Red Dead Online kümmert sich um einen der größten Kritikpunkte

Die Preise und Verdienste in Red Dead Online sind etwas, das viele Spieler kritisieren. Eins der ersten Updates für den Online-Modus von Red Dead Redemption 2 will diese Probleme bekämpfen.

In den letzten Tagen wurden die Beschwerden von Spielern immer lauter, die die Ingame-Preise in Red Dead Online unfair finden. Man bekäme zu wenig Geld, um sich einen Großteil der Items ohne Grind leisten zu können. Zwar gibt es auch andere Probleme im Online-Modus, doch die unfaire Wirtschaft wurde mit am häufigsten von der Community kritisiert.

Rockstar hörte diese Beschwerden und erklärt, dass man aufgrund des Spieler-Feedbacks Updates plane. Die Balance der Ingame-Wirtschaft stehe jetzt im Fokus.

Rockstar will die Preise und Löhne in Red Dead Online anpassen

Auf Twitter gab der Account von Rockstar Games bekannt, dass man dankbar für die Teilnehmer der Beta sei. Über das Feedback sei man dankbar. Die Rückmeldungen der Spieler sollen jetzt helfen, jeden Bereich von Red Dead Online zu verbessern.

Red Dead Online Twitter Update Wirtschaft

Was will Rockstar ändern? In der Ankündigung heißt es: Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört die Ingame-Wirtschaft, die eine gewisse Balance benötigt. Damit möchte man sicherstellen, dass alle Aktivitäten angemessen unterhaltsam und auch lohnend sind. Dazu will man einige Bugs beheben. Die führen dazu, dass Spieler aus ihren aktuellen Sitzungen fliegen.

Zuletzt beschwerten sich Spieler darüber, dass eine Dose gebackene Bohnen in Red Dead Online mehr wert sei, als ein Hochzeitsring. Welche weiteren Bugs man neben den Disconnects beheben will, erklärte Rockstar noch nicht. Vielleicht zählen auch die Boote dazu, die vom Himmel regnen.

Kann man die Probleme leicht beheben? Rockstar schreibt, dass man Red Dead Online so entwickelt habe, dass diese Art von Anpassungen leicht vorgenommen werden können.

Red Dead Online Geld verdienen Titel

Wann kommen die Updates? Erste Updates sollen zum Ende dieser Woche erscheinen. Weitere dann in der nächsten Woche. Bis dahin könnt Ihr noch diese Methode nutzen, um in Red Dead Online 300$ die Stunde zu verdienen.

Was sagen die Spieler dazu? Generell ist die Stimmung in der Community nach dieser Ankündigung besser. Man freut sich darüber, dass Rockstar die Probleme anerkennt und es hoffentlich bald ein besseres Preis-/Lohn-System gibt.

So verdient Ihr das schnelle Geld in Red Dead Online

Spieler Zweifeln aber auch. So schreibt Reddit-Nutzer JonnieDirtnap: Hoffentlich wirkt sich der Wirtschafts-Fix so aus, dass Missionen für Fremde und das Plündern von Leichen mehr Geld bringt, statt die Verkaufspreise für Fisch und Jagd-Gegenstände zu reduzieren.

Keine News verpassen: Folgt unserer Facebook-Seite zu Red Dead Redemption 2, um stets die aktuellsten News zu finden

Freut Ihr Euch über die geplanten Änderungen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Clayman

Also ich bin jetzt bei Rang 18, das waren schon ein paar Stunden, und verdammt viele Begegnungen. Wenns hoch kommt, bin ich vielleicht 4 oder 5 mal ohne Grund von einem anderen Spieler umgelegt worden. Damit kann man leben denke ich 😉 ein paar d**** Kinder gibts nunmal immer in so einen Game. Und Dank des schnellen Respawns ist das für mich auch überhaupt kein Problem, sollen die Griefer Kids doch ne feuchte Hose bekommen, wenns sonst schon nicht klappt, so what 😀 Ärgerlich ist es nur wenn sie dich vorm Schlachter mit nem Pferd voll Jagdbeute platt machen, das hatte ich einmal. Damit muss man nunmal rechnen, wer das nicht will, soll Candy Crush oder sowas spielen 😉

