Fortnite: Der Streamer, der seine Frau schlug, kam zurück auf Twitch

Im Dezember 2018 sorgte ein Mann für Aufsehen, der während eines Fortnite-Streams seine Frau geschlagen hat. Nun durfte er erneut auf Twitch streamen, aber nicht für eine lange Zeit. Die Empörung der Zuschauer war so groß, dass Twitch handeln musste.

Das ist passiert: Die Geschichte empörte Anfang Dezember die Community von Fortnite und darüber hinaus.

Der australische Streamer Luke “MrDeadMoth” Munday nahm gerade eine Runde Fortnite auf, als seine Frau ihn, seines Erachten nach, nervte. Sie rief nach ihm, er solle kommen. Der Streamer sagte immer wieder, sie solle ruhig sein und ihn in Ruhe lassen. Die Frau rief ihn weiter und warf an einer Stelle eine Pappschachtel nach ihm. Der Streit eskalierte.

Schließlich sprang der Streamer auf und man hörte live im Stream ein lautes Klatschen und danach Schreie der Frau. Die beschuldigte ihn, eine schwangere Frau geschlagen zu haben. Das sollten ruhig alle da draußen wissen.

Der Streamer hatte seine Frau ganz offenbar geschlagen und das live im Stream, während noch zwei junge Kinder im Zimmer waren.

Mann schlägt Frau, während er live Fortnite streamt, wird verhaftet

So reagierten die Behörden und Twitch: Die Community reagierte mit Entsetzen auf diesen Stream und meldete das den australischen Behörden. Schnell nahm die australische Polizei Munday in Gewahrsam. Die Behörden erließen eine einstweilige Verfügung, dass er sich seiner Frau nicht mehr nähern durfte.

Twitch reagierte ebenfalls und sperrte seinen Account.

Nun aber war der Streamer zurück und startete Ende Dezember erneut seine Livestreams von Fortnite.

Deshalb kehrte der Streamer zurück

So war die Rückkehr: Als Ende Dezember der Stream von MrDeadMoth wieder online ging, waren viele Zuschauer sprachlos.

Wieso durfte Munday erneut aufnehmen und wieso tat Twitch nichts dagegen?

Achtung: Das Video enthält Szenen, die auf manche verstörend wirken könnten:

Deshalb konnte er wieder streamen: Twitch belegte den Account von Munday mit einer Sperre von nur 14 Tagen. Nachdem diese Sperre abgelaufen war, konnte MrDeadMoth wieder problemlos streamen.

Das besagen die Richtlinien von Twitch: Die Richtlinien von Twitch sind dahingehend etwas kompliziert. Accounts werden in der Regel nicht nach dem ersten Vergehen komplett gesperrt, sondern bekommen erstmal eine Sperre auf Zeit. Diese betrug bei Munday 14 Tage.

Erst wenn ein Streamer mehrfach auffällt, belegt Twitch den Account mit einer lebenslangen Sperre.

Die Zuschauer sind fassungslos

So reagierten die Zuschauer: Die Twitch-Community konnte nicht fassen, dass der Streamer erneut auf Twitch auftaucht.

Zum einen sei es nicht verständlich, warum Twitch diesen Account nicht lebenslang gesperrt habe. Zum anderen finden es viele Zuschauer dreist, dass sich Munday wieder vor die Kamera traut.

Fortnite Tweet

Auf Twitter schreibt saucybgames“ folgendes: Es ist großartig, als Überlebende von häuslicher Gewalt, zu sehen, dass ein Streamer, der die Scheiße aus seiner Frau geschlagen hat, weiterhin mit 7000+ Zuschauern auf Twitch streamen kann! So wird die richtige Message gesendet.“

Andere Twitter-Nutzer, wie „MANICM0DE“ reagieren mit Spott auf den Streamer: „Hey Twitch, meine Frau hat mir erlaubt, dass ich sie in einem Livestream schlagen darf. Könnt ihr mir dann helfen, sodass es in die Medien gelangt, damit ich auch 300.000 Follower bekomme?“

Fortnite Tweet 2

Auf Twitch und Twitter brach ein Shitstorm über MrDeadMoth ein und viele Streamer und Zuschauer forderten, dass Munday endlich von Twitch verschwindet.

Die Zuschauer hatten offenbar das Gefühl:

  • die Strafe von Twitch war viel zu milde
  • und der Streamer hätte durch das Schlagen seiner Frau sogar noch profitiert und an Aufmerksamkeit gewonnen

Twitch reagierte und sperrte den Account

So reagierte Twitch: Die Verantwortlichen von Twitch hörten sich die Beschwerden der Community einige Tage an, bevor sie nun reagierten. Sie sperrten den Account von MrDeadMoth erneut.

