Sony stellt eigenen Pro-Controller für die PS5 vor – „Auf so einen Controller warte ich seit der PS4.“

Sony stellt eigenen Pro-Controller für die PS5 vor –  „Auf so einen Controller warte ich seit der PS4.“

Sony hat auf der gamescom 2022 einen neuen Controller für die PS5 vorgestellt. Der setzt auf enorme Anpassbarkeit und löst nebenbei ein nerviges Problem der PlayStation-Controller. MeinMMO stellt euch den Controller vor.

Schon länger hatte es die Gerüchte gegeben, dass Sony einen Pro-Controller für die PS5 vorstellen könnte. Und genau das ist jetzt auf der gamescom 2022 passiert. Denn Sony hat mit dem DualSense Edge einen Controller für die PS5 gezeigt und außerdem weitere Details zu dem Gerät verraten.

Und die ersten Reaktionen zeigen sich begeistert, denn auf so einen Controller haben viele User gewartet. MeinMMO stellt euch den Controller und die ersten Eindrücke vor.

Alle Spiele und Eindrücke zur gamescom 2022 findet ihr in folgendem Artikel:

Alle neuen Spiele und 36 Trailer der gamescom 2022 Opening Night Live

Der DualSense Edge will die Freiheiten bieten, die PS4- und PS5-Controller nicht bieten konnten

Was ist das für ein Controller? Sony hat auf der gamescom 2022 den DualSense Edge Wireless-Controller vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen neuen Controller für die PS5. Das Besondere an dem Controller ist jedoch, dass ihr ihn vollständig personalisieren könnt – ein Wunsch, den viele User an der PlayStation schon lange äußern. Bisher musstet ihr immer Controller von Drittanbietern kaufen, wenn ihr euren Controller stärker personalisieren wolltet.

Wenn ihr einen Blick auf den DualSense Edge Wireless werfen wollt, binden wir euch hier die Vorstellung des neuen Controllers ein:

Welche Funktionen hat der Controller? Sony hatte in einem offiziellen Blogpost erklärt, dass ihr den Controller ganz auf eure Bedürfnisse anpassen könnt:

  • Jedes Element, vom Thumbstick über die Tasten bis zu den Triggern könnt ihr anpassen und neu belegen.
  • Außerdem könnt ihr eure Tastenbelegungen für jedes Spiel speichern und auf diese Weise Profile anlegen, wenn ihr etwa unterschiedliche Genres zocken möchtet.
  • Der DualSense Edge bietet obendrein ein eigenes Interface, wo ihr direkt das Setup des Controllers anpassen könnt. Ihr müsst also nicht das Spiel verlassen.
  • Eine weitere Besonderheit sind die austauschbaren Stickkappen und Rücktasten.
  • Ebenfalls austauschbar sind die Stickmodule. Solltet ihr also Driftprobleme bekommen, dann könnt ihr die Teile einfach austauschen.

Ansonsten ändert sich am Controller selbst nicht viel: Der DualSense Edge Wireless-Controller bietet weiterhin die gleichen Features des DualSense Wireless-Controllers bei unterstützten Spielen, darunter haptisches Feedback, adaptive Trigger, ein integriertes Mikrofon und Bewegungssteuerung.

Wie sind die Reaktionen der User? Unter dem offiziellen YouTube-Video zeigen sich die Zuschauer begeistert. Denn viele haben wohl auf so einen Controller gewartet. So schreiben etwa einige:

  • „Auf so einen Controller warte ich seit der PS4.“
  • „Der beste Controller im Gaming wird noch besser.“
  • „Auf so etwas habe ich schon lange gewartet.“

Ein weiterer User erklärt unter dem Video, worüber sich viele User besonders freuen:

Die Möglichkeit, die Stick-Module auszutauschen, ist wirklich etwas Besonderes. Das bedeutet, wenn Eure Sticks anfangen zu driften, sodass sie nicht mehr spielbar sind, könnt ihr einfach das ganze Modul austauschen und es funktioniert wieder wie neu!

Markus, via YouTube.com

Wie groß das Interesse an einem Pro-Controller ist, hatte auch schon ein anderer Hersteller gezeigt. Denn der hatte einen Pro-Controller für die PS5 vorgestellt, das Gerät war aber bereits nach kurzer Zeit ausverkauft.

Der 1. Pro-Controller der PS5 wird in 3 Stunden über 100.000-mal verkauft

DualSense Edge Wireless Controller: Release und Preis noch unbekannt

Wann erscheint der DualSense Edge Wireless Controller? Sony hat kein Release-Datum für den neuen PS5-Controller genannt. Wir vermuten aber, dass Sony den Controller für das kommende Weihnachtsgeschäft (November/ Anfang Dezember 2022) veröffentlichten wird.

Wie gut die Verfügbarkeit ist und ob jeder Interessierte einen Controller kaufen kann, können wir euch jedoch nicht sagen.

Was wird der DualSense Edge Wireless Controller kosten? Einen Preis für den neuen Edge-Controller hat Sony noch nicht genannt. Der Preis dürfte aber deutlich über dem normalen DualSense angeordnet sein. Für den Xbox Elite-Controller zahlt man etwa rund 150 Euro.

