RTX 3080 oder RTX 3060: Für wen reicht Nvidias günstigere Grafikkarte?

Ende Februar startet mit der GeForce RTX 3060 die kleinste RTX-3000-Grafikkarte. Damit steht Interessenten eine weitere Grafikkarte zur Verfügung. MeinMMO erklärt, wer sich die Grafikkarte für 319 Euro ansehen sollte und für wen die RTX 3080 weiterhin der bessere Deal ist.

Was ist die RTX 3060? Nvidia hatte auf der CES 2021 neben mobilen RTX-3000-Grafikkarten die GeForce RTX 3060 vorgestellt. Dabei handelt es sich um die kleinste Karte der Reihe. Noch ist die Ti-Variante die kleinste Version, die RTX 3060 Ti war schnell ausverkauft.

An wen richtet sich die Grafikkarte? Nvidia zielt mit seiner neuen Mittelklasse-Grafikkarte vor allem auf Gamer, die in vollen Details auf Full-HD spielen wollen. Die RTX 3060 bietet den Einstieg in die Welt des Raytracing bei einem Preis von 329 US-Dollar, während die RTX 3080 bei 699 US-Dollar liegt.

Beide Grafikkarten ähneln sich stark, da sie auf die gleiche Architektur (Ampere) setzen und beide haben sich das Ziel gesetzt, Gameplay mit stabilen 60 FPS bei aktiviertem Raytracing zu bieten.

Das solltet ihr beachten: Aktuell gibt es noch keinen offiziellen Release-Termin der RTX 3060 und damit auch noch keine unabhängigen Tests. Die technischen Daten sind jedoch bekannt und lassen sich problemlos mit anderen Modellen vergleichen. Bis Tests erscheinen, müssen wir uns noch etwas gedulden. Die Tests der RTX 3080 und auch der etwas schnelleren Ti-Variante der RTX 3060 sind bereits online.

Im Titelbild: Nvidias RTX 3080 und RTX 3060 Ti.

RTX 3080 und RTX 3060 im Überblick:

RTX 3080RTX 3060
CUDA-Recheneinheiten87043584
Basis-Takt1440 Mhz1320 Mhz
Boost-Tak1710 Mhz1780 Mhz
Speichergröße10 GB GDDR6X12 GB GDDR6
Breite der Speicherschnittstelle320-bit192-bit
Leistungsaufnahme in Watt320170
RTX 3080 und RTX 3060 im Vergleich

RTX 3080 vs RTX 3060: Diese Unterschiede gibt es

Unterschiedlicher Speicher: Die RTX 3060 hat mit 12 GByte mehr Speicher als die RTX 3080. Diese hat nur 10 GByte. Nvidia hatte in seinem offiziellen Blogpost erklärt, dass das 192-Bit-breites Speicherinterface nur 6 oder 12 GByte zulassen würde. Man habe sich daher für 12 GByte Videospeicher entschieden.

Die RTX 3080 bietet zwar auf dem Papier weniger Speicher, dafür aber den deutlich schnelleren Videospeicher. Denn diese hat mit einem 320-bit-Speicherinterface deutlich mehr Bandbreite als die RTX 3060 mit ihrem 192-bit-Interface. Das ermöglicht deutlich mehr Daten.

Das dürfte langfristig gesehen auch die bessere Option sein, denn 6 GByte sind für viele Spiele mittlerweile kaum noch zeitgemäß. Für viele moderne Spiele sind 8 GByte empfehlenswert.

Leistungsaufnahme: Während die RTX 3080 eine Leistungsaufnahme von 320 Watt hat, ist die RTX 3060 genügsamer. Sie benötigt nur 170 Watt, dadurch benötigt ihr kein so starkes Netzteil. Während Nvidia für die RTX 3080 ein 750-Watt-Netzteil empfiehlt, liegt diese bei der RTX 3060 bei 550 Watt.

CUDA-Kerne: CUDA steht für „ Compute Unified Device Architecture“ und bezeichnet eine Schnittstelle für Computer, die die Grafikprozessoren verwendet. Diese ist von Nvidia entwickelt worden. Einfach ausgedrückt heißt das, je mehr CUDA-Kerne eine GPU hat, desto leistungsfähiger ist sie.

Hier liegt auch der größte Unterschied zwischen den beiden Grafikkarten: Während die RTX 3060 3584 CUDA-Kerne bietet, sind es bei der RTX 3080 mit 8704 mehr als doppelt so viele. Dadurch bietet die RTX 3080 natürlich deutlich mehr Leistung.

RTX 3080 oder RTX 3060: Wer sollte welche Grafikkarte kaufen?

Nvidia richtet sich mit der RTX 3060 klar an die Gamer der Mittelklasse. Damit sind Spieler gemeint, die bereit sind mehr Geld für ihren Gaming-PC auszugeben, aber im Schnitt nicht mehr als 400 Euro für eine Grafikkarte ausgeben wollen.

Mit der RTX 3060 richtet man sich hier an User, die bereits im Mittelklasse-Bereich mit einer vergleichbaren Grafikkarte wie einer GeForce GTX 1060 oder einer Radeon RX 480 zocken und für Top-Titel wie Cyberpunk 2077 neue Hardware wollen.

RTX 3060 im Vergleich
Die Performance der RTX 3060 liegt deutlich vor der GTX 1060 und etwas vor der RTX 2060.