Wenn man nun das Profil von dem Streamer aufrufen möchte, wird einem angezeigt, dass dieser Account nicht mehr verfügbar ist.

In einem Gespräch mit der Website Kotaku sagte ein Twitch-Sprecher: „Der Schutz der Integrität unserer Gemeinschaft ist uns unglaublich wichtig. Wir möchten, dass jeder auf Twitch eine sichere und positive Erfahrung macht und arbeiten ständig auf dieses Ziel hin. Ein Teil dieser Arbeit beinhaltet die Überprüfung unserer Richtlinien und Praktiken, wenn wir feststellen, dass sie bestimmte Vorfälle nicht richtig behandeln, um sicherzustellen, dass wir uns an das Wachstum der Twitch-Community anpassen.“

Fortnite Tweet 3

So freut sich die Community: Der Streamer „BlackLiteAttack“ äußert sich auf Twitter über den Umgang mit Twitch: „Deshalb ist es wichtig sie in sozialen Netzwerken anzumeckern. Geh nicht auf einzelne Mitarbeiter zu und belästige sie, sondern äußer einfach Unzufriedenheit. Bleibt wachsam für die nächsten Fehler, da Twitch nicht über die Infrastruktur verfügt und das alleine regeln kann.“

In Fortnite wird nochmal Weihnachten gefeiert! Die 14-Tage-Fortnite-Challenge kehrt zurück:

Fortnite bringt Weihnachten im Januar zurück – alle 14 Belohnungen
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

54
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Norman Heim
Norman Heim
1 Jahr zuvor

Was mich viel mehr stört als das Verhalten des Typen oder seiner Frau, sind ja all die tausende von Leuten die der Meinung sind ihn komplett fertig machen zu müssen. Ja, das war ne beschissene Aktion. Aber es ist ja interessant, dass anscheinend alle so perfekte Menschen sind und nie ausrasten. Das entschuldigt nichts, aber der Typ (und seine Frau auch) brauchen eher Hilfe als tausende Leute die ihn fertig machen und effektiv sein Leben zerstören. Ich meine sein Leben ist effektiv zuende. Der findet nie wieder irgendwo nen Job oder ähnliches. Und mir brauch jetz keiner kommen mit „Das hat er ja verdient“ oder so. Niemand verdient das , zumindest nicht für sowas.

Mihail Xenokalakis
Mihail Xenokalakis
1 Jahr zuvor

Also mal ganz ehrlich die Frau darf also auf dem Mann rumhacken ihn anbrüllen und mit Gegenständen bewerfen wie sie will ? Ich glaub ihnen würde definitiv in Gehirn geschissen. Ich will diese Aktion keineswegs verteidigen im Gegenteil der Schlag hätte nicht dein müssen ABER das man ALS FRAU VON GLEICHBERECHTIGUNG SCHIMPFT und einfach mal ins Mikro schreit das man jeden Tag von dem angeblichen Psycho Freund verprügelt wird und dann noch Annerkennung bekommt für so eine asoziale Aktion und DAS VOR SEINEN EIGENEN KINDERN. Und das Schlimmste jetzt kommt so jemand wie sie und sagt die soll die Kinder mitnehmen und abhauen ….. Also bitte … diese Aktion war inszeniert von der Frau weil sie nicht damit klarkommt Das ihr Mann mit dem streamen das Geld ins Haus bringt womit sie einkaufen geht…. Man sollte wirklich nicht die Hand beissen die einen füttert … einen schönen Tag

Coraton
Coraton
1 Jahr zuvor

Es Gibt keine Rechtfertigung ,eine Frau zu Schlagen!

Niemals!
Dann verlässt man kurz den Raum oder geht Spazieren!
Ansonsten ist man ein Mann und steckt die schläge ein, um am nächsten Morgen drüber zu Reden !

Nerdman51
Nerdman51
1 Jahr zuvor

Gibt es schon diese Rechtfertigung, unter anderem Notwehr. Wer aussteilt, der sollte auch einstecken können. Aber hier war es nun wirklich keineswegs notwendig, besonders wenn die Frau schwanger war. Aussitzen und deeskalieren wäre definitiv richtig gewesen. Notfalls auch vielleicht mal aufhören zu streamen.

Sascha Sommer
Sascha Sommer
1 Jahr zuvor

Ich hoffe der darf seine Kinder nicht mehr alleine sehen! Die soll ihn direkt verlassen und die Kids mitnehmen!!! Da blutet mir das Herz wenn ich sowas sehe!!!!

