Star Citizen macht auf Battlefield – Erstes Gameplay ist aber schon umstritten

Auf der CitizenCon 2019 hat das SF-MMO „Star Citizen“ einen neuen Modus präsentiert. Als Erweiterung des Shooter-Modus „Star Marine“ war „Theatres of War“ zu sehen: Das ist ein 40-Mann-Modus, in dem Spieler taktisch vorgehen müssen. Es gibt Boden- und Luftkämpfe.

Was ist das für ein Modus? Der Modus heißt „Theatres of War.“ In Star Citizen ist das selbst ein „Spiel im Spiel“ – die Piloten in dieser Welt spielen historische Schlachten in einer virtuellen Realität nach zur Unterhaltung und um ihre Kampffähigkeiten zu trainieren.

Der Modus verbindet Fahrzeug- und Infanterie-Kampf. Dafür sind Spiele-Reihen wie Battlefield oder Planetside bekannt.

STar-Citizen-Shooter-Thetres

In „Theatres of War“ gibt es 20 Angreifer und 20 Verteidiger. Die Spieler können zwischen bestimmten vorgefertigten Klassen, also verschiedenen Bewaffnungen, wählen, wie gamerant berichtet:

  • ein Fußsoldat
  • ein Angreifer
  • ein Scharfschütze
  • ein „Anti-Vehicle“-Charakter, der gegen Fahrzeuge vorgehen wird
Star-Citizen-Theatres-of-War

So läuft die aktuelle Map: Das erste Szenario, das CIG vorstellte, heißt „Crossroads of Crime“: Das stellt einen historischen Konflikt zwischen einem Verbrecher-Syndikat „The Supreme“ und „The Advocacy“ nach, die greifen an.

Der Kampf ist in 3 Phasen unterteilt:

  • Zuerst müssen Angreifer mit Fahrzeugen die gegnerische Flugabwehr ausschalten
  • In der zweite Phasen müssen die Angreifer einen Radar ausknipsen – die Phase spielt sich stark in der Luft ab
  • In der dritten Phase geht es in den Orbit, hier spielt niedrige Schwerkraft eine Rolle.

Ein Spiel dauert etwa 30 Minuten.

Star-Citizen-Theatres-of-War-Overview

Boden- und Luftkampf in einem Modus

Was ist die Idee hinter dem Modus? Der Modus soll bestehende Teile verbinden, die für Star Citizen ohnehin entwickelt wurden. So werden Elemente aus dem “Flugkampf”-Modus Arena Commander und dem FPS-Modus Star Marine zusammengepackt, um einen Mix aus Luft- und Bodenkampf zu erhalten.

Es heißt von den Entwicklern hinter Star Citizen, es hätte etwa 6-8 Monate gedauert, den Modus zu entwickeln, weil die meisten Assets schon vorhanden waren. Es soll noch weiter am Modus gearbeitet werden, um etwa an den Spawn-Punkten oder der Balance zu arbeiten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Reaktionen sind wie immer bei Star Citizen gemischt

Wie ist die Reaktion? Die fällt unterschiedlich aus. Bei den Fans von Star Citizen (via reddit) wird der Modus eher positiv aufgenommen:

  • Viele vergleichen das Gameplay mit Battlefield oder Planetside 2.
  • Sie denken, in diesem Modus könnten Spieler „stressfrei“ trainieren, ohne Angst vor Konsequenzen zu haben.
  • Das wird als ein „Side-Game“ zur Entspannung gesehen und überwiegend begrüßt.
Star-Citizen-Theatres-of-War-Vehikel

Außerhalb der Community wird der Modus kontroverser diskutiert (via reddit):

  • Da wundert man sich, warum Star Citizen die Zeit für sowas hat. Die Arbeit sollte doch eher ins Kernspiel, die „Raumschiff-Simulation“, gesteckt werden.
  • Außerdem sehe der Shooter „unflüssig“ aus.
  • Man fürchtet, dass sei ein “Sidegame”, an dem die Entwickler schnell das Interesse verlieren werden.
  • Aber man hält Star Citizen zu Gute, dass sie das Gameplay “nackt” gezeigt haben, ohne das groß aufzublasen.