Die RTX 3080 ist mit rund 700 Euro deutlich teurer als die RTX 3060, bietet aber auch entsprechend mehr Leistung. Dennoch sollte nicht jeder Gamer zur teuren Version greifen.

Folgendes solltet ihr daher beim Kauf einer Grafikkarte beachten:

  • Die RTX 3060 eignet sich vor allem für Gamer, deren aktuelle Grafikkarte die neuen Top-Titel nicht mehr mit stabilen 60 FPS schafft und auf Full-HD zocken wollen.
  • Die RTX 3080 richtet sich an Gamer, die mehr als Full-HD wollen und vor allem an Spieler mit 4K-Auflösung gerichtet ist. Kompetitive Gamer sollten die RTX 3080 grundsätzlich in Erwähnung ziehen.
  • Wer auf Full-HD Frameraten jenseits der 100 FPS haben möchte, kann sich auch die RTX 3070 ansehen. Hier liegt der Preis für die Founder’s Edition bei 499 Euro.
  • Der Vollständigkeit halber sei auch die RTX 3090 erwähnt. Diese spielt für den durchschnittlichen Gamer mit einem Preis von über 1500 Euro keine richtige Rolle und spricht mehr Enthusiasten an.

Alternativen: Was ist mit der RTX 3060 Ti?

Nvidia hat mit der RTX 3060 Ti eine etwas schnellere Variante der RTX 3060 Ende Dezember 2020 veröffentlicht. Hier handelt es sich um eine Grafikkarte, die vor allem AMD in der Mittelklasse im WQHD-Bereich Konkurrenz machen soll. Die GameStar lobt in ihrem Test die hohe Leistung der neuen Grafikkarte.

RTX 3060 vs RTX 3060 Ti im Vergleich:

RTX 3060 TiRTX 3060
CUDA-Recheneinheiten48643584
Basis-Takt1441 Mhz1320 Mhz
Boost-Tak1670 Mhz1780 Mhz
Speichergröße8 GB GDDR612 GB GDDR6
Breite der Speicherschnittstelle256-bit192-bit
Leistungsaufnahme in Watt200170
RTX 3080 und RTX 3060 im Vergleich

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro liegt der Preis rund 100 Euro über der RTX 3060 und ist für Gamer, die auf Full-HD zocken wollen, ebenfalls eine interessante Alternative.

RTX 3080: Verfügbarkeit wird auch 2021 ein Problem bleiben

So sieht es mit der Verfügbarkeit aus: Was für die RTX 3080 Moment gilt, dürfte auch zum Release der RTX 3060 gelten: Die Verfügbarkeit dürfte stark begrenzt sein und nicht jeder Interessent wird am Ende eine Karte mit nach Hause nehmen können.

Derzeit ist ebenfalls davon auszugehen, dass die Verfügbarkeit bis in den Sommer 2021 knapp bleiben dürfte.

Diese weitere RTX-Grafikkarte kommt 2021: Im Laufe des Jahres könnte außerdem die GeForce RTX 3080 Ti noch auf den Markt starten. Bisher gibt es dazu nur Gerüchte, wann die Karte kommt. Sehr wahrscheinlich ist jedoch, dass die Ti-Variante der RTX 3080 mit 20 GB Videospeicher bestückt sein soll. Alles, was wir derzeit zum Ti-Modell wissen, haben wir für euch in unserem Artikel zusammengefasst.

Quelle(n): Screenrant.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jada

Hab mir ne gebrauchte 1080Ti für 300€ gekauft, bin damit für die nächsten 2-3 Jahre gesichert.

Namma

Das kommt drauf an was du spielst, in welcher Auflösung und mit was für Anforderungen.
Ich hätte gerne die 3080, da ich in 4k spiele und zb valhalla und cyberpunk zwar auch in niedrig/Mittel hübsch aussehen, aber 60fps habe ich nur mit 75% scale. Ich hab eine gtx 1080.
Wenn dir fullhd/wqhd reicht, ja dann hast du noch länger was davon ☺

Jada

Ich hab nur nen 1080p Monitor und solang der läuft wird auch kein neuer gekauft. ^^

Rahmaron

Also, was den Leistungsvergleich angeht: soweit so gut. Die 3060 Ti hätte man vielleicht noch mit einbinden können, aber wer es unbedingt wissen will kann sich ja auch an anderer Stelle kundig machen.
Was mir immer wieder unangenehm auffällt: die Preise – und wie (auch hier) wieder von Traumzahlen gesprochen wird.
UVP… das sind feuchte Träume. Eine 3080 für 700 Steine? Wenn es solche irgendwo gäbe, dann wären die zu dem Preis sofort weg. Warum beschönigt man also in solchen Artikeln die Sache immer mit dem UVP? Das klingt besser, das liest sich vielleicht auch schön, aber sobald man auf die Suche nach so einem Preis geht – kommt man sich irgendwie veralbert vor.
Finde sowas einfach unnötig…. UVPs sind quasi “alternative Fakten” ?
Bei Caseking gab es heute ein paar 3080 für 955 Euro, bei Alternate ist man schon 4stellig für so eine Karte.
Ich rechne bei der einfachen 3060 derzeit auch mit 450 Euro, je nach Verfügbarkeit, versteht sich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x