Spieler stirbt 700-mal in einem LoL-Match, bricht völlig hohlen Todes-Rekord

In der League of Legends hat ein Spieler nun einen skurrilen Negativ-Rekord gebrochen. Ein Spieler ist 700-mal in einem Match gestorben und gewann mit seinem Team dann doch. Um sowas hinzubekommen, braucht man einen Nunu, Hingabe, einige Stunden Zeit und 9 andere, die da mitmachen.

Das ist der Rekord: Ein LoL-Spieler auf EU-W, also auf „unserem Server“, ist 700-Mal in einem Ranked Match gestorben. Damit hat er den bisherigen Rekord gebrochen, der stand bei lächerlichen 686 Toden:

  • Der neue Rekord kommt von einem Nunu. Der starb 700-mal in 151 Minuten. Das sind knapp 5 Tode pro Minute.
  • Der alte Rekord stammt von einer Janna aus dem Jahr 2017. Die starb 686-Mal in 217 Minuten. Das sind 3.5 Tode pro Minute.

0-700-0 – heftige KDA bei Todes-Rekord in LoL

So wurde der Rekord gebrochen: Der Rekord wurde in Flex Ranked aufgestellt, an kann wohl davon ausgesehen, dass sich hier 2 5er-Gruppen von Freunden trafen, die das vorher so abgesprochen hatten.

Der Nunu-Spieler hat die gesamt 151 Minuten des Matches nur einen einzigen Mob gekillt. Die meiste Zeit starb er an der gegnerischen Ahri. Die hat in dem Match 667 Kills gesammelt. Nunu hatte selbstverständlich weder einen Kill, noch einen Assist, und stand am Ende bei phänomenalen 0-700-0.

LoL-Todesrekord
Die Statistiken des Matches – via LoL-Graphs.

Der Nunu war auf maximale Geschwindigkeit angelegt, mit entsprechenden Boots, Items und Summoner-Fähigkeiten. Es gibt zwar keine Video-Aufzeichnung von dem Match, aber man kann wohl davon ausgehen: Es war alles darauf ausgerichtet, dass Nunu möglichst schnell zur gegnerischen Ahri lief und sich von der umbringen ließ.

Das Ironische ist es, dass Nunu und sein Team das Match am Ende sogar noch gewannen. Da hatte wahrscheinlich Veigar seine zwergenhafte Hände im Spiel. Der sammelte während des Matches 1337 Kills an Creeps und hat sich gleich 4 „Rabadon’s Deathcaps“ gebaut – ein Item, das extrem gut mit der Matchdauer skaliert.

LoL-ahri
Ahri schrammte am Kill-Rekord vorbei.

Kill-Rekord in LoL aus 2017 bleibt weiter bestehen

Das ist das Seltsame: Obwohl Ahri 667 Kills gesammelt hat, ist das kein Rekord. Der „Kill-Rekord“ steht weiterhin bei 694 Kills – der Rekord stammt noch aus 2017 und wurde in dem Match aufgestellt, aus dem der bisherige Todes-Rekord stammt.

An dieses Meme erinnert der Rekord: Die Aktion erinnert an den sogenannten „Disco Nunu“, das war eine Troll-Taktik, bei der Nunu möglichst schnell in die Botlane lief, dort tanzte und starb. Weil er, während er tanzte, noch eine Laser-Show veranstaltete, wurde die Taktik bekannt.

League of Legends Kinumi Cati Titel
Sie stelle 2019 gleich 2 schräge Weltrekorde.

Im Juli 2019 zockte die Lol-Spielerom Hecaterina „Kinumi Cati“ Eglise besonders lange LoL und stellte gleich zwei Weltrekorde im beliebten MOBA auf.

Quelle(n): dexerto, reddit, dotesports, LoL Graphs
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noru

?was hat das mit rekord zu tun?

DeejayDMD

Hmm.. ich weiß nicht was ich davon halten soll, das sich jemand 700-mal in 151 Minuten hat töten lassen. Da wären mir ehrlich gesagt die 151 Minuten zu schade für gewesen.

Schlachtenhorn

Er hat schonmal alle Energie für das „frustriert die mitte runter rennen“ in dieses Spiel gesteckt, für den Rest des Jahres ist er jetzt gesättigt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x