Coraton
Coraton
1 Jahr zuvor

ich hoffe der Frau werden die Kids weggenommen und der Typ kann die Kids auf Twitch Präsentieren…passt viel besser zur heutigen Gesellschaft !

Joona18000
Joona18000
1 Jahr zuvor

Ich frage mich warum Man handgreiflich werden muss Alls Monte einen Stream gemacht hat seine Freundin in auch genervt aber er hat hat mit ihr geschprochen und fertig dann war die Sache gegessen wie dumm kann man sein und schlägt seine Freundin (Frau) ????

Ps nichts gegen Monte bin Riesen Fan von im

Coraton
Coraton
1 Jahr zuvor

Twitch war vorher Justin.tv!
Justin. TV war eine wo man Illegal Filme Gestreamt hat!
Ihr Glaubt wirklich ,diese seite Hält sich an Gesetze ?

Velvet Thunder
Velvet Thunder
1 Jahr zuvor

Und du könntest mal lesen lernen.
Nie habe ich geschrieben dass sein Verhalten in irgendeiner Weise entschuldbar ist. Ich habe lediglich darauf hingewiesen dass beide Elternteile es nicht auf die Kette bekommen haben festzulegen dass der eine Teil sich sozusagen ein „Homeoffice“ eingerichtet hat. Dass man Menschen bei der Arbeit nicht einfach so stört sollten beide auch wissen. Wie du jetzt darauf kommst das ich sein Verhalten als entschuldigbar einorde, nachdem ich es als völlig unangemessen und traurig anzusehen bezeichnet habe das wissen nur die Götter. Aber vielleicht hilft dir da ja der Duden. Einfach mal damit in der Hand hinsetzen und lesen. Richtig lang. Mehrmals.

Adell Vállieré
Adell Vállieré
1 Jahr zuvor

Sein Verhalten war alles andere als korrekt. Allerdings muss man hier beide Seiten betrachten. Die Frau, auch wenn sie schwanger ist/war, hat übertrieben. Die beiden haben sich gegenseitig hochgeschaukelt. Seine Frau hätte nicht mit Dingen werfen sollen oder, falls ich das richtig sehe, nach seinen Sachen greifen. Der Schlag ist keineswegs gerechtfertigt, nur dürfen wir nicht ein Maß an Korrektheit vertreten, wo wir eine „Sache“, es bezieht sich ja auch auf andere Lebenslagen, komplett verteidigen ohne die Dinge genauer zu betrachten.

Meine Meinung: Mann & Frau sind gleichzustellen. Würde ich auf der Straße angegriffen werden, dann wäre es mir egal, ob es eine Frau oder ein Mann ist. Beide Personen würden auf mich zugehen, um mich körperlich zu verletzen, solch eine Situation habe ich bereits erleben müssen (psychopathische Ex-Freundin). Die beiden sollen sich einen Psychologen/Beratungsstelle suchen, ihre Anliegen klären und für ihr eigenes und das Leben ihrer Kinder Verantwortung übernehmen! Er wird es schwer haben einen vernünftigen Job zu finden, selbst Schuld, aber fast jeder kann sich ändern.

Saigun
Saigun
1 Jahr zuvor

Sie hat Dinge nach ihn geworfen, er sie geschlagen, sich gegenseitig angebrüllt, alles vor ihren Kindern. Es sind beide Idioten.

RoyaIflush Moesch
RoyaIflush Moesch
1 Jahr zuvor

Jeder wo ihn persönlich kennt bitte geht zu ihm und haut ihm eine rein. Der hat nix anderes verdient.

FakeTales
FakeTales
1 Jahr zuvor

Da du es scheinbar nicht verstanden hast: Ich meinte deinen Kommentar über Nazis und Frauen schlagen.

Schwarzkittel66
Schwarzkittel66
1 Jahr zuvor

wirklich JEDER der seine Frau schlägt hat KEINE Ehre und ist in unserer Gesellschaft fehl am Platz. Wer Kinder hat, hat eine Vorbildfunktion und dann auch noch eine Schwangere vor den Augen der Kinder zu schlagen geht mehr als zu weit. Das ist für Weitergabe eines falschen Bildes der Frau an die Kinder. Jeder der hier schreibt das es richtig ist zu schlagen sollte sich mal fragen ob er selber sich vor jemand stärkeren stellt und sich dann mal so richtig verdreschen lässt, da wollen wir doch mal seh’n ob die Einstellung nach einigen Schlägen weiter anhält. Hier haben die nur ein großes mundwerk und nichts dahinter, denn wer schlägt hat KEINE Argumente und ist zu blöd das anders zu klären.

dan theman
dan theman
1 Jahr zuvor

Emanzipation sollte immer in beide richtungen gehen, die frau setzt diesen mann offensichtlich sowohl physischer gewalt aus, von der psychischen ganz abzusehen, welches vorbild hat die frau den im vorhinein gegeben?

