch erfolgreich

Stefan Algeciras
Stefan Algeciras
3 Jahre zuvor

Dieses ewige gejammer ist ja unglaublich !! Massive hat 6 gratis updates herausgegeben, was wollt ihr denn mehr! bei welchen anderes spiel habt ihr sowas ?! The Division ist der beste und vielseitigste deckungs shooter den ich kenne ! Als weniger herum heulen mehr zocken wink lg

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Deckungsshooter wo außer beim Surviver die Deckung seit erstem Patch nicht mehr benutzt wird…

Raven-UT
Raven-UT
3 Jahre zuvor

1. Wie schon erwähnt, geht es hier um den Seasonpass, und nicht um die Updates, die jeder bekommen hat. Ein Seasonpass soll einem mehr Inhalte etc. bringen, was auch den Mehrpreis erklärt. Und dafür, was bisher raus kam, hat sich für uns Seasonpass-Kunden nicht gelohnt.
2. Ein Deckungsshooter ist das schon lange nicht mehr. Wobei es in der DZ (PvP) noch nie ein Deckungsshooter war.

McDuckX
McDuckX
3 Jahre zuvor

„bei welchen anderes spiel habt ihr sowas ?!“
Diablo 3 und zwar ohne Seasonpass oder so! Hat Blizzard gratis gemacht, um seinen guten Ruf zu erhalten, und das mit Erfolg wink

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

GTA Online seit relaese ausschliesslich gratis DLC’s und wie man in den anderen kommentaren sieht gibts noch einige beispiele mehr.
Das hat nichts mit jammern zu tun die haben schlichtweg scheisse gebaut.

BvB Noob
BvB Noob
3 Jahre zuvor

Ah..gta ….gratis…dlc…häää du bezahlst fast bei jedem dlc noch rauf weil die preise extrem.utopisch sind

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Ähm keine ahnung wie du drauf kommst das man bei Gta online für ein dlc bezahlt.. die ersten kostenpflichtigen dlc’s kommen frühestens nächstes jahr im rahmen von liberty city welche eine massive gebietserweiterung sein werden.
Kein plan wie du auf so nen mist kommst mit utopischen preisen wenn bis anhin jedes dlc/erweiterung kostenfrei war

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Na ja, durchquälen ist was anderes, Unser schnellster Run lag irgendwo bei 7 min grin

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

jajajaja…jaja….sich von der Seite in eine Diskussion einschleichen, nichts zum Thema zu sagen wissen, sich zusammenhanglos irgendeinen Beitrag aussuchen um dann frei des Kontexts zu haten nur um jemanden zu dissen der vor 3 Tagen mal anderer Meinung war als du….Chapeau Chapeau!

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

DZ ist für mich kein PvP…
Sorry, aber nur weil man quasi Spieler gegen Spieler spielen kann, Ist es für mich noch lange kein PvP. Wie ich schon sagte, Mario Kart und FIFA sind auch PvP Spiele, aber das ist nicht das PvP was ich persönlich unter PvP verstehe… PvP ist für mich skill, kein lootglück… PvP ist für mich wenn jede Waffe gleiche time to kill hat und jeder Spieler unabhängig vom lootglück gleiche Chancen hat.
Aber DZ hab ich seit Tag 1 gespielt, seit ich lvl.12 war und letzte Zeit bevor alle aufgehört haben, haben wir noch noch DZ gespielt.

Marti Beklevic
Marti Beklevic
3 Jahre zuvor

Die meisten deiner Beispiele habe ich gespielt und ich muss sagen ich hatte mit denen ca 20 bis 50 Std Megaspaß. Mit Division habe ich mittlerweile über 1200 Std Megaspaß.

Stefan Janke
Stefan Janke
3 Jahre zuvor

Ich mag the Division und bin immer jeden zweiten Abend ein bisschen meinem festen Squad unterwegs. Bin zwar erst bei 600 Spielstunde aber in der zeit hat mich anfangs das Game und nachher das Team/Teamplay bei the Division gehalten. War übrigens auch mein erstes PS4 Game, tatsächlich habe ich mir die PS4 nur für the Division geholt.

Aber ich muss der Mehrheit zustimmen das neben den Problemen bei Mechanik und Konzept, der Gegenwert an Content beim Seasonpass einfach nicht stimmt. Wenn man es GANZ hart auf hart sieht hat Survival NICHTS an neuem Content gebracht außer den Huntern und der Mechanik das die Temperatur mit der angelegten Kleidung auswirkungen auf die Zeit hat die man draußen verbringen kann.

Underground war okay, wobei die Zufallsgenerierung auch nur ein bisschen Hokuspokus war um mehr daraus zu amchen das man nur 20 Räume hatte.
DIe Inkcursions, Naja…lassen wir das lieber.

Das man innerhalb des gesamten Seasonpass nicht in der Lage war mal ein paar neuen Fraktionen, Gegnertypen oder nur optisch mehr unterschiedliche Gegener zu bringen spricht dafür wieviele Resourcen in die Problemlösungen gesteckt wurde/oder man es nicht wichtig fand. Egal wie rum man es dreht, als Besitzer des Season Pass wurd man gerade als Käufer der ersten Stunden doch ein wenig hinter das Licht geführt. Ich will nicht jammern, aber ich kann mit gutem Gewissen sagen das ich mir die evtl. mit dem Jahr 2 kommenden Erweiterungen ganz genau anschauen werden bevor ich sie kaufe. Man könnte die Punkte an denen man sieht das bei der erstellung des Content maximaler Zeitdruck vorlag noch viel weiter ausführen. Kann mir keiner sagen das es von Anfang der Plan war ganz New York mit nur einem dutzend optisch unterschiedlicher Gegner aufzufüllen usw.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Mit Spaß und Freude gefarmt, gespielt und an den Sets gebastelt

Bronkowski
Bronkowski
3 Jahre zuvor

Ich habe, so empfinde ich, nicht wenig gespielt, aber 2000 Stunden seit Release?! Ey, das ist heftig…und dann hats dir 500 Std keinen Spaß gemacht! Das ist völlig unglaublich…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Kenne Leute die mittlerweile umme 5.000 Std auf der Uhr haben…
Na meine 500std sind ja pauschal… 10 std da, 10std hier… Allein bei den Reitern haben wir damals sinnlos ohne Spaß Wochen verbraten in der Hoffnung ne gescheite MP7 zu bekommen, als noch Pumpe/Mp7 meta war… Das gleiche gilt für Showstopper den ich nach gefühlten 5000 Lexington immer noch nie im inventar hatte…

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Du laberst einen Müll….5000 Stunden würde bedeuten seit Release 15Stunden am Tag…jeden Tag!

