Kauft nicht voreilig die RTX 3060 – Die RTX 3060 Ti ist immer noch besser

Aktuell habt ihr bei Grafikkarten für Full-HD die Auswahl zwischen der RTX 3060 und der RTX 3060 Ti. Dennoch solltet ihr bei der Wahl aufpassen, denn es gibt klare Unterschiede zwischen den Grafikkarten.

Mittlerweile könnt ihr die RTX 3060 kaufen. Die ersten unabhängigen Tests zur RTX 3060 bezeichnen sie als gelungene Mittelklassen-Grafikkarte für Gamer, die auf Full-HD mit hoher Framerate zocken wollen.

Interessierte haben nun die Wahl zwischen der RTX 3060 und der RTX 3060 Ti. Doch an dieser Stelle solltet ihr aufpassen.

Wo liegt das Problem? Während die RTX 3060 mit 12 GB Videospeicher bestückt ist, hat die RTX 3060 Ti nur 8 GB.

Hier könnte man zuerst denken “12 GB sind doch mehr als 8 GB, warum sollte ich auf 4 GB verzichten und dafür mehr zahlen?”

Doch das ist ein Trugschluss, den wir euch in unserem Artikel erläutern wollen. Denn die Ti-Variante ist weiterhin die schnellere und bessere Grafikkarte.

RTX 3060 Ti – wann sind 8 GB besser als 12 GB?

Wo liegt der Unterschied beim Speicher? Der wichtigste Unterschied ist das Speicher-Interface (englisch „memory bus“). Das ist dafür zuständig, dass Daten schnell zum Rest des Computers kommen. Je schneller der Speichercontroller, desto mehr Daten können übertragen und anschließend verarbeitet werden. Über das PCI-Express-Interface gelangen die Daten vom Computer in den Grafikspeicher und werden von dort wiederum von der GPU verarbeitet.

Was bedeutet das? Während die RTX 3060 auf ein 192-Bit-Interface setzt, hat Nvidia bei der Ti-Version ein 256-bit-Interface verbaut. Und das macht sich auch bei der Bandbreite bemerkbar:

  • Die RTX 3060 schafft mir ihrem 192-Bit-Interface 360 GB/s.
  • Die RTX 3060 Ti erreicht dank 256-Bit-Interface mit 448 GB/s eine deutlich höhere Leistung.

Die 8 GB der Ti-Version sind daher schneller an euer System angebunden als die 12 GB Speicher der RTX 3060. Warum die RTX 3060 mehr Speicher hat, liegt allein an der verbauten Technik.

Warum hat die RTX 3060 12 GB? Nvidia hatte mit einem 192-Bit-Interface aus technischen Gründen nur die Wahl zwischen 6 und 12 GB Videospeicher. 6 GB sind derzeit aber kaum noch empfehlenswert.

Welchen Nachteil hat die RTX 3060? 12 GB Videospeicher klingen erst einmal nach einer ganzen Menge, doch die werden gar nicht vollständig ausgenutzt.

So zeigt die GameStar in ihrem Test zur RTX 3060, dass die Grafikkarte keine 12 GB Videospeicher braucht und sie nicht vollständig ausreizen.

Die RTX 3060 reizt ihre 12 GB Videospeicher nicht aus. Quelle: GameStar.de

Im Benchmark der GameStar ist die Speichernutzung zumindest immer weit von der Grenze entfernt und Nils Raettig von der GameStar vermutet, dass für die Grafikkarte die Leistung langfristig eher ein Problem werden würde als der Videospeicher.

RTX 3060 vs RTX 3060 Ti – weitere Unterschiede

Die Unterschiede gehen aber über die Größe und die Geschwindigkeit des Speichers hinaus. Auch technisch gesehen ist die RTX 3060 erst einmal schwächer als das Ti-Modell.

  • Die RTX 3060 bietet deutlich weniger Shader-Einheiten (3584 vs 4864)
  • Die Speicherbandbreite der RTX 3060 ist geringer (360 GB/s vs 448 GB/s).
  • Die theoretische Rechenleistung (in Teraflops berechnet) liegt bei 12,7 TFlops und damit niedriger als bei der Ti-Version (16,1 TFlops).