Schwarzkittel66
Schwarzkittel66
1 Jahr zuvor

erstens habe ich nichts von Emanzipation erwähnt und zweitens rechtfertigt das Verhalten der Frau nicht sein Verhalten. selbstverständlich wird die Vorbildfunktion von beiden getragen. Dennoch ist diese Frau schwanger somit gefährdet er unteranderem dadurch auch das ungeborene. Ganz ehrlich, ein SPIEL zu unterbrechen für ein Kind oder die Schwangere Frau darf nicht Gewalt auslösen, egal aus welchem Grund auch immer. Wer ein Problem damit hat und agressiv reagiert sollte dringend die richtigen Prioritäten setzen. Meines Erachtens ist so etwas eindeutig der Hinweis auf eine Sucht und somit keine „gesunde“ Nutzung von unterhaltungsmedien. Die Familie steht immer auf Platz 1 , Wer das nicht berücksichtigen will sollte keine Kinder haben. Er hat 2 Kinder und eins ist unterwegs dazu sind immer BEIDE Elternteile nötig also hat er sich mit zu kümmern Punkt aus. Er kann nicht immer nur das „schöne“ davon haben, der Rest hört auch dazu.

dan theman
dan theman
1 Jahr zuvor

Du musst Emanzipation in diesem kontext auch nicht explizit erwähnen, das ist ganz klar das übergreifende thema.

Hast du nur die überschrift gelesen oder dir auchmal den kontext gegeben?

Der mann verdient sein geld durch streamen, wenn die Familie an erster stelle steht: wo ist das verständniss der Frau das er da grade seinen „Job“ macht? Klar kann er 24/7 nach der nase der frau tanzen, aber dann schrumpfen die einnahmen und kind Nr 3 kriegt eventuell keine neue wiege.

und der letzte satz ist ja mal der blanke hohn.. „ER“ kann nicht immer nur das schöne davon haben… aber SIE?! krasse Rosa brille….

Fuk Yu
Fuk Yu
1 Jahr zuvor

Wenn jemand mir eine haut, haue ich zurück. Egal ob Männlein oder Weiblein.
Auch Frauen haben kein Recht Männer eins aufs Auge zu hauen und umgekehrt natürlich auch.

Kim C
Kim C
1 Jahr zuvor

Richtig so, dass er gebannt wurde. Sowas hat nichts auf Twitch zu suchen.
Natürlich ist häusliche Gewalt auch von Frau Richtung Mann auch nicht zu akzeptieren, aber mit ungefährlichen Sachen nach jemandem werfen rechtfertigt nicht jemanden zu schlagen. Nicht zu vergessen ist, dass das ganze vor seinem Kind passiert ist und er mehrmals zugeschlagen hat.

Wer das hier versucht zu rechtfertigen hat ein Rad ab.
Und kommt nicht mit dem Argument, er war Geld verdienen, er war einfach ein NoName, der durch häusliche Gewalt bekannt wurde.

dkong
dkong
1 Jahr zuvor

Mal sehn wie lange dieser Nazi von einem Streamer gesperrt bleibt ?

Und ich sage Bewusst Nazi weil alle Nazis & Rechtsextremen Frauen schlagen und nur die das machen!

FakeTales
FakeTales
1 Jahr zuvor

Das ist der dümmste Kommentar, den ich seit langem gelesen habe.

RoyaIflush Moesch
RoyaIflush Moesch
1 Jahr zuvor

Die dämlichste aussage von allen klar nur nazis schlagen frauen. Ganz helle bist du nicht….

Bermuda
Bermuda
1 Jahr zuvor

Dein Kommentar ist dahingehend so selten dämlich, dass eben nicht nur eine politisch fragwürdig ausgerichtete Personengruppe so etwas tut. Dein Kommentar wird nur noch von dan theman weiter oben getoppt Oo

Fuk Yu
Fuk Yu
1 Jahr zuvor

dkong
deine Eltern schämen sich für dich. so etwas saudummes großgezogen zu haben. wie kann man nur solch einen mist schreiben

Videoplays2004
Videoplays2004
1 Jahr zuvor

Bei Dir fehlts ja mal richtig…
So einen Nonsens hab ich hier schon lange nicht mehr gelesen! Du solltest unbedingt die Schule wiederholen und dann nochmal und nochmal.
Volksidiot bist Du ????

phillip A.
phillip A.
1 Jahr zuvor

Habe den Benutzer jetzt auch gesperrt bei mir. Versteh nicht was das eine mit dem anderen zu tun hat.

Velvet Thunder
Velvet Thunder
1 Jahr zuvor

Das ganze hätte im Vorfeld geklärt werden können indem der Streamer seiner Familie klarmacht dass er während des Streams halt wirklich arbeitet/Geld verdient. Somit muss dann auch klar sein dass er währenddessen nicht gestört wird, jedenfalls wenn kein Notfall besteht.
Die Frau zumindest hätte das aber auch selber realisieren können um ehrlich zu sein. Trotzdem ist die Reaktion von dem Streamer völlig unangemessen und es ist traurig so etwas zur heutigen Zeit in einem Land mit westlicher Kultur ansehen zu müssen. Dass die Frau dann direkt danach auf eine Entschuldigung von ihm besteht ist leider auch nicht die beste Idee. Selbst wenn er sich entschuldigen würde, würde er es kaum ehrlich meinen. Pragmatisch ist anders.

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

ui, sind das antiquierte Ansichten.

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

Wir sind alle Zocker, aber das reale Leben geht immer vor. Abgesehen davon, selbst wenn die Frau Gegenstände nach ihm wurde – als Gentleman und Kopf einer Familie, bleibt man immer sachlich und diplomatisch.

Mein Mädel hat mich diese Woche auch nen theoretischen Sieg bei Blackout gekostet als nur noch 4 am Leben waren, aber egal. Der nächste Sieg wird so oder so kommen.

Als gutes Beispiel voran gehen, zu jeder Zeit.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Ab einem gewissen Punkt, ab einen gewissen Grad von Gewalt ist es Notwehr – auch wenn ein Mann sich wehrt.

Und was heißt denn „einen Sieg gekostet“? Hat sie einen Gegenstand nach Dir geschmissen, oder Dich nur wie auch immer abgelenkt? Wenn letzteres, ist Dein Kommentar am Thema vorbei und Du plusterst Dich nur auf. Generve ignoriert man – zumindest, wenn es nicht Methode hat. Wenn ersteres, würde ich mich an Deiner Stelle fragen, ob „dein Mädel“ Dir gegenüber eine korrekte Einstellung hat.

Übrigens verdient(e) der Streamer mit seinem Stream vielleicht Geld und war öffentlich unterwegs, nicht so wie Du privat mit ein paar Kumpels rein zum Spaß?

Ich habe einen Bekannten, dessen (Ex-) Frau gewalttätig war. Er dagegen ist ein so ein richtig Gutmütiger. Sie hat ihm z.B. mal einen Teller mit solcher Wucht gegen den Kopf geschlagen, dass er geblutet hat wie ein Schwein und seitdem eine Narbe am Ohr hat. Er hat sogar nen Brief von Ihr, wo sie schreibt, sie würde ihn am liebsten umbringen. Inzwischen hat sie sich nen Lover zugelegt und er durfte binnen drei Wochen aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen. Die gemeinsamen Kinder hat sie dafür auch noch gegen ihn in Stellung gebracht, obwohl *er* derjenige war, der sich immer um sie gekümmert hat. Frauen sind nicht besser als Männer, oft sogar schlechter, weil sie ihre physische Unterlegenheit ganz raffiniert durch Lügen, Manipulation und Vorschützen ihrer „weiblichen Schwäche“ ausnutzen – und Männer immer wieder drauf reinfallen, mit ihrem lächerlichen, patriarchalischen Ehrbegriff.

Wenn Du sowas nicht kennst, dann laber doch bitte nicht so einen gequirlten selbstgefälligen Mist von „Gentleman und Kopf einer Familie“, denn dann lebst Du auf einer Insel der Glückseligen und hast keine Ahnung, was Gewalt in einer Paarbeziehung bedeuten kann.

Ich habe da eine schlechte Nachricht für Dich: Wenn die Frau Dich nicht respektiert, kannst Du Dir den Gentleman hinstecken, wo die Sonne nicht scheint. Auch dazu gehören immer zwei, gehört immer gegenseitiger Respekt.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

????

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Ich habe nicht diesen Vorfall konkret gemeint, aber ich kenne andere. Falls Du also ironisch sein willst, versuch vorher doch mal, nachzudenken.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Wer schlägt hat immer Unrecht und das hat nicht die Bohne was mit dem Geschlecht zu tun.

Zerberus
Zerberus
1 Jahr zuvor

Konnte man damals nicht an einigen stellen lesen, dass die Situation etwas komplexer war als nur ,,Mann schlägt Frau“?