Psycheater

Als nächstes dann noch eigene Lobbys ohne Open PVP; damit die Spieler die ihren Turn spielen wollen auch ihre Ruhe haben und es wären wohl die meisten erstmal zufrieden

Saintjoel

Was hier in den Kommentaren steht is mir komplett unbegreiflich, ich spiele von Anfang an und bin erst einmal von Jemanden erschossen worden und da bin ich auch gerade in einen Kampf gegen eine Bande geraten, jetzt mal ehrlich man sieht andere Spieler auf der Karte wenn ich denen aus dem Weg gehen möchte ist das absolut kein Problem.

Will ich meine Sachen verkaufen gibt´s genug Möglichkeiten wenn ich Schiss hab das mich jemand abknallen könnte, sagt mal wie spielt ihr denn das Spiel? also man müsste es schon schwer drauf anlegen um alle 3 Minuten erschossen zu werden das gibts doch nicht.
und selbst wenn steh ich nach ner Sekunde wieder lebendig im Spiel ruf mein Pferd und kann vollgepackt weg reiten

Ich glaub die Hälfte der Kommentatoren hat noch nicht mal den Online Modus ausprobiert sondern babbelt hier nur angeblich negatives Zeug nach um auf irgendeine Welle aufzuspringen.
Ich will das Spiel jetzt nicht in den Himmel loben aber das an jeder Ecke Griefer lauern is doch an den Haaren herbei gezogen.

marty

Also das mit dem Geld verdienen ist mir komplett egal, solang man alle 3 Minuten abgeknallt wird. Wenn hier kein Passiv Modus kommt wäre das das Aus!!

maledicus

Is das ernst gemeint? Er spricht von einem „spasti“ und „in der stadt rumhartzen!?

Nunja .. schwamm drüber. Ich hab das ganze video geschaut, aber so wie er RDO nicht empfehlen kann und es als schande für rockstar betitelt, so kann ich aufgrund seiner ausdrucksweisen, das video nicht empfehlen, das halte ich für ne schande .. zumindest wenn das ernst gemeint sein sollte.

Gruß.

Mustafa Koc

Also ich denke, das wird nicht anders sein als in GTA Online. Am Anfang wird man den Fans entgegenkommen. Aber dann wird geschaut, was die Leute wollen, die am meisten CashCards kaufen. Und wenn die alle halt Geld für Griefer-Items ausgeben, wird es Griefer-Items geben – für Geld. Fliegende Pferde mit automatischen Lenkwaffen. 🙂

Das man Griefer nicht wirklich aufhalten will – wie in GTA Online – sieht man ja daran, das man aufgefordert wird, andere Spieler zu sabotieren.

Volkan Söndüren

Also man verdient jetzt nicht viel wenn man mal eine kleine mission macht. 2 Dollar sind schon wenig. Natürlich erwarte ich keine 100 Dollar nach dem Update. Sie sollten es nur nicht übertreiben mit der Anpassung. Sonst kommt jeder mit der Teuersten Waffe angerannt. Wo bleibt dann da der Spass? İch hoffe nur, dass sie irgend wann mal Heist missionen bringen so wie bei GTA Online. Das hat mir damals spass gemacht und bei Red Dead Online würde ich das auch feiern. Anscheinend soll der erste Teil auch einen Friedlich Modus haben?! Das würde ich auch wünschen. Nicht unbedingt für mich aber für die, die alleine unterwegs sind und ungestört Jagen/Fischen wollen. Habe schon welche gesehen die Pflanzen sammeln waren und plötzlich von 4 Randoms angegriffen worden sind. Mal abwarten würde ich sagen. Da kommt bestimmt noch einiges.

