Star Wars Battlefront: Über 10 Millionen Zuschauer, erste Reaktionen

Insider hatten angekündigt, dass der neue Trailer von “Star Wars Battlefront” das Internet in die Knie zwingen würde. Gut, ganz so schlimm war es doch nicht, denn das Internet lief immer noch hervorragend. Die Zahlen sind trotzdem beachtlich: Das Video ist erst ein Tag alt und konnte über die offiziellen Kanäle mehr als 10 Millionen Aufrufe verbuchen.

Die letzten Tage stehen ganz im Zeichen des weltberühmten Star Wars Universums. Ein Highlight war der neue Star Wars 7 Trailer, aber auch die Spiele-Branche hat die derzeitig anlaufende “Celebration” der Franchise genutzt, um kräftig auf den Putz zu hauen. Die Rede ist vom Star Wars Battlefront Trailer und dessen Info-Flut. Doch konnten die ersten Eindrücke die Spieler überzeugen oder ist eher Skepsis angebracht?

Die meisten steigen in den Hypetrain von Dice

Star Wars Battlefront Charakter

Wenn man sich die Stimmung auf YouTube insgesamt anschaut, bliebe eigentlich nur eine Antwort übrig: Die meisten sind heiß auf ein neues Star Wars Game zum Ende des Jahres. Doch auch wenn über 95% der Leute, die abgestimmt haben, einen Daumen hoch gaben, zeichnen die Kommentare ein gemischtes Bild. Da lassen einige Dampf ab. Zwar wäre es zu viel zu sagen, dass der Schein mit den Bewertungen trübt. Schließlich neigen eher unzufriedene User dazu, ihren Unmut auszudrücken. Dennoch ist es durchaus interessant, sich die Beweggründe näher anzuschauen.

Wir haben deshalb die kritischen Stimmen, die am meisten genannt wurden, gefiltert. Stellvertrend müssen dafür Zitate aus der Mein MMO Community hinhalten. Vielleicht erkennt sich hier jemand wieder.

  • Martin:Keine Raumschlachten, nur 4 Planeten, keine Kampagne – EA hats verkackt“.
  • Michel:Solange kein richtiges Ingamematerial gezeigt wird, gehe ich von vorgerenderten Szenen aus. Denn nie im Leben wird das Spiel so gut aussehen”
  • und Andy: “Ja auf PC wird das so aussehen, aber niemals auf der PS4!”.
  • Jan:Wird nur nen billiger Battlefield Klon im Star Wars outfit…. Nicht das, was ich erwartet habe.
  • Altmetall:Und dafür dann sicherlich 60€ und das für gerade mal 4?! Maps und höchstens 40 Spieler
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Dawid meint: Es ist schade, dass es vorerst keine Weltraumschlachten geben wird – sie gehören natürlich zu Star Wars dazu. Nur bleibt die Frage, ob es dann nicht zu viel gewesen wäre, um eine hohe Qualität auf allen Ebenen aufrechtzuerhalten. Kleiner Wermutstropfen: Es wird Luftschlachten im X-Wing und Co. geben – zwar auf planetarer Basis, aber vielleicht gleichen sie diesen Umstand wieder aus. Dice hat erklärt, dass man nicht alles machen könne, selbst wenn man es versucht hätte – Qualität geht über Quantität. Klingt plausibel. Jetzt haben sie sich jedoch den Druck selbst erhöht, dass die Bestandteile des jetzigen Spiels dafür umso besser sein müssen.

Star-Wars-Battlefront X-Wing

Ob die Grafik wirklich so aussehen wird? Das muss bei der gezeigten Grafik-Pracht, die auf dem ersten Blick eher einem Cinematic-Trailer entspricht, in der Tat angezweifelt werden. Das wäre doch zu gut, um wahr zu sein, oder? DICE hat sich aber bereits zu diesen Bedenken geäußert. Sie sagen ganz deutlich: Das ist die Ingame-Grafk und so sieht das Spiel selbst auf der PS4 im Moment aus. Producer Jesper Nielsen setzt sogar noch einen drauf und sagt, es könnte das schönste Spieler aller Zeiten werden:

What I can say though, as a personal prediction: I think this will be one of the most beautiful games, if not the most beautiful game, on all three platforms when it launches.