Was denkt ihr? Gefällt euch die Vorstellung des neuen Controllers für die PS5? Werdet ihr euch den Controller kaufen oder seht ihr euch lieber nach einer Alternative um? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Solltet ihr bisher noch keine weiteren Controller für eure PS5 gekauft haben, dann beachtet folgenden Tipp, wenn ihr Geld ausgeben wollt:

Wer jetzt einen PS5-Controller kaufen will, sollte unbedingt auf die Farben achten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavEagle

Auf den 1. Blick nett, bei genauerem Hinsehen vermisse ich dann aber doch digitale Buttons und vor allem optionale digitale Trigger für PvP-Shooter.

Aufgrund austauschbarer Stickmodule ist der Kauf für ambitionierte Spieler allerdings ja quasi Pflicht, sehe das aber auch ebenso kritisch wie bereits von VA771 geschrieben. Wegen fehlender digitaler Trigger warte ich dann aber sowieso lieber auf ’nen „DualSense Edge“ von SCUF oder AIMcontrollers 😜

oxynatOr

Ah, jetzt habe ich mir erst einen gekauft.
Naja wenn due Gerüchte stimmen, und Sony einen PC Launcher an den Start bringt. Dann ist das ein muss… Akku ist mir egal, ich bin ein Kind auf den 80s, wir zocken mit Kabel!

Compadre

Im Prinzip genau das, was ich gesucht habe, aber jetzt leider etwas zu spät, habe mich schon bei einem Drittanbieter eingedeckt und bin bislang recht zufrieden.

Aus mener Sicht wird es allerhöchste Eisenbahn, dass man endlich (aus meiner Sicht eigentlich standardmäßig) Controller anbietet, die Triggerstops haben. In 95% der Spiele, die ich spiele, brauche ich keine Triggerwege und gerade in Shootern nerven die einfach nur.

Was ich aber nicht ganz verstehe: Warum ist das speichern von Profilen ein exklusives Feature des Controllers und kann nicht standardmäßig auf der PS5 angeboten werden? Darauf warte ich btw. auch schon sehr lange, dass ich die Tastenumbelegungen für Spiele fest hinterlegen kann und sie nicht jedes Mal neu einstellen muss, wenn ich zwischen verschiedenen Spielen wechsle… Schade.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
CandyAndyDE

Die Frage, die sich mir stellt ist, ob Sony auch das Innenleben überarbeitet hat?

Es ist ja bekannt, dass Microsoft, Sony, Nintendo sowie diverse Dritthersteller die selben fehleranfälligen Bauteile verwendet. Das führt dann dazu, dass die Tasten Eingaben nicht mehr registieren, Schultertasten locker sind oder die Sticks driften.

Ich zahle keine 150 EUR für einen Elite Controller, der genau wie ein 60 EUR Standard Controller, nach 18 Monaten kaputt geht, Sonderfunktionen hin oder her.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von CandyAndyDE
Tony Gradius

Endlich. Werde ich kaufen.

Klabauter

Pflichtkauf. Auch wenn mir 2 Rückentasten eigentlich zu wenig sind. Endlich Sony!

Argony

Viel wichtiger wäre n größeren akku zu verbauen, ich muss den normalen controller schon täglich mehrmals laden, die alten hingegen hielten tage durch >_>

Nthusiast

Wird verd**** nochmal auch Zeit…

Dave

und die Haptik hat sich nicht verbessert? Letztenendes geht es hier also nur um die beiden Triggertasten, auf die man von anderen Tasten umbelegen kann? Dadurch hat man in Spielen aber auch nicht mehr Aktionen, die man auf die zusätzlichen Tasten belegen kann oder? Makros scheint es auch keine zu geben und die Tastenbelegung kann man auch schon beim normalen Dualsense vollständig ändern. Irgendwie wird mir nicht klar, wofür ich den Edge Controller brauchen sollte.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Dave
VA771

Die zusätzlichen Tasten und die freie Belegung mit Profilen sind schon schick und Kaufgrund – für mich auch das entscheidende Feature am Elite/2.

Die Tatsache das austauschbare Stick-Module so gefeiert werden halte ich aber für paradox. Bestätigt die Hersteller am Ende nur in ihrem Tun.
Der normale Controller bekommt weiterhin Billigteile, der Pro bekommt etwas bessere Teile (zum doppelten Preis) und für Ersatzteile kassiert man zusätzlich.
Bevor die SDF hier auf ihrem Betriebsausflug aufschlägt: das gilt nicht nur für Sony.

BavEagle

Da bin ich absolut Deiner Meinung, denn ausschließlich aufgrund der austauschbaren Stick-Module wird der „DualSense Edge“-Controller zum Pflichtkauf für ambitionierte Spieler. Für Alles andere gibt es ja bereits wirklich hochwertige Controller seitens SCUF & Co.
Der Durchschnittsspieler plagt sich dagegen weiterhin mit „Stick-Drift“, schiebt’s auf normalen Verschleiß und kauft regelmäßig neue Controller während der „DualSense Edge“ auch noch zusätzliche Einnahmen mittels Ersatzteilen generiert.

Deshalb halte ich die Lösung von Sony zwar nicht für durchgehend schlecht, ein derartiges Upgrade für eine Revision des normalen DualSense-Controller wäre aber fair und wünschenswert gewesen.
Warum ich dann sowieso nicht zum Sony „DualSense Edge“ greifen sondern auf einen „DualSense Edge“ von AIMcontrollers (oder auch SCUF) warten werde, hat persönliche Präferenzen und siehe meinen anderen Kommentar.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx