Red Dead Online kümmert sich um einen der größten Kritikpunkte

Die Preise und Verdienste in Red Dead Online sind etwas, das viele Spieler kritisieren. Eins der ersten Updates für den Online-Modus von Red Dead Redemption 2 will diese Probleme bekämpfen.

In den letzten Tagen wurden die Beschwerden von Spielern immer lauter, die die Ingame-Preise in Red Dead Online unfair finden. Man bekäme zu wenig Geld, um sich einen Großteil der Items ohne Grind leisten zu können. Zwar gibt es auch andere Probleme im Online-Modus, doch die unfaire Wirtschaft wurde mit am häufigsten von der Community kritisiert.

Rockstar hörte diese Beschwerden und erklärt, dass man aufgrund des Spieler-Feedbacks Updates plane. Die Balance der Ingame-Wirtschaft stehe jetzt im Fokus.

Rockstar will die Preise und Löhne in Red Dead Online anpassen

Auf Twitter gab der Account von Rockstar Games bekannt, dass man dankbar für die Teilnehmer der Beta sei. Über das Feedback sei man dankbar. Die Rückmeldungen der Spieler sollen jetzt helfen, jeden Bereich von Red Dead Online zu verbessern.

Red Dead Online Twitter Update Wirtschaft

Was will Rockstar ändern? In der Ankündigung heißt es: Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört die Ingame-Wirtschaft, die eine gewisse Balance benötigt. Damit möchte man sicherstellen, dass alle Aktivitäten angemessen unterhaltsam und auch lohnend sind. Dazu will man einige Bugs beheben. Die führen dazu, dass Spieler aus ihren aktuellen Sitzungen fliegen.

Zuletzt beschwerten sich Spieler darüber, dass eine Dose gebackene Bohnen in Red Dead Online mehr wert sei, als ein Hochzeitsring. Welche weiteren Bugs man neben den Disconnects beheben will, erklärte Rockstar noch nicht. Vielleicht zählen auch die Boote dazu, die vom Himmel regnen.

Kann man die Probleme leicht beheben? Rockstar schreibt, dass man Red Dead Online so entwickelt habe, dass diese Art von Anpassungen leicht vorgenommen werden können.

Red Dead Online Geld verdienen Titel

Wann kommen die Updates? Erste Updates sollen zum Ende dieser Woche erscheinen. Weitere dann in der nächsten Woche. Bis dahin könnt Ihr noch diese Methode nutzen, um in Red Dead Online 300$ die Stunde zu verdienen.

Was sagen die Spieler dazu? Generell ist die Stimmung in der Community nach dieser Ankündigung besser. Man freut sich darüber, dass Rockstar die Probleme anerkennt und es hoffentlich bald ein besseres Preis-/Lohn-System gibt.

Mehr zum Thema
So verdient Ihr das schnelle Geld in Red Dead Online

Spieler Zweifeln aber auch. So schreibt Reddit-Nutzer JonnieDirtnap: Hoffentlich wirkt sich der Wirtschafts-Fix so aus, dass Missionen für Fremde und das Plündern von Leichen mehr Geld bringt, statt die Verkaufspreise für Fisch und Jagd-Gegenstände zu reduzieren.

Keine News verpassen: Folgt unserer Facebook-Seite zu Red Dead Redemption 2, um stets die aktuellsten News zu finden

Freut Ihr Euch über die geplanten Änderungen?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (58)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.