Als Star Wars Fan bin ich schon über die ersten Bilder beeindruckt, aber ganz sicher wird man sich erst nach der ersten “Demo-Session” sein können. Persönlich hätte ich mir noch richtiges Gameplay gewünscht. Das, so sagt er, würde mit der Zeit kommen. Na dann…Bis dahin ist eine gewisse Skepsis angebracht.

Star-Wars-Battlefront

Dass der wohl größte Modus nur 40 Spieler aufnehmen kann, ist auch ein wenig ernüchternd, zumal Gerüchte im Vorfeld die Erwartungen hochgeschraubt hatten. Da war von einem 64-Spieler-Modus die Rede. Vermutlich liegt es daran, weil Dice, wie sie kürzlich verraten haben, auf allen Plattformen die 60 FPS anpeilen möchten. Wer weiß, möglicherweise fühlen sich auch Schlachten mit weniger Spielern als gedacht immer noch episch an. Entscheidend wird sein, wie sehr das Umfeld ins Gameplay miteinbezogen wird. Einige hatten sich hier einen MMO-Shooter im Stile von Planetside 2 gewünscht, der auf einer Map sogar über 1000 Spieler zulässt. Das wird es leider nicht geben. Dann doch eher Battlefield Star Wars?

Es ist gar nicht so abwegig, dass einzelne Elemente aus der Battlefield-Reihe einem bekannt vorkommen werden. Das kann man gut, aber auch schlecht finden. Nur wie kommt man darauf, dass es ein billiger Battlefield Klon wird? Bisher sind die Anzeichen dafür mau. Die Entwickler von DICE betonen, dass sie sich freuen, mal was Neues zu machen. Kein Battlefield, sondern ein wahres Star Wars Battlefront Game:

We’re not just doing Star Wars Battlefield.

Es wäre zu wünschen, dass sie hier die Wahrheit sagen und es viel mehr wird als nur ein abgespecktes Battlefield im neuen Gewand.

Dass es übrigens nur 4 Maps geben wird, lesen wir ständig. Das ist nicht ganz so richtig: Es wird 4 Planeten zum Release geben, Maps aber mindestens 8. Also pro Planet definitiv mehr als eine Map. Das mit den 4 Planeten sehe ich weniger kritisch, zumal in der Zukunft noch mehr kommen werden. Dafür mehr Liebe zum Detail, bitte! Aus Spielersicht wird mir eher bei der DLC-Politik von EA unwohl, für die sie nicht gerade Lorbeeren einheimsen.

Star Wars Battlefront Screenshot

Ein anderes Thema, das auch oft zur Sprache kam, ist die fehlende Kampagne. Hier muss man abwarten, ob die angekündigten Solo- und Co-op-Herausforderungen mit den Kampagnen im klassischen Sinne mithalten können. Letzten Endes wurde es von Anfang an als Multiplayer-Shooter beworben, das muss einem bewußt sein. Nur wird man sich mit anderen, hochkarätigen Multiplayer-Shootern messen müssen, bei der Kampagnen mittlerweile zum Standard gehören. Wie man es auch dreht und wendet, für Leute, die sich einen großen Story-Inhalt versprachen, ist diese Nachricht wahrscheinlich ein Schlag ins Gesicht.

Nach derzeitigem Stand bin ich allerdings guter Hoffnung, dass ich mit dem Spiel viel Spaß haben werde. Angesichts der Zahlen, scheint das Interesse auch riesig zu sein.