DaDan

Tut mir leid, ich habs nicht über die ersten zwei Minuten geschafft. Das ist unmöglich anzuschauen. Aber ich geh mal auf das Vorschaubild ein: Einem nicht-kompetetiven Spiel „pay2win“ zu unterstellen ergibt keinen Sinn. Red Dead Online kann man nicht „gewinnen“

Joe Banana

und wenn du aus einem death-match als sieger hervorgehst wie nennst du das dann? mit erfolg teilgenommen?

DaDan

@mxn: Er geht ja nur auf PvP ein und das ist meiner Meinung nach nur ein marginaler Nebenaspekt von RD Online. Aber der Hauptaspekt dieses Spiel ist ein kooperativer. Man spielt MIT anderen Leuten in dieser Welt – im Gegensatz zu beispielsweise Counterstrike oder DOTA, die ein rein kompetetives Erlebnis ergeben.
@Joe: Ja, das hört sich doch gut an.

DaDan

Thunderlord ist doch ein Satire-Kanal. Der Typ spielt doch das Hater-Kind nur. Das kann niemals ernst sein

Olli K.

„Red Dead Online kümmert sich um einen der größten Kritikpunkte“? Meines Erachtens ist das nicht der größte Kritikpunkt. Es gibt genügend Optionen zum Kohle machen und looten in RDO. Das eigentliche Problem ist,dass man gar nicht dazu kommt sein Geldsäckchen zu füllen, weil man andauernd abgeknallt wird. Solange das Problem der Trolle und Griefer nicht gelöst ist, bleib ich dem Schlachtfeld fern, es laufen ja nur noch Irre herum.

Patrick Freese

Darum ist es ja auch nur „einer der größten Kritikpunkte“ und nicht der größte. Das stimmt, da gibt es viele Baustellen. Und Trolle und Griefer können einem echt den Spaß verderben. :/

Eselficker3000

Das ist eine krasse Lüge. Ich bin auf Grund von Freunden, die keine Zeit haben, seit Tagen alleine unterwegs. Wehrt euch halt mal ihr Noobs. Ich hab Posses mit bis zu 4 Personen, die gemeint haben, se müssten rumstressen, an geschickten Stellen weggemacht alleine. Hab Tage jagen, fischen und Sidequests machen können ohne gegankt zu werden. Beobachtet halt die Map n bisschen und spielt intelligent ihr Heuler….

Olli K.

Wenn man aber gar keine Lust hat, sich ständig wehren zu müssen? Ausserdem kostet das nur Zeit, Dollars und Nerven. Kein Grund hier eklig zu werden und andere als Noobs und Heuler zu betiteln. Spiel doch Fortnite, wenn Du bei PvP ’ne Erektion kriegst.