Finde es immer schwierig wenn Menschen die nur einen begrenzten Aussschnitt einer Situation mitkriegt haben, sich als moralische allwissende Instanz aufschwingen, um “angemessene“ Konsequenzen zu fordern.

der Vati
der Vati
1 Jahr zuvor

in der tat

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

So „komplex“ war das nicht. Die Frau hat ihn angebrüllt, er hat zurückgebrüllt, sie hat was nach ihm geworfen, er ist aufgestanden und hat sie geschlagen. Und danach kam die Polizei.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Das Folgende ist in die Runde gesprochen und nicht an Dich persönlich gerichtet, Gerd.

Aha. Wenn die Frau was nach dem Mann schmeißt, ist das völlig ok. Physische Gewalt von Frau gegen Mann? Alles gut. Aber wehe, der Mann wehrt sich. So eine Drecksau, so ein asoziales Stück Sch***e, der gehört vernichtet, *vernichtet*!

Also Hexenjagd. Weg mit dem für immer. Die arme Frau schließlich. Egal, dass sie nervt, während er Geld verdient (das macht er ja wohl mit dem Stream). Wenn Frau was will, darf sie schreien, nerven, schmeißen bis Mann spurt.

Wer so denkt, ist bigottes Gesindel, das meint, sich ein Urteil erlauben und eine Existenz zerstören zu dürfen, obwohl es gar nicht die ganze Geschichte kennt (und damit meine ich auch, was sich vielleicht seit Monaten oder Jahren in dieser Beziehung abgespielt hat).

Wer so denkt, ist nur ein Mob, der sich daran aufgeilt, in „gerechter moralischer Entrüstung“ einen anderen Menschen zu hetzen. Ihr seid die, die andere steinigen. Nicht physisch, „nur“ sozial. Drauf geht er dabei genau so.

Das Konzept der Hölle gibt es wegen Leuten wie Euch, wegen Pharisäern, die den Splitter im Auge des anderen sehen, aber nicht den Balken im eigenen.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Es ist natürlich nicht okay, dass die Frau ist ihn attackieren „darf‘ und er es wehrlos einstecken muss. Vermutlich ist seine Frau am Ende kein bisschen besser als er. Die Sache aber so zu regeln, dass er sie schlägt und danach weiterhin spielt, ist ebenfalls nicht in Ordnung. Die dauerhafte Sperre von Twitch ist daher durchaus richtig. Meiner Meinung nach brauchen beide professionelle Hilfe, da beide überfordert scheinen. Man kann davon ausgehen, dass die beiden nicht das erste Mal miteinander so umgegangen sind und ob die beiden sich gegenseitig ins Krankenhaus prügeln, ist mir sogar absolut egal. Schrecklich ist nur, dass da bereits Kinder in dem Haushalt leben, es also mitbekommen und das nächste bereits unterwegs ist.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Es war beides nicht ok!

Das Problem ist, dass hier ein Mensch zum Opfer gemacht wird, und das ist nicht die Frau! Das Problem ist auch, dass hier ein Mob danach geilt, diesen Streamer zu vernichten!

Es gibt einen Rechtsstaat genau aus dem Grund, möglichst gerechte und angemessene Urteile für solche Situationen (und andere, neben bei erwähnt viel, viel schlimmere) Vergehen zu finden, damit das „gesunde Volksempfinden“ nicht jemanden hängt für etwas, das von Todwürdigkeit weit entfernt ist.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Der wird nicht vernichtet oder gehenkt – der wird von Twitch verbannt.

Das Problem ist: Der profitiert aktuell von seinem Fehlverhalten. Es schauen viel mehr Leute nach dem Vorfall zu, als davor. Das triggert die Leute und das wollen sie nicht auf Twitch haben.

Das war vor dem Vorfall ein absolut unbekannter Streamer, dem keiner zugesehen hat. Der ist durch diese Szene bekannt geworden. Das ist nicht so, als wäre das ein professioneller Streamer, der sich damit sein Geld verdient.

Wenn die Leute sagen: „Ich will nicht, dass der auf Twitch ist“ -> Dann kann ich das nachvollziehen.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Das glaubst Du doch wohl selber nicht. Der ist jetzt bekannt wie ein bunter Hund.

Jeder kleine Streamer will groß (und reich) werden, manchem gelingt es. Diesem sicher nicht mehr.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Wie Gerd schon sagte, wird er nicht gehängt und auch ein Lynchmob zieht hier nicht mit brennenden Fackeln durch die Straßen.

