Rocket League entfernt die Lootboxen, aber das macht niemanden so richtig glücklich

Das beliebte Raketenauto-Fußball-Spiel Rocket League hat Lootboxen aus dem Spiel entfernt. Ein Grund zum Feiern? Offenbar nicht.

Das ist neu bei Rocket League: Mit dem neuen Update, das am Donnerstag aufgespielt wurde, hat Rocket League sich von den hauseigenen Truhen, oder „Crates“ verabschiedet.

Dies waren effektiv Lootboxen, aus denen Spieler per Zufall neue Items wie Lackierungen, Torjubel, Autos und mehr ziehen konnten. Nun sind sie verschwunden und wurden durch transparente „Entwürfe“ ersetzt. Ein Schritt, der lange angekündigt war – und schon damals kritisch beäugt wurde. Nun ist die Stimmung bei den Spielern tatsächlich am Tiefpunkt – aber wieso?

rocket league top 50 header

Entwürfe ersetzen Crates – und alles wird anders?

So war es vorher: Um zu verstehen, was das Problem ist, muss man sich erstmal das alte System anschauen. Die Boxen, die man beispielsweise nach Spielen bekam, gab es erstmal kostenlos. Um sie zu öffnen musste man allerdings Schlüssel kaufen. Diese kosteten im schnitt etwa einen Euro pro Stück – je nachdem, wie viele man kaufte, konnte es günstiger werden.

Bevor man eine Kiste öffnete, konnte man sich ansehen, welche Items da drin stecken können. So viel wurde also verraten. Was letztendlich dabei rauskam, war aber offen. Per Zufall spuckte die Kiste dann ein Item aus – mit Glück auch eines der richtig seltenen. Diese Items konnte man dann auch mit anderen Spielern tauschen. Es entstand also ein großer Tauschmarkt in Rocket League.

Rocket-League-1140x445

So sieht Rocket League jetzt aus: Dieses Zufallssystem ist nun Geschichte. Rocket League hat jetzt „Entwürfe“ statt Kisten. Spieler, die noch Kisten übrig hatten, bekamen stattdessen nun eben jene Blaupausen, die genau zeigen, welches Item dahintersteckt.

Um sie herzustellen, müssen Spieler nun „Credits“ statt Schlüssel kaufen und damit bezahlen. Doch hier liegt der Knackpunkt: Der Preis der Objekte ist teilweise sehr hoch.

Keine Kisten mehr, dafür Entwürfe

Das ist das Problem: 100 Credits entsprechen im neuen System etwa einem Euro und werden, wie die Schlüssel, je nach Menge teurer oder billiger. Wer 9,99 Euro zahlt, bekommt 1.100 Credits. Das entspricht etwa 10 bis 11 Schlüsseln – und damit 10-11 geöffneten Kisten und damit auch Objekten.

Die Wahrscheinlichkeit, bei so vielen Keys etwas Brauchbares oder zumindest gut Tauschbares zu ziehen, war recht gut. Gerade der Markt machte hier vieles wett. Was bekommt man nun für 1.100 Credits?

Die neue Währung „Credits“

Die Antwort ist: Nicht allzu viel. Denn die Preise im neuen Item-Shop sowie für die Blaupausen sind hoch. Neue Infinium-Räder etwa kosten 1400 Credits, die Import-Karrosserie Fennec 1200 Credits. Die Import-Karosserie „Twinzer“ kann man per Entwurf für 800 Credits herstellen.

So reagieren die Spieler auf das neue System

Das sagt die Community: Im Rocket League Subreddit zeigt sich die Community gar nicht begeistert. Viele sind von den hohen Preisen im Shop abgeschreckt. Die Beschwerden haben derart Überhand genommen, dass die Moderatoren zwischenzeitlich einen eigenen Post dafür angelegt haben, um das subreddit geordneter zu halten – was ebenfalls so schlecht ankam, dass dieser Schritt wieder zurückgenommen wurde.