An dem YouTube-Video eines Spielers zum Modus sieht man diese Diskrepanz. Das Video zeigt den Zusammenschnitt der Präsentation.

Der Clip hat genauso viele Dislikes wie Likes.

Star Citizen verkauft digitales Raumschiff für 1130$ – Aber es ist sofort ausverkauft
Quelle(n): gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
GretaZ

Diese Star Citizen Artikel sind immer so unterhaltsam. Einfach die große Popcorntütte auspacken und warten bis sich die Kombattanten im Kommentarbereich an die Gurgel gehen. Man gewinnt irgendwie den Eindruck, das es sich bei Star Citizen um eine Art Religion oder Sekte handelt. Anders ist das fanatische Verhalten der Star Cititzen Anhänger kaum zu erklären. Sie sind so eine Art Jünger, die ihrem Guru folgen und auf den jüngsten Tag warten, also dem Tag, an dem Star Citizen erscheint.

Zrakamir

Hmm oder, die Spieleindustrie hat seit HL2 nichts revolutionäres mehr hervorgebracht. SC versucht sich daran und das bisher, wenn auch etwas langsam, ganz erfolgreich. Wenn es dir nicht gefällt ok, spiel dein zwanzigstes FIFA oder CoD oder was weiß ich. Ich bin kein Fanboy von SC, doch habe ich 2015 schon gepledged, weil ich einfach die Idee unterstützen wollte. Du kennst sicherlich keinen von diesen Menschen die dort mit Herzblut dabei sind, doch erlaubst dir ein Urteil, ok mache ich auch jetzt. Aufgrund deiner Schreibweise und des Inhalts, würde ich vermuten du bist ein leicht verbitterter Mann in den hohen 30igern, oder Anfang 40, du bist ein notorischer Nörgler und Miesepeter, was sich wiederum auf dein Verhalten und deine (falls vorhanden) sozialen Kontakte auswirkt. Da du Floskeln nutzt wie du sie nutzt, würde ich dich auch eher so in Richtung AfD-Wähler / Alltags-Nazi von der Sorte “aber das habe ich doch gar nicht so gemeint” stecken und weil du scheinbar alles ablehnst was du nicht kennst, oder nicht verstehst. Der Faktor wie unsozial daraus dein Verhalten abzulesen ist lasse ich doch dann lieber. Dein Post, der für dich bestimmt sehr witzig scheint, wirkt auf mich eher traurig.
Vielleicht stimmt es was ich schreibe, vielleicht nicht. Ich kenne dich ja nicht und kann mir daher kein Urteil erlauben.

Denk mal drüber nach.

GretaZ

quod erat demonstrandum

Chiefryddmz

Wow

RagingSasuke

Ich frage mich, ob das Spiel gut wird, wenn es released wird. Dürfte ja so um 2068 passieren. Ich hoffe das ich bis dahin nicht erblinded bin, sonst würde ich nicht glauben das es released wär xD

Lotte

Mal ein anderes Thema und sorry für OT:
Aber könnt ihr hier auf mein-mmo.de nicht mal eine ordentliche Kommentarfunktion mit Zitat einführen?

Das hier ist echt schäbig.

Insane

Mal ein anderes Thema und sorry für OT:
Aber könnt ihr hier auf mein-mmo.de nicht mal eine ordentliche Kommentarfunktion mit Zitat einführen?

Das hier ist echt schäbig.

Warum sollte man nicht zitieren können?

Kendrick Young

Das ist wieder so ein halb zerreißerischer Artikel….

Es wurde MEHRFACH gesagt bei der Präsentation das dieser Modus explizit nur erstellt wird um zu schauen wie die Waffen und Fahrzeuge gebalanced sind/werden. Das wurde hier aber nicht mal ansatzweise erwähnt.

Und das man dann eher sowas anstatt die Hauptpräsentation der Citizencon eine News erstellt sagt ja auch einiges aus.

Gerd Schuhmann

Das ist wieder so ein halb zerreißerischer Artikel….

