Beliebtes Pferde-MMO hat über 600.000 Spieler im Monat und ihr habt noch nie davon gehört

Star Stable Online ist ein MMO, in dem sich alles um Pferde dreht und es ist sehr erfolgreich: Über 600.000 Spieler loggen sich monatlich ins Spiel ein. Und doch habt ihr davon sicher noch nie was gehört. Denn die Zielgruppe des MMOs sind vor allem Mädchen im Teenager-Alter, die fallen nicht in das klassische “Gamer-Muster”.

Das ist Star Stable Online: Eigentlich ist das MMO Star Stable Online für PC bereits fast 10 Jahre alt. Der erste Server für schwedische Spieler ging im September 2011 online. Gespielt wird aus der Third-Person-Perspektive. Nach der Charaktererstellung werden den Spielern und Spielerinnen die Grundlagen von Star Stable Online vorgestellt und sie können sich auf Abenteuer auf der geheimnisvollen Insel Jorvik begeben.

Einst war die Insel ein trister steiniger Ort, bis eines Tages ein Stern darauf einschlug. Aus den Flammen trat ein Pferd, das ein Mädchen auf seinem Rücken trug. Sie ritten zur Mitte der Insel und brachten das Leben mit sich. Zumindest laut einer Legende. Aber seit dem Tag haben alle Pferde eine besondere Verbindung zu der Insel.

Grundsätzlich hält sich Star Stable Online an die übliche MMORPG-Formel. Ihr könnt mit eurem Charakter die verschiedenen Gebiete und Siedlungen der Insel Jorvik erforschen. Das geht sowohl allein als auch zusammen mit Freunden. Dabei erledigt ihr Quests, löst Rätsel, kommt voran in der Story des Spiels und vor allem kümmert euch um eure Pferde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das ist das Gameplay von Star Stable Online: Pferde stehen im Mittelpunkt des MMORPGs. Euer erstes Pferd bekommt ihr direkt bei der Charaktererstellung. Weitere müssen erst erspielt oder erworben werden.

  • Das Spiel bietet eine große Auswahl aus verschiedenen Pferderassen, bei denen sowohl echte als auch magische Pferde dabei sind
  • Ihr könnt eure Pferde aufleveln und trainieren
  • Die Pferde haben eine Anzeige für ihre Laune, die ihre Performance beeinflusst
  • Jedes Pferd hat seine eigenen Statuswerte und besondere Fähigkeiten
  • Ihr könnt euer Pferd mit Satteln und weiteren Accessoires ausrüsten, die ebenfalls Statuswerte haben

Das Erledigen von Quests und Pflege der Pferde in Stählen geben euch die Ingame-Währung Jorvik Shillings, die man für verschiedene Items ausgeben kann: Etwa neue Accessoires für die Pferde oder den eigenen Spielcharakter.

Wenn die Pferde gepflegt und gut gelaunt sind, kann man mit ihnen verschiedene Rennstrecken abklappern. Star Stable Online bietet über 60 Rennstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Neben den normalen Belohnungen wie Ingame-Währung und EXP kann man beim High Score Board auch einfach um den ersten Platz antreten und versuchen, eine Bestzeit aufzustellen.

Außerdem sammelt man dabei auch Ruf für die verschiedenen Fraktionen innerhalb des Spiels. Wie viel Ruf man erzählt und für welche Fraktion, hängt davon ab, welche Strecke man sich ausgesucht hat.

Star Stable Online: Für viele Mädchen ein Rückzugorts, während der Pandemie

Das sagen die Finanzberichte: Mit dem Pferde-Setting hat Star Stable Online seine eigene Nische gefunden, die das MMORPG nun erfolgreich versorgt. In dem Finanzbericht für das Jahr 2020 meldete die Firma Star Stable Entertainment AB, der Entwickler des MMOs, einige große Erfolge (via press.starstableentertainment.com):

  • Die Menge der Spielstunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 53 % auf 109 Millionen
  • Durchschnittliche Menge der aktiven User pro Tag stieg um 39 % auf 152.000
  • Monatlich loggen sich im Schnitt 633.000 Spieler in Star Stable Online ein
  • Über 2 Milliarden Chat-Sessions wurden 2020 registriert

Und das Wachstum geht weiter. Für das erste Quartal 2021 meldete die Firma ein Wachstum der Spielerzahlen von 25 %. Wie viele andere Online-Spiele profitiert auch Star Stable Online von der globalen Corona-Pandemie, wegen der viele Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen müssen und ihre Freunde nicht so häufig sehen können. Dessen ist sich der CEO der Firma, Johan Sjöberg, bewusst:

[…] Für viele [Mädchen] war unser Spiel der Ort, an dem sie ihre Freunde trafen, mit denen sie sonst nicht spielen konnten. […] Wir werden weiterhin ein Hub für die heutigen Teenanger-Mädchen bleiben.

Gaming-Welten, die an uns vorbeigehen

Warum kennt kaum ein Gamer das Spiel? Star Stable Online ist ein Spiel, das von den meisten Gaming-Medien quasi keine Aufmerksamkeit oder Coverage erhält, weil es eine völlig andere Zielgruppe verfolgt, als die Gaming-Medien ansprechen. Während der durchschnittliche Gamer keinerlei Interesse an dem Pferde-MMO haben wird, boomt das Spiel dennoch, weil es seine eigene Nische gefunden hat und darin quasi konkurrenzlos ist.