„Zahlt diese wahnsinnigen Preise nicht“, fordert etwa ein Post, der viel Zuspruch bekam: „Es sollte klar sein, dass 20 Dollar für irgendein Item in irgendeinem Spiel ein größerer Witz ist, als ein Lego MMO.“

Abgesehen davon, dass der Poster „pmorgan726“ darauf hingewiesen wurde, dass ein solches Spiel tatsächlich existiert, bekam er viel Zuspruch für seine Worte: „Bitte denkt euch keine Entschuldigungen für sie aus. Aber niemand sollte Entwürfe für mehr als 100 Credits öffnen, bevor etwas geändert wird.“

Der Frust scheint aktuell tief zu sitzen. Denn eigentlich sei der Wegfall des Zufalls eine gute Sache. Doch die Preise stünden im Vergleich zu vorher, wo man mit Glück sogar die besten Items für einen Euro bekommen konnte, nicht im Verhältnis: „Ich verstehe, dass Pysoniy es verdient, mit diesem Spiel Geld zu machen. Aber das ist zu viel. Ich liebe dieses Spiel, aber es ist eine Schande, dass das Unternehmen sich auf s einem radikalen Level verkauft.“

Auch der neue Shop sorgt für Frust

Spielt Epic eine Rolle? Der neue Shop erinnert viele Spieler an das Fortnite-System, das Epic Games implementiert hat. Epic hatte Psyonix aufgekauft, was schon damals für Besorgnis sorgte. Zumindest ein Teil des Frusts entlädt sich auch in Richtung Epic: „Leute kaufen Skins für 16 Dollar und sie dachten, das würde hier auch so laufen.“ Für extrem starke Items könne sich der User „huntsee“ hohe Preise vorstellen: „Aber 14 Dollar für unlackierte Infiniums? Ha. Sie haben richtig Mist gebaut.“

Auch um das Trading System machen sich die Spieler nun Sorgen. Wie sich die Situation in den kommenden Wochen wohl entwickelt?

Lootboxen sind oft ein Reizthema für viele Spieler. Diesmal war es die Art der Entfernung, die für Ärger sorgte. Hier allerdings sieht die Situation quasi andersherum aus:

MMORPG verkauft Lootbox für 95$, obwohl das Spiel nicht mal draußen ist
Autor(in)
Quelle(n): redditredditredditreddit
Deine Meinung?
7
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
slimenator
1 Monat zuvor

Konsequent verkackt!

Freakyking
1 Monat zuvor

Finde das auch mega daneben… Vor allem hatte mir ein Freund aus Amsterdam 20 Euro überwiesen damit ich ihm Schlüssel kaufe weil es dort verboten ist… Jetzt haben wir 3 Wochen nicht gespielt und alle sind zu credits geworden… Weiss jemand ob man die auch handeln kann? Wobei es sowieso sinnlos ist bei den Preisen 🤦‍♂️

Sebastian
1 Monat zuvor

Das ist eine absolute Frechheit!
Habe am Mittwoch ca 300 von den neuen Blaupause auf gemacht (von Kisten in Blaupausen konvertiert) und 2 Schwarzmarkt Torexplosionen bekommen. Als ich dann den Preis gesehen habe, habe ich mich fast vergessen.
20… 20€ für die Items die ich gegen Keys für 2€ bekommen habe.
Ob Epic Games daran schuld ist oder nicht ist mir relativ egal. Ich kann die Firma und vor allem Fortnite absolut nicht leiden. Schade, dass ein Spiel wie Rocket League im Zweifel wegen so einer Firma leidet.

alfredo
1 Monat zuvor

komisch ist dass sie kein reroll system haben. da sammelt sich einiges an müll den man nicht los wird.

Psycheater
1 Monat zuvor

Ich fand das System mit den Boxen gut. War doch alles freiwillig 🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️

KCee
1 Monat zuvor

Ja, aber ist halt Glücksspiel :/

KCee
1 Monat zuvor

Ja, bei den Preisen merkt man schon, dass EPIC dahinter steckt.
Drecksladen…
Lightning Spur in blau für 500 Credits.. haha.

Aber die werden früher oder später schon merken, dass den Schreiß keiner kauft.
Als nächstes kommt dann noch die neue Comic Grafik, Auto-Tänze und Sprays dazu… YAY \o/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.