Roccat überrascht mit ultraleichter RGB-Maus, die dafür keine Löcher braucht

Roccat hat die Kone Pro und die Kone Pro Air vorgestellt. Beide Mäuse richten sich an Spieler, die leichte Mäuse wünschen. Damit könnten vor allem Razers Viper und Logitechs G Pro Konkurrenz bekommen. MeinMMO stellt euch die Gaming-Mäuse vor.

Roccat hat mit der Kone Pro und der Kone Pro Air zwei neue Gaming-Mäuse vorgestellt. Diese richten sich vor allem an Gamer, die besonders leichte Gaming-Mäuse zum Zocken wollen.

Warum sind Löcher bei leichten Mäusen ein Merkmal? Um Gewicht zu sparen, versuchen Hersteller das Material der Maus zu reduzieren. Und das geht relativ einfach, indem man auf ein Loch- oder Wabenmuster setzt. Gaming-Mäuse wie die Xtrfy M4 RGB, die MeinMMO zu den besten Shooter-Mäusen zählt, setzen auf ein solches Wabenmuster.

Das ist vor allem für Gamer interessant, die ihre Maus viel auf dem Mauspad umherbewegen wollen und auf diese Weise mit dem Gewicht nicht ihr Handgelenk belasten wollen. Vor allem unter Shooter-Spielern gelten leichte Mäuse als Vorteil gegenüber schweren Vertretern.

Was wiegen die Kone Pro und die Kone Pro Air?

  • Die Roccat Kone Pro wiegt gerade einmal 68 Gramm und ist damit sehr leicht. Die Maus ist über ein Kabel mit dem PC verbunden.
  • Roccat Kone Pro Air ist eine Wireless-Maus und ist mit 75 Gramm etwas schwerer als die Kone Pro.

Einen ersten Eindruck bekommt ihr bereits im offiziellen YouTube-Video von Hersteller Roccat. In unserem Artikel wollen wir euch die neuen Mäuse genauer vorstellen und schauen, was die Konkurrenz aktuell bietet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Das offizielle YouTube-Video zur Roccat Kone Pro.

Roccat überholt Kone-Maus und setzt auf Erfahrung mit leichten Mäusen

Welcher Sensor kommt zum Einsatz? In der Maus ist der Roccat Owl-Eye-Sensor verbaut, der mit 19.000 DPI auflösen soll. Der Sensor basiert auf dem Pixart PMW 3370.

Dieser Sensor kommt offiziell bisher nur in der Makalu 67 von Mountain zum Einsatz und soll noch schneller als andere Pixart-Sensoren wie PMW-3389 oder PMW-3360 sein. Auf angepasste Versionen dieser Sensoren setzen unter anderem Logitech und Razer.

Im Test macht der Pixart-Sensor PMW 3370 bei der Mountain Makalu 67 durchaus eine gute Figur. Das Magazin “HardwareInside” hat die Mountain-Maus getestet und lobt den ausgezeichneten Sensor (via HardwareInside.de). Das spricht dafür, dass uns auch mit dem Roccat Owl-Eye-Sensor ein sehr präziser Sensor erwartet.

Auf welche Komponenten setzt die Maus? Neben dem Sensor setzen die Kone-Mäuse auf hitzebehandelte Mausfüße aus reinem PTFE und auf „Titan Switch Optical“ unter den Tasten. Diese kommen bereits in Roccats Burst Pro zum Einsatz. Hier sind sie sehr präzise, aber deutlich zu hören.

Während die kabelgebundene Maus mit dem Phantomflex-Kabel an den Computer angeschlossen wird, bekommt ihr bei der Kone Pro Air sowohl Wireless über 2,4-GHz als auch Bluetooth.

Ab wann kann man die Kone Pro kaufen und was kosten sie? Roccat veröffentlicht die Kone Pro und die Kone Pro Air offiziell am 16. Mai 2021:

  • Die Roccat Kone Pro kostet 79,99 Euro.
  • Die Roccat Kone Air mit Funk und Bluetooth kostet 129,99 Euro und ist damit teurer als das Kabel-Modell.