Da ist keine eigene Meinung im Text. Der Artikel fasst die Meinung von SC-Fans und außenstehenden Spielern zusammen.

Im Artikel steht drin, dass weitgehend Assets verwendet wurden, die schon da waren.

Wenn der Aspekt “Wir machen das nur zum Testen” so wichtig für CIG gewesen wäre, hätten sie das wohl auf die 1. Folie geschrieben. Die Folien sind ja im Beitrag verlinkt. Da steht unter “darum machen wir das”, etwas anderes als “Wir testen hier nur”, oder?

Eine News zu der “Hauptpräsentation” machen wir vielleicht noch. Das Problem ist: Heute ist Sonntag – da sind unsere Kapazitäten begrenzt.

Statt dass man als Fan von Star Citizen sagt: Cool, dass Euch der Titel so wichtig ist, dass hier am Sonntag eine News kommt, gibt’s dann “Ja, es ist die falsche News” … alles klar. Ist auch bei Star Citizen immer arg selektive Wahrnehmung.

Phil

Damit hast Du zwar recht, aber dennoch übersiehst Du etwas…
Das “Problem” bei SC ist das es anders als bei anderen Games ein Crowdfunding-Projekt ist und die Käufer/Investoren/Spieler alles zugleich sind und damit eine ganz andere “Beziehung” zum Spiel aufbauen.

Ich selbst habe zwei Leute in meinem engeren Freundeskreis die bereits Geld (zusammen ein paar tausend Euro) reingesteckt haben und bei dem Thema immer zutiefst emotional reagieren obwohl sie beide eigentlich eher sehr rationale Menschen sind. Einer der beiden ist glaube ich schon seit Anfang an dabei und hat mir schon vor Jahren von einem release erzählt, -darauf angesprochen reagiert er stets beleidigt und sehr defensiv.
Ich hoffe Du verstehst was ich damit sagen will?! Star Citizen wird für viele noch eine lange Zeit ein sensibles Thema blieben.

Ich selbst freue mich auf den Tag bis es mal fertig ist und als Vollversion verfügbar ist. Auch wenn es noch dauern wird ????

Gruß Phil

Gerd Schuhmann

Ich weiß das. Vor x Jahren war es mal ein Riesen-Aufruhr, dass ein (fiktiver) Angestellter einer Firma bei einer deutschen Spiele-Zeitschrift angerufen hat und sich da eine “Positivere Berichterstattung” über ein Spiel gewünscht hat.

Bei Star Citizen bekommen wir solche Beiträge von selbst ernannten Botschaftern des Spiels seit Jahren – und so geht es auch jeder anderen Gaming-Seite im Netz.

Das ist eine Begleiterscheinung dieses Crowdfundings. Dennoch haben wir hier bei persönlichen Angriffen/Unterstellungen eine klare Linie.

Diese Einflussnahme auf die Berichterstattung durch wütende Postings sind da ein Phänomen, das bei Star Citizen sehr stark zu beobachten ist. Mittlerweile geht das so weit, dass auch Angriffe gesehen werden, wo gar keine da sein. Schon kritische Meinungen anderer darzustellen, ist da offenbar Gotteslästerung.

Scaver

Das ist eine Begleiterscheinung dieses Crowdfundings. Dennoch haben wir hier bei persönlichen Angriffen/Unterstellungen eine klare Linie.

Und das ist auch gut so.

Schon kritische Meinungen anderer darzustellen, ist da offenbar Gotteslästerung.

Naja gerade hier auf der Seite sind in dem Artikel immer viele Kritiken zu lesen. Positives, obwohl es davon auch etliches gibt, findet man so gut wie gar nicht.
Und da wo Kritik fälschlich geübt wird, da wird auch nichts “klargestellt” (maximal am Rande mit einem Satz erwähnt, wenn überhaupt).

Wobei ich sagen muss, dass dieser Artikel jetzt eigentlich relativ neutral ist. Leider rutscht er in eine negative Ecke wenn man es in dem Zusammenhang sieht, dass ihr eben nur über diese eine Sache berichtet und alles mit den Worten beginnt “Erstes Gameplay ist aber schon umstritten“.
Das hätte man auch positiver oder neutraler schreiben können.

