Respec: Der MMO-Rückblick

Mit unserer neuen Kolumne Respec wollen wir einen Blick zurück auf die vergangene Woche werfen und vor allem auf Entwicklungen und interessante Meldungen aus der Indie-Szene blicken – was aber nicht heißt, dass „größere“ Titel außen vor bleiben müssen. 

Shroud of the Avatar

SotA Release 22 Fishing

Am vergangenen Donnerstag, den 24. September, startete der Pre-Alpha-Release R22 des kommenden „Selective Multiplayer Games“ Shroud of the Avatar. Mit diesem wurden einige neue Spiel-Elemente eingeführt. So ist es jetzt möglich, zu angeln, was einerseits leckere Fische, andererseits aber auch interessante Items zutage fördern kann.

Daneben können die Spieler jetzt auch Musikinstrumente spielen und dabei entweder selbst „Freestyle“ klimpern oder sich Lieder zurechtlegen und eine Datei erstellen, die per Knopfdruck den Song automatisch abspielt. Dies führt schon zu Konzerten in den Städten der Welt. Daneben wurden zwei neue Anfangsgebiete eingeführt, welche den Single-Player-Aspekt des Spiels verdeutlichen. Man beginnt nun auf einer schwebenden Insel und beantwortet dort Fragen einer Zigeunerin, welche die Werte und den Startort des Helden bestimmten. Shroud of the Avatar befindet sich noch immer in einem sehr frühen Stadium und wird definitiv nicht mehr in diesem Jahr erscheinen!

Mehr zum Spiel gibt es auf unserer SotA-Themenseite und zum Release 22 auf der offiziellen Website zu Shroud of the Avatar (Quelle: shroudoftheavatar.com).

Hex: Shards of Fate

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Cryptozoic Entertainment, das Entwicklerstudio des Online-Kartenspiels Hex: Shards of Fate, befand sich schon seit einiger Zeit in einem Rechtsstreit mit Wizards of Coast, welche die Rechte am Kartenspiel Magic: The Gathering halten. Angeblich sei Hex zu sehr Magic nachempfunden. Doch nun kam es zu einer Einigung zwischen den beiden Firmen. Hex: Shards of Fate wird wie gewohnt weiter betrieben. Fans müssen nicht befürchten, dass das Spiel eingestellt oder großartig verändert wird. Wie diese Einigung jedoch genau aussieht, darüber sprechen beide Unternehmen nicht. Na Hauptsache, man kann Hex weiterspielen!

Offizielle Website von: Hex – Shards of Fate: hex.gameforge.com.

Ark: Survival Evolved

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Mit „The Last Stand“ wurde nun das finale Event des Modus „Survival of the Fittest“ gestartet. Dieses findet bis zum 24. Oktober statt. Das Finale soll 230 Überlebende in einem großen Match gegeneinander antreten lassen, um schließlich den Sieger zu bestimmen. Das Event bedeutet aber nicht, dass damit „Survival of the Fittest“ beendet ist. Es finden nur in diesem Jahr keine neuen Events mehr statt. Im kommenden Jahr wird es dann aber wieder weitergehen. „Survial of the Fittest“ hat sich zu einem extrem beliebten Spielmodus des Dino-MMOs Ark: Survival Evolved entwickelt. Man könnte schon fast davon sprechen, dass die „Mod“ einen ähnlichen Weg geht, wie damals „Defense of the Ancients“ für Warcraft 3. Eventuell wird sich das Spielprinzip noch viel weiter verbreiten.

Für mehr Infos besucht unsere Ark – Survival Evolved Seite oder Ark auf Steam.

Wild Terra

Wild Terra

Am vergangenen Wochenende fand ein offenes Testwochenende des Sandbox-MMORPGs Wild Terra statt. Durch dieses wollten die Entwickler die Spielsysteme anhand von mehr Teilnehmern testen.

Ihr kennt Wild Terra nicht? Es ist ein noch recht unbekanntes kleines MMORPG, das stark an Ultima Online erinnert. Es vermischt MMO- und Survival-Elemente. Man beginnt mit nichts außer einem Lendenschurz in einer Fantasywelt und muss sich erst nach und nach alles erarbeiten. Man baut sich erste Waffen, jagt Tiere, um an Nahrung und Rohstoffe zu kommen und errichtet sich seine erste kleine Holzhütte. Je weiter man voranschreitet, desto mächtiger wird man und kann schließlich irgendwann eine eigene Festung bauen und durch die Unterstützung anderer Spieler ein Königreich beherrschen. Durch das offene PvP-System, sind jederzeit Überfälle oder auch größere Kriege möglich. Gespielt wird aus einer Ultima-Online-ähnlichen Perspektive.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Interesse an Wild Terra? Dann schaut doch auf der offiziellen Website playwildterra.com vorbei.

