The Division 2: Team rennt in 30 Minuten durch neuen Raid, aber wird dafür kritisiert

Der neue Raid „Operation Stahlross“ stellt einige Spieler von The Division 2 vor eine Herausforderung. Dabei zeigen Speedrunner aber, dass der Raid schon in etwa 30 Minuten geschafft werden kann. Geht das mit rechten Dingen zu?

Was bietet der neue Raid? Operation Stahlross“ dreht sich um die Fraktion der True Sons. Diese konnten eine Gießerei in der Nähe von Washington D.C. übernehmen. Dort bauen sie jetzt ihr Arsenal mit neuen Waffen aus. Die Division will verhindern, dass die True Sons einen Angriff starten und planen daher einen Überfall, um die Pläne der Fraktion zu durchkreuzen.

Wie schnell schafft man den Raid? Spieler haben sich bisher vor allem am zweiten und dritten Bossgegner die Zähne ausgebissen, weswegen es nicht jeder überhaupt geschafft hat, den neuen Inhalt zu meistern. Nun jedoch tauchte ein Speedrun auf, in dem die Gruppe SOLIDFPS – die auch den World-First-Titel für den Raid bekamen – den Inhalt innerhalb von knapp 36 Minuten meistert. Es ist also durchaus machbar. Doch die Gruppe kassiert dafür Kritik.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Das Team SOLIDFPS zeigt, wie schnell sich der neue Raid in The Division 2 meistern lässt.

Wurde etwa betrogen?

Was wird kritisiert? Seit einiger Zeit gibt es Cheating-Vorwürfe gegen Division-Spieler, weil ein geleaktes Dokument, das angeblich von den Entwicklern stammt, aufgetaucht ist. Darin stehen viele Details und Tipps zum Raid. Auch die Mechaniken der Bosse werden dort genau beschrieben.

Mit diesem Dokument ist es natürlich einfacher, den Raid zu schaffen. Dies führte schon zu heftiger Kritik an den World-First-Rennen, bei denen Gruppen versuchen, als erste den Raid zu absolvieren.

Nun kam eben diese Kritik auch beim Speedrun auf. SOLIDFPS weiß im Video genau, was zu tun ist. Der gesamte Raid scheint der Gruppe leicht von der Hand zu gehen. Das kann natürlich daran liegen, da es sich um ein eingespieltes Team handelt, welches den Raid zuvor schon mehrfach spielte.

Da aber das besagte Dokument im Umlauf ist, befürchten einige, dass SOLIDFPS es nutzte, um den Raid in knapp 36 Minuten zu schaffen.

Was meinen die Spieler zum Speedrun? In den Kommentaren des Videos gehen die Zuschauer immer wieder auf dieses Thema ein:

  • Al S zeigt sich recht wütend: „Sie hatten die Dokumente vor dem World First. Das Team von Marcostyle hat jetzt nur eine weiße Weste, weil sie nicht gewonnen haben.“
  • Brett schreibt: „Nur eine Frage, aber habt ihr das geleakte Dokument benutzt? Ich glaube, ich werde es tun müssen, sonst schaffe ich den Raid nie.“
  • Najiyb Gibbons sieht das anders: „Einige er Kommentare hier sind echt toxisch. Nur weil ein Streamer/Ex-Pro talentiert ist, heißt das nicht, dass er cheatet.“

Wie reagiert SOLIDFPS darauf? Das Team hat sich zu den Vorwürfen nicht geäußert und geht gar nicht auf das Thema ein.

Habt ihr den neuen Raid in The Division 2 schon gespielt? Wir haben die Meinungen der Spieler in einem Artikel zusammengefasst: Ist der neue Raid Top oder Flop? Das sagen die Spieler

Quelle(n): Youtube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pitigrou

Es wird immer Leute geben die die Fähigkeit haben das System zu überlisten darum sehe ich mir keine Bestenlisten an. Menschen sind sehr leicht zu manipulieren und elektronische Daten noch leichter. Leider gibt es viel zu viele Plattformen die solchen Betrügern eine Möglichkeit bieten sich darzustellen. Ob das jetzt in diesem Fall so ist oder nicht spielt eigentlich keine Rolle.

rappeldizupf

Wer wie schnell da durch rennt ist mir egal. Aber es ist schon auffällig mit wie wenigen Schüssen diverse Clans die Gegner strecken. Die Builds der Pros sind sicher gut aber eben nicht 3x so gut wie die anderer um das zu erklären. Faul ist da definitiv was.