Auf der anderen Seite ist die Leistungsaufnahme der RTX 3060 natürlich geringer als bei der Ti-Version. In der Praxis sollte dies aber keinen großen Unterschied machen.

Was bedeutet das? Unterm Strich bietet euch die RTX 3060 weniger Leistung als die RTX 3060 Ti, auch wenn die 12 GB Videospeicher zuerst einmal verlockend klingen.

Falls ihr euch die Leistungsunterschiede im Vergleich ansehen wollt. In diesem (englischen) YouTube-Video (110.000 Aufrufe) wurden die RTX 3060 und die RTX 3060 Ti gegenübergestellt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

RTX 3060 vs RTX 3060 Ti: Was ist mit Raytracing?

Größere Videospeicher ist grundsätzlich für Raytracing besser, da hier der Speicher stärker ausgenutzt wird.

Hier liegt das Problem jedoch in der Grundleistung der RTX 3060. Igors Lab weist darauf hin, dass der Abstand zwischen RTX 3060 und Ti-Version mit aktiviertem Raytracing unterschiedlich ausfällt. So schreibt der Tester: “Der Rückstand zur GeForce RTX 3060 Ti ist hingegen signifikant. Diese rendert in Full-HD fast 27 Prozentpunkte, mit DXR und in WQHD dann immerhin ca. 28 bis 32 Prozentpunkte schneller.”

Laut ComputerBase schafft die GPU in Full HD keine 60 FPS, ihr solltet dann eher zur RTX 3060 Ti greifen. Hier dürften die 8 GB aber langfristig zum Flaschenhals werden.

Für Leute, die sich vor allem für Raytracing interessieren, dürfte die RTX 3070 daher langfristig die bessere Alternative als die RTX 3060 Ti sein, da diese neben mehr Speicher auch mehr Leistungsreserven bietet. Diese bietet dann mit aktiviertem Raytracing auch noch einmal (je nach Auflösung) 8 bis 15 FPS mehr.

RTX 3060 vs RTX 3060 Ti im technischen Vergleich:

ModellGeForce RTX 3060GeForce RTX 3060 Ti
GPUAmpereAmpere
FP32-Shader-Kerne35844864
Basistakt / Boost1320 / 1780 MHz1410 / 1665 MHz
theoretische Rechenleistung12,7 TFlops16,1 TFlops
Speichertyp12 GB GDDR68 GB GDDR6
Interface192 Bit256 Bit
Leistungsaufnahme (TBP)170 Watt200 Watt
Preis (UVP)329 Euro399 Euro
RTX 3060 vs. RTX 3060 Ti im direkten Vergleich

Sollte euch der direkte Vergleich zur RTX 3080 interessieren, dann schaut in diesen Artikel: Hier stellen wir euch die RTX 3060 im Vergleich zur neuen Oberklasse von Nvidia vor:

RTX 3080 oder RTX 3060: Für wen reicht Nvidias günstigere Grafikkarte?

RTX 3060 Verfügbarkeit – kaum wer dürfte eine Grafikkarte bekommen

Ab wann kann man die RTX 3060 kaufen? Seit dem 25. Februar 2021 ist die neue Grafikkarte von Nvidia verfügbar, doch die wenigsten User dürften wirklich eine bekommen haben.

Bereits unsere Kollegen von der GameStar berichten, dass man die RTX 3060 bereits für knapp 700 – 800 Euro auf eBay und auf anderen Online-Marktplätzen kaufen kann.

Alternative von AMD zur RTX 3060: Als Alternative von AMD steht aktuell die RX 6700 (XT) im Raum. Zum Nachfolger der RX 5700 hatte es bereits Leaks gegeben, doch hier ist nicht klar, wann diese Grafikkarte überhaupt erscheinen soll. Einige vermuten hier, dass es Anfang März 2021 eine erste Ankündigung geben werde. Ob die Verfügbarkeit bei AMD besser ist, ist dann noch eine weitere Frage.

Quelle(n): PCGamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hisuinoi

700 bis 800€ würde ich für so eine Karte niemals zahlen.
Da warte ich lieber ab, hoffentlich werden die Preise mit der 4000er Reihe wieder humaner.

Alex

Natürlich ist die Ti besser. Das macht die RTX Reihe ja auch aus? Ti ist immer besser als die “normale” Version.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x