The Division: Infos zum Endgame – Feste Events in der Dark Zone, neues Feuer für Raid-Gerücht

In einem neuen Interview zu The Division gibt es weitere Hinweise auf ein mögliches Endgame.

Ein Interview mit dem Guardian bringt jetzt neue Details zu The Division ans Licht. Man weiß schon eine Menge über The Division, aber noch lange nicht alles. Vor allem das „Endgame“, das Spiel ab Stufe 30, liegt noch völlig im Dunkeln.

Viel ändert auch das neueste Interview nicht daran. Es ist nun nicht so, als sagt Julian Gerighty, der Associate Creative Director, irgendwas frei heraus, sondern es gibt nur Hinweise und Andeutungen, was er sich wünscht. Als er zum Beispiel darauf angesprochen wird, ob man das Spiel über Manhattan hinaus erweitern könnte, etwa um Ellis Island oder die Bronx, sagt Gerighty: „Das sei etwas, auf das man sich konzentrieren wollte.“ Es könne einige Überraschungen geben.

Zu Raids der Marke Destiny gefragt, in denen mehrere Gruppen von Spielern zusammenarbeiten, sagt er: Er würde es lieben, wenn die so kämen.

Das könnte der “Sie planen einen Raid auf Riker’s Island”-Theorie neues Feuer verleihen.

The-Division-Hund

Dark Zone soll spezielle Events haben – Balance-Patches werden wohl kommen

Eine klare Information rückt Gerighty raus: Für die Dark Zone plant man spezielle Events und verschiedene Spezialveranstaltungen, bis hin zu genauen Kalender-Aktionen. Die Dark Zone werde Teil der Bemühungen nach dem Launch, The Division weiterzuentwickeln.

Der Interviewer bringt später einen Heilkopter als Boss ins Spiel, sozusagen den realen Gegenentwurf zu einem Drachen in einem Fantasy-Spiel. Wäre sowas möglich? Gerighty weicht aus und stimmt gleichzeitig ein bisschen zu: Man habe da schon viele coole Sachen in Petto mit exotischeren Gegnern, die man noch nicht gezeigt habe.

Ohnehin hätten Spieler viele Bemühungen noch nicht gesehen. Der Game Director habe etwa Zeit dafür investiert, Teams aus 4 Spielern auf Stufe 30 so zu balancieren, dass es sich gut anfühle, Events anzugehen und um eine gute Basis dafür zu schaffen. Gerighty glaubt aber, dass man mit dem Balancing nicht aufhören wird, nicht einmal, wenn das Spiel dann erschienen ist.

Klar sei aktuell: Es gebe noch eine Menge, was die Spieler herausfinden würden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das gelte auch für die Entwickler. So habe man mit Spannung die Beta verfolgt. Wie so etwas Experimentelles wie die Dark Zone aufgenommen werde, könne man vorher nie wissen.

Im Moment gibt man sich bei Massive, den Entwicklern, flexibel. Das sei etwas, das man von Destiny gelernt habe: Man müsse bereit sein, sich von dem Spiel zu lösen, mit dem man starte, und fähig sein, es zu entwickeln. Das habe Gerighty auch bei The Crew gemerkt, dem letzten Spiel, an dem er gearbeitet hat. Videospiel-Entwicklung sei heute eine neue Welt. Früher galt: Bring ein Spiel raus und mach ein paar Wochen Urlaub. Heute höre es niemals auf.


Alles zur Offenen Beta von The Division gibt es in diesem Artikel:

Quelle(n): Guardian
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Exitas

Muss sagen, in der Open Beta ist die Dark Zone ein schlimmes Übel – jeder killt jeden, egal ob er etwas dabeihat oder nicht. Ich konnte teilweise keine 2 Schritte aus der Tür machen und war sofort matsch. Die markierung “Abtrünnig” war auch eher fragwürdig (Einen Abtrünnigen zu killen macht mich zu einem abtrünnigen? wtf)

Sollte die Open Beta das Spielerlebnis der DarkZone wiederspiegeln so wird es mich zumindest nicht dahin ziehen

Jokl

Naja, infizierte könnte es ja geben, aber wie ich das hier verstehe, sind das eher die Leute denen wir helfen sollen bzw. deren Leichen die Straßen zieren.
Selbst bei The Walking Dead gibs keine Überzombies, wie zb. bei Resident Evil, Aliens bitte bitte nicht :).
Ich glaube der Mensch gibt genug her um da würdige knackige Gegner zu schaffen.
Gepanzerte Fahrzeuge, Helis oder auch nur extrem stark gesicherte Gebäude die man einnehmen muss bzw. Die man von Gegnern befreien muss.
Momentan ist meine persönlich größte Sorge, das der Hype, meine Erwartungen, die tollen Videos und Berichte, nicht erfüllt werden.