Romero’s Aftermath

Wenn Horrorfilm-Legende George Romero an einem Zombie-MMO beteiligt ist, dann hört sich das interessant an. Allerdings ist bei Romero’s Aftermath auch etwas Skepsis angesagt, denn entwickelt wird das Onlinespiel von den Machern von WarZ, welches wegen eines Markenrechtsstreits in Infestation: Survivor Stories umbenannt werden musste. Das Spiel kam bei den Gamern allerdings alles andere als gut an, was auch an den Beleidigungen der Spieler durch die Entwickler und geschönte Featurelisten lag. Die Entwickler trennten sich nun vom damaligen Publisher und wollen es jetzt erneut probieren sowie die „dummen Fehler der Vergangenheit“ vermeiden.

Romeros Aftermath

Das Zombiespiel orientiert sich an H1Z1 und bietet eine offene Welt und Sandbox-Elemente. Der Kampf gegen Zombies und feindliche Spieler steht im Vordergrund. Wer mal reinschnuppern möchte, kann dies in der frisch gestarteten Open Beta tun. Allerdings nur, wenn man gewisse Voraussetzungen erfüllt – darunter, dass man mindestens 100 Stunden Infestation: Survivor Stories gespielt hat. Na, ob man da so viele Mitspieler finden kann?

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Offizielle Website von Romero’s Aftermath: willyousurvive.com.

Wir sind schon sehr gespannt, was sich in dieser Woche in der Welt der MMOs tut und werden euch kommenden Montag wieder darüber berichten!

P.S.: Wie gefällt Euch Respec? Habt Ihr vielleicht noch Wünsche oder Ideen bezüglich der Umsetzung? Wir werden diese neue Reihe auch nach Euren Wünschen ausrichten, sodass ihr sie mitgestalten könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nirraven

Finde das Format so wie viele Andere hier auch super. Gerade bei Indie-Titel behält man sonst schwer den Überblick. ARK ist für mich nach diesem Erfolg fast kein Indie-Titel mehr, gerade sehr unbekannte Spiele hätte ich gerne in diesem Format.

Weiter so 🙂

Zord

Finde das Format gut, so können auch Meldungen untergebracht werden für die ein eingener Beitrag zuviel des guten wäre. Als Anregung bitte ich nur darum nicht nur den Blick auf neue Spiele zu richten, sondern auch News zu bereits lange erschienenen Spielen einfügen. Auch negative Berichte dürfen wie hier zu Aftermath gerne enthalten sein, fanboy Hymnen findet man gerade in Bezug auf, objektiv betrachtet, mittelmässigen Indie Spielen zu genüge bei anderen Seiten.

M00nty

Super Format!

Der Indie-MMO Markt ist inzwischen so unübersichtlich und zugleich auch spannend, dass die hier stattfindende Aufbereitung super ist um informiert zu bleiben! 🙂

Michael

Klasse, so ein Format wünsch ich mir schon Monate von Mein MMO, danke!

Zu Wild Terra: Kannt ich noch gar nicht. Das Prinzip gefällt mir aber. Nur schade, dass die Grafik so altbacken ist und nicht hochauflösender

Romero’s Aftermath: Wer da Zeit und Geld investiert ist selbst schuld. Selbst wenn es Romero im Namen trägt…

Zunjin

Altbacken? Nennen wir es Retro-Schick und schon klingt es besser. 😉

Michael

Immer diese Euphemismen 😀 Aber ja, du hast schon recht. Wenn das Spiel selbst richtig gut ist, dann wäre auch mir die Grafik völlig egal. Aber ich wünsche mir halt schon sehr lange eine Art modernes Ultima Online mit auch so einer isometrischen Ansicht und eben einigermaßen zeitgemäßen Grafik 😀

Dawid

Ja, dieses Format haben wir wegen euch ins Leben gebracht. Wie Carbine jetzt sagen würde: „Mein MMO is listening!“ 😉

Bei der Ausführung werden wir wohl noch variieren, wir haben da intern schon darüber diskutiert. Mal mehr Meinung, mal ein spezieller Aufhänger (worunter dann gerade zufällig mehrere MMOs passen) und mal mehr News-Zusammenfassung. Da werden wir demnächst etwas experimentieren, kommt dann stark auf die verfügbaren Themen an. Aber so das Kern-Konzept bleibt.

Atom

Tolle Kolumne/Artikel oder wie man das nennt. Könntet ihr vielleicht darüber berichten sollte es bei Chronicles of Elyria mal Gameplay geben?

Joss

„Wenn Horrorfilm-Legende George Romero an einem Zombie-MMO beteiligt ist“

Romeros Sohn, George Cameron Romero.

Halleluja

Super Kolumne 🙂 Weiter so!

Bissi

Gutes Vormat.
So kann man als MMO Neuling mal über dem Tellerrand hinaus blicken was so in der MMO Szene los ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x