Quelle(n): dualshockers.com, dualshockers.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Ich wollte eigentlich was bissigens schreiben aber ich denke ich lasse es und stimme dir einfach mal zu 100% zu.
Ich kaufe schon lange keine EA spiele mehr höchstens wenn man eines im Sale ist oder so…

Sven Witte

Ich mag EA und deren Spiele 😉 hatte noch nie schlechte Erlebnisse

Vader

Ich hoffe es gibt einen Modus wo man Kommandoposten einnehmen soll, wie in de vorigen Spielen von SW Battlefront, wer noch? 😉

DerBexucher1

Bisher scheint es ja so, dass der Conquest-Modus nicht beinhaltet sein wird.
Völlig indiskutabel – aber passt zum neuen “Battlefront”, ein Feature weniger interessiert auch nicht mehr.

Michel

Ich persönlich brauche keine Kampagne und mir würden auch 8 Maps reichen, wenn die gut sind. Bei BF3 hab ich auch nur ein paar Maps häufiger gespielt, während die restlichen Maps einfach nicht mein Ding sind.
Aber ich denke nicht, dass man von EA und DICE wirklich das Wunderding erwarten kann, was mit den Trailern, Bildern und Aussagen vermittelt werden soll. Aber zumindest macht der Trailer allein schon durch die Soundkulisse Lust auf das SW Universum 😀

Dawid

Ja, Kampagne brauche ich persönlich auch nicht und 8 Maps für den Anfang sind mir völlig ausreichend, wenn sie gut sind. Sehe ich genauso.

Ich glaube, dass das schon ein sehr gutes Spiel wird, aber ob’s den extrem hohen Erwartungen gerecht werden kann, steht in den Sternen. Ich habe auf jeden Fall Lust darauf 🙂

Michel

Ja, ich hätte selbst auf ein BF im SW Universum Lust, immerhin hab ich bei BF3 über 1000 Stunden seit Release 😀 Aber bei EA bin ich (wie bei UBI) sehr kritisch, die müssen erst liefern, bevor ich mich hypen lasse.

Chris Utirons

Destiny 2 :P?

Dawid

Denke, dass die Spiele zu unterschiedlich sind, um es als Destiny 2 zu betiteln 😉 Destiny hat da wohl einen größeren PvE- und Item-Fokus als Battlefront.

Chris Utirons

Ja das stimmt 😀

Aber wenn die Zahlen so gut sind solltet Ihr besser bald eure Seite umbennen in Mein Shooter, wenn dann nur noch Destiny und Battfront News kommen 😀

Gerd Schuhmann

Wir machen ja wirklich eine Menge andere News auch zu kleineren Spielen, die sich von den Klicks her “nicht lohnen.”

Und das werden wir auch beibehalten, wir sind nicht dazu verpflichtet, nur auf Klicks zu gucken. Aber klar ist auch: Wenn das Interesse an einem Titel wirklich groß ist und es viele News gibt, dann machen wir darüber auch viel.

Chris Utirons

Ist ja auch ok, nur als MMO zählt Battlefront für mich nicht, aber auch das ist Ansichtssache ;). Ich finde es ist schon zuviel Destiny News für mich, klar ich kann die ignorieren, aber irgendwann hilft das auch nicht mehr ;). Habe selten eine News gesehen welche Waffen oder Sets sich in ESO, Wildstar, Swtor oder GW2 lohnen und über Destiny kommt jeder kleine Beitrag, wo ich der Meinung bin dass es früher zu Anfangszeiten dieser Seite nicht so war, aber ich kann mich auch irren.

Dawid

Doch, wir hatten solche News schon zu WildStar, GW2, WoW und Co. Bei Destiny interessieren die Item- und Event-News nur weitaus mehr Leute.

Wir sehen Battlefront ebenfalls nicht als MMO, sondern Online-Shooter. Ich wiederhole es mal: Wir nehmen je nach persönlichen Präferenzen der Autoren und Klick-Interesse unserer Leser, auch Online-Spiele auf.