Compadre

Ich höre hier irgendwie nur einen der heult…

Patrick Kaiser

Ok, dann spiele ich wohl seit Tagen ein anderes Spiel.
Ich war die ersten Tage nur allein unterwegs und viel Jagen, sammeln, erkunden. Natürlich trifft man irgendwann mal auf lästige Kinder die einem folgen und Ärger suchen. Da lässt man sich drauf ein oder man wechselt eben mal den Server wenn die Leute zu behindert sind.
Bin an 5 ausgedehnten Zock-Abenden 3x auf solche Leute gestoßen, das ist absolut im erträglichen Rahmen. Zudem erfordern manche Missionen ein niedriges Ehre-Level. Ich bin aktuell auch fast maximal gut, werde also demnächst meine Ehre senken müssen um die fehlenden Missionen spielen zu können. Ehre senken geht nunmal am schnellsten durch Ermorden Unschuldiger, insofern kann man nicht jedem der Spieler tötet Vorwürfe machen. Das ist das Spiel Leute. Wer den ganzen Tag in der Prärie chillen will, setzt sich in sein Lager und hisst die weiße Fahne, dann hat er seine Ruhe. 🙂
Ja, wenn man mal auf diesen speziellen Spielertyp „penetranter Bettnässer“ stößt, kann das nerven. Wer sich nicht batteln will, wechselt in Sekunden den Server und hat wieder Ruhe.
Bauscht doch nicht alles unnötig auf, was habt ihr den erwartet?
Meine Änderungswünsche beschränken sich erstmal auf Änderung der Spieler-Anzeige auf der Map (man sollte nur im Nahbereich alle Spieler angezeigt bekommen, auf der ganzen Map nur bei aktivem Konflikt für sagen wir mal 5 Minuten) und Anpassung der Preise (Waffen ruhig teuer, aber gerade Verbrauchsgegenstände sind einfach im Verhältnis zu Schmuck und Wertgegenständen zu teuer. Wenn man eine Ehering verkauft und dafür keine Dose Bohnen oder ähnliches kriegt, stimmt halt was nicht).
Wenn ich jetzt noch mit 2-3 Kollegen spiele, sinkt die Wahrscheinlichkeit von Griefern belästigt zu werden nochmal rapide. Spätestens dann sehe ich da absolut keine Probleme mehr. Und wer alleine ist, kann es auch mit Randies über die Suche probieren. Ist manchmal etwas blöd ohne Chat, aber zumindest hat man „Begleitschutz“ und genießt somit gleich etwas mehr Respekt.

Olli K.

Gestern Abend ein letzten Versuch gestartet, ich dachte, vielleicht habt ihr ja recht und ich hatte am Anfang einfach nur Pech. Jagen, Sammeln, Erkunden oder zu Missionsgebern reiten war nicht möglich. Kill, spawn, kill, spawn, kill… Meiner kompletten Buddy-List geht es ebenso. Wir sind raus und kommen wieder, wenn es, analog zu GTAO, Freundes-Sessions gibt. So lange zocken wir GTAO weiter.

Olli K.

Kleine Ergänzung, der bringt es humorvoll auf den Punkt. Könnte von mir sein, bin auch so lange dabei: https://gtaforums.com/topic

Doda

Ja hier bestätigt sich wieder die wachsende dummheit der Zocker-Community. Erst mal ist ihnen das Spiel zu logisch, dazu werden auch Threds eröffnet etc. Jetzt lachen sie drüber das ein Ring weniger kostet als Bohnen. R* hat nur einen Fehler gemacht, zu sagen dass sie ihr Spiel mit irgendwelchen Hauptschül… Ähmm der Community entwickeln.

Danke.. dafür dass wir nur noch so ein Einheitsbrei spielen dürfen.
Alles wird vereinfacht, sobald man ein wenig farmen muss, wird rumgeheult.

Wahrscheinlich haben die Leute sich auch den Clickbite Mist auf Youtube reingezogen, und glauben dass es beim Jagen das große Geld gibt. Darum läuft jeder auch arm rum.

Selbst denken Fehlanzeige.

Die Preise müssen ausbalanciert werden, ja. Es kann nicht sein dass die besten Gewehre günstiger sind als ne Schlechtere. Doch alles günstiger zu machen, würde nur die Langzeitmotivation killen. Nur weil irgendwelche Köpfe schon nach 3 std zocken alles haben wollen..

Spawnferkel

Hm…. Hauptschüler schreiben dann auch Thred statt Thread…und Clickbite statt Clickbait…. 😉

Karmakula

Ich hoffe das noch andere Modi kommen. In RDR gab es auch 3 unterschiedliche (Hab die jetzt nicht im Detail im Kopf).
Einer davon war auch PvE orientiert, dann gab es einen wie den wir jetzt haben und dann noch einen dritten.

Da könnte einer der Redaktion mal kurz aufklären helfen.

Was die Trolle angeht, hat sich das etwas beruhigt in den letzten Tagen.
An Tag 1 war es wirklich unmöglich.

Was die Preise angeht, ja die sind happig, ich rege mich nicht so sehr darüber auf. Mit Angeln und jagen kann man innerhalb kurzer Zeit gut Geld machen oder Storymissionen über die schnell beitreten Suche geht auch fix.