Bronkowski
Bronkowski
3 Jahre zuvor

5000???? Ich kipp gleich vom Stuhl….Ganz ehrlich, das ist so ein Blödsinn, das muss dir doch auffallen das es entweder absoluter Quatsch ist was du da geschrieben hast oder um eine „0“ verguckt hast.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Nein, ich habe mich nicht vertippt, ich hab in meiner FA mindestens 3 Leute die garantiert mehr als 5.000 Std beim Division verbracht haben… Sie laufen immer noch täglich in der DZ rum, sagen dass sie schon lange keinen Spaß mehr haben aber wissen nicht was sie sonst spielen sollen…
Na ja, jedem das seine
Kenne auch Leute die über 7.000 Std beim Destiny verbracht haben, spielen aktuell nur noch Osiris, aber haben immer noch Spaß und Freunde dran

Bronkowski
Bronkowski
3 Jahre zuvor

Wenn ich das für mich mal gedanklich zusammenfasse (schreibt man zusammenfassen zusammen??;) ) dann spielen deine Freunde und Du seit nicht ganz einem Jahr ein Spiel was ihr eigentlich schon lange blöd findet…jeden Tag 15 Std!
Sorry, aber das bringt auch mich zwangsläufig zurück zu der Überlegung von JimmeyDean was mit „echtem“ Leben los ist. Das kann nicht gut sein, wirklich nicht. Vielleicht bin ich auch zu Oldschool dafür…Oder du erzählst einfach nur Quatsch und Posaunst irgendwas raus…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Willst du jetzt genau dahin wo dein Kumpel Jimmey ist?
Seine Käse sehe ich schon lange nicht mehr…
Ich hab knapp 2.000Std wenn man diesem Spielzähler traun kann, Ich kenne Leute die über 5.000std haben(laut diesem Zähler)
Laut leaderboards soll es Leute mit knapp 14.000 Std geben, was total unmöglich ist und dementsprechend stimmen all diese Zeiten nicht, auch meine 2.000std müssen dann falsch sein.
So jetzt gehst zu Massive und fragst was mit derem Counter los ist.
Habe keine Stoppuhr und kann nur nach diesem Zähler gehen.
Und jetzt überdenkst noch mal deine Schreibweise und dein Quatsch was du hier von dir gibst, und mir bewusst anhängen willst…
So ein Kindergarten…
Ihr diskutiert nicht mal, ihr versucht nur Leute zu beleidigen die nicht eurer Meinung sind

Bronkowski
Bronkowski
3 Jahre zuvor

Ich bitte dich, ich versuche dir nichts anzuhängen oder meine Meinung aufzuzwingen. Ich lese nur das du täglich 15std in etwas investierst das du(laut deiner Aussage) nicht gut findest.
Ganz objektiv betrachtet, wenn man täglich etwas 15std macht und das, so wie ich das verstehe, keinerlei Spaß bringt, findest du das wirklich normal?

Btw wenn ich 2std Division spiele ist der Counter (im Spiel) 2std weiter.

Und ich weiß nicht warum du mir unterstellst das ich dich beleidige…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Weil du eben grad auf irgendwelchen 15 Std drauf reitest… Das versuchst du mir anzuhängen.

Du hast mehrmals gelesen dass ich laut Spielzähler ca.2000 Std habe, das Spiel ist 11 Monate alt, wie kommst auf 15std täglich?

Du und deine Kindergartenfreunde versuchen nur alles ins lächerliche zu ziehen und Leuten irgendwas unterstellen was ihr euch selbst ausgedacht habt.
Einfach ein lächerlicher Kinderhaufen.

Wenn du Leaderboards schaust, da gibt’s PS4 Spieler mit 19.400std.
Klar geht es gar nicht, frag doch ihn wie er 70std am Tag zocken kann…

Ich habe „paar“ Leute die laut diesem Spielzähler über 5.000std haben, die zocken weil sie nix zu tun haben, ausgesorgt sind, behindert, Harz4, reiche Frau, im Lotto gewonnen haben oder was weiß ich, das geht mich, und dich auch, nix an warum sie so viel Freizeit haben und wie deren privatleben aussieht…

Jetzt mach mal bissle nachdenken…
Aha… 19.400 Std in 11 Monaten, da stimmt doch was nicht…
Hm… Vielleicht stimmen dann auch die Angaben mit 5.000std und 2.000std nicht… Das musst mal beim Massive dringend nachfragen, bevor du drauf rum reitest und Leuten auf Sack gehst

Bronkowski
Bronkowski
3 Jahre zuvor

Du bist schon echt ein kleines Phänomen wink

Achja, entschuldige bitte vielmals, das ich dir (ausversehen) 15Std „anhängen“ wollte, du spielst ja nur 6 Std am Tag ein Spiel das dir keinen Spaß macht, welch Fauxpas von mir.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

6std im Durchschnitt laut dem Spielzahler, der eigentlich gar nicht stimmen kann…
Und richtig gesuchtet haben wir ca. bis August, letzte Zeit eher weniger und ab und an sogar wochenlang gar nicht…
Aber ey, schau mal leaderboards, da gibt’s tausende die das Spiel noch mehr gespielt haben, schau mal streams von diesen Leuten an, sie sagen selbst dass es denen schon lange keinen Spaß mehr macht und sie spielen es trotzdem… Tausende von „kleinen Phänomenen“
Und da haben sie mehr Spielzeit auf jedem Charakter als ich auf meinen 4 zusammen…
Phänomenal, gell

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Übrigens, was Phänomene angeht, finde ich Leute die sich auf irgendwelche Rougekills aufgeilen… Wer schon länger dabei ist, hat sicherlich miterlebt wie diese Phänomene mit 2 Gruppen vom Tor stehen, einer geht raus, wird von beiden Gruppen angeschossen und dann „rasiert“ er 7 Rouges…
Und so jede Minute 7 kills…
alle Achtung, was für tolle Statistik um sich aufzugeilen.
Phänomenal!!! smile

Danke Siebzig
Danke Siebzig
3 Jahre zuvor

Die 40 € sind mir scheissegal. Preise von Games und Software werden – sehr oft – nicht gemäss ihrem Einsatz beurteilt. Wenn ich ein game 100 Std zocke, und es kostet 70 €, dann hat mich die Std 0.7 € gekostet, man vergleiche dies mit Kino, Schwimmbad oder Schlagmichtot….. (mich nervt auch gelegentlich diese billig-billig-besser_umsonst mentaltität, da sind wir deutschen ja weltmeister…..dabei ist es so einfach: gratis gibt es nur schrott, niemand kann qualität verschenken….)

