Star Citizen: Squadron 42 bietet ein „lebendiges“ Raumschiff

In vielen Spielen ist eine lebendig wirkende Welt wichtig. Daher soll auch die Umgebung in Squadron 42, der Single-Player-Kampagne des MMOs Star Citizen, eine möglichst lebendige Spielwelt bieten.

Die Single-Player-Kampagne Squadron 42 legt großen Wert darauf, eine spannende und dichte Story zu erzählen. Und diese erlebt ihr in einer Umgebung, die möglichst glaubwürdig sein soll. Dazu gehört auch der Alltag an Bord des Kriegsschiffs der Idris-Klasse, auf dem ihr stationiert seid.

Star-Citizen-Cunningham

Leben auf einem riesigen Schiff

Das Spiel bietet euch nicht nur Einsätze, in denen ihr euch heiße Raumgefechte in eurem Jäger liefert oder in denen ihr verlassene Raumstationen oder Planeten erkundet. Zwischendurch „lebt“ ihr auch auf dem großen Kriegsschiff. Und hier trefft ihr auf viele NPCs, welche die Umgebung „lebendig“ gestalten:

  • NPCs gehen einem Tagesablauf nach
  • Wird ein NPC hungrig, dann geht er in die Kantine zum Essen
  • Jeder NPC hat eine eigene Arbeit, die er auch an Bord erledigt
  • Wenn Crewmitglieder müde sind, legen sie sich in ihr Bett
  • NPCs reagieren auf Ereignisse: Kommt es beispielsweise zu einer Explosion und es brennt, dann werden NPCs mit Feuerlöschern zu Hilfe eilen

Star-Citizen-Boarding

KI erkennt, was euch interessiert

Die KI des Spiels reagiert auf den Spieler. Sie ist so programmiert, dass sie immer das überprüft, worauf ihr gerade schaut. Dann zählt ein Timer herunter. Schaut ihr nach Ablauf der Zeit noch immer auf das Objekt oder den NPC, dann passiert etwas Interessantes. Der NPCs spricht einen an, eine Tür geht auf etc. Das soll es für den Spieler immer interessant machen, durch das Raumschiff zu laufen, in dem man sich so fühlt, als wäre man wirklich an Bord eines „lebendigen“ Schiffes.

Diese Details wurden jetzt in einem neuen Video von Star Citizen präsentiert:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Star Citizen und auch die Single-Player-Kampagne Squadron 42 befinden sich noch immer in Entwicklung. Es wurden noch keine Erscheinungstermine genannt.

An Squadron 42 arbeiten aktuell fast 500 Entwickler.

Quelle(n): DualShockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
obermacker

Das wird cool, Sie verknüpfen einen Weltraum Shooter mit einer lebendigen Spielwelt nur statt einem Dorf gibt es ein Raumschiff.

Zwar bisschen usus in einem RPG mit Open World aber egal. Bei Gothic haben sich die NPCs schon schlafen gelegt und ab Oblivion hatten sie einen eigenen Tagesablauf.

Mich stören die gut in Szene gesetzten NPCs am meisten, weil man sich an denen beim ersten Mal erfreut und dann feststellt das der Mechaniker nach 1000h noch immer am selben Bauteil mit den immer gleichen Flüchen rummacht.
Das ist wie bei Witcher immer die gleichen Wachen am Tor stehen, wie festgenagelt. Die gehen nicht mal zum pinkeln weg.

Fennion

Wären Schiffe, Planeten und Raumstationen einfache social hubs, wäre SC schon fast fertig…
So war das ursprünglich auch Mal gedacht, aber inzwischen ist die Vision doch um einiges größer…

obermacker

Und um einiges Fehleranfälliger. Ich sehe schon die Meldungen in den Foren: NPC nicht da, Quest geht nicht weiter

Fennion

Äh… Ja?
Anders wirds wohl kaum gehen, aber da isses doch umso schöner dass die Entwicklung so öffentlich stattfindet

obermacker

Ich bin gespannt ob sie den Fleiß haben viele versch. NPC zu gestalten. Meist begnügt man sich mit 100 versch. Sets die Random verteilt werden und gestaltet nur die wichtigsten von Hand.

Fennion

Da der Charakter Editor noch nicht fertig ist steht das echt in den Sternen…

Ronny Krahl

Das Spiel was wohl leider nie fertig wird!

Longard

An alle die mal wieder über die Entwicklungszeit des Spiels meckern sage ich nur eines:
Final Fantasy 15 = 10 Jahre Entwicklungszeit.

So, und nun Heult weiter.

Guest

Nope, das was du unter Final Fantasy Versus 13 kennst, wurde komplett verworfen. Es gibt nicht ein Kapitel und so gut wie keine anderen Charaktere außer Noctis, die man übernommen hat. Das uns bekannte FF15 wurde binnen kürzester Zeit zusammengeschustert und das merkt man leider sehr. Die Story ist so wirr und so kurz gehalten, dass man fast schon sagen kann, dass es überhaupt keine Story gibt. Erst im vorletzten Kapitel hält der Bösewicht einen etwas längeren Monolog und erklärt, was es mit der Welt usw. auf sich hat. Im Vergleich zu allen anderen FF Teilen ist das schon sehr, sehr schwach gehalten. Es ist ja sogar teilweise so, dass das Spiel vergeblich eine Verbindung zum gleichnamigen Film sucht. So Charaktere wie der Bruder von Lunafreya oder der böse König haben im Spiel nicht mal sinnvolle Auftritte oder kommen erst gar nicht vor.
Diejenigen, die sich FF15 zum Release gekauft haben, haben ein absolut unvollständiges Spiel gezockt. Das Spiel machte wirklich null Sinn und vom Hause SquareEnix ist man da doch wirklich anderes gewohnt. Kurz nach Release kamen einige Patches, die das Spiel um Dialoge usw. bereicherte. Mit den ganzen DLCs wird die Story etwas runder, aber davor….ne das war nichts.
Also ein Beispiel an FF15 sollte man sich wirklich nicht nehmen.

Starthilfer

Vor einiger Zeit war ich noch richtig begeistert von SC. Aber unterdessen naja das Interesse ist verflogen. Ich werde wohl nicht der einzige sein.
Das Spiel ist riesig, phantastisch, sieht gut aus und die Entwicklung dauert und dauert und wird wohl noch nicht abgeschlossen sein bevor ich unter der Erde liege…

huhu_2345

Ich spiele zwar nicht auf dem Pc und werde mir das Spiel auch nie kaufen aber ich verfolge das Projekt auch hin und wieder.
Ich bin begeistert was man da alles auffährt. Am meisten bin ich auf das Endprodukt gespannt und ob die Rechnungen aufgeht.
Bis dahin wird es aber sehr wahrscheinlich noch einge höhen und tiefen geben.

Michael

Es wäre auch arg anstrengend, könnte man 7 Jahre seine Aufmerkamkeitsspanne gleichermaßen aufrecht erhalten 😉

CreativeBimbes

Ohhh, wieder so ein schönes Video! Veranstaltet Roberts auch einen Sale?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x