Natürlich ist das jetzt alles eine ziemliche Grinderei – aber wo ist das nicht so. Wenn es leichter wird bin ich auch nicht dagegen.

Bis dann und viel Spaß im Westen

ItzOlii

Schön das sich R* dem Problem annimmt und die Wirtschaft hoffentlich entsprechend ausbalancieren wird. Aktuell macht das Preis-/Leistungsverhältniss an vielen Orten keinen Sinn. Daher gebe ich vorerst auch keine Kohle mehr aus.

Und so schlimm wie der Online-Modus von gewissen dargestellt wird ist er zumindest für mich aber nicht. Klar ist es aktuell schwer gutes Geld zu verdienen, wenn man jedoch die Aktivitäten kombiniert wie Jagen/Fischen mit Missionen, dann wieder bisschen playlist und in diese Aktivitäten ein wenig Zeit investiert lässt sich auch gut was ersparen. Aktuell habe ich bereits über 1000$ Bargeld und habe bereits das Lager für den Trupp gekauft + einiges an Waffen und Ausrüstung mit ungefähr 30 Spielstunden.

Auch die Toxizität in der Lobby habe ich bis anhin nur wenige male erlebt. Gestern hatte ich sogar ein tolles Erlebniss mit einem Mitspieler welcher mich während dem fischen vor einem Outlaw mehrmals beschützte. Als Dank schenkte ich ihm anschliessend einen 8kg Stör worüber er sich via psn message bedankte und mir mitteilte dass das eines seiner tollsten Erlebnisse in einem Online-Spiel war. Ich konnte das nur bestätigen.

Convergence33

Wenn du magst würd ich gern mal mitgehen angeln xD

Hatte bisher leider nur begegnungen der art „erst schießen, dann nochmal schießen“

Eselficker3000

Man kann sich auch wehren, falls Spieler griefen wollen. Die sind oft nicht gut, sie nutzen eher den Unwillen der Opfer aus, sich zur Wehr zu setzen. Hab bis zu 4 Spieler-Possés schon weggeräumt als man mir ne Mission oder nen Banditenlager streitig machen wollte. Man muss sich halt auch mal durchsetzen und net dann nur im Internet rumheulen…

Dave

so wie der online-modus jetzt ist, bringt er mir überhaupt keinen spaß. es mangelt qualitativ an allen ecken und kanten. und wie ich über youtube erfahren habe ist das größte problem, dass der online-modus ganz klar einem pay-to-win konzept folgt. schande über dich rockstar ^^

xDeechen

Ja Schande über RockStar das sie Geld verdienen wollen
Die können gefällgst ohne gehalt arbeiten.. was bilden die sich eigendlich ein..

Dave

der begriff „pay to win“ scheint dir nicht bekannt zu sein.

Joe Banana

das war ziemlich „unschlau“. ich hab mit abischt unschlau gewählt um nicht gebannt zu werden oder ähnliches

HP

Die haben bereits über 60 Euro für das Spiel bekommen. Bei F2P würde ich dir Recht geben, aber nicht bei B2P.

maximax

ja für den Singleplayer hast du 60 Euro bezahlt.

Aber man kann nicht laufend kostenfrei Content Updates für ein Multiplayer veröffentlichen.

maledicus

Also mangelnde qualität möchte ich RDO wirklich nicht vorwerfen, würde ich mal gerne wissen wo die qualität schlecht ist. Hab in 5 tagen einmal nen disconnect gehabt auf Xbox One und das es verschmerzbare bugs mit quests gab die ganz sicher noch behoben werden.

Dafür das es eben erst als beta gestartet ist würde ich sagen is die qualität sogar sehr gut. So sind auf jeden fall meine erfahrungen.