TD war für mich eine einzige Enttäuschung, da hat der sinnlos gekaufte Seasonpass auch nichts mehr schlimmer gemacht…..

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Die 500 Std tu ich pauschal für das notwendiges und langweiliges Farmen und verbrachte DZ Stunden wo man schon alles hatte und nur noch gespielt hat um andere Leute zu ärgern… Die Truppe hat eher Spaß gemacht, die Möglichkeit zusammen zu spielen, aber nicht mehr das Spiel an sich… Leider.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Ohje ohje…hast du keine echten Freunde? Oder falls das die sind mit denen du dich 500 Stunden mit nem Spiel langweilst…echt so einfallslos?? Aber in 2.5 Jahren 4000 Stunden in 2 Spielen abzuhängen lässt auch schon vermuten wieso sich bei dir jeder Ansatz einer Argumentation nach 2 Sätzen wieder im Kreis dreht…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Du checkst es hoffentlich irgendwann mal wenn du erwachsen wirst, dass deine versuche jemanden im Netz persönlich anzugreifen einfach nur kindisch sind, brauner

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Habe nicht dich persönlich sondern die Inhalte deiner letzten Kommentare bewertet…und da kommt eben nichts!

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

„und nur noch gespielt hat um andere Leute zu ärgern…“
Das sind mir die Liebsten. Vor allem wenns Icke Atzen am Mic sind.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Tja, was willst machen, heute spielen 99% nur noch um andere Leute zu ärgern.
allerdings haben wir nie mit Schockgeschütz, Befestigung und anderem abgewixxtem Kram gespielt. Auch Meta hat von uns nie einer gespielt…
ich persönlich spiele von Anfang an Predator in der DZ, einer von uns spielt Alpha aber das tat er vor Meta auch schon, einer spielt Stürmer und das auch von Anfang an, und ein taktiker der seinen Set auch von Anfang an spielt.
Alle spielen mit Überdosis/Doppingspritze und Scan/Antiscan.
Nix mit Geschütze, Pokebälle usw…
Und sind immer in der Party, nix öffentliche Gequatsche und wir klatschen auch nie und tun kein Hampelmann oder so.

MvR Richthofen
MvR Richthofen
3 Jahre zuvor

Für mich war der Season Pass eine riesen Sauerei was Inhalte angeht. Ich verbuche die 40€ als Lehrgeld. Never Season Pass again.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Zum Thema seasonpass, das war ein absoluter fehlgriff!
UG war monoton, Surviver ist langweilig und reines Glücksspiel, Last Stand ist ein totgeborenes Kind und gescheiterter versuch auf PvP Kontrolle.

Wie kann man überhaupt was als PvP bezeichnen wo nicht mal die gleiche Waffen gleichen Grundschaden haben… Sorry, aber das hat nix mit PvP zu tun…

Story war mega und wir haben die Story richtig gefeiert, auch Schwierigkeitsgrad war Top bis die Communitynoobs rumgejammert haben und alles kaputt gepatcht wurde… Mittlerweile rennt man wie ein Rambo durch die Storyeinsätze auch ohne irgendein Set zusammen zu haben…
Und Massive ist der größte Amateurhaufen die nur noch ahnungslos Werte hin und her in der Hoffnung auf Glückstreffer schrauben, dabei tun sie nix anderes als nur noch Meta hin und her zu schieben…
Schade um das Spiel, es hätte was großes werden können

Raven-UT
Raven-UT
3 Jahre zuvor

Dem kann ich nur zustimmen.
Mich nervt dieses gepatche auch nur noch an. Immer wenn man sich etwas solides aufgebaut hat, schwups… wird dieses so verändert, dass es nichts mehr Wert ist.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Das eigentliche Problem ist, dass man im PvE nicht mal was gescheites mehr braucht…
Ich weiß noch wie wir zu viert als Team aus Taktiker, Rückholer und 2 DD’s im UG geschwitzt und an der Befestigung geschimmelt haben… Es war knackig…
Aktuell schafft man ohne Set Solo, wenn man etwas zurückhaltend spielt…
Aber ja, stimme ich dir zu, die meisten haben Division gelöscht als sie von GS255 auf GS229 runtergeschraubt wurden und gezwungen waren ohne Content alles neu zu looten.

gehtdichmagarnixan
gehtdichmagarnixan
3 Jahre zuvor

tut mir leid für alle die sich das ding gekauft haben -.- zum glück hab ich das game für 15 euro gekauft und dacht spielst erstmal story und dann wirst ja sehen was endgame bringt und ich mir dann überlege ob ich den pass ebenfalls kauf aber zum glück hat sich das game als absoluter müll entpuppt nichtmal 15std um 30 zu werden nichtmal 2 stunden um 256 gear zu haben ….. server sind absoluter müll… normale gegner richtig stupide… zudem gibt es einen haufen an expoilts…. wer items brauch nur ein wenig nachdenken ^^ mit meist klopf auf eine taste bekommst massig in kurzer zeit grin und nein ich meine nicht warrengate grin naja egal das spiel hat beim leveln fun gemacht was mehr damit zutun hatte das ich nicht allein wa absolut keine kaufempfehlung sowie der pass auch keine ist tüttet den mülll ein und begrabt es grin ach habt ihr ja quasi eh schon gemacht da ja wildlands rauskommt was der selbe schrott werden wird massig bugs easy durchlaufen und zudem null intresse vom hersteller was draus wird ^^ naja lustiges spielen noch grin

ich weiss unübersichtlich alles aber wayne grin sollte nur ma ne kleine erklärung sein was leute erwartet wenn sie sich das game antun achso darkzone sprich pvp cheater erwähne ich erst garnicht hahaha nutzt youtube grin

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

zum Thema Wildlands…
man weiß es nicht wie es im Endeffekt wird, Allerdings nach der Beta scheint es mir eine GTA/RB6 Mischung zu sein, mit sehr blödem KI und sehr leichtem Schwierigkeitsgrad… Also wenn es wie Beta rauskommt, dann gibt’s nur noch Shitstorm…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Kurz und knapp… Wir waren 37 Leute in der WhattsApp Gruppe, darüber hinaus war meine FL mit mehr als 70 Division Spieler bestückt… Aktuell spielen Division nur noch 3!!! Prozentuale Statistik kann sich jeder selbst ausrechnen…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Das ist bei fast jedem Spiel so. Wenn man sich die Verlaufskurven beim Interesse anguckt, ist das echt das Normalste der Welt.