Snowblind

Was mich bei Division extrem stört, sind die Gegner .. es sieht einfach alles gleich aus, man fightet einfach nicht gegen Alien Rassen etc. es sind IMMER Menschen, die wie gesagt mehr oder weniger gleich aussehen, es wird keine Mega Bosse like Oryx geben (von der größe her) ist natürlich dem Szenario geschuldet leuchtet mir schon ein, aber das nervt mich jetzt schon, ansonsten find ichs aber richtig gut, nur wird es zu 99% nicht so lange halten können allein aus langeweile der Gegner geschuldet.

Compadre

Es gibt aber auch Gamer, die GENAU DAS gut finden. Mal ehrlich, es gibt doch genug Spiele in dieser Richtung. Ich finde es saucool, dass endlich mal was auf den Markt kommt, in dem es gegen keine infizierten oder außerirdischen geht.

Außerdem steht ja im Artikel, dass man sich Gedanken über “exotische Gegner” mache. Dass das vermutlich kein Oryx sein wird, ist mir auch klar, aber ich denke, denen fällt schon was ein um ein interessantes PVE Endgame zu gestalten.

Der Ralle

Ganz genau, vielleicht ein Panzer welchen man nur von bestimmten Seiten aus schaden kann, oder den man erst durch ein Areal locken muss. Oder eine Flucht aus ein Gebiet heraus, welches in Kürze mit Thermit Bomben gesäubert werden soll. Oder ein Kampfhelikopter welchen man mit stationären Luftabwehrgeschützen, welche wiederum erst irgend wie fit gemacht werden müssen, aus der Luft holt, wo dann im Anschluss ein besonders gepanzerter Gatlinggunfuzzie aussteigt, den man wiederum auf eine bestimmte Art und Weise traktieren muss um ihn zu legen. Oder eine unterirdische Atombombe, welche man unter Zeit- und Gegner Druck auf spezielle Art entschärfen muss. Vielleicht in dem die Entschärfungskits neue Akkus brauchen, so dass die Leute sich abwechseln müssen zum entschärfen und zum Akku nachladen.
So ungefähr in der Art gibt es noch haufenweise Szenario´s, die sicher Spass machen. Da kann ich mir auch ähnlich anspruchsvolle Raids vorstellen, wie in Destiny. Ist alles leider sau aufwändig. Ich hoffe einfach mal das Massive etwas derartiges schon in petto hat.

Compadre

So sehe ich es auch. Potenzial ist genug da. “Schöpft es aus!”, möchte man den Entwicklern eigentlich schon ins Gesicht schreien. 😀

Atom

Wenn man das nachher richtig spielt wird dir das kaum auffallen.

Caldrus82

Langweilig wäre es meiner Meinung nach eher, wenn es das 10000000000000 Alien-setting verwendet hätte. Es gibt genug verschiedene Ansätze wie man noch interessante Gegner ins Spiel bringen kann. Da sind die Geschmäcker halt verschieden.

Fly

Find ich auch, ich finds gut mal wieder ein Spiel zu haben wo es nur gegen Menschen geht und nicht die x-te Bedrohung aus dem Outta Space. 😛
Generell find ich bei Division den realistischen Ansatz sehr gut. Das ein Gegner einen Kopfschuss überlebt ignorier ich da einfach, das ist logischerweise der Mechanik und dem Genre geschuldet.

Caldrus82

Die Diskussion über den sogenannten “bullet-sponge” finde ich sowieso nicht nachvollziehbar. Wenn ich erwarte, dass die Gegner instant aus den Latschen kippen zwecks Realismus, dann sollte mir auch bewusst sein das der Spieler ebenso umfallen müsste, um die Logik fortzuführen. Wem bitte macht denn sowas schon Spaß ? Wenn ich das will, dann spiele ich single-shooter oder online-shooter. (Beispiel Rainbow 6 Siege etc.)

LyNX-EyED

Nice wären vielleicht mutierte Menschen, die die Seuche überleben aufrund eines Gen defektes und zu einer art Monster werden.

mee

Im gegenteil ich will keine Alien mehr sehen das hat doch jedes Spiel. Es sind nun mal Menschen auf der Erde, welche realistische Gegner bleiben den übrig? Vielleicht noch nen Kapfhund das wars dann aber auch schon. Ich persönlich finde es gut wie es ist, wenn ich irgendwelche fantasie Bosse haben will spiele ich Destiny…..

Ace Ffm

Da muss ich mich anschliessen. Bin heilfroh das Destiny die realere Welt darstellt.

mee

Du hast dich doch verschrieben oder willst du mich verarschen ? 😉

Compadre

Das denke ich mir auch. Entweder verschrieben oder Einfluss von Drogen…?

