Red Dead Redemption 2: Das bedeutet „Gesucht: Tot oder lebendig“

In Red Dead Redemption 2 gibt es die Suchmeldung „Tot oder lebendig“. Was das für Euch bedeutet, zeigen wir hier.

Als gefährlicher Cowboy erlebt Ihr mit Eurer Gang viele spannende Schießereien in Red Dead Redemption 2. An einigen Teilen der Map werdet Ihr anschließend gesucht. Treibt Ihr es besonders bunt, enstehen Bereiche mit „Gesucht: Tot oder lebendig“ auf der Map. Und die sind besonders heiß.

Warum ist man: Gesucht – Tot oder lebendig

Was die Tot-oder-lebendig-Suchwarnung in Red Dead Redemption 2 bedeutet, verrät Euch das Spiel nicht. Auf einmal ploppt sie auf, wie zum Beispiel bei der zweiten Mission mit Javier Escuella.

In manchen Gebieten ist diese Suche als Standard aktiv. Da kommt Ihr hin und werdet schon gesucht. An anderen Orten „verdient“ Ihr Euch die Meldung durch Aktionen in Haupt- und Nebenmissionen.

Darum verschwinden Nebenmissionen in Red Dead Redemption 2

Das bedeutet die Meldung: In Gebieten mit „Gesucht: Tot oder lebendig“ haben NPCs generell keine Lust auf Eure Anwesenheit. Dort weiß man über Eure Geschichte Bescheid und steht Euch feindselig gegenüber. Gesetzeshüter suchen an diesen Orten nach Euch und eröffnen das Feuer, sobald sie Euch sehen.

Da solltet Ihr also aufpassen, dass Ihr von den Leuten dort nicht gesehen werdet. Die suchen Euch nämlich aktiv in dem Gebiet.

Red Dead Redemption 2 Tot oder lebendig map

Bekannt in Blackwater: Gleich zum Start des Spiels ist dieses gefährliche Suchlevel um Blackwater aktiv. Klar, ein Raubüberfall ging ja auch schief.

An anderen Orten werdet Ihr diesen Status auch bemerken, wenn Ihr mit der Story voranschreitet.

Viele Morde bringen Euch diesen Status: Wenn Ihr in kurzer Zeit häufig gegen das Gesetz verstoßt und die Gesetzeshüter abknallt, die Euch bestrafen wollen, erhaltet Ihr irgendwann dadurch den Status Gesucht: Tot oder lebendig. Habt Ihr nur ein Kopfgeld, dann werdet Ihr das leicht wieder los.

Red Dead Redemption 2 Tot oder lebendig

An manchen Gebieten, die Ihr noch nicht freigeschaltet habt, habt Ihr außerdem diesen besonderen Gesucht-Status. Damit will das Spiel Euch sagen, dass Ihr diesen Ort noch nicht freigeschaltet habt, beziehungsweise noch nicht so weit vorangeschritten seid, um den Ort zu besuchen.

Keine News verpassen: Damit Ihr immer auf dem neusten Stand zu Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online bleibt, solltet Ihr unsere Facebook-Seite im Auge behalten.

So entgeht Ihr einem Kopfgeld in Red Dead Redemption 2

Quelle(n): VG247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skeletonbandito

Ich hab eine Quest in Blackwater aber bin dort “Gesucht Tot oder Lebendig” kann ich die trotzdem noch machen?

ChunkSloth

Wo is eigentlich Gavin?

Jokl

Das ist mal ne super Frage!

vanillapaul

Der versteckt sich. Der Typ ist wahrscheinlich ein Perverser dessen Toyboy entlaufen ist. ????

ChunkSloth

Ne Gavin is Millionär zumindest steht das in dem Brief den man bekommt wenn man Gavins kumpel umnietet^^

vanillapaul

Schade. Fand meine Theorie super. 😀

Alltagsdasein

N streamer meint meint mal auf Twitter, auf die Frage wer dieser cavin ist:“is das nicht der Typ in dem Schnee Berg (mit smiley)“ also vielleicht is das ötzi 2.0

JimmeyDean

War das nicht der „Matrose“ der im Keller vom Gemischtwarenladen als Sohnersatz gehalten wurde?