Welchen riesigen Hit kennt noch kaum wer? Ein ähnliches Beispiel ist der Gaming-Hit Roblox, der für viele Core-Gamer ebenfalls eher unbekannt sein sollte. Das Spiel existiert seit bereits 2006 und hat sich mit der Zeit zu einem sozialen Hub für Kinder und Jugendliche entwickelt, in dem zum Beispiel virtuelle Geburtstagsfeiern veranstaltet werden.

In den vergangenen Jahren erlebte Roblox einen finanziellen Boom. Vor allem im Jahr 2020 wuchs der geschätzte Wert des Spiels von 4 auf satte 29,5 Milliarden, was größtenteils der Corona-Pandemie zugeschrieben wurde. Die Spielerzahl bewegte sich im August 2020 bei 164 Millionen. Das sind Zahlen von denen so manche AAA-Titel nur träumen können.

Doch trotz ihrer Erfolge erscheinen diese Spiele gar nicht oder nur selten auf dem Radar der Core-Gamer.

„Papa, ich will mehr Robux!“ – Wie ich mit meinen Gamer-Kids klar komme

Quelle(n): Wikipedia
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Preston garvey

habs gespielt aber als ich mit dem content durch war naja aber wenns noch läuft schau ich da mal wieder rein 😅

Heißlufthuhn

Wir haben das schon ziemlich zum Anfang entdeckt durch eine TV Werbung, der Lifetime Account wurde nun schon von einer Tochter an die andere vererbt und für Kinder ist das schon ein tolles Spiel.

Im Endeffekt sitze ich da sogar selbst manchmal dran, wenn das Kind keine Lust hat die Pferde zu leveln 🤷🏻‍♀️

Flamme

Also ich hab schon davon gehört, spiels ja auch schon seit 3 jahren😂

Jona

Ab welchem Alter ist das Game geeignet ?

Heißlufthuhn

Also lesen sollten die Kinder schon können, sonst muss man die ganzen Quests vorlesen, weil es da keine wirkliche Synchro gibt.

Florian

Bin einer dieser Typen der meint jedes Spiel zu kennen, doch hiermit habt Ihr mich erwischt und ich muss zugeben ich kannte es nicht.
Lustigerweiße habe ich erst Gestern eine Pferdespiel auf der Xbox Series X gekauft, stehe generell oft auf kleinere, unbekanntere Spiele und auch auf Asia Sachen.
Denke auch das hier werd ich mir zumindest Mal angucken, bin einfach oft gelangweilt von den westlichen Games oder enttäuscht von deren Aufmachung und dankbar für alles was in eine andere Richtung geht und hier bei uns ankommt.

Florian

Nachtrag, hab’s ausprobiert. Optisch echt nett für ein so altes Spiel. Auch toll, dass mein keinen eigenen Namen eintippen kann und vorgegebene hat. Leider fand ich die Steuerung grauenvoll, aber ansonsten echt nicht schlecht. 🙂

Launjitzu

Meine Besserehälfte zockt es und sie ist 40. Was man bei dem Spiel bemängeln muss, das neuer Kontent lang auf sich warten lässt und wenn etwas kommt, dann hat man den in gut einer Stunde durch. Zumal fehlt die gewisse Langzeitmotivation, aber das Game kann es sich erlauben, da es zur Zeit kein vergleichbares auf dem Markt gibt.

BlackStarNero

Wenn man die Überschrift Glauben schenken darf, dürften hier keine weiblichen Teenager als User zu finden sein, da sie nicht zum “klassische Gamer-Muster” gehören und keiner was davon gehört hat.
Die Fragen, die mir hier beim Lesen dieses Artikels aufkommen, sind, was ist im Jahre 2021,den das klassische Gamer-Muster, hört man nicht immer wieder, dass Mädchen/Frauen auch Videospiele zocken, ist dies alles nur ein Mythos?
Das Spiel wird wohl nicht nur von Mädchen gespielt, sondern auch durchaus von Jungs, auch wenn diese nicht zur eigentlichen Zielgruppe gehören, so ist das Gegenteilige mit Spielen für die männliche Zielgruppe, diese werden auch von Spielerinnen gespielt.
Ich mache den Autor:innen, keinen Vorwurf, es ist halt dieses klassische Klitsche-denken, “Mädchen spielen mit Puppen und Jungs mit Autos”.

Aber mal Zurück zum Thema, ich finde es gut das Star Stable Online, kaum bis keine Aufmerksamkeit von den Median erhält, so bleiben zumindest die sonst typischen Störenfriede fern.
Für die Kinder die dann nach der Schule oder halt jetzt in der Pandemie sich zum Spielen/Schreiben treffen können und dafür einen sicheren Ort haben, ist das eine feine Sache, was mich etwas stört, ist das auch hier mit Echtgeld einkaufen kann, gerade wenn die Zielgruppe Jünger ist, finde ich sowas schon sehr bedenklich.

Nico

hab schon was von gehört ^^ hat irgendein streamer mal vor 4-5 jahren angezockt als strafe für ne wette xD

Simon

Glaube das war sogar Gronkh, der hat ja öfter Pferdespiele angezockt wenn ich mich recht erinnere 🤔

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x