Und pay-to-win is immer so ein dehnbarer begriff, bisher muss ich gestehen haben mich boni die andere spieler sich kaufen können noch nicht gestört, lass ich mich mal überraschen wie das in RDO wird. Ich bleib auf jeden fall dabei, das game hat bei mir voll gezündet.

Gruß.

Dave

ich hab gestern ein video von Ger Thunderlord gesehen, da ist er recht detailiert auf die problematik eingegangen. ich hab selbst nicht sonderlich viele pvp matches gespielt, finde seine kritik aber gut nachvollziehbar.

Mustafa Koc

Auf reddit wird zwar was anderes behauptet, aber meiner Beobachtung nach, hat das Spiel einen Mechanismus um Spieler dynamisch zur Lobby/Sitzung hinzuzufügen und zu entfernen. Es sind vermutlich immer maximal 32 Spieler, aber wenn man von West noch Ost reitet sind immer Spieler da. Also eine Public-Solo-Session wie bei GTA Online will R* wohl verhindern.

Chiefryddmz

So kommts mir bisher auch vor

Gesssler

Das ist natürlich eine feine Sache. Hoffentlich wird das auch vernünftig umgesetzt, denn aktuell kann man nur mit Jagen Geld verdienen.

Noch viel wichtiger finde ich aber, dass es endlich Strafen für Trolle gibt, wie zum Beispiel hohe Kopfgelder – wobei das Kopfgeld am Ende von der entsprechenden Person selbst beglichen werden muss. Wenn nicht gezahlt werden kann, pausiert das Spiel für jeden Mord für 5 min.

Ich denke es ist wie in jedem Game: die Franzosen brauchen einen gesonderten Server und zack hat man schon 85% weniger Trolle.
Das könnte man dann in eine wirkungsvolle Strafe für Griefer umwandeln: Wer ständig sinnlos Andere erschießt, muss auf den Franzosen-Server bis seine Ehre wieder im Lot ist.

Kleine Anmerkung: Ich mag Franzosen generell – aber in Games sind sie oftmals ein Graus.

Sleeping-Ex

Yo, Abfucker sollten mit Abfuckern in eine Sitzung. Allerdings würde ich das nicht an der Ehre festmachen.

Manch ein Outlaw der sich nur an NPC’s vergreift wird da möglicherweise zu Unrecht bestraft.

Gesssler

Ganz klar. Daher auch nur in die schlechte Lobby, wer Spieler tötet. Und dann muss man die verlorene Ehre erst mal wieder ins positive umkehren, ehe man wieder in eine normale Lobby darf.

Oder eben ein Kopfgeld.

Sleeping-Ex

Kopfgeld würde auch besser zum Setting passen. Um das Ganze zu steigern sollten sich irgendwann Gesetzeshüter auf den Weg machen, die versuchen den Spieler zu fangen.

Wenn das gelungen ist landet der Abfucker im Knast und kommt nur raus wenn er entweder einen saftigen Betrag ans Rechtssystem zahlt, eine ordentliche Strafe absitzt – ausloggen hilft nichts, oder, und das würde halt auch gut passen, das ganze möglicherweise zu einfach gestalten, wenn ihn seine Gang befreit, die dann allerdings alle Gefahr laufen ebenfalls eingebuchtet zu werden.

Gesssler

Grade die Idee mit der Gang (permanentes Trupp) finde ich sehr interessant.
Die Befreiung müsste aber deutlich schwerer sein als das klauen seines beschlagnamten Autos in GTA Online.

Noch eine Option wäre eine Gangkasse, aus der anteilig Strafen zusätzlich bezahlt werden, sodass die eigenen Kumpels dich drängen aufzuhören oder dich rausschmeißen.

Sleeping-Ex

Eine Gangkasse wäre generell ne coole Sache. Mit der könnten dann auch Upgrades gezahlt werden.

Der Gary

Für mich ist der größte Kritikpunkt nachwievor, dass es keinen Passivmode gibt.
RDR2 ist ja nachwievor ein Story-Spiel und da sollte man die Möglichkeit haben sich auch online etwas schützen zu können, wenn man einfach mal gemütlich alleine oder im Koop zocken will.