Wer hat Euch denn in die Köpfe gesetzt: Wir kaufen jetzt ein Spiel und das nehmen wir nie wieder aus der Konsole? Wer war das?

So Spiele wie Division die soll man eine Weile spielen, dann ins Regel stellen, dann wieder rausholen, das Neue spielen, wieder ins Regel stellen. Das ist die Idee dahinter.

Ich hab echt das Gefühl, manche erwarten, die ewige Glückseligkeit, ein Spiel, das endlos und auf ewig Spaß macht. Wie soll das denn funktionieren?

Das einzige „Genre“; wo das so funktioniert, sind Spiele, die komplett auf „Matches“ setzen – wie Hearthstone, CS:Go, LoL. Rein Spieler-gegen-Spieler. Da gibt’s so was. Aber alles, was eine Story hat oder gescriptete Events – das geht gar nicht.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Na ja… Alle Division fanboys, die im Endeffekt doch die Division Karriere beendet haben und von mir mit Ach und Krach zu Destiny überredet worden sind, Suchten das 2,5 Jahre altes Spiel und lachen mittlerweile Division sehr laut aus… Dabei noch vor 6 Monaten haben sie ohne es jemals zu spielen Destiny als GAY abgestempelt…
So viel zum Thema…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Ja, die spielen jetzt ein Spiel, das seit 2,5 Jahren Content hat, für wenige Wochen. Klar ist Destiny ein tolles Spiel.

Aber auch Destiny ist nicht „für immer jung.“ Da heißt es auch: Vor 2 Monaten haben es noch 120 Leute in meiner Friendliste gespielt, jetzt sind es noch 4.

Genau die Kommentare gibt’s da auch.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Natürlich, Story ist nicht unendlich, aber jedes WE beim Osiris sind wieder alle BF, CoD usw Zocker immer wieder dabei…

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Genau das ist der Punkt: Ihr versucht Division (Ein RPG verdammt nochmal) mit hirnfreien Spielen wie COD und BF zu vergleichen…
Wer zum Geier hat euch diesen Vergleich vorgegeben?

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Also exakt in diesem Satz ging es um PvP, falls es dir nicht bekannt ist was CoD, BF und Osiris beim Destiny ist… Keiner geht DZ zocken, weil ALLE GUTEN PvP Spieler DZ nicht mal für PvP halten

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Ja und? PVP bezieht sich ja nicht nur auf shooter.
WOW hat auch PVP und da geht es auch nicht nur drum schneller zu schießen oder seinen Gegner mit lcushots wegzuhauen.

Wenn du Division vergleichen willst dann aber bitte nicht mit COD, BF und Destiny.
Division ist mehr RPG als Shooter.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Genau deswegen sag ich ja, Mario Kart ist auch PvP…

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

jut danke… ich denke du hast dich jetzt oft genug für Diskussionen disqualifiziert. Schönen Tag noch

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Du bist doch derjenige der Leute gleich überrumpelt sobald sie was dir nicht passendes zum Division schreiben…
Bestimmt bist noch einer von der Sorte der meint dass die RB6, CoD, BF und Destiny Spieler, nur die „kack“spiele spielen weil sie beim Division nix reißen…
Solche lächerliche Sätze habe ich schon oft genug von Division Fanboys lesen und hören müssen grin

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Sorry deine Argumentation hinkt doch vorne und hinten. Selten jemanden gesehen der sowenig über das nachdenkt was er schreibt….
Vom Vergleich mit Destiny über die Einordnung ded PvP. Hat einfach absolut keine Substanz was du von dir gibst….wie Gerd und SVB schon richtig erkannt haben….und dann, anstatt der Diskussion auch nur den Hauch an Tiefe zu geben, die Fanboykeule schwingen….und das mir 35….

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Du hast noch Spaß beim Division? Sei es dir gegönnt! Freut mich sehr dass dein Geld gut investiert ist.
Mein Geld wurde auch gut investiert, 2000std/100€=0,05€/Std
davon hatte ich mindestens 1500std Spaß gehabt.

Aktuell ist das Spiel aber vom Patch zum Patch und vom Upgrade zum Update, MEINER MEINUNG nach, einfach nur zum blöden geballer ala „Serious Sam“ mutiert.
Du hast andere Meinung? Ist auch gut so, jeder darf und sogar muss eigene Meinung haben.
Wo dein Problem ist, ist mir ein Rätsel…

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Ich habe kein Problem mit deiner Meinung zum aktuellen Stand von TD….nur Destiny als Argument herzunehmen obwohls deine Kumpel erst seit kürzerem spielen (also in der Phase stecken in der, deiner Aussage nach, TD ja auchnoch überragend war) ergibt genauso wenig Sinn wie dem PvP-Aspekt seine Berechtigung zu entziehen nur weil du ihn lächerlicherweise mit Shootern vergleichst…

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

die Leute spielen aktuell Destiny in etwa genauso lange wie sie Division gespielt haben. Bei jedem Update und Patch schauen sie weiterhin beim Division rein. Ich persönlich auch.
Nach ein mal Osiris möchte keiner von diesen Leuten was von DZ hören, obwohl sie früher nur DZ gespielt haben, dauerhaft in Manhunt waren, Destiny als GaySpiel gestempelt haben und nix davon hören wollten.
Natürlich habe ich auch Bekannte die seit Tag eins Division spielen und immer noch vom destiny nix hören wollen, aber sie haben auch keinen Spaß mehr am Division, trotz dass sie das Spiel weiter spielen… Und ja, tu ich auch.

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

in mariokart kenne ich keine Meta

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

darum sag ich, dass selbst bei Mario Kart der bessere Spieler gewinnt und nicht wessen Mütze bessere stats hat

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Du sagst division liesse sich nicht mit destiny vergleichen, warum tat es denn ubisoft mit aller mühe?;)

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Ich wüsste nicht dass Massive je die RPG-Aspekte von TD mit Destiny verglichen hat.