TheD

Aber der Raid ist doch auf Normal. Sind die Gegner da dann nicht auch Normal skaliert oder ist Raid Normal = Open Worl Heroisch? Keine Ahnung, ernst gemeinte Frage.

Aber alle über SHD 1000 und einer bei 9000, WTF, macht der noch was anderes als Division zocken? Wobei doch alles über 1000 nur noch Ressourcen und ggf. mehr Leben bringt oder?

spencerhill

Die Gegner sind soweit ich weiß härter skaliert als in der normalen PVE Welt .
Kam mir jedenfalls im ersten Raid so vor

rappeldizupf

Bei 9000 war ein Bot Farmen. Also ne miese Cheater Truppe

Rewind

Naja mit entsprechenden builds und Wissen wie sich die damage Berechnung verhält, welcher Schaden amplified und welcher nur addiert wird mit entsprechender Synergie im Team ist das kein Problem… Alleine das sacken von coyotes mask ist doch schon ein immenser Bonus im Team, mit entsprechenden Talenten wie focus (+60% waffenschaden), vigilance (25%waffenschaden), overwatch etc kommt da ne Menge Schaden zusammen… Und two tappen von Gegnern, timen von skills zum erhöhen des teams hardens etc spielt alles ne Rolle. Und ja, das ist durchaus machbar. Bei dem was ich in open world und anderen Spielern sehe, wundert es mich manchmal wirklich nicht wenn die Probleme haben content zu schaffen… Vor allem wenn die damage builds sehr schwach gebaut und ausgefeilt sind, keine teamsynergien haben und Talente nicht genutzt werden. 2 Millionen headshots sind da ganz normal, je nach Waffe bis zu über 50 Millionen locker zu schaffen.
Und ja, ich mache durchaus raid carries (habe ich beim ersten auch getan) und sehr viele Leute haben keine guten damage builds für einen raid. Sehe ich sehr oft dass da schon ein kernproblem anfängt

spencerhill

Der Raid soll ja was besonderes sein ….klar….keine Frage … aber zu welchem Preis?
Da sowieso an allen Ecken und Enden beschissen wird , könnte man es doch echt anders anstellen und die echt dämlichen Mechaniken des Raids verschwinden lassen .

Dieses würde ein Matchmaking sinnvoller machen und der Raid wird dann nicht nur besonderes bleiben , sondern auch einzigartig wenn man ihn richtig gestaltet mit den jeweiligen Schwierigkeitsgraden :
Story/Normal/Schwer/Herausfordernd/Heroisch/Legendär

Man nehme z.B. nen Panzer ,Quadrocopter,Kampfhubschrauber ,Geschütztürme usw. mit in diesen Raid
Es ginge dann in Richtung Teil 1 mit den Übergriffen (die meiner Meinung nach viel besser waren als die heutigen Raids )

Es ist natürlich auch wichtig diese Raids nicht in kürzester Zeit abzuschließen zu können !!!
Man könnte auch da monatlich zum Abschluss der Raids spezielle Belohnungen dem Agenten übergeben wie z.B Skins ,Klamotten , Anhänger .

Meiner Ansicht nach würde dies die Spieler nicht nur an den Raid binden , sondern auch generell wieder ans Spiel

Maledicus

Da hast du meine volle Zustimmung. Sowas wie, das alle zum selben Zeitpunkt irgendwas drücken müssen — gäääääähn. Damit will man die Leute in feste Teams mit Voice-Chat zwingen, den Schwierigkeitsgrad künstlich strecken, und weil es für sowas kein UI-Element gibt das anzeigt wann was gemacht werden muss, verhindert man auch größtenteils random-teams und dann kommt die Aussage, das ein Matchmaking keinen Sinn macht. Is klar – könnte man aber anders machen.

Sowas könnte ganz anders implementiert werden. Selbst wenn die Raids nur große Schlachten wären durch die man wie in den Hauptmissionen & Stronghold durchlaufen kann und jeder praktisch sofort versteht was gemacht werden muß, wären sie immer noch was besonderes weil es eben mit 8 Leuten stattfindet. Es muß ja nicht immer sofort Erfolg habe, das will ja keiner, aber wenn die Implementierung Matchmaking und Random-Teams schon nahezu verhindert, dann ist das in meinen Augen unzeitgemäß. Das mag in echten MMORPGs auf dem PC ( da funktioniert das sogar auf den Konsolen, kenne ich selbst von TESO ) mit Gilden die eigene Foren haben und Strukturen noch funktionieren, aber in pseudo-MMOs wie Divison — schwierig.