Twitch ist eine soziale Plattform und auch wenn die Aktion der Frau ebenfalls nicht okay war, ist es absolut nachvollziehbar, dass die Twitch Community sagt, dass sie so eine Person nicht als Teil ihrer Community haben wollen und Twitch als Betreiber der Plattform reagiert entsprechend. Wenn ich in die Kneipe gehe und mir mit meiner Frau eine Schlägerei liefere, brauche ich mich nicht wundern, wenn ich am Ende auch Hausverbot bekomme. Wer angefangen hat, spielt keine Rolle, es geht darum, dass er es getan hat. Und solche „Gäste“ möchten weder Twitch noch der Wirt bei sich haben und das kann ich nachvollziehen

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Das kann ich genauso unterschrieben. Ich glaube das ist auch das Problem:

Man muss man sich halt klarmachen: Twitch ist nicht „Privat, in meinen 4 Wänden“, sondern das ist „Öffentlichkeit“, das gehört jemand anderem.

Hier bei uns auf MeinMMO sind die Leute auch immer total entsetzt, wenn wir ihnen sagen: Das geht so nicht. So sprechen wir hier nicht miteinander.

Weil Leute denken, das wäre ein rechtsfreier Raum und sie können machen, was sie wollen. „Ich lass mir von keinem was sagen.“

Aber wenn man den Rechner anmacht und auf bestimmte Plattformen geht, dann ist das so, als geht man vor die Tür und in ein Restaurant. Dann hat man mit anderen zu tun und muss sich eben an bestimmte Regeln halten, die dort gelten.

Wenn man die Regeln nicht gut findet, dann kann man da halt nicht hingehen.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Ich wage zu behaupten, dass die Twitch Community nur deshalb nicht zu weitergehenden Sanktionen drängt, weil sie dazu nicht die Mittel hat.

Ich erinnere mich an die Hetzjagd an diesen deutschen Superstar-Teilnehmer, der Omas mit abgezockt hatte. Obwohl er eine Strafe verbüßt und den Opfern alles zurück gezahlt hat – sogar das, was er nicht selber gestohlen hatte – gab es eine Riesenhetze gegen ihn und er bekam keine Chance mehr.

Das war blanker Hass im Mantel der Selbstgerechtigkeit. Ich meine ja, wenn einer seine Strafe verbüsst und dazu noch alles wieder in Ordnung gebracht hat, kann man ihn wieder als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft aufnehmen und eine neue Chance geben. So aber wird er von einer Gemeinschaft der Hasser für den Rest seines Lebens bestraft. Ich finde diese Menschen weitaus widerwärtiger als einen reuigen Kriminellen.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Dass die Gesellschaft nicht immer richtig handelt und dazu neigt gewisse Dinge zu engstirnig zu betrachten, ist wohl kein Geheimnis. Dem aber hier auf den Grund zu gehen, geht wohl etwas zu weit.

In diesem Fall hier wage ich aber Mal zu behaupten, dass die 14 Tage Sperre nicht zu einem gravierenden Sinneswandel geführt haben. Wenn dem so wäre, würde hier eher eine News wie „Twitch-Schläger zeigt sich Reumütig und gelobt Besserung“ stehen.

Wie bereits gesagt, diese Familie scheint große Probleme zu haben und diese müssen sie gemeinsam angehen. So ein Prozess dauer aber ebenfalls länger als 14 Tage.

An der Stelle habe ich alles gesagt, was ich zu sagen habe und klinke mich aus der Diskussion aus. Schönen Abend an alle Beteiligten.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Dürfte ich darauf hinweisen, dass man nicht genau weiß wieso sie es getan hat?

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Dürfte ich darauf hinweisen, dass es erst Geschrei, dann Geschmeiße, dann Geschlage gab? Seit wann ist Geschrei eine Rechtfertigung dafür, mit Gegenständen zu schmeißen?

Cancho
Cancho
1 Jahr zuvor

Die Nachricht die eben entfernt wurde fand ich zwar leicht Polemisch aber der Grund Tenor war richtig.

Emanzipation bedeutet nicht nur Rosinen picken.

Auf Aktion erfolgt Reaktion. Auch wenn man dies nicht gut heißen mag, eine Schelle ist kein zum krüppeltreten, wie es dargestellt wird.

Gerade die zitierten Kommentare sind wieder das beste Beispiel. Dinge werden aufgebauscht wie es einem passt. Einmal in der Welt gibt es immer einen der mit aufspringt.

Aus dem Video ist die unaufhörliche Brutalität kaum zu überhören..