Einzelne Waffentalente und Dinge wie das Währungssystem ok aber RGP-Anteile? Da ist Division viel komplexer als Destiny.
Nicht falsch verstehen, Destiny ist ein gutes Spiel und mittlerweile sicher auch solide aber dafür haben sie genauso Zeit benötigt.

Dennoch ist Destiny ein Shooter mit „RGP-Elementen“ und Division ist ein RPG mit Shooter-Elementen

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Bezüglich der grösseren komplexität von TD gegenüber destiny hast du absolut recht. Da unterscheiden sich die beiden spiele markant.
Jedoch ist sowohl TD als auch destiny (m.m.n zumindest) vielmehr ein mmo-shooter als ein RPG und dies ist auch der punkt an dem Ubisoft versucht hat synergien im marketing herzustellen wie auch mit der aussage das sie destiny als erfolgreichste marke eben in diesem (mmo-shooter) genre ablösen werden und eine direkte konkurenz für destiny sein wollen/werden. Und daher lassen sich die beiden spiele im grundsatz sehrwohl miteinander vergleichen.
Aber eben wie gesagt hast du auch nicht unrecht was die komplexität usw angeht, da unterscheidet sich TD klar von destiny was ja auch sein darf und soll:)

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Sagte der Destiny Fanboy….
Ich habe mir Destiny als Bundle mit meiner PS4 geholt am ersten Tag als es rauskam. Ich habe es zu Beginn mit einer großen Gruppe gespielt. Mittlerweile spielt es nicht einer mehr in meiner Liste.
Destiny hat die Spieler zu DLC-Käufen gezwungen um im Lichtlevel mitzuhalten, ständig recycleten Content gebracht und nicht viel am Grundgerüst selber verbessert.

Division ist mit etwas mehr Problemen gestartet als Destinyx, jedoch ging Massive viel mehr auf die Spieler ein und bot ein weit komplexeres Spiel als Destiny es ist.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Na… Mit meinen zarten 35 Lenzen aufm Buckel, bin ich gar kein Fanboy, von gar keinem Spiel… Ich habe etwa gleiche spielstunden bei beiden Spielen, so umme jeweils 2.000
ist nur meine eigene nüchterne Betrachtung, nicht jeder muss meine Meinung teilen, ist halt eben MEINE Meinung

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

1. Was hat Fanboy bitte mit dem Alter zu tun? Ich bin 30 und nu?
2.wo ist deine Betrachtung bitte nüchtern?
3. Wie kann man ein Spiel verfluchen und es trotzdem 2000 h spielen?
4. welcher erwachsene Mensch hat bitte so viel Zeit zum zocken? grin sorry off topic….

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

Ich verfluche es nicht, Ich sag nur dass das Spiel ruiniert wurde… DLCs waren alle zum vergessen, Story war Top, DZ ist Flop… Und das ist eben (noch mal) MEINE Meinung, die mittlerweile von 95% mir bekannten Spieler mit mir geteilt wird.
…aber du versuchst es grad wirklich ins lächerliche zu ziehen ala Fanboystyle

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Naja das kann aber auch ganz anders aussehen je nach fl. Meine boys und ich spielen destiny seit relaese und das auch heute noch mit freude zudem besteht meine fl zur häflte aus destiny spielern welche auch nach wie vor aktiv sind und das spiel auch mit viel spass weiterspielen und das wird wohl auch bis D2 so bleiben.
Auch wenn es natürlich bei weitem nicht der grossteil der community ist die so eine langzeitmotivation hat gibts es dennoch und das zeugt für mich aller kritiken zum trotz von qualität bei nem spiel und das bungie doch irgendwas richtig gemacht hat. Denn bei mir zumindest hat das je zuvor kein anderes spiel geschafft mich über so eine lange zeit zu fesseln

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Mir ging es ähnlich mit den Teammates, viele sind nach 1.3 abgesprungen. Was aber weniger an Monotonie als an der Vereinfachung des Games lag. Viele Coregamer hatten halt nach 1.3 keine Lust mehr weil jetzt jeder Anfänger innerhalb von 2 Wochen das gleiche Gear hatten wie sie nach mehreren 100 Stunden Farmen.

Loadouts gibt es bisher nicht, aber Massive arbeitet wohl dran.
Wäre natürlich toll.

Ich denke viele spieler vermiesen sich das Spielerlebnis weil sie wie du nur auf das Internet hören und immer nur den aktuellen Meta-Build spielen wollen (AB)

Marcostyles hat aber sehr gut aufgezeigt dass es mehr am Skill eines Spielers lioegt als am Build. Ich habe mir am Wochenende einen Hunters Faith build gebaut, was wie jeder sagen würde sehr off-Meta ist.
Das Ding geht richtig gut in der DZ gegen andere Spieler.
Ich hasse AB und versuche immer wieder neue Sachen zu finden die ich testen kann. Von daher stört mich das ändern der Builds mit jedem Patch nicht wirklich. Klar verliere ich die 2-3 Wochen vor jedem Patch ein wenig die Lust am looten weil ich nicht wieß was ich behalten soll.
aber sobald der Patch raus ist hab ich ja auch wieder dermaßen viel zu tun dass die Wochen davor schnell vergessen sind.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Edit: Sorry für mein Ausschweifen grin

Ich denke eher dass genau das das Problem ist. (Alle Das/s richtig geschrieben?)

Wenn du alleine losläufst bist du schon ziemlich beschränkt auf bestimmte Builds.
Division war von Anfang an als Team-Shooter angelegt. Das merkt man schon. Alleine macht es mir auch nur halb so viel Spaß, wenn überhaupt.

Aber in einer Gruppe kann man halt mal verschiedene Rollen spielen: Tank (D3, Nomad, Hunters Faith) , Support (Taktiker, Reclaimer, Sentry), DD (Alpha, Banshee, Lonestar, Deadeye, Final Measure, Predator, Striker) , CC (FireCrest)

Läuft man immer mit dem gleichen Gear durch die immer gleichen Missionen, ist es sicher schnell öde. Aber bastel dir mal was neues, teste und probiere seine Wirkung im PVE und PVP.
Da kommt bei mir sehr schnell der Basteltrieb meines inneren Kindes hoch grin

Die besten Aktivitäten in Divisionen funktionieren nun mal nur im Team (Survival zu zweit, Clear Sky mit einem Team das weiß was es tut, Dark Zone in einer Gruppe mit unterschiedlichem Gear (also nicht alle AB))

Wobei mir die DZ alleine auch sehr viel Spaß macht. Da kommt gerne mal der Scavanger in mir durch. Wie nen Asgeier durch die Straßen schleichen und möglichst viel abstauben von anderen ohne große Risiken einzugehen grin

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

PvP beim Division? Ehrlich? 20 runden ums Auto laufen und 3 MG Magazine fressen nennst du PvP?
Da hat Mario Kart mehr PvP, weil dort der bessere Spieler gewinnt und nicht der wessen Mütze bessere stats hat…

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

1. gehts bei Division mehr um Skill als um Gear (siehe Marcostyle).
Stichwort: Richtiger Zeitpunkt für Medikits, Nutzung von On the Move, Booster Shot Timing….

2. nervt wirklich jeden dieses Rumrennen wie kopflose Hühner im PVP. Und wir alle hoffen dass es mit 1.6 besser wird.

3. Ja mit einer Gruppe in der jeder seine Rolle hat, macht PVP Spaß. Wenn ich mit meinem Final Measure DD build spiele und dazu einen Deadeye Sniper, einen Heiler und einen CC Firecrest Spieler im Team habe, gibt es auch niemanden mehr der es schafft wild um mich rumzurennen.

Paul
Paul
3 Jahre zuvor

MarcoStyle… ehrlich?… Kann ne Montage mit grünen Sachen basteln… grin

SVBgunslinger
SVBgunslinger
3 Jahre zuvor

Boar… kannst du bitte woanders trollen wenn dir der IQ fehlt eine vernünftige Diskussion zu führen?

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Haha????

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Auch ich habe mir mir den Season Pass wenige Tage nach Release gekauft da ich zu beginn von TD enorm begeistert war und das spiel mit meinen leuten wochenlang durchsuchtete aber bald einmal war klar dass das nur die erste verliebtheit ins spiel war und TD langfristig für uns zumindest nicht annähernd ne konkurennz für unser sonstiges stammspiel destiny war. So kam es das wir alle 6 heute mit dem season pass dastehen und die inhalte nicht einmal spielten da die situation in den letzten monaten oder wenige wochen nach relaese einfach 0 anzreiz dazu gibt die disc einzulegen und die inhalte zu spielen.. schade das spiel hatte wirklich enorm potenzial welches viel mehr ausgeschöpft werden könnte.
Habe aber die wochen in TD genossen und es hatte spass gemacht daher ist der Fehlkauf für mich zumindest nur halb so tragisch- mal schauen was die zukunft bringt bei TD

Patschmu
Patschmu
3 Jahre zuvor

ich muss auch sagen das das untergrund dlc exht nicht doll war aber das survival dlc is cool und macht spaß aber der reiz is nicht so groß es zu spieln ich wuerd mir auch eher eine weitere story wünschen

Bishop
Bishop
3 Jahre zuvor

Ich bin seit Untergrund raus. Hatte mich da sogar bis Level 40 gequält. Aber das gesamte Game ist nicht so wie es vor Release beworben wurde. New York ist leer! Keine anderen Spieler wie in Destiny nur ich und ab und an ein schwacher Trupp KI. Hat man alle Nebenaufgaben ein mal gemacht ist die Map leergefegt! Es ist eine Stadt! Also überall Hochhäuser, bestimmt hunderte aber nur ne Handvoll kann man betreten. Kein PVP dafür die DZ die wie der PvE ist nur das dir ständig ein anderer dazwischen kackt! Kein Raid! Keine Events. Und die DLCs… da kann ich nur zu stimmen, keine neuen Missionen oder Gebiete nur 3 Modi die niemand haben wollte. Wer sich den Pass nicht gekauft hat, der hat alles richtig gemacht!

airpro
airpro
3 Jahre zuvor

Ich dachte auch Underground wäre quasi der fehlende Keller Level der Hauptkarte und hätte mehr damit zu tun, so wie in Fallout. So wars in der tat nur ein Gears Judgment minigame. Ich denke das meiste Potential haben sie mit den Incursions verschenkt. Jeder ist zufrieden mit dem Destiny Content, obwohl ein Raid Pro kostenpflichtiger Erweiterung ja auch nicht so günstig ist.

McDuckX
McDuckX
3 Jahre zuvor

„Ein Season-Pass voller Enttäuschungen? Agenten erwarteten mehr“
Gut da hat vielleicht auch eine zu große Erwartungshaltung mitgespielt. Bestimmt aber auch, dass Massive/Ubisoft nicht so ganz gewusst hat, was ihre Kunden sich eigentlich erwarten (Zyniker würden sagen, sie wissen es immer noch nicht! xD).

Gewünscht hätte ich mir auch vor allem mehr Story, aber eben auch Gebietserweiterungen. Hab aber auch schon für unnützeres Zeug Geld ausgegeben…..

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
3 Jahre zuvor

Da ich mich in den letzten Wochen sehr intensiv mit den ganzen Rüstungen ihren Attributen und Talenten auseinandergesetzt habe, macht es endlich Spaß, weil der Groschen endlich gefallen ist. Ich glaub soviel hab ich noch nie für ein Spiel nachlesen müssen um es zu verstehen grin Aber die Infos hier sind einfach Top! Ob ich mir jetzt den DLC hätte sparen können oder nicht, na ja, Survival ist nicht unbedingt mein ding, aber vom 1.6 patch versprech ich mir schon ein wenig Abwechslung wegen PVP.
Das einzige was eigentlich ein NO GO sein sollte, ist das Massiv es bis dato nicht hin bekommt ein einigermaßen flüssiges Spiel hinzubekommen. Es laggt manchmal so heftig auf der Konsole, das es quasi fast unspielbar wird. Die ganzen bugs nimmt man ja schon fast in Kauf wie Hilfposten belebt nicht wieder oder Teammate kann nicht wiederbelebt werden oder willst Muni aufnehmen und geht irgendwie nicht….die Soundprobleme sind da noch das kleinere Übel…Na ja Ubi halt grin

Stefan
Stefan
3 Jahre zuvor

Habe auch auf Story und Map Erweiterungen gehofft. Ich selber habe es bereut mir den Season Pass gekauft zu haben.