Gerd Schuhmann

Ja, es ist nun mal aber umstritten. Auch wenn dir die Wahrheit objektiv nicht passt, ändert das nichts an der Wahrheit.
Das YouTube-Video, das wir hier einbetten, hat 87 Likes und 116 Dislikes.
Die Reaktion im reddit von Star Citizen ist positiv, die im allgemeinen games-reddit ist negativ.
Die Kommentare hier auf MeinMMO sind teils positiv, teils negativ.

Das zeigt doch : Erstes Gameplay ist schon umstritten. Die Aussage ist wahr. Zählt das nichts?

Du kannst dir die Fakten nicht backen, Scaver. Ich les bei dir, dass du gerne hättest, dass wir Meinungen ausschließen und unterdrücken, die dir nicht passen.

Ich find das echt krass. also zu sagen “Das umstritten ist zwar wahr, aber das provoziert hier, lasst das doch lieber weg …

Wir bemühen uns bei solchen Artikeln BEIDE Seiten darzustellen. Wer nur die “Positive Seite” haben will, der findet sicher andere Quellen als uns und kann in seiner “Echo Chamber” bleiben. Dafür braucht er doch uns nicht. Wer nur die “negative Seite” haben will, der findet im Netz auch Seiten, die ausschließlich auf Star Citizen draufhauen – das sind wir auch nicht.

Wir bemühen uns Spiel differenziert zu betrachten und verschiedene Meinungen abzubilden. Das ist offenbar auch bei allen Spielen sonst so gewünshct und wir haben ja auch durchaus Erfolg.

Nur bei Star Citizen wird das “differenzierte Berichterstattung” offenbar nicht toleriert. Ist die Frage: “Liegt das wirklich an MeinMMO oder liegt das vielleicht an “Star Citizen?” Denn genau diese Diskussion gibt es auf zig Gaming-Seiten weltweit um Star Citizen.

Ich glaube echt nicht, dass das ein Problem von uns ist.

Stefan Müller

Bedeutet das, eure Quelle ist EIN Youtube-Video?
Echt jetzt?

Gerd Schuhmann

Allein in dem Text sind neben dem Video noch 3 andere Quellen aufgeführt. Es sind sogar 2 der 3 Folien im Artikel, die Star Citizen selbst ausgab, um den Modus zu beschreiben.

Man kann mittlerweile ja die Uhr danach stellen: Star Citizen Artikel erscheint. “Star Citizen Verteidigungs-Armee rückt an”.

Ist das nicht langsam ein bisschen albern? 🙂

Insane

Ich habe EA und Ubi in meinem Portfolio, bitte berichtet ausschließlich Positiv über Spiele dieser Unternehmen. Sonst sinkt der Wert. Es gibt so viel positives, da braucht man doch nichts negatives schreiben.

Also echt mal – ich ziehe euch für jeden gesunkenen $ persönlich zur Rechenschaft, ihr reißerischen, klickgeilen Pseudo-Journalisten.

😀

Gerd Schuhmann

Das klingt lustig. Bei Star Citizen gibt es tatsächlich “Spekulanten”, die Raumschiffe in Sales gekauft haben und darauf hoffen, dass die im Wert steigen, damit sie dann teuer über eBay verkauft werden können.

Ich bin mir sicher, dass das nicht alle sind, die so energisch für das Spiel werben. Aber manche sind da so comitted, dass die auch ein finanzielles Interesse haben, wie das Spiel darsteht.

Das war übrigens bei anderen Spielern auch so, die so einen extrem intensiven “Graumarkt” auf eBay hatten.

Bei ArcheAge gab es Goldseller, die wollten, dass das Spiel “gut dargestellt wird und Erfolg hat”, weil die damit einen Haufen Geld gemacht haben. Wenn das Spiel dann keine neuen Leute mehr anzieht, trocknet diese Geldquelle aus.