Bei Blizzard-Spielen gibt es z.B. hohe Synergie-Effekte, weshalb wir News zu Hearthstone bringen; abgesehen davon spielt es die ganze Redaktion. Bei Star Wars ist es ähnlich. Leute, die sich für SWTOR interessieren, haben auch Battlefront angeklickt (na ja, nicht nur die, sondern so ziemlich alle). Darüber hinaus bin ich ein großer Star Wars Fan 😉

Wir sagen ganz klar: Fokus liegt natürlich auf MMOs, aber bestimmten Online-Spielen sind wir nicht abgeneigt.

Gerd Schuhmann

Interessieren sich auf unserer Seite halt wahnsinnig viele Leser für Destiny. Hat sonst keine anderen Gründen, nur das Interesse der Leser. Das ist bei Destiny gewaltig.

Wenn 5000 Leute jeden Tag 2 ESO-News lesen wollten, dann würden wir jeden Tag 2 ESO-News schreiben und dann eben auch Waffen, Skill-Builts, sowas vorstellen.

Das ist alles. Da steckt sonst nichts dahinter. Das Interesse der Leser bestimmt unsere Häufigkeit der Berichterstattung (im Wesentlichen). So eine “Grund-Berichterstattung” gibt’s natürlich, das sehen wir auch als unsere Pflicht an.

Chris Utirons

Der Nachteil daran ist, das Spieler wie ich das Interesse an Eurer Seite verlieren wenn jeden Tag mindestens 3 Destiny News kommen, klar auf die paar Leser könnt ihr verzichten, aber ich wollte es mal erwähnt haben und ich lese diese Seite schon da war Destiny noch nicht released.

Gerd Schuhmann

Normal bringen wir 2 News. Das mit dem “Interesse verlieren” – Wir bringen am Tag ja auch 3-13 andere News. Ich seh nicht ganz, warum die Destiny-News die 3-13 anderen irgendwie “unterdrücken.” Mich stört bei einem Menü ja auch nicht das, was ich nicht esse, sondern es stört mich nur, wenn’s nichts gibt, was mir schmeckt. Aber okay, das ist eine Kritik, die wir häufig hören und mit der wir wohl auch leben müssen. Wenn Leute sagen: Ich mag die Seite nicht, weil mir das zu viel Destiny ist, ich geh woanders hin.

Unsere Lösung dafür war bisher: Wir bringen mehr andere Spiele, um den Destiny-News was entgegenzusetzen. Aber der Kern ist wohl nicht: Bringt mehr andere Spiele. Sondern “Bringt weniger Destiny.” Und das wäre für uns wirtschaftlich eine schlechte Idee.

Also ohne Destiny würden wir nicht mehr andere Sachen bringen, sondern deutlich weniger.

Chris Utirons

Ich kenne Eure Zeiten nicht aber wenn Ihr nur mit Destiny News beschäftigt seid, wie könnt Ihr dann noch von anderen Spielen berichten wenn die Zeit für die Destiny News draufgeht?

Zu deinem Beispiel mit der Speisekarte.

Wenn ich Fleischesser bin und ein Restaurant hatte immer eine gute Mischung aus Vegetarisch und Fleisch bin ich da gerne hingegangen nun geben die Vegetarier in dem Restaurant mehr Geld aus und der Besitzer entscheidet sich nur noch 2 Fleischgerichte anzubieten und voll auf vegetarisch zu setzen.

Ich habe die 2 Fleischgerichte zwar gerne gegessen, aber man will Abwechslung. So werde ich höchstwarscheinlich nicht nochmal in das Restaurant kommen oder nur dann wenn ich Lust auf das Fleischgericht habe.

Dazu kommt, das der Inhaber bei der frische des Fleisches nicht soviel Wert legt, da es sowieso wenig Fleischesser bei ihm gibt.