Arme Frau, dabei wollte sie mit ihrem wurf dorch nur Aufmerksamkeit und dem anderen keinen körperlichen schaden anranrichten.

dan theman
dan theman
1 Jahr zuvor

„Andere ergänzen, dass der Clip etwas aus dem Zusammenhang gerissen sei.
In einer längeren Version könne man sehen, dass die Frau vorher Dinge
nach dem sitzenden Streamer geworfen hatte. Dennoch sei es immer falsch,
eine Frau zu schlagen.“

https://mein-mmo.de/mann-sc

ihr selbst seid aber auch hin und her gerissen wie man das am besten darstellt, oder? der letzte satz ist imo dermassen „unemapzipiert“, auf einer seite wollen Frauen nicht das man sie aufgrund physischer kriterien aus was auch immer ausschliesst (erstes beispiel wäre dienst beim militär), subtil schwingt in eurer aussage mit „kerle können sich gerne die fresse polieren, sind ja kerle, aber au wei, wehe dem der schwache frauen schlägt.“

ziemlich uncool…

man sieht doch selbst in eurem 3:38 langem clip wie sich seine frau an seinem setup vergreift, anscheinend greift hier die frau als erstes zu physischen mitteln, wo is da die solidarität für einen mann der öffensichtlich unter häuslicher gewalt leided? ich hab in beiden artikeln keine wirkliche erwähnung gefunden das der Streamer bisher bekannt für gewalt gegen frauen in seinem stream ist, wer weiss wie lange der mann schon einer solchen situation ausgesetzt ist?

absolut uncoole berichterstattung….

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

der letzte satz ist imo dermassen „unemapzipiert“, auf einer seite wollen Frauen nicht das man sie aufgrund physischer kriterien aus was auch immer ausschliesst (erstes beispiel wäre dienst beim militär), subtil schwingt in eurer aussage mit „kerle können sich gerne die fresse polieren, sind ja kerle, aber au wei, wehe dem der schwache frauen schlägt.“

Der Satz „Dennoch sei es immer falsch, eine Frau zu schlagen“ -> Das war die Ansicht eines Nutzers auf Twitter, die wir wiedergegeben haben.

Das siehst du an der indirekten Rede. „sei“

Da zu sagen „Das klingt wie“ und uns eine Meinung zu unterstellen „Das ist unemanzipiert“ und heißt „Männer können sich auf die Fresse“ hauen -> Ist gleich mehrfach falsch.

Ich hab bei einigen Kommentaren hier das Gefühl, da schwingt einiges mit, was nichts mit dem Artikel zu tun hat, sondern von ganz woanders her kommt.

Da schwingt so ein Hass auf „Emanzipation“ in den Kommentaren mit. Nach der Logik: Wenn sie gleichberechtigt sein wollen, dann dürfen wir sie auch schlagen.

dan theman
dan theman
1 Jahr zuvor

Da zu sagen „Das klingt wie“ und uns eine Meinung zu unterstellen „Das
ist unemanzipiert“ und heißt „Männer können sich auf die Fresse“ hauen
-> Ist gleich mehrfach falsch.

Mein problem an der sache ist das die tatsache das die frau ebenso Häusliche gewalt anwendet, und so wie es wirkt auch diejenige ist die das ganze zum eskalieren bringt, aber in beiden berichten Rigoros der mann als „brutaler Frauenschläger“ dargestellt wird.

Ich möchte in keiner weise rechtfertigen das sich leute jedwedigen geschlechts die fresse polieren, aber gewalt hat mehr als ein gesicht, und auf mich wirkt die ganze geschichte so als sei hier definitiv die frau der aggressor, die ganze sache aber immer in kontext dargestellt wird das hier einfach nur n typ seine frau im stream verprügeln würde.

das geht nicht allgemein gegen MEIN-MMO sondern an moderne presse allgemein, aber ich unterstelle mal wenns nich reisserisch genug klingt kommen einfach nicht genug klicks rein, und so ne heisse diskussion dazu heizt den traffic auch nochmal gut an.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Viel interessanter ist eigentlich, dass die frau sofort geschrien hat er habe eine schwangere frau geschlagen. Ich hätte anders reagiert.

Gewalt ist nie eine Lösung. Punkt dabei ist aber, dass beide seiten gewalt ausgeübt haben. Ich weiß nicht was nach ihm geworfen wurde, aber beide reaktionen waren unangemessen. Seine vermutlich mehr, aber die genauen Umstände muss man tatsächlich berücksichtigen.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Tja, Frauen sind da sehr geschickt und manipulativ. Ihr war ja klar, dass sie ihn tierisch nervt, während er gerade live streamt. Und dann gleich die öffentliche Empörung anheizen, weil er nicht nur eine Frau, sondern eine *schwangere* Frau schlägt.

Hat sie doll hingekriegt. Und der Mob stürzt sich in „gerechter Empörung“ mordlüstern und voller Gier auf ein neues Opfer.

der Vati
der Vati
1 Jahr zuvor

lächerlich

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.