Wie gesagt: Ich bin mir sicher, das ist nur ein kleiner Teil und nicht jeder “White Knight” hat das im Hinterkopf.

Wer aber mal auf ebay nach “Star Citizen” sucht, wird sehen, dass das nicht so verrückt ist, wie es klingt. 🙂

Phil

Das kann ich genau so bestätigen.
Mir ist vor einer ganzen Weile mal der Kommentar rausgerutscht das ich das Spiel noch nicht einmal bei der Alphaphase sehe… Verglichen mit dem was sich die Macher vorgestellt haben was im Game alles möglich sein soll, in Kombination mit den vielen Planeten die bereist werden können ist das leider aktuell immer noch der fall.

Diese Aussage hat mich dann direkt ins abseits befördert sodass meine beiden Kollegen (bis heute) keinen Kommentar meinerseits mehr zulassen.
Klar, sie haben Geld investiert und ihnen wurden zusagen gemacht die die Entwickler (noch) nicht eingehalten haben. Das frustriert sicher ungemein und führt dann wohl zwangsläufig auch zu einer Abwehrhaltung gegen alles und jedem der -“dem Projekt etwas böses will”. Das ist natürlich nicht der Fall aber ab einem gewissen Punkt resigniert man wohl einfach und ist für Kritik (in welchem Maße auch immer) einfach nicht mehr zugänglich.

Ich persönlich finde den Artikel nicht reißerisch und musste ihn sogar dreimal lesen um es negativ interpretieren zu können… Was das angeht sind die Spieler/Aktionäre/Eigentümer inzwischen geschulter und erkennen solche “sticheleien” sofort (wohl gemerkt nur dann wenn man es ungedingt will)

Gruß Phil

Kendrick Young

(gelöscht.)

Gerd Schuhmann

Überleg dir bitte, was du sagst. Solche Unterstellungen wie in deinem Beitrag führen zu einer Verwarnung.

Das ist echt eine Art, miteinander umzugehen, die wir hier nicht tolerieren. Wenn du uns dunkle Motive unterstellst für die Artikel, die wir schreiben, weil du dir gar nicht vorstellen kannst, dass es jemand anders sieht als du, dann können wir halt nicht miteinander reden.

Du kannst gerne über den Artikel sprechen. Wenn du anfängst über Autoren/Seiten und deren Motive zu sprechen, wird das sehr schnell a) Unsachlich, b) beleidigend und c) toxisch.

Ich verstehe ja, dass manche SC-Fans arg emotionalisiert sind – aber das geht absolut nicht.

Scaver

Naja, dann hätte ich doch mit dieser News gewartet, bis die Haupt News raus ist oder man sich klar gegen eine News zur Citizencon entschieden hat.
So wirkt es, gerade wenn man kein Ausenstehender ist, wirklich etwas (zer)reißerisch.

Vermutlich denkt ihr, besser erst die kleine News als gar keine News… als Leser sehe ich es aber anders. Erst die Hauptnews zu einem Thema und erst dann die anderen News. Alles andere wirkt dann halt eher so, als wolle man eben das, was man vorab neben der Hauptnews veröffentlicht, vertreten und daher verstärkt darauf hinweisen. In diesem Fall ein Feature, das eben nicht nur positiv aufgenommen wird. und somit wirkt es als wolle man hier Stimmung gegen SC unterstützen.
Nicht falsch verstehen, das unterstelle ich euch nicht (weder dem Autor, noch der Redaktion, noch der Seite hier). Aber es wirkt halt nun mal so und das sehr sehr oft in Artikeln rund um SC.

Gewisse Reaktionen, auch negative, lassen sich dann nicht vermeiden (da man sie ja nun mal provoziert, egal ob absichtlich oder aus Ignoranz).
Ich beziehe mich dabei aber klar hier nur auf die Posts bis zu deiner ersten Antwort… was danach kam (zumal es teilweise nicht mehr lesbar ist), meine ich damit nicht!