Joe Banana

ja nur müsste es so einen passivmodus geben wo du trotzdem die knarre gegen npcs ziehen kannst

Sleeping-Ex

Das kann ja eigentlich nicht so schwer sein. In GTA Missionen konnte ich auf meine Mitspieler ja auch nicht schießen, dafür auf alles andere.

Joe Banana

das stimmt auch wieder.
ich hab da eher an den passiv modus für free roam lobbies gedacht..

Sleeping-Ex

Ich auch. Aber wie du halt auch schon erwähnt hast, wäre es halt Quatsch wenn ich nicht mehr jagen oder NPC’s bekämpfen kann.

Das Prinzip, dass ich Mitspieler nicht verletzten kann und nicht verletzt werde, wenn ein Passiv Modus aktiv ist, wäre halt eine ideale Lösung.

Ji Pihh

Warum sollte man sowas in einem PvP orientierten Spiel machen?

Sleeping-Ex

Weil die Spieler PvP- oder PVE-orientiert sind. Das Spiel an sich ist erstmal neutral.

PcMasterFreshdude

Gestern innerhalb von einer Stunde 240$ gemacht nur durch den Verkauf von Federn, Fleisch, Hörnern und Fellen.
Davon hab ich mir Klamotten gekauft.
Und das einzige mal das ich erschossen wurde war von Gesetzeshütern weil ich aus versehen son Hillbilly gefesselt und ausgeraubt hab, als ich den aus Freundlichkeit los geschnitten hab is der wütend in mein Messer gelaufen natürlich kam da gerade ein Zeuge vorbeigeritten ????

Joe Banana

ich find RDO solo ist so unspielbar, wenn man grad kein bock auf pvp oder sinnloses abfucken anderer spieler hat..
passivmodus a la GTAO wäre aber auch keine richtige lösung denn was ist schon ein cowboy der keinen revolver ziehen kann ><

D1avolus

Er wäre ein Cowboy, der in Ruhe sein Leben leben kann ohne getrollt zu werden 😉

Joe Banana

naja was wäre denn mit den wildtieren die dein pferd angreifen oder banditen irgendwo auf deinem weg? 😉

Kallebeck

Ich finde dass es tatsächlich seit letzter Woche Freitag (als man alle 10 min rausflog) etwas besser wurde. Ein paar Deppen gibt es immer noch die nicht locker lassen aber ich hab auch schon einige Spieler getroffen die mich in Ruhe angeln gelassen haben und sogar einen der mit mir ein Lager ausgeräumt hat ohne mich anschließend zu erschießen um selbst zu looten. Ich denke die kiddies haben so langsam die Lust verloren????

Gesssler

Ich hoffe, dass du recht hast.

Joe Banana

hab da gestern andere erfahrungen gemacht xD

Sleeping-Ex

Unspielbar? Ich hab am Wochenende stundenlang solo gespielt. Ohne PvP und sinnloses abfucken anderer Spieler. Ist dann halt wie der Storymodus wo dir überlegen musst wie du dich beschäftigst.

In meinem Fall war es dann die Jagd und die Missionen von mehr oder weniger fremden Personen.

Joe Banana

ja jetzt am anfang wo alle mehr oder weniger die missionen machen ist klar dass man durchaus eine eher friedliche lobby erwischen kann. warte paar wochen ab bis der größte teil der spieler ganzen pve content abgehakt hat.. 😉

Sleeping-Ex

Ich setze auf die Faulheit der Spieler. 😉

Wenn ich weit oben im Norden eine Mission mache, nimmt keiner die Strapaze einer viertelstündigen Reitetappe auf sich um mir auf die Nüsse zu gehen.

Genauso setze ich auf den Geiz der Spieler.

Niemand nimmt 7$ in die Hand um 2$ für eine erfolgreiche Sabotage zu kassieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

58
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x