Hardboiled
Hardboiled
3 Jahre zuvor

Ich hab mir den season pass erst im November sail für schmales geld gekauft. Vor 1.4 war das game so kaputt das ich es gar nicht gespielt habe.

Untergrund ist nett aber eintönig.
Survival ist nett aber nichts für zwischendurch. Auch finde ich teils die startpunkte extrem unfair. Werds glaube ich nicht weiter zocken.

Last stand… mehhh hört sich nix von interessant an. Hatte aufn raid oder ähnliches gehofft.

Hätte ich 40 euro gezahlt würde ich mich ärgern, so aber nicht. Ist nen gutes game und so kann ich da alles zocken.

Nen hypetrain wie destiny wirds nicht mehr auslösen. Leider haben auch zu viele freunde devision den rücken gekehrt.

Nookiezilla
Nookiezilla
3 Jahre zuvor

Sail? Ernsthaft?

McDuckX
McDuckX
3 Jahre zuvor

Ja, der November-Sail ist der traditionelle Segeltörn im November! Noch nie gehört? O_o
Frag mich allerdings, wo er dort den Seasonpass für TD erworben hat?
xD

Hardboiled
Hardboiled
3 Jahre zuvor

Witzig, das ist wie mit denen die den ersten steinwerfen sollen die unfehlbar sind… aber vermutlich nix anderes zu tun.

Ich denke die meisten wissen was gemeint ist.

Im übrigen könnt ihr rechtschreibfehler behalten.

McDuckX
McDuckX
3 Jahre zuvor

Ja klar wusste ich was du meinst, hab deinen Kommentar vorher schon gelesen und da ist es mir gar nicht aufgefallen. Erst durch die Andeutung von Nookiezilla.
Bezüglich „ersten Stein werfen“, ich nehms dafür mit Humor, wenn andere sich auch über meine Rechtschreibung / etc. lustig machen wink

ItzOlii
ItzOlii
3 Jahre zuvor

Made my Day????

Sven Kälber (Stereopushing)
Sven Kälber (Stereopushing)
3 Jahre zuvor

grin

Ricotee
Ricotee
3 Jahre zuvor

Vom GameStop Marketender auf der Gorch Fock…

Der Ralle
Der Ralle
3 Jahre zuvor

Hast Du nicht vorhin zurecht gewiesen dass wir hier von The Division sprechen? Wildlands ist noch gar nicht erschienen und somit indiskutabel. Und was kümmert mich die Meinung von der PC Games, dagegen habe ich auf dem Berliner Anspielevent genügend deutsche Schreiberlinge gesehen und mit ihnen gesprochen, die sehr begeistert von Wildlands waren.
(Beispiel? http://www.gamepro.de/artik
Also was soll das Heranziehen von anderen Meinungen. Das Du mit Deiner Meinung nicht alleine stehst, bedeutet nicht dass sie in meinen Augen weniger verqueert ist. Und wo Deine Maßstäbe mMn zu hoch sind habe ich Dir doch in meinem vorherigen Text lang und breit erklärt. Was soll die erneute Frage? Dein Vergleich mit dem Baby hat mit Spieleproduktion überhaupt nichts gemein und ist auch für sich betrachtet sehr oberflächlich dargestellt. Und meine Form ist nicht lapidar. Wie geschrieben, ich habe lediglich den etwas globaleren Blick, welcher mir hilft meine (von Dir zitierte) Frustschwelle höher zu legen. Vergiss nicht, keiner hat je das Spiel in den Himmel gehoben, sondern sich nur dagegen gewehrt es als Totalausfall abzuwerten. Wie geschrieben, ich hatte /habe lange Zeit mit diesem Spiel viel Spaß. Und nur darum geht es doch letztendlich.

Der Ralle
Der Ralle
3 Jahre zuvor

Früher waren wir jünger und leichter zu beeindrucken. Da war nichts besser! Die Spiele waren lange nicht so komplex wie heute, es gab kein Online Gaming und Rollenspiele sind gerade mal der Pen & Paper Phase entstiegen. Was war daran besser? Damals konnte ein Spiel von drei Leuten in einem Jahr komplett entwickelt und veröffentlicht werden. Heute sitzen 300 Menschen über den ganzen Globus verteilt im Schnitt vier Jahre an einer Produktion wie The Division dran. Das dass eine ganz andere logistische Liga ist, muss doch auch Dir klar sein. Du bewertest ein Spiel einzig nach deinen eigenen Maßstäben ohne dabei mal über den Tellerrand zu schauen, ohne zu versuchen ein Gefühl für das Geleistete zu entwickeln, ein Gefühl für die Situation/ den Stand der Branche zu entwickeln. Dadurch entstehen mitunter verqueerte und auch leicht unrealistische Anforderungen, wie eine Spieleproduktion Deiner Meinung nach ablaufen soll. Das vermischt mit den aus dem undifferenziert geschluckten PR Gewäsch entstandenen Erwartungen, ergibt eine gefährliche Mischung derer nur allzu viele Leute Opfer werden.
So hat das hier auch nichts, mit extremen Fanboy Gelaber zu tun, wohl aber mit der differenzierenden Einschätzung von Leuten mit niedrigerer Frustschwelle.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Habs sicher nicht nötig jemanden zu beeindrucken…ich schreib von meinen Erfahrungen und meiner Meinung…obs dir passt oder beeindruckt ist mir echt egal…

Ad Fh
Ad Fh
3 Jahre zuvor

Eigentlich sind wir alle Agenten daran schuld, dass solche Inhalte kommen mussten. Wir meckern über die ganzen Fehler und schicken eine ETF nach Ubisoft, um alles wieder gut zu machen. Was sollte denn Ubisoft sonst noch machen, damit wir alle wieder „glücklich“ sind. Man muss sich auch mal fragen, ob Ubisoft diese Inhalte schon geplant hatte oder ob es durch unseren Einfluss, erst zustande kam.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