Gerd Schuhmann

Jo, das wär ein Problem. Aber wenn er statt bislang 2 Fleischgerichte nun 10 anbietet, warum beschwert sich der Kunde dann noch drüber, dass so viel Vegetarisches da ist? 🙂

Das ist halt weit von unserer Realität weg. Du sagst: Weil wir Destiny machen, haben wir weniger Zeit, um anderes zu machen. Und das genaue Gegenteil ist der Fall: Weil wir Destiny machen, haben wir mehr Zeit, um anderes zu machen. Du kannst halt nicht x Stunden in so eine Seite stecken am Tag, wenn du das im Prinzip für einen feuchten Händedruck machst. Dann kannst du 1 reinstecken oder 2.

Wir könnten die Seite in dem Umfang, den sie zurzeit hat, nicht unterhalten, wenn wir deutlich kleiner wären.

Also Klartext: “Macht weniger Destiny”, heißt für uns übersetzt: Macht doch bitte die gleiche Arbeit oder mehr für weniger Geld.

Es ist schon klar, dass Euch das als Leser nicht so interessiert, aber das ist halt die Realität für uns. Der Plan ist, mit den Ressourcen, die wir mehr haben, unser Angebot über andere Themen noch weiter auszubauen. Den Plan setzen wir auch seit Monaten um. Muss man sehen, ob Leser das honorieren.

Wir sind halt kein Hobby-Blog, wo man abends eine Stunde Zeit reinsteckt, am Wochenende mal 4 und wenn das neue Spiel rauskommt, macht man mal 2 Wochen nix.

Chris Utirons

Ist ja auch ok, ist ja eure Seite wollte und kann da auch nicht reinpfuschen und bevor ich den Restaurant Vergleich wieder weiterführe lass ich es, im Prinzip wollte ich ja nur meine Meinung kundtun.

N811 Rouge

Immerhin, Kollege Schuhmann schrieb ja weiter oben: “Aber okay, das ist eine Kritik, die wir häufig hören”. Du stehst mit Deiner Meinung also offensichtlich nicht ganz allein – von mir z.B. gab es auch schon einen ähnlichen Kommentar 😉

Dawid

Das “Problem” bei der ganzen Kritik: Das Budget und die Schlagzahl bei den anderen Titeln war noch nie so hoch wie heute. Die Leserzahlen und die Stammleser steigen von Woche zu Woche – das gilt auch für Nicht-Destiny-Artikel. Ein Indie-MMO Artikel hatte in der “glorreichen Zeit vor Destiny” vielleicht 50 Leser. Jetzt sind es teilweise sogar über 1000, auch wenn es immer mal wieder welche gibt, die kaum gelesen werden. Das können wir aber mittlerweile besser verkraften. Ich habe hier die letzten 1,5 Jahre ziemlich viel Geld und Zeit reingesteckt.Ähnlich ist es auch bei Schuhmann oder Cortyn. Jetzt fängt es an, Früchte zu tragen (…dass keine roten Zahlen geschrieben werden).

Wir sind schon davon überzeugt, den richtigen Weg zu gehen. Feedback nehmen wir aber trotzdem ernst, besonders bei loyalen Lesern.

N811 Rouge

*Warum* ihr das macht, dürfte mittlerweile so ziemlich jeder hier verstanden haben. Sogar ich *g*. Aber nur, weil man weiß warum jemand etwas tut, und auch wenn es sich logisch nachvollziehen lässt, heißt das eben noch lange nicht, dass man voller Begeisterung dahintersteht. Aber akzeptieren kann man es möglicherweise, ja.

Ich wollte Chris eigentlich auch nur aufzeigen, dass er mit seinem nennen wir es einmal “unguten Gefühl” nicht ganz alleine darsteht. Ohne Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Redaktion.

Chris Utirons

Das ist auch gut zu hören, ist ja nicht so, dass ich jetzt beleidigt bin und nie wieder die Seite besuchen werden *g*.

Wie N811 schon sagte wollte mein “ungutes Gefühl” los werden und habe Sorge hier nur noch Destiny und Battfront Berichte in Zukunft zu sehen ;).

Damit auch mal ein Lob kommt die letzten Berichte von den zwei neuen MMOs fand ich super, endlich mal was neues frisches was ich auch noch nicht kannte.