Will aber heißen: Mein-MMO ist mit die schlechteste Quelle, wenn es um Infos rund um SC geht. Denn diese sind weder Pro noch komplett Neutral… und sei es nur durch die Art wie die News präsentiert werden.
Denn tatsächlich ist SC wirklich ein sehr emotionales Thema, wo Fans und Hater sehr hart aneinander geraten können.
Allerdings sollte eine Seite um der es in der Regel um News geht, mehr das positive hervor heben (sofern es welches gibt) und das negative sachlich dagegen halten.
Das klappt hier in den Artikeln leidere nur selten…. das warum will ich nicht beurteilen und kann es wohl auch gare nicht.
Aber als SC Fan kann man sich hier echt nicht wohl fühlen. Daher kann man manche Reaktionen hier durchaus nachvollziehen, auch wenn man sie nicht gut heißen sollte.

Gerd Schuhmann

Will aber heißen: Mein-MMO ist mit die schlechteste Quelle, wenn es um Infos rund um SC geht. Denn diese sind weder Pro noch komplett Neutral… und sei es nur durch die Art wie die News präsentiert werden.

Wenn Star Citizen fans sich auf einer Seite nur wohlfühlen können, wenn ausschließlich positive Meinungen oder reine Pressemitteilungen zu ihrem Spiel erscheinen, dann sind wir nicht die richtige Seite für sie.

Das gilt aber auch für ausnahmslos jedes andere Spiel, das wir betreuen.

Wir haben auch zu WoW negative Reaktionen, wenn es die gibt. Wir haben die auch zu Destiny.

Wir haben bei keinem Spiel die rosarote Brille auf, die sich manche Fans wünschen.

Star Citizen wird außerhalb der eigenen Community kritisch diskutiert. Unsere Berichte spiegeln das wieder. Das finde ich auch den absolut richtigen Umgang mit einem Spiel. Das ist genau die Linie, die wir hier fahren und die wir hier weiter fahren werden.

Wer sagt: “Ich will das nicht lesen – ich möchte nur Pressemitteilungen oder positive News zu meinem Spiel”, der ist auf MeinMMO falsch. Diese Darstellung spiegelt nicht die Realität wieder, sondern das ist dann PR.

Diese Argumentation: “Ihr schreibt was, das provoziert negative Reaktionen – also dürft Ihr das nicht schreiben” -> Halte ich für irrsinnig.

Daraus folgt: “Bitte schreibt nichts, was irgendwen aufregen könnte, bitte beschränkt Euch darauf, Pressemitteilungen oder positive Meinungen wiederzugeben” -> Das ist nicht die Seite, die wir hier machen möchten.

Stefan Müller

Und wie wäre es, wenn man dann wenigstens dieses Thema mal komplett bearbeitet?
Warum steht da nix zu den Hintergründen, warum sie diesen Modus überhaupt eingeführt haben?
Oder warum er im Moment so ist wie er ist?
Warum wird unterschlagen, dass sich bereits in der ersten Phase die Raumjäger in der Atmosphäre beharken können?
Warum wird in der Überschrift mal wieder ein Negativ transportiert?

Und dann das hier; “Bitte schreibt nichts, was irgendwen aufregen könnte, bitte beschränkt Euch darauf, Pressemitteilungen oder positive Meinungen wiederzugeben” -> Das ist nicht die Seite, die wir hier machen möchten.”
Das hat der Vorposter überhaupt nicht verlangt. Natürlich kann und soll auch (begründete) Kritik geübt werden.
Aber es ist mit fast jeder News dasselbe hier: Sie hat einen negativen Ton.
Und dass dann Leute, die das anmerken, hier abgeledert werden, spricht nicht gerade für eure Kritikfähigkeit.
Ich lese gern und oft hier Artikel, aber die über SC kann ich mir wohl schenken.

Schöne Woche noch

Gerd Schuhmann

Warum wird unterschlagen, dass sich bereits in der ersten Phase die Raumjäger in der Atmosphäre beharken können?

Warum erzählt Ihr nicht jedes Detail? Wir erzählen bei keiner News jedes Detail. Sonst wäre jeder Artikel 8-mal länger.

Man trifft immer eine Auswahl, was man in eine News packt und was nicht. Diese Entscheidungen treffen wir am Tag 1000-mal.

Auffällig ist es, dass es bei Star Citizen dann Superfans gibt, die dann jedes Mal diese Diskussionen anfangen. Nicht nur auf unserer Seite, sondern auf jeder Seite: “Die Berichterstattung ist zu negativ. Ihr müsst ausführlich den Kontext erklären, der rückt das alles in das richtige Licht. Warum erwähnt ihr nicht noch dieses Detail, das Chris Roberts in einem Devstream 2014 erwähnt hat – das macht alles erst richtig klar?”

Ich lese gern und oft hier Artikel, aber die über SC kann ich mir wohl schenken-> Das ist cool, wenn du hier viele Artikel liest.

Aus deinem Disqus-Profil geht hervor, dass du 21 Kommentare hier hast. Seit 3 Jahren drehen sich all deine Kommentare nur um Star Citizen. Und in jedem dieser 11 Kommentare seitdem verteidigt du Star Citizen gegen vermeintliche Angriffe.

Auf mich wirkt das wie ein klassischer “White Knight” -> Ich setz mich dann gerne mit den Argumenten am Text auseinander. Diese Vorwürfe “Eure Seite ist zu negativ gegenüber Star Citizen – ändert bitte den Ton der Berichterstattung” finde ich aber nicht schlüssig.

Wir bemühen uns darum, Star Citizen differenziert zu sehen und zu betrachten. Ich denke die meisten unserer Leser schätzen das.

ParaDox

Wir bemühen uns darum, Star Citizen differenziert zu sehen und zu betrachten. Ich denke die meisten unserer Leser schätzen das.

Ich schätze das durchaus, unabhängig von meiner Meinung zu SC.

Ich kann auch beim besten Willen nicht verstehen, wie man sich da so reinsteigern kann in die Materie.

Ich spiele auch ein Brawlhalla, Fantasy Strike und Paladins gerne, werd mir auch das nächste Spiel von HiRez ansehen, nur wenn da irgendwer irgendwo etwas negatives schreibt oder sagt, juckt mich das nicht im geringsten. Ich lese mir das durchaus durch und wenn die Argumente halbwegs brauchbar sind, hat das ja auch seine Daseinsberechtigung, nur da jetzt „den großen Verteidiger“ raushängen zu lassen, würde mir im Traum nicht einfallen.

Tebo

Also ich hab mich endlich durchgerungen und zugeschlagen. Die 40 Euro warens mir wert, endlich mal mit eigenen Augen zu sehen, was in der Spieleindustrie als größtes Cash Grab verschrien ist.

Ich muß sagen, ich bin da zweigeteilt. Erstmal bin ich über den Zustand und Umfang der Alpha sehr positiv überrascht. Man kann vielleicht sogar schon beinahe zuviel unterschiedliche Dinge ingame veranstalten.
Ich weiß nicht, ob das so nötig ist oder ob man erstmal Stationen und Planeten lebendiger und das Wirtschaftssystem richtig einfügen sollte, bevor man nochmal an anderer Stelle was gänzlich Neues aus dem Boden stampft, was wieder neue kleine Bugs produziert, die es im Spiel so schon zur Genüge gibt.

Schwierig da ein richtiges Fazit rauszuziehen. Vor allem, wenn man wie ich noch gar nicht weiß, was man überhaupt noch alles machen kann. Dafür bin ich noch zu neu.

Ich bin vorsichtig optimistisch.

Nimbul

Ich bin da voll bei Dir. Ging mir genauso. Das letzte free fly hatte mich überzeugt. Allerdings meine ich hier eher das Potenzial, welches überall durchschimmern. Manchmal sitzt man mit offenem Mund da (Anflug auf Area 18), dann muss man einfach nur den Kopf schütteln (Gegner KI).
Ich verstehe nur die Herangehensweise stellenweise nicht. Ich kann mir tatsächlich in meinem Quartier einen Kaffee kochen und trinken – hat aber keinen spielerischen Nutzen. Warum wird an solchen Details gearbeitet, noch ehe das grobe Gerüst steht?
Aber gut… es ist Alpha, also ist wohl noch alles experimentell.

Tebo

Das stimmt. Nur würd ich mir selbst in einer Alpha sowas wie einen roten Faden wünschen.

Wenn die jedes Mal wieder einen neuen Modus reinbringen, ohne das alte abzuschliessen (weiß ich ja jetzt noch nicht, da es das erste größere Update war, was ich mitbekam) dann wirds nie fertig und man baut eine neue Baustelle neben einer alten Baustelle auf.

Komische Herangehensweise!

Stefan Müller

Die Sache ist, dass das Spiel halt noch in der Entwicklung ist. Bei anderen Spielen würdest Du diesen Entwicklungsstand wahrscheinlich nie zu sehen bekommen.
Und man sollte auch im Hinterkopf haben, dass da mittlerweile über 500 Entwickler dran arbeiten. Aber die beschäftigen sich natürlich mit unterschiedlichen Dingen. Nur weil irgendwas dazu kommt, bedeutet das nicht, dass etwas anderes vernachlässigt wird.
Bugfixing beschäftigt sich hauptsächlich mit schweren Fehlern und Blockern, mehr macht da im Moment keinen Sinn.
Die meisten Unterstützer wissen das aber auch.Für Neueinsteiger kann das aber schon etwas seltsam aussehen;)
Trotzdem viel Spaß im Verse

Gerd Schuhmann

Die Sache ist, dass das Spiel halt noch in der Entwicklung ist. Bei anderen Spielen würdest Du diesen Entwicklungsstand wahrscheinlich nie zu sehen bekommen.

Das würde ich nicht sagen. Das Spiel wird ja von Star Citizen auch als “Wir sind im Early Access” verkauft – das ist jetzt kein revolutionäres Konzept, das nur CIG macht.

Tebo

Da haste recht.

Gestern Abend hab ich mir am meisten ein Tutorial zum Landen gewünscht oder richtige Karten für Städte wie Hurston. Da such ich mich immer zu Tode ????

Insane

Da wundert man sich, warum Star Citizen die Zeit für sowas hat. Die Arbeit sollte doch eher ins Kernspiel, die „Raumschiff-Simulation“, gesteckt werden.

Genau das war mein erster bewusster Gedanke dazu.

Vor kurzem, als wieder ein Eventwochenende stattfand, habe ich mal wieder rein gesehen und ich war ziemlich enttäuscht. Früher fand ich die Grafik noch sehr überzeugend. Aber die Welt hat sich in den letzten Jahren weiter gedreht und jetzt war es noch ein…. ja, geht so.

Die Animationen sind auch noch sehr plump. Wer sich bei ME:A beschwert hat, der sollte auch hier ständig am Meckern sein. Wenn man nach unten links schaut und dann anfängt im Kreis zu laufen, sieht es aus als hätte der Charakter Spagetti-Arme und Beine.

Das Interface und die Bedienung empfinde ich nach wie vor sehr unintuitiv.

Dafür wird ein irrelevantes Feature nach dem anderen vorgestellt. Ich bin wirklich gespannt wann dieses Spiel tatsächlich mal erscheint und ob es dann tatsächlich Spaß machen wird. Im Moment macht es >>mir<< zumindest noch keinen Spaß. Es ist eher ein Arbeits- und Reisesimulator.

Dafür brauche ich keinen Game, dass kann ich jeden Tag auch so erleben und dafür werde ich sogar bezahlt.

Uranus

Arena-Spiel Modi gehörten von Anfang an dazu, der Arena-Commander ist sogar älter als das Universe.
Im Universe können Reisen sehr lange dauern und einfach mal draufgängerirsche schnelle PVP-Action ist da suboptimal da Du erst mal gerettet werden musst ins Krankenhaus, Dein Raumschiff von der Versicherung ersetzt werden muss und nach mehreren Toden dem Permadeath erliegst. Für Leute die ohne diese Gefahren mal schnelle PVP-Action haben wollen werden auch diese PVP-Modi gebaut!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x