…vielleicht hab ich nie wieder mit irgendwas so einen Spass wie 1992 mit Wintergames oder 1998 mit Fifa….dass die Spiele heutzutage der letzte Rotz sind weiss ich aber zu unterscheiden! ….also nein, weiss nicht worauf du hinaus willst. Wenn du den Standart von damals als Maßstab nimmst musst du bei TD auch den Standart von heute als Maßstab nehmen und nicht den von morgen. Und nicht bezogen auf Singleplayer oder Shooter sondern bezogen auf Mmorpg. Wenn du das alles mal sortiert bekommst wären wir schon einen Schritt weiter….oder zeig mir ein einziges Game was es besser macht in Y1.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Commodore64, Amiga, Atari, SegaMegaDrive, SNes, ps1, n64, ps2, pentium3, ps3, ps4…war alles mal mir oder meinem Bruder….aber hey…wenn ich meinen Opa nach nem Smartphone frag und er dabei wehmütig an die gute alte Wählscheibe denkt war aus seiner Sicht früher auch alles besser…

MrKenny
MrKenny
3 Jahre zuvor

Ich habe mir den SP kurz vor Untergrund geholt, da war er um 50% reduziert, und muss sagen, dass ich trotz der DLC-Geschichte Ubisofts, extrem positiv überrascht bin. Es sind „nur“ 3 Spielmodi, ja, es gibt keinerlei Erweiterung der Geschichte, jaein (Untergrund: Die Abspaltungen der einzelnen Fraktionen jagen; Survival: Blizzard + Virusproben von (neuen?) Viren einsammeln; Last Stand: Was hat Aaron Keener gesagt? „Wir sehen uns in der Dark Zone – „Der schrecklichste Feind kommt in Last Stand“ [Ubisoft], Abtrünnige Agenten.
Die Story ist in so vielen Videospielen im vergleich zum Film und Literatur so extremer Bullshit! Man muss Computerspiels als interaktives Medium wahrnehmen und die Story wurde doch durch die jeweiligen DLCs vorangetrieben. Für jeden mehr oder minder individuell.
Ich bereu diesen SP nicht und werde mir, sollte ein Year-2-SP kommen, den auch holen. Das was Massive dort macht ist der knaller. Wöchentlicher Statusbericht mit der Community zusammen, die ETFs, die Aktivität in den Foren und die unglaublich tolle Rücksprache mit den Spielern. Das sieht keiner. Ich finanziere gerne ihr Gehalt, dafür, dass sie noch weiter an The Division schleifen und polieren und ein einzigartiges und wundervolles Spiel auf die Beine stellen.
Um mich nicht als Groupie hinstellen zu lassen, soll nochmal gesagt sein, dass dieses Spiel nicht perfekt ist, dass es genug gibt, woran man schrauben kann, ich aber so wie es im Moment ist trotzdem einen Heidenspaß habe. Ist noch nicht ganz rund, aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag gebaut, oder?

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Weil du Spiele daran bemisst welchen Spass sie dir gerade machen und dabei weder die Entwicklung der Branche noch die Unterschiede einzelner Genres im Blick hast.

Der Ralle
Der Ralle
3 Jahre zuvor

Jup ^^

PMast
PMast
3 Jahre zuvor

Season pass?! Definitiv nicht! Untergrund hab ich noch gespielt. Survival hab ich probiert ist auch Abwechslung hat aber nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun, also was für einen Sinn hat dieses dlc im gesamt Konzept?? Also undurchdacht und völliger Müll!! Last stand bin ich gespannt aber habe eher kein Interesse am PvP. …. Und was ist nun mit den angekündigten Erweiterung zum Spiel??? Nichts was im eigentlichen Sinne mit dem Spiel was zu tun hat, die dlc s wären auch als eigenständige spiele möglich. Der exklusiv angekündigte Content war auch eher enttäuschend zumal der Inhalt für alle zugänglich gemacht wurde. Traurig! Nichts was einen season pass auch nur annähernd rechtfertigt, da wie gesagt nichts von dem etwas mit dem eigentlichen Spiel zu tun hat. Nichts desto trotz ist The Division eines meiner absoluten Lieblings Games und ich sehe das optimistisch. Aber dann muss es halt wieder extra gekauft werden und die jetzigen dlcs (im Zusammenhang mit season pass) wären eher ein Fall fürs sonderkündigungsrecht wegen nicht Einhaltung der vertrags Modalitäten wink ich hoffe es erkennt jeder die überspitztung

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Ohje herjee….würde ich ein solarbetriebenes, selbstfahrendes, gutausehendes und günstiges Auto zu dem Zeitpunkt kaufen an dem du mit deinem 7er Golf vom Hof fährst, ja ich würde gerne paar Wochen auf die Reifenlieferung warten!

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Wenn CD Project Witcher als MMO herausgibt, ist nach 3 Wochen auch die Kacke am dampfen. smile

Spiele wie Division laufen nie reibungslos. Das war noch nie so. Diese Spiele müssen sich immer erst finden. Da kannst du jedes Game mit diesem MMO oder Quasi-MMO-Ansatz nehmen, die haben alle extreme Probleme in der Launch-Phase.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

„Immer gleicher Spielaufbau“ ….du merkst echt nix mehr….die anderen liefern tolle Spiele weil sie das machen was sie seit 20 Jahren tun! Massive eben nicht!

Der Ralle
Der Ralle
3 Jahre zuvor

Nebenbei bemerkt bringen die genannten Entwickler alle sechs Jahre mal ein Spiel und werden mit einem Publisher und Entwickler verglichen welcher wesentlich öfter Spiele verschiedenster Genre´s bringt. Der Vergleich mit Naughty Dog, CD Project Red und Rockstar hinkt da ganz gewaltig. Massive kommt aus dem Strategie Genre und hat mit Division sein erstes MMO abgeliefert. Frag mal Blizzard in welchem Zustand WoW oder Diablo am Anfang war und wie lange sie daran gewerkelt haben, bis es so lief wie heute. So macht jeder Entwickler mit seinen Spielen einen Lernprozess durch, wo ich persönlich dankbar bin daran teilzuhaben, weil es einfach spannend ist.

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Dann kauf dir doch fertige, tolle, deinen Ansprüchen genügende Spiele! Stört sich ja niemand dran. Hat doch jeder die Wahl. Nur dass es die Wahl ohne Risikobehaftete Releases einfach nicht gäbe! Ich bin froh über diesen Fortschritt auch wenn er holprig ist. Du bist froh mit Mafia und Co. Ich investiere doch auch keine Mühen darin die Einfältigkeit solcher Games gegenüber deren Befürworter zu haten. Könnten ja alle glücklich sein, nur deine Ansicht ist:“ ich will ALLES und ich will es JETZT!“ Das ist nunmal infantil und egozentrisch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.