Unfaire Spieler werden bald in LoL verlieren, selbst wenn sie gewinnen

Spieler, die sich in LoL (League of Legends) nicht an die Regeln halten, werden ab Patch 10.15 früher erkannt und teilweise härter bestraft. Die Strafe bei AFK-Spielern klingt dabei interessant.

Was verändert LoL? Das Erkennungssystem gegen unfaire Spieler in League of Legends werden die Entwickler bei Riot Games verschärfen. In dieser ersten Phase der Verschärfung soll das System schneller erkennen, wenn Spieler „inten“ – also absichtlich feeden. Genauso sollen untätige Spieler schneller erkannt werden. Auch die, die mit Tricks versuchen, im Spiel zu bleiben – obwohl sie nicht teilnehmen.

Dazu kommt eine Palette verschärfter Strafen, die AFK-Spielern selbst dann eine Niederlage einbrocken, wenn ihr Team eigentlich gewann.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Im Blog-Post erklärte Riot (via leagueoflegends.com), dass es sich bei diesen Änderungen nur um den Anfang handele. Größere Verbesserungen seien auch in Arbeit.

Härtere Strafen für AFK-Spieler und Leaver

Erkennung selbst bei Tricks: Riots Gameplay Designer „Scruffy“ erklärt im Blog, dass man die Erkennungssysteme für untätige Spieler verbessern will – „vor allem für Fälle, in denen sich die Spieler hin und wieder bewegen, um die aktuellen Erkennungssysteme auszutricksen.“

Niederlage trotz Sieg? Wenn ein Spieler erkannt wird, der sich nicht an einem Spiel beteiligt oder dieses sogar verließ, dann wird ihm für das Match eine Niederlage angerechnet. Selbst dann, wenn sein Team eigentlich das Match gewann und alle anderen Mitspieler einen Sieg dafür angerechnet bekommen.

Außerdem wird es striktere Strafen für Leaver geben. „In Zukunft werden wir die Warteschlangenstrafen schon nach wesentlich weniger verlassenen Spielen verhängen. Je häufiger ein Spieler Spiele verlässt, desto härter werden seine Warteschlangenstrafen ausfallen.“

LoL-Poppy-Diabolisches-Grinsen
Poppy freut sich darüber, dass AFK-Spieler sich nicht länger fürs Nichtstun Gewinne sichern können

Warum ist das wichtig? In Matches von League of Legends erlebt man es, dass gefrustete Spieler gleich nach ihrem ersten Tod das Spiel verlassen. Sie schmeißen sofort das Handtuch. Für den Rest des Teams ist das unfair, denn diese vier Spieler müssen nun entweder versuchen, zu viert das Spiel zu gewinnen oder mehrere Minuten warten, bis sie frühzeitig aufgeben können.

Dass man Leaver und AFK-Spieler härter bestrafen will, könnte abschreckend wirken und dieses Problem hoffentlich eingrenzen.

Was ist mit Feedern / Intern?

Was ist feeden/inten? Unter LoL-Spielern ist „inten“ ein gebräuchliches Wort. Manche Streamer nutzen das, wenn sie einen vermeidbaren Tod erlitten: „Da hab ich jetzt geintet“. Gemeint ist damit „intentionally feeding“ – also das absichtliche Feeden des Gegners.

Man stirbt absichtlich, um dem Gegner damit Gold für die Kills zu schenken und dem Gegner-Team dadurch einen Vorteil zu beschaffen. Solche unfairen Spieler können dem verbündeten Team das ganze Match ruinieren.

LoL Uzi
Sogar Stars wie Uzi verlieren manchmal die Kontrolle.

Einer der ehemals besten LoL-Spieler der Welt bestraft, weil er gefeedet hat.

Das ändert sich: Die Erkennung von Feedern soll jetzt um 25 % aggressiver vorgehen. Dabei achtet Riot darauf, dass man niemanden bestrafen will, nur weil er mal ein schlechtes Spiel hat. Scruffy erklärt: „wenn in der Vergangenheit ein 0–100-Spiel nötig war, dann wird in Zukunft ein 0–75-Spiel ausreichen. (Da hier weit mehr als nur die KTU eine Rolle spielt, habe ich absichtlich unrealistische Zahlen verwendet.)“

Die Strafen für Feeder verändern sich erstmal nicht. Weiterhin gilt für Spieler, die sich absichtlich spielschädigend verhalten, dass sie für 14 Tage gesperrt werden. Tritt das Verhalten wiederholt auf, werden die Strafen immer schwerwiegender.

Kürzlich stellte ein Spieler einen Tode-Rekord in LoL auf – Er starb 700 Mal. Ein Fall für das Erkennungssystem von LoL.

Weitere Verbesserungen

Die Entwickler von League of Legends sind sich aktueller Probleme und Tricks rund um das Erkennungssystem bewusst. Sie zeigen Pläne, wie und in welchem Bereich man das System in Zukunft noch weiter verbessern will.

  • Komplexe Situationen sollen besser erkannt werden – Spielt ein Spieler erst ganz „normal“ und entscheidet sich dann mitten im Spiel, absichtlich zu feeden, soll das System auf dieses Fehlverhalten erkennen
  • Maßnahmen gegen Tricks sollen helfen – So will man auch untätige Spieler erkennen, die sich alle paar Sekunden mal einen Meter im Spiel bewegen, um nicht als „AFK“ eingestuft zu werden
  • Neue Strafen sind geplant. Dazu schreibt Scruffy im Blog: „Wir werden das Strafsystem um neue Strafen erweitern, um früher eingreifen zu können und bessere Abstufungen bei der Schwere der Strafen für wiederholtes Fehlverhalten zur Verfügung zu haben.“

Das Team von Schalke 04 ist in League of Legends so schlecht, dass man sogar über sie spottet, wenn sie gewinnen. Was ist da los bei dem Team?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vincent Möltgen

Und was ist mit denen die durch einen Internet Abbruch raus fliegen und das erstmal fixen müssen? Wird das dann auch erkannt?

Miss-Fortune

Das wird mit sehr hoher warscheinlichkeit nicht berücksichtigt werden. Weil dann kann man ja einfach das Internet abstellennum eine Strafe zu umgehen.

Darkyll

Ich weis weshalb ich lol nicht mehr spiele. Gerade die absichtlichen aggressiven afk chatter sind nervig, da spiele ich lieber endspanntere spiele.

Das was gemacht wird ist schön, aber auch etwas spät, lieber spät als nie, dennoch ärgerlich für viele die das spiel noch aktiv spielen.

Patrick

Ich verstehe nicht wie sowas 8 Jahre dauern kann zu verschärfen…..

Ich kann die Anzahl der Spiele in denen jemand geleavt ist nicht nennen weil es schon so viele waren…..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x