Ich sehe das eigentliche Interesse an Raids gut auf der Xbox, man hat recht schnell Leute random zusammen, aber die gesamte Implementierung verhindert den Erfolg. Ganz toll wenn man 98% der Spieler so auschließt, wenn nicht noch mehr. Das ist in meinen Augen verschwendetes Potenzial an Inhalten und Arbeitskraft.

Gruß.

Franz Stahlhuber

Du hast es wunderbar auf den punkt gebracht .

Compadre

Der bis heute „beste Übergriff“ (weiß nicht mehr genau wie er heißt, da wo du am Ende die Geiseln beschützen musst), war auch kaum mit Matchmaking möglich. Massive wurde für diesen Übergriff gefeiert und geht diesen Weg nun in den Raids in TD2 weiter. Finde ich prinzipiell gut. Wäre es andersherum und die Raids wären lediglich auf ein paar Bullet Sponges einzuschießen, dann hättest du noch viel mehr Stimmen, die das kritisieren und den Raid als zu einfallslos und zu einfach bezeichnen.

Die Raids sollte man so beibehalten, wie sie aktuell sind. Zusätzlich sollte man viel mehr noch eine Arena bringen, in der man sich ohne Mechaniken durch mehrere Gegnerwellen schnetzeln muss.

Franz Stahlhuber

Der in deinen Augen beste übergriff war in meinen Augen der schlechteste weil da fing es zum ersten Mal damit an haufenweis bescheuerte krampfige Mechaniken einzubauen die irgendwie reingebastelt wurden ohne richtigen Sinn . Dazu waren die Teilweise richtig Bugi . Alleine wie die Geiseln am Schluss mit dem Schild zu schützen sind , war total Sinnbefreit u extrem Bugi . Erst einer , dann zwei usw. Bullshit hoch drei.
Die einzige coole Sache war , wo man mit dem Schild voran durch den engen Flur an den Geschützen vorbei den Koffer tragen musste . Der Rest war krampfiges Dauerfeuer gegen massig Gegner auf engsten Raum.
Man hat das nur mal durchgezockt um die Belohnung zu bekommen und fertig.

Und bitte keine Arena wo man wie in der Steinzeit sich gegen unendliche Gegnerwellen schnetzeln muss . Dieses stupide NonStop Massaker gibt es schon in der Open World .

Man sollte das mit den Raids eher so Handhaben wie Meledicus es geschrieben hat . Man sollte sie in der Openworld einbauen . Und die ganzen coolen Lokationen verwenden die leider totes Brachland sind . Wie z . B. die paar kontamierten örtlichkeiten ( wo man z.B. ne Maske anziehen muss u in die Egoperspektive wechselt und das eingeschränkte Sichtfeld der Maske hat ) oder die ganzen Untergrund Kanäle oder die nichtbegehbaren Hochhäuser . Um da Ausrüstung/ Technik etc etc zu holen die man gegen einen Endboss oder die nächste Aufgabe braucht . Gerne auch ein paar Hunter oder Abtrünnjge Agenten und den Quadrocopter einbauen. Gerne Mal ein Abschnitt mit extremer StaubSandsturmphase usw. usv

Ich will damit sagen es wäre schon alles vorhanden , die müssten das nur interessannt und Spannend kombinieren . Ratz Fatz hätten sie neuen Content der richtig geil wäre . Und das ohne krampfiges und sinnbefreites Schaltergedöns . Und vor allem ohne das sie Monatelang neue Maps erfinden müssten die auf ihr Schaltergedöns u sonstige krampfige Mechaniken abgestimmt sind .

Ich würde auch verschiedene Open Worlds bringen und eine müsste übersäht sein mit kontaminierte Bereiche wo die Maskensache zum tragen kommt .

Auch hätte ich erwartet das man als Klan viel mehr Möglichkeiten hat . So wie es ist kommt es total billig rüber .

Mein Gott das Game hätte so viel Potential für wirklich coole und geile Sachen , aber Massiv hat sich entschieden das krampfig und gleichzeitig eintönig/stinkbrav die einzigen Schwerpunkt sind.

Wirklich schade

Compadre

Das war nicht „in meinen Augen der beste Übergriff“, das war der Übergriff, für den the Division von vielen Redaktionen und sonstigen Kritiken gelobt wurde. Auch mein-mmo brachte dazu einen Artikel raus („The Division: Lost Signal – Fast wie ein Raid? Der beste Übergriff bisher“). Der Artikel ist leicht über Google zu finden, ihn zu posten würde wohl wieder etwas dauern, bis er freigeschaltet würde. Und da war mein-mmo kein Einzelfall, Massive wurde für diesen Übergriff gefeiert, nicht nur von mir.

