Neues Spiel zum MMORPG Tera stirbt schon nach 27 Tagen

Das MOBA TERA Battle Arena hatte kein langes Leben. Nach nur 27 Tagen schaltet Publisher Gameforge die Server wieder ab. Lest hier, was da passiert ist.

Was ist TERA Battle Arena? Hinter dem Namen TERA Battle Arena (TBA) verbarg sich ein neuer Spielmodus des MMORPGs TERA. Ähnlich, wie es Final Fantasy XIV mit dem Modus Rival Wings vorgemacht hatte, ging es hie rum MOBA-artige PvP-Kämpfe.

Ihr konntet mit voll ausgerüsteten, vorgegebenen Helden aus der TERA-Welt starten und euch voll auf das nach wie vor hochgelobte Action-Kampfsystem von TERA konzentrieren.

Der neue Modus startete hoffnungsvoll am 31. Oktober 2020, doch lange sollte die Freude nicht anhalten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Feedback der Spieler führt zum Tod des TERA-MOBA

Was ist jetzt mit TERA Battle Arena? In einer Nachricht an die Spieler gab Publisher Gameforge am 26. November 2020 bekannt, dass man den Modus TERA Battle Arena wohl nicht mehr weiter aktiv halten wolle. Mit dem nächsten Update B102 im kommenden Jahr werden die Server für Battle Arena offline gehen und der Spielmodus nicht mehr verfügbar sein.

Darin ausgegeben Echtgeldwährung namens Tikat wird als solche wieder zurückerstattet und kann dann in TERA weiterverwendet werden. Echtes Geld gibt es wohl nicht zurück.

Was sind die Gründe für die Abschaltung? Laut der Ankündigung von Gameforge war das Feedback der vergangenen 27 Tage wohl der Grund, dass man die Battle Arena wieder streichen werde:

Wir möchten allen danken, die uns während der TBA-Beta-Phase ein so großartiges Feedback gegeben haben! Auf der Grundlage der Antworten mussten wir jedoch die schwierige Entscheidung treffen, sowohl die TBA als auch die Core-Zone zu schließen.

Wie ist die Reaktion der Spieler? Sieht man sich Beiträge auf reddit zu dem Thema an, wird schnell ein Bild klar, was bei TBA schief lief. So berichtet ein Spieler namens biome3 schon nach wenigen Tagen, dass kaum jemand den neuen Modus gespielt habe. Außerdem sei TBA nur das reguläre TERA-PvP mit weniger Skills, die man nicht verändern könne und einem Mangel an innovativen Ideen. Seine ausführliche Meinung steht daher stellvertretend für viele Spieler aus der TERA-Community:

Es ergibt wirklich keinen Sinn über das Gameplay zu sprechen, es ist einfach nur Tera-PvP mit sechs Fertigkeiten, statt wie viele eine bestimmte Klasse auch immer hat. Das Spiel hat so gut wie keine Features und seine Benutzeroberfläche ist bizarr, so als wäre es dafür gemacht, auf einem Telefon gespielt zu werden. Und wenn ich keine Funktionen sage, meine ich buchstäblich keine, keine Freundesliste, keine Tasten zum Neubelegen, kein Skalieren der Benutzeroberfläche, kein Austauschen von Fertigkeiten in der Fertigkeitsleiste, keine Möglichkeit zum Scrollen, so dass die Kamera die ganze Zeit im Arsch des Charakters bleibt.

Das gesamte Spiel besteht aus wiederverwendeten Assets von Tera, die zu einem totalen Durcheinander zusammengesteckt wurden, die Lobby ist ein riesiger Kreis mit zufälligen Requisiten und NPCs, die verstreut sind, in der Mitte steht ein großer, dumm aussehender Baum, und um den ganzen Ort herum ist eine riesige Mauer, die ihn wie Allematheia aussehen lässt, gefolgt von einem zufälligen Wald, zu dem man nicht einmal gelangen kann. Und die Karte, auf der ihr spielt, ist nur ein zufälliges grünes Feld ohne wirkliche Variation.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die TBA das schlechteste Stück Inhalt ist, das je zu Tera hinzugefügt wurde, es hat buchstäblich keinerlei Vorzüge, es hat nichts Gutes an sich. Die einzigen Leute, die ich mir vorstellen kann, es zu spielen, sind Leute, denen das normale PvP in Tera zu schwer fällt und die eine abgespeckte Version wollen, oder Leute, die Tera gespielt haben, die den Kampf mochten, aber nicht leveln oder grinden wollten. Und diese beiden Gruppen sind so winzig, dass Teras aktuelle PvP-Szene wie die von World of Warcraft aussieht.

Zumindest eine Sache ist nicht Schuld an dem Untergang der TERA Battle Arena: MeinMMO-Autor Jürgen Horn! Denn der hat eine dubiose „Superkraft“, die dafür sorgt, dass Spiele elendig verrecken, sobald Jürgen entdeckt, dass er sie mag. Daher geht es Marvel’s Avengers gerade wohl auch nicht so gut. Aber bei TERA Battle Arena hatte er nichts gemacht!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamurator

Läuft TERA so gut, dass man sich im Management dachte: „Oh ja, lass es uns mit LoL aufnehmen!“?

Alzucard

Noch nichtmal von gehört.

Andy

Und wir sollen jetzt alle Glauben dass Jürgen diesmal wirklich keine Schuld dran hat…. Ich weiss nicht so recht 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x