Auf Amazon sind die Mäuse bereits gelistet, aber noch nicht verfügbar. Alternativ könnt ihr die Maus auch bei Roccat direkt vorbestellen (via Roccat.com)

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Roccat Kone Pro - Lightweight Ergonomic Optical Performance Gaming Maus , schwarz Roccat Kone Pro - Lightweight Ergonomic Optical Performance Gaming Maus , schwarz* Aktuell keine Bewertungen 79,99 EUR 76,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Was gibt es bereits von Roccat? Roccat hat bereits die Burst-Modelle im eigenen Portfolio. Dazu gehören die Burst und die Burst Pro. Beide Mäuse wiegen jeweils 68 Gramm und spielen damit in der gleichen Liga wie die neue Roccat Kone Pro. Bei den Burst-Modellen setzt Roccat aber auf eine symmetrische Form. Die Kone-Mäuse sind reine Rechtshänder-Mäuse.

Die Roccat Burst Pro hat MeinMMO für euch getestet. Diese Maus konnte uns im Test mit einer wertigen Verarbeitung, einem guten Mauskabel und präzisen Maustasten überzeugen.

Roccats Kone Pro ist leichter als Razers Viper und Logitechs G Pro

Was bietet die Konkurrenz? Die beiden beliebtesten Vertreter im Bereich der leichten Gaming-Mäuse sind Razers Viper und Logitechs G Pro. Vor allem letztere ist unter E-Sportlern sehr beliebt und wird oft genutzt.

  • Bei Razers Viper handelt es sich um eine Serie besonders leichter Gaming-Mäuse. Während die normale Viper auf Kabel setzt, bietet die Viper Ultimate Wireless-Modus und ein Dock zum Aufladen. Mit Razers Viper 8K ist jetzt eine weitere Gaming-Maus dazu gekommen. Beim Preis liegen die Mäuse zwischen 79 Euro bei der Viper und bei 169 € bei der Ultimate mit Docking-Station.
  • Logitechs G Pro ist ebenfalls eine leichte Gaming-Maus. Sie bringt 69 Gramm auf die Waage und ist damit etwas leichter als Razers Viper. Mit der Logitech G PRO X SUPERLIGHT hat Logitech bereits einen noch leichteren Nachfolger auf dem Markt, denn die wiegt nur 63 Gramm. Mit einer UVP von 149,99 Euro ist diese Maus wie die Viper Ultimate nicht gerade günstig.

Die besten Gaming-Mäuse, die ihr aktuell kaufen könnt, findet ihr übrigens hier bei uns auf MeinMMO in unserer Kaufberatung. Hier findet ihr unter anderem auch Logitech G Pro Wireless, die wir zu den besten Wireless-Mäusen zählen und auch kompetitiven Gamern empfehlen können.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MP

Und nach 3 bis 6 Monaten ist das Mausrad im Arsch. Bei jeder Roccat Kone Maus hatte ich immer das selbe Problem.

Benjamin

Man, sehen die ja mal scheiße aus…

Nomad

Warum braucht man eine ultraleichte Maus denn?
Man könnte auch einfach alle Funktionalität entfernen, dann wäre sie ultimativ leicht.
Sinnbefreites Gadget

Frystrike

sinnbefreites Gadget? Eine Maus ein sinnbefreites Gadget? Steht doch oben für was man eine Ultraleichte Maus braucht, man kann sie einfacher und schneller Bewegen und hat kaum Belastung auf dem Handgelenk. Eine Maus ist doch kein Gadget…

FFlex96

Eben nicht. Grade im E-Sport Bereich für Shooter spielt das Mausgewicht eine große Rolle. Der Vorgänger dieser Mäuse scheint wohl die Roccat Kone Aimo zu sein – wenn man sich die Setups der CS:GO Pros anschaut, benutzt kein einziger diese Maus. Dies liegt sicherlich zu einem nicht unerheblichen Teil am Gewicht.

FFlex96

Das sollte natürlich keine Kritik bzgl. fehlender Informationen im Artikel sein. Die Kone Pure war mir gar kein Begriff, obwohl ich bei Mäusen eigentlich ganz gut im Thema bin. Wundert mich vor dem Hintergrund der Kone Pure tatsächlich, dass Roccat im Shooterbereich bzgl. E-Sport dennoch kaum bis gar nicht vertreten ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x