ChunkSloth

War der Waffenhändler und ich meine der hätte gesagt er wäre Ire Gavin is ja Engländer

JimmeyDean

Oh ok das war so früh im Spiel dass ich’s nicht mehr so genau wusste =)

John Promillo

Der Bericht ist lückenhaft… den Status „Gesucht: Tot oder Lebendig“ bekommt man -NUR- durch diverse Story Missionen und nicht durch das eigene verschuldete Sammeln von Kopfgeldern mit einem maximalen Betrag von 1.500 Dollar (im späteren Verlauf)

Und der Status unterscheidet sich auch kaum von dem normalen Gesucht Status… wenn man also nach dem Ausbruch in Strawberry noch in den Staat einreißt, passiert nicht wirklich mehr, als wenn man mit einem 1.500 Dollar Kopfgeld umher reitet… und bei 1.500 Dollar Kopfgeld ist nicht mehr Panik angesagt, als bei 20 Dollar Kopfgeld…

Ausnahme bildet das Gebiet um Blackwater… da hat der Status eine andere Bedeutung, nämlich dass man definitiv NICHT nach Blackwater oder New Austin gelangen soll… denn da spawnen die Gesetzeshüter und Kopfgeldjäger um direkt in der Nähe und reiten zielgerichtet auf Arthur zu… da kommt man keine 100 Meter mehr weiter…

Sleeping-Ex

„… da kommt man keine 100 Meter mehr weiter…“

Jein. Prinzipiell hast du Recht, es ist wirklich nicht vorgesehen dorthin zu gelangen, allerdings kann man den Kopfgeldjägern in der Gegend um Black Water noch davon reiten oder den Kampf aufnehmen, wenn man vorher die Gesundheitsleiste vergoldet.

Interessant wird es wenn man versucht nach New Austin zu gelangen um bspw. auf die Jagd nach den legendären Tieren zu gehen.

Bei Überquerung des Flusses im Süden tut sich dann nämlich eine unsichtbare Mauer in Form eines unsichtbaren Heckenschützen auf und behindern das Vorankommen gänzlich.

Bloodcola

Ich versteh jetzt trotzdem immer noch nicht was der Status Gesucht – Tot oder Lebendig genau bedeutet. Klar wie man den jetzt kriegt wurde erklärt, aber nicht was es bedeutet ihn zu haben. Natürlich fangen die Gesetzeshüter an auf einen zu schießen, wenn man ein Kopfgeld hat. Aber können die einen jetzt auch lebendig fangen oder gibt es vielleicht sogar Kopfgeldjäger die versuchen einen zu töten oder zu fangen?

Manuel6584

Kopfgeldjäger gibt es ja sowieso. Schon bei 15 Dollar Kopfgeld ist es mir passiert, dass ich von 7,8 Kopfgeldjägern überrascht wurde.

vanillapaul

Echt?
Ich hab während der ganzen Story vier Kopfgeldjäger gesehen. Und teilweise waren mehrere hundert Dollar auf mich ausgesetzt. Ich hab immer gelauert, aber es kamen halt nur die vier.

Markus Silec

Kopfgeldjäger waren bisher mein einziger Grund zu sterben… Hatte rund 300 Dollar Kopf Geld und wurde von einer Gruppe aus rund 8 Kopfgeldjägern gejagt, die waren selbst nicht so schlimm, aber ihre Hunde haben mich überrascht und getötet. Fand es schon genial das die sich nicht nur zu „Jagdgruppen“ zusammen tun, sondern auch noch Bluthunde mitnehmen.

vanillapaul

Jetzt bin ich grad neidisch. Hatte ein Kopfgeld von ca. 1200$ und hab dann durch Zufall eine rote Markierung auf der anderen Seite eines Sees gesehen. Anstatt drum herum zureiten ist der Depp mit seinem Pferd durchgeschwommen, wobei er sich ne Kugel im Kopf gefangen hat, zwei Minuten später genau das gleiche Spiel mit zwei Kopfgeldjägern. Und auch der Vierte hat sich leicht dämlich angestellt.

Jokl

Den Status erhältst du bei gewissen Story Missionen, die das wohl so wollen! Dein anderes Kopfgeld, welches du selber beeinflusst, mehr oder minder (upps der Hund, das Huhn), bekommst du je nach Verbrechen und wie häufig du es begehst!
Zur letzten Frage, ja du kannst dich ergeben und kommst in den Knast!

Bei Tod oder lebendig ballern die allerdings sofort los!
Probier es ruhig mal aus, erarbeite dir ein Kopfgeld (hau irgendeinem in der Stadt eine rein) und warte bis das Gesetz erscheint, die zielen erstmal auf dich und sagen das du dich ergeben sollst!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x