Rainbow Six Siege kümmert sich um nerviges Problem – aber später, als ihr wollt

In einem Blogbeitrag auf der offiziellen Webseite zu Rainbow Six Siege sammelt Ubisoft immer wieder Probleme oder Wünsche aus der Community. Ein großes Hindernis, das bereits seit dem Launch besteht, hat es nun ebenfalls auf die Liste geschafft. Das Trümmer-Problem könnte in Jahr 5, also 2020, endlich angegangen werden – möglicherweise.

Um welches Problem handelt es sich? Ubisoft sammelt auf der offiziellen Webseite zu Rainbow Six Siege in einem Beitrag Probleme oder Wünsche, die die Community besonders bewegen. Dies soll Spielern eine Anlaufstelle für Fehler und Bugs geben und dazu einen zeitlichen Rahmen eingrenzen, wann sich die Entwickler um die Probleme kümmern.

Unter anderem stehen Sound-Bugs oder Verbindungsfehler auf der Liste, aber auch, dass Visiere in einigen Situationen um ein paar Pixel von der Mitte abweichen.

Auch ein uraltes Problem, welches schon seit dem Launch besteht, hat es nun auf die Liste geschafft: Trümmer bleiben hin und wieder in Fenstern oder Türen hängen, was dazu führen kann, dass Spieler eine ganz andere Sichtlinie als ihre Gegner haben.

Rainbow Six Siege

Warum ist das überhaupt ein Problem? Effekte wie Trümmer werden in Rainbow Six Siege clientseitig berechnet. Die Ergebnisse sind dann spezifisch für den Spielclient des jeweiligen Nutzers und nicht konsistent für den gesamten Server.

So kann es etwa vorkommen, dass die Sicht eines Spielers von einem Trümmerhaufen blockiert wird, während sein Gegner vielleicht freies Sicht- und Schussfeld hat.

Wann wird das gefixt? Ubisoft hat das Problem nun in ihre Sammlung aufgenommen – beinahe vier Jahre nach dem Release. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Spieler auch auf einen schnellen Fix hoffen können.

Auf der Webseite gibt Ubisoft an, dