The Division 2: Regisseur erklärt, der Film wird vom Game abweichen

Beim Franchise The Division, bei dem The Division 2 das gerade aktuelle Spiel ist, ist ein Film für Netflix geplant. Jetzt hat der Regisseur darüber gesprochen. Er wird mit den Filmen von den Games abweichen, aber der Seele des Spiels treu bleiben.

Wer spricht da? Es spricht der Regisseur David Leitch; der ist bekannt für Action-Filme wie Atomic Blonde und Deadpool 2. Aktuell steht sein neuer Film „Fast & Furious presents: Hobbs & Shaw“ an.

Auf einer Promo-Tour sprach er mit GamesRadar über den Netflix-Film zu „The Division.“ Der Film ist schon lange angekündigt, nimmt aber offenbar erst jetzt langsam Form an. Ubisoft hatte ihn auf der E3 bei der Präsentation von The Division 2 noch einmal vorgestellt.

Division Film Titel
Das werden die beiden Stars des Films, Jake Gyllenhall und Jessica Chasstain.

Beim Film zu The Division 2 arbeiten sie gerade noch am Drehbuch

Das ist der aktuelle Stand: Im Moment sind zwar die Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain schon gecastet, aber das Drehbuch des Films ist noch nicht fertiggestellt.

Leitch sagt: „Bei der Story müssen wir von den Spielen abweichen, weil man bei denen seinen eigenen Pfad suchen kann. Wir müssen uns für eine Route entscheiden und an diesem Drehbuch arbeiten wir jetzt gerade.“

The Division 2: Der Film kommt mit 2 Top-Schauspielern auf Netflix

So sieht Leitch das Material: Leitch sagt: „Aus meiner Sicht ist die DNA des Spiels großartig. Die Welt ist unwiderstehlich und die Optik beeindruckend, aber die Grundlage des Spiels hat diese menschliche Seite, diese Güte. Es geht um Positivität, darum die Menschheit neu zu beginnen. Wir wollen diesen Dingen treu bleiben.“

Das weiß man noch über den Film: Der Film orientiert sich an der Handlung von The Division 1. Ein Virus bricht in der nahen Zukunft am Black Friday aus.

Schläfer-Agenten werden während der Epidemie in New York City aktiviert, dort hat der Virus schon Millionen von Menschen getötet.

Division-Concept

Die „Division“ ist die letzte Hoffnung der Menschheit, dass die Zivilisation nicht im Chaos versinkt.

Der Film soll bei Netflix erscheinen. Wenn jetzt noch am Drehbuch gearbeitet wird, dann wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis wir mit ihm rechnen können.

Die Spieler von The Division 2 hatten sich schon über die Nähe zum Spiel lustig gemacht und wie ein Film zu The Division wohl aussehen würde:

The Division 2 Film kommt exklusiv auf Netflix – Agenten klopfen fiese Sprüche
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
quezacattle

Wenn ich die Computerspiel Verfilmungen der Vergangenheit anschaue hält sich die Euphorie in Grenzen. Bis auf ein paar Ausnahmen ist das meiste versemmelt worden. Das Setting von Division und die Schauspieler mögen durchaus in der Lage sein was herzugeben wenn man es gut umgesetzt bekommt. Aber für wen eigentlich? Auf Netflix wird das nur der Anschauen der ein Bezug zu Division hat, der Rest fängt damit nichts an egal wie gut er sein wird. Darin seh ich die größte Schwäche.

Robert Theisinger

Ich hab Bezug zu Division , aber ich habe kein Netflix 🙂 und werde mir es bestimmt auch nicht kaufen .
Und es gibt noch einige die sich nur wegen Division auch kein Netflix holen werden
Die Leute darfst auch gleich noch abziehen

Erzkanzler

Tjoa, wenn ich die Handlung von Diablo 3 erklären müsste… uhm „Himmel retten, böser Diablo“ und ich wäre mir nicht mal so ganz sicher. Ich liebe das Setting von Division, aber die Story… ist mir, gerade in einem Lootshooter, nicht so wichtig (wie gesagt, das Setting sehr wohl, aber Texte und Cutscenes… ach ja, 1x gesehen und dann meist eh vergessen). Darum habe ich absolut kein Problem damit, wenn der Regisseur seine eigene Vision umsetzt. Ob mir die gefällt, sehen wir dann.

Ich kann gut damit leben, wenn ein Spiel keine tiefgreifende Story hat, es gibt Medien die ich für geeigneter halte (Film/Buch) um Geschichten zu erzählen, es sei denn es sind Spiele deren vordringlicher Zweck es ist eine Story zu erzählen wie das großartige „Hellblade: senua’s sacrifice“ oder „Firewatch“. Es deckt sich bei mir relativ gut mit dem Anspruch den ich auch an andere Medien habe. Wenn ich einen Bruce Willis Film schaue, reicht mir eine relativ flache Handlung mit 1-2 unerwarteten Situationen, wenn ich ein Buch von Dostojewski in die Hand nehm… brauch ich keine Schießereien und Explosionen 😉

n.h81@gmx.ch

OT

Ich hätte mal ein paar allgemeine Fragen.
1. Wieso jagen wir jetzt Präsident Ellis? Das ist doch der Typ den wir aus dem Bank HQ gerettet haben, oder? Da hab ich wohl irgendwas verpasst.

2. Der Schiessstand. Funktioniert der richtig euer Meinung nach? Bei der ersten Scheibe hab ich immer etwa 650k mit meiner CTAR 21 (18.6k Grund dmg), dann geht er auf 1.3mio und pendellt sich da ein. Wenn ich aber einmal etwas daneben schiesse geht er wieder runter auf 800-900k und bleib da egall wie genau ich dann wieder treffe. Mit der AK die 28.1k Grund dmg hat erreiche ich hingegen nur 650-700k. CTAR 18.6k x 900s/min = 16.740. AK 28.1k x 660s/min = 18.546. Also die CTAR schiesst 1/3 schneller, die AK hat aber 1/3 mehr Grund Dmg. Im Prinzp müsste der DPS bei beiden etwa gleich sein aus der dmg x s/min Rechnung sogar noch etwas höher bei der AK. Ausserdem gehen bei der AK die Elitescheiben gefühlt sogar noch etwas schneller runter.

BavEagle

Zu 1. Da hat wohl wer das Echo im geheimen Labor unter’m Weißen Haus übersprungen 😉 war die Einführungsmission für Tidal Basin, sollte aber kein Spoiler mehr sein…
Präsident Ellis arbeitet mit der Black Tusk zusammen, ist also ein Verräter und wird deshalb gejagt. Einige Anzeichen dafür gab’s aber auch schon vorher, wenn man den Hinweisen aufmerksam folgte^^
Zu 2. Kann ich Dir leider nicht beantworten, Bugs betreffend Schießstand sind aber keine Seltenheit.

Forwayn

Erinnert mich an I am Legend oder Contagion.

Quickmix

Die Klapperschlange.

Ace Ffm

Das kann man sich schon denken. Die Dramaturgie eines Filmdrehbuchs folgt anderen regeln als ein Computerspiel. Das wird aber schon. Genug Geld und Freiheiten wegen Netflix hat er ja. Dazu noch zwei überragende Schauspieler. Jetzt muss er nur noch was gutes daraus Stricken.

Dave

es hängt alles davon ab wie die bösen dargestellt werden. entweder hat man einen oberbösewicht wie hans gruber oder nur eine horde von schießbudenfiguren, also wie im spiel.

DaayZyy

Das Setting von Division, um es gut rüber zu bringen muss ins Serienformat. Doch da stößt man aber so schnell an Grenzen was Budget angeht das es schon einschlagen müsste wie ein GoT oder WD. Es gab kurz nach Division eine Serie die eine ähnliche Geschichte hatte nur leider wurde die kein Hit und nicht mal eine komplette Staffel produziert. Containment war der Name.

Ohhh

Von der Story aus dem Spiel ist so überhaupt nichts hängen geblieben, kein Charakter, keine Handlung, irgendwie nichts.

Daher empfehle ich, dass sie direkt in der ersten Szene abweichen sollten, sie sollten ganz weit links abbiegen, am besten gehen sie direkt entgegengesetzt und machen ne Komödie oder einen Fantasyfilm draus.

sammy

das game hat ja auch keine nennenswerte story.

Der Ralle

Nun ja, da das Spiel nicht wirklich eine Handlung vorzuweisen hat, ist das doch eine gute Nachricht. Das soll auch keine Kritik am Spiel sein. The Division ist eben ein Loot Spiel und hat von Natur aus schon kaum eine Handlung.

Lootziffer 666

spätestens seit Donnie Darko find ich Jake Ghyllenhall einfach super+ er hat schon in Prince of Persia, einer Spieleverfilmung mitgemacht und ich persönlich fand den Film auch nicht schlecht. Kein Film den ich mir 10 mal anschaue, aber ich fand ihn solide.
Ich bin da einfach mal optimistisch und sag: Der Film wird okay sein, muss ja kein Evergreen werden den ich mir jedes Jahr wieder reinziehe (wie Herr der Ringe :D)

Victor

Ich sehe es schon vor mir, jake muss in die dark zone rein um die Wissenschaftlerin Jessica zu retten. Da kann man gleich Kurt Russel mit reinschicken, da der Präsident auch dort festgehalten wird.????????

Scaver

Klingt nach nem Flop ala Assasin’s Creed.
Daher: ne Danke! Warte ich ebenfalls 1-2 Jahre nach Release, bis alles genau bekannt ist und bewertet.

Quickmix

Was gibt’s da zu warten? Netflix einschalten, schauen und dann Daumen hoch oder runter. Mehr ist da nicht zu tun.

Pacman

Bin gespannt.

Cryptic Dawn

Also ein x belibelger survival film in New York. Bloß mit dem Titel der Marke division. ????‍♂️

Starthilfer

Man neme „Im Legend“ und ersetzte Will Smith durch Jake Gylenhall. E voila, die hälfte des Films steht

Ace Ffm

Damit wären sie schon bei Legend besser gefahren. Trauerrollen sind mal so gar nix für unseren Bel Air Prinz.

Forwayn

In Seven Pounds und The Pursuit of Happyness fand ich ihn schon gut. Beides ergreifende Filme.

Ace Ffm

Er hat schon seine Momente. Nur die Rolle in Legend hat er meiner Meinung nach vergeigt.

Psycheater

Japp, genau das gleiche dachte Ich mir auch und hatte sofort I am Legend oder sonst was im Kopf

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x