Und zum Rest: Da gehen die Meinungen dann eben halt schon ein wenig auseinander. Ich persönlich fände deine Vorschläge jetzt nun nicht unbedingt den Kracher. Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Für mich sollen lieber nochmal ein, zwei andere und abwechslungsreiche Modis dazukommen, der Raid sieht für mich aus, wie ein Raid in einem Koop Shooter aussehen sollte.

Franz Stahlhuber

Ich habe mir das Video bis ca die Hälfte angeschaut . Die ballern alles im vorbeigehen um als wären sie in der Openworld auf normal unterwegs . Für einen Dicken braucht der nicht mal ein Magazin vom Sturmgewehr . Die Ballern jeden Schuss punktgenau wie auf einem Lineal ins Ziel inkl einem irren Demage .

Ich will damit sagen das die alle möglichen chlitches ausnützen u logisch zockt da jeder mit Cronus Max und sonstige Cheathilfen. Das die die schriftliche Anleitung vom Raid auch von beginn an benützt haben dürfte ja wohl auch logisch sein . Wobei mich diese schriftliche Anleitung gar nicht stört , ich finde es nur lächerlich das Massive den Raid so dermasig krampfig ausrichtet das sie sich genötigt fühlen ne schriftliche Anleitung unters Volk zu bringen. Auch um den Raid im Gespräch zu halten.

Das Hauptproblem bei der Geschichte ist allerdings der Raid Exklusive Loot . Damit werden das erste halbe Jahr nur die Cheater rumlaufen . Weil alle die normal zocken es gar nicht schaffen, ausser die werden von so einem Cronus Max Cheater Klan mitgezogen.

Die Gamestruktur ist einfach so beschissen das sich jeder genötigt fühlt mit Cronus Max und Co zu cheaten um im PvP oder Ranglisten jeglicher Art Mithalten zu können und um den besten Loot abstauben zu können.

Und das die Leute ständig nach neuem Content schreien liegt schlichtweg daran das die gesammte gamestruktur altbacken , statisch , sich alles gleich anfühlt , langweilig und stinkbrav ist .Wäre das anderst würde lange kein geschrei nach neuem Content aufkommen . So ist auch alles was sie bringen mit ihrem Game on Servis Schrott von beginn an schon ausgelutscht .
Bei so einer öden Gamestruktur kommt einem dieses krampfige Fake Highlight Raid nur noch wie ein schlechter Witz vor . Die Probleme sind grundlegend vorhanden . Der Raid ist nur ein mieses Ablenkungsmanöver HaHa

Das der Loot beschissen ist ,das es Raidexklusiv Loot gibt, das die Exotischen waffen u Ausrüstungsteile zu 90% Schrott sind und das der PvP praktisch tot ist , ist bei einem Game mit so einer beschissenen Gamestruktur wie Division 2 schlichtweg der Genickschuss

Reznikov

Ich bin mir langsam nicht mehr sicher ob du den Kram tatsächlich ernst meinst. Deine Beiträge sind stellenweise zu abgedreht. Zum Bleistift:

„Ich will damit sagen das die alle möglichen chlitches ausnützen u logisch zockt da jeder mit Cronus Max und sonstige Cheathilfen“

C__H__O__S__E__N

Also bei uns im Clan cheatet keiner… jeder der auch nur ansatzweise Bugs, Exploits, oder was auch immer ausnutzt, fliegt sofort.. und auch wir haben den Raid durch… so schwer wie der dargestellt wird is der nich.. da war der erste einige Nummern schwerer

Eyeballpaul

Ich denke ihr habt das nicht ganz verstanden mit der Kritik. Schaut euch das Video mal genau an, gerade beim Endboss. Dort ist klar zu sehen das die RPG endlos Munition hat, also ein Glitch. Dieser wird morgen gefixt. Wurde eben beim SoG bekannt gegeben. Somit liegt die Kritik am ausnutzen des Glitches.
Zudem sind Zuschauer des streams beleidigt worden. Und Zuschauer die im SoG „Ban Solid“ geschrieben haben sind temporär gesperrt worden.

Eyeballpaul

Nur mal so der Rekord auf der PS4 liegt bei 39:48. das sind nur 3 Minuten mehr.