Ace Ffm

Jahaa! Stimmt. Da habe ich Division und Destiny vertauscht. War sogar Nüchtern.Sowas…

LyNX-EyED

Bei Destiny sind es bei weitem auch nicht soooooo viele Gegner. Klar mehr als in TheDivision, es sind aber auch unterschiedliche Spiele. Was soll deiner Meinung nach kommen, ein Affe mit RPG?

Gerd Schuhmann

Vielleicht … mutierte Schildkröte mit Nahkampfwaffen. Wären gut gepanzert und gefährlich.

Fly

Ausgebildet von einer Ratte..?

Gast

das wäre dan Turtok..

Schminkt euch das Sci-Fi Setting komplett ab es gibt nur Menschen und Maschienen die von Menschen bedient werden, Nehmt es an oder macht ein bogen um Das spiel…

Gerd Schuhmann

Und wie erklärst du dir dann das?

http://i.imgur.com/5azHtDE.jpg

Crow_11111

warten wir doch erstmal ab womit Division aufwartet, bislang hab ich da doch einige Unterschiedliche Gegnertypen ausgemacht, wenn man das in Destiny mal durchzählt dann sind das auch keine hunderte Verschiedene Gegner.

In Division gibt es schon mal auch 4 Fraktionen, davon wird jede mindestens 4-5 verschiedene Kämpfer haben (Nahkämpfer, Gunner, Granaten, Sniper, Heavy, etc) damit sind wir von dem was uns Destiny bietet doch schon mal gar nicht mehr soo weit entfernt, wie vorher, dann noch die Gegner die einen Namen haben (wovon es in Division ja auch eine ganzen Haufen von in der Beta gab)…….

Klar sie haben jetzt alle 2 arme, 2 beine, 2 Augen, laaaangweilig 😀

Crow_11111

das Setting lässt doch alles mögliche zu. Wer sagt den das der Virus nicht ein Erstschlag von fiesen Aliens sind? Erst mit ner Biowaffe die Menschheit dezimieren und dann wegbomben was übrig ist.

Oder eine feindliche Macht greift so an, zB NordKoera und die haben in aller Heimlichkeit Mega Kampfrobboter gebaut als Endbosse. Generell kan man in Punkto Endbosse eine Menge machen wenn das halt keine Lebewesen sondern Maschinen sind. Wer weiß vielleicht versucht es Atheon ja auf der Erde in unserer Zeit, nachdem er in der Zukunft gescheitert ist 😉

Oder die am Virus verstorbenen stehen nach einiger zeit wieder auf ala Walking Dead, oder kommen aus einer anderen Dimension wieder um uns als Arme zu bekämpfen ala Doom oder Spawn.

Vielleicht werden sie auch widerstandsfähiger und schneller, müssen sich dafür von Blut ernähren und können nur Nachts raus 😀

Nee im Ernst, aber alleine zu sagen es sind immer Menschen die man bekämpft ist doch reines Fanboy gehabe, den wenn man nur kurz drüber nachdenkt gibt es so unendliche Möglichkeiten auch in so einem Setting.

Aber ist klar Destiny hat ja 4 Rassen, damit muss es die Nase vorn haben^^

Gerd Schuhmann

Also: Ich weiß nicht, wie ernst du das alles meinst. Aber Massive will wirklich “Tom Clancy” treu bleiben – und das soll alles realistisch sein. Da ist das “Höchste der Gefühle” ein knallharter Terrorist, der das Leistungsnvieau eines Olympia-Teilnehmers und State-of-the-Art-Militärausrüstung hat, aber nix mit Zombies, Monstern oder sowas. 😛

Ich denke, wer die Clancy-Filme gesehen hat, weiß, dass da trotzdem ordentlich Spannung möglich ist.

Crow_11111

das war als Spaß gemeint und überspitzt. 😉

Aber auch im Ultra Real Clancy settting lassen sich da viele Sachen denken, vor allem da bislang ja zur echten Story, wer, warum, etc nix bekannt ist.

Caldrus82

Diese Art von Spielen sind doch genau genommen immer gleich aufgebaut…bei Destiny sinds 4 Rassen, bei Warframe 3 Rassen und bei Division werden es halt 4 Fraktionen.
Mir ist wichtig dass das gameplay stimmt, auf wen ich ballere ist da eher Nebensache…es muss nur spannend inszeniert werden !

Der Ralle

Mein Gott, die machen es aber auch spannend. Ich platze gleich vor Neugier und bete zum Videospielgott, dass Massive weiß was sie da tun bzw. dass sie einen guten Plan haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x