Nach Shitstorm: Das sagen Fans, die CS:GO mit Battle Royale gut finden

Counter-Strike: Global Offensive stand aufgrund der Umstellung auf Free2Play in den letzten Tagen enorm in der Kritik. Doch was sagen eigentlich Spieler, die das Spiel gut finden? 

Was ist passiert? CS:GO hat angekündigt, dass sie komplett kostenlos werden und zusätzlich einen Battle Royale Modus anbieten. Die Community antwortete mit einem Sturm von Hasstiraden.

Man würde mit dem Strom mitschwimmen und seine Werte aufgeben. Cheater würden das Spiel nun überfluten und die bisherige Prime-Mitgliedschaft wäre nichts mehr wert, da sie nun durch Geld und nicht mehr durch Spielstunden zu erhalten sei. Auf Steam wurde das Spiel plötzlich durch die Bank weg negativ bewertet. Es gab alleine nach der Ankündigung mehr als 14.000 negative Reviews an einem Tag.

So war die Entwicklung nach der Umstellung: Counter Strike war davor, einen riesigen Teil ihrer Spielerschaft zu verlieren. Doch nachdem der Battle-Royale-Modus veröffentlicht wurde und die erste Welle von Hass vorüber ging, fingen Spieler an, das Spiel wieder gut zu finden und die negativen Reviews gehen seither zurück. Doch was sagen diese Spieler nun über das Spiel?

CS:GO hat jetzt so viele Spieler wie zuletzt in Januar 2017

Weiterhin beliebtestes Spiel: Auf Steam ist Counter Strike weiterhin das Spiel, das die meisten Spieler zur gleichen Zeit hat. Es hat diesen Vorsprung sogar noch ausgebaut. Klar, nun kommen viele Free-to-Play-Spieler dazu, aber an der Beliebtheit des Spiels hat es nicht viel geändert.

CSGO Spielerzahlen

In den letzten 30 Tagen gewann CS:GO über 20.000 neue Spieler. Das Spiel hat durch die Umstellung also deutlich an Spielern gewonnen. Das letzte Mal hatte CS:GO im Januar 2017 so viele Spieler in der Spitze (über 746.000).

Das sagen die Bewertungen: Guckt man sich die Bewertungen auf Steam an, so stellt man fest, dass sich die Verteilung zwischen positiv und negativ wieder normalisiert. Es scheint so, als würde der Hass auf Counter-Strike nachlassen.

CSGO Bewertungen

Das zeigt die Entwicklung: Als am 7. Dezember die Nachricht kam, dass Counter-Strike nun kostenlos wird und auf Battle Royale setzt, brachen die schlechten Bewertungen auf das Spiel ein. Nun, drei Tage später, erholt sich das Spiel und die Bewertungen kommen langsam wieder in Einklang. Nachdem die drei Tage davor deutlich mehr negative als positive Bewertungen abgegeben wurden, finden die Bewertungen am 10. Dezember langsam wieder zusammen.

Sind die Neuerungen im Spiel doch nicht schlecht? Geht man den Bewertungen nach, dann sind die Neuerungen besser angekommen, als man zuerst erwarten könnte. Nachdem Spieler wieder vermehrt spielen, lassen die negativen Bewertungen nach.

CSGO Danger Zone Titel

So kommt der Battle-Royale-Modus an bei denen, die es mögen

Das sagt die Community: Nachdem einige Spieler den Battle-Royale-Modus getestet haben, gab es zahlreiche positive Bewertungen auf Steam. So schreibt „Virus_“ als Bewertung: „Solides Spiel und der Battle-Royale-Modus macht Spaß. Für ein kostenloses Spiel ist es eines der besten.“

Der Reddit-User „Tarsus98“ findet ebenfalls gefallen an dem Modus: „Ich mag den Battle Royale Modus wirklich. Es ist schnell, die Map ist interessant und die Mechanik ist gut. Nur die Geschwindigkeitsreduzierung, wenn ich getroffen werde, nervt.“

Counter Strike Wallpaper Huge

Der Ansatz des Modus ist gut, es gibt aber noch Verbesserungspotential, sieht auch „Gronaaa“ auf Reddit: „Ich weiß nicht, wieso Leute Angst vor OPTIONALEN, neuen Features haben. Ich mag den Battle Royale Modus. Eine Art Ranking-System wäre toll. Auch etwas mehr Munition wäre nicht schlecht, da diese schnell ausgeht.“

Langzeitspieler haben nun einen Vorteil

Wer schon seit Monaten oder sogar seit Jahren CS:GO spielt, der musste für das Spiel auch zahlen. Nachdem es nun kostenlos ist, bekommen die zahlenden Spieler eine Prime-Mitgliedschaft. Diese Mitgliedschaft bringt viele Vorteile.

CSGO Prime

Das sagen Spieler zur Prime-Mitgliedschaft: Wer für das Spiel gezahlt hat, der bekommt auch eigene Server. Dort können dann nur Prime-Mitglieder untereinander spielen und sich messen. Cheater, die mit der kostenlosen Variante dazu kamen, finden dort kein Platz.

Der Steam-Nutzer ToM schrieb dazu folgendes: „Wenn du kein Prime hast, dann kannst du normal spielen, wenn du aber Prime-Mitglied bist, dann triffst du keine Cheater mehr, weil diese auf der kostenlosen Version spielen.“

Mehr zum Thema
CS:GO: Pro beim Cheaten erwischt - So wollte er es vertuschen

Was haltet ihr von den Neuerungen bei CS:GO? Bleibt ihr dem Spiel weiterhin treu?

Autor(in)
Quelle(n): SteamSteamchartsReddit
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.