Chiefryddmz

Und jetzt?
Sind doch eh alles cronus-maxler 😅🤣✌️

Compadre

Verstehe ich nicht. Der Leak wurde doch längst auf Twitter geteilt, somit haben doch mittlerweile alle Zugriff darauf, oder? Dann liegts doch an jedem Trupp selbst, sich darauf abzustimmen.

Ich komm da allmählich nicht mehr ganz mit mit diesen ganzen Streamern, Youtubern und deren ganzen Beef. Wenn ich da verfolge, was bei diesem Ninja nun seit Wochen abgeht. Manchmal stelle ich mir die Frage, ob es denn überhaupt noch ums Zocken geht oder um was es denn mittlerweile geht.

JoJoRabbit

Nein, mittlerweile geht es ehr darum im Gespräch zu bleiben.

So ist es auch bei TD2, indem Streamer wie Widdz und MarcoStyle die Spieler durch die Blume verhöhnen. Fachen die solche Diskussionen erst an.

Ich meine wer öffentlich zugibt das er SHD Level mit Exploid geboostet hat und dann noch hämisch meint das er nicht gebannt wurde. Der will diese Reaktionen provozieren. Warum auch immer.

Compadre

Ja aber genau das meine ich doch. Wen interessiert denn das? Vielleicht bin ich auch einfach zu altmodisch, aber diesem ganzen Streamerhype, aus dem dann ständig irgendwelche „Streitereien“ entstehen (die vielleicht sowieso inszeniert sind), wird mittlerweile viel zu viel Aufmerksamkeit gegeben.

Messiah

Man muss halt auch mal bedenken das das hier nicht Spieler sind die mal abends 2std Division spielen.
Die meisten leben einfach in dem Game.
Wir laufen auch den ersten Raid in 28min und beißen uns am neuen beim dritten Boss die Zähne aus.
Aber wir Raiden halt auch nicht 3-4 mal am Tag sondern 2 mal die Woche.
Da sollte man schon das Verhältnis betrachten

tzizt

@meinMMo Euch ist aber schon bewusst, dass SolidFPS den World First Titel in diesem Raid geholt hat? Selbst wenn sie dieses Dokument vorher nicht hatten, ist er seit Dienstag letzter Woche den Raid mehrfach im Stream gelaufen. Natürlich kennen sie jetzt die Mechaniken, dass ist bei Destiny 2 nicht anders.
Das ließt sich im Artikel nämlich eher so, als wäre nicht bewusst, dass SolidFPS auch den World First Titel inne hat.

Das mit dem geleakten Dokument ist nochmal eine ganze andere Sache und in der Tat eine Sauerei…man mag Bungie mit Destiny viel und zu Recht kritisieren, aber sowas gäbe es da nicht. Da würde auch niemand seinen Ton muten, damit Konkurrenten nichts mitbekommen. Habe ich jedenfalls bei den bekannten Streams bisher nie erlebt.

tzizt

Prima, danke 🙂

chack

Oh nein, Informationen benutzen die jeder benutzen kann, was eine Sauerei. Diejenigen die die Informationen aus dem „Leak“ nicht nutzen sind selbst Schuld, entweder nutzt man sie und hat somit Chancengleichheit mit dennen die diese Informationen auch nutzen, oder man nutzt sie vorsätzlich nicht und hat damit deutlich geringere Chancen. Wer das mit Cheaten gleichsetzt dem kann man auch nicht helfen.

TNB

Das Dokument war nicht jedem bekannt vor dem World First.

Ob man es nun cheaten nennt oder nicht ist eigentlich wurscht, es ist egal wie man es nennt, bleibt trotzdem einfach eine Sauerei. Die Leute feiern sich dann auch noch dafür den World First geholt zu haben lol Das ist echt arm.

Respekt vor denen die es komplett ohne das Dokument schaffen, der Rest sind einfach nur Turnbeutelvergesser. Kann man nicht ernst nehmen solche Spieler. Mit einem cheat sheet einen Raid geschafft *klatsch klatsch* große Leistung!

alfredo

lächerlich.. was sollte so ein dokument nach mehrmaligen clearen noch bringen?

Mike

Das mit dem World First war und ist eine mega Sauerei. Da gibt es keine Entschuldigung für. Das Massive maximal in den Sand gesetzt und vielen die Motivation genommen hat um sich bei Streamern einzuschleimen. Wenn aber im nachhinein die Strategien optimiert werden um eine Bestzeit zu errreichen, sehe ich da kein Problem. Jeder kann doch jetzt Videos vom Raid gucken und weiss danach was zu tun ist. Dieses gelekte Paper ist nicht mehr nötig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x