Dawid

Ja, das ist natürlich schade – wir möchten, dass jeder glücklich ist, auch wenn es unmöglich ist, das zu gewährleisten.

Ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist, aber noch vor einigen Monaten hatten wir zu anderen Spielen vielleicht maximal 3-4 News am Tag. Jetzt sind es an einigen Tagen mehr als 10. Wir haben auch bei den Autoren aufgerüstet, die Artikeln zu anderen Spielen schreiben (u.a. wie heute SotA). Man muss ganz klar sagen: Die Destiny Artikel finanzieren das zum großen Teil.

Chris Utirons

Man kann nicht alle zufriedenstellen 😉

Wollte einfach nur mal meine Meinung kundgeben, und ich muss sagen ich fand die Seite besser bevor Destiny oben in der Leiste erschienen ist.

Mich stören ja auch nicht die Destiny News sondern ich habe das Gefühl das auf Teufel komm raus jede noch so banale Sache hier eine News verdient.

Gibt es eigentlich eine PM Funktion? Denn wir werden schon sehr Off Topic 😉

Guest

MMO = “Massively Multiplayer Online”. Ich glaube da steht die offizielle Bezeichnung über deiner “Meinung”, denn Star Wars: Battlefront ist sehr wohl ein MMO. 🙂

Chris Utirons

Diese Diskussion ist müsig und da haben viele schon dran vergebens diskutiert, ab wann fängt Massively denn an? Bestimmt nicht ab 40 vS 40 oder 64 vs 64.

Wie gesagt darüber kann man viel diskutieren, zu einem Ergebnis wird man nicht kommen, den für jeden ist massive eine andere Kennzahl.

Elikal Ialborcales

Ok 4 Planeten klingt ja echt wenig. Vor allem für den Preis.

Ich hab jetzt noch nie ein Battlefield gespielt, ist das nur Multiplayer, oder macht es auch Sinn wenn man es alleine spielen will?

Chris Utirons

Solo Kampange ist nicht so gut.

Atom

4 planeten aber nicht 4 maps. Mindestens 8. Ich gehe einfach mal von c.a. 10 aus

Dachlatte

“Altmetall: “Und dafür dann sicherlich 60€ und das für gerade mal 4?! Maps und höchstens 40 Spieler“”

Also ich finde das bei einigen Games 60€ gerechtfertigt sind… viele haben keinen Plan, das es eine menge Zeit und viel Ressourcen verbraucht ein Spiel zu Entwickeln…
Aber für das StarWars hier… würde ich auch keine 60€ bezahlen!
Kennt man schon den 08/15 Shooter.
Da nehme ich lieber das Star Wars: Battlefront von 2004 und baller damit ein wenig ^^

toby lang

Nach dem BF4 Desaster warte ich lieber mal ab. DICE hat leider damit ihren Namen beschmutzt.

kalli678

Wurde nicht schon ein DLC angekündigt? Das spiel ist schon länger in meinem Warenkorb, aber wird wohl ne Enttäuschung… Für mich siehts so aus, dass ein unfertigesSpiel auf den Markt geworfen wird mit heftigen Serverproblemen und man später vieles nachkaufen muss. Kann aber auch der Pessimist in mir sein, der hier an Sims,
Far Cry 4 und CoD:AW denkt…

Sebastian

Ich habs gestern schonmal in einem anderen Artikel gesagt, das erste DLC zumindest, wird kostenlos sein.

Atom

Das ist doch mal schön zu hören

Chris Utirons

Ich dachte nur für Vorbesteller?

Sebastian

Nein für alle, die Vorbesteller können das DLC nur eine Woche früher spielen. 🙂

Chris Utirons

Ah ok da glaubt man einmal der Gamepro *g*

blaub4r

abwarten der titel ist von EA da kann noch viel falsch laufen und schief gehen. den bei ea traue ich einfach alles zu um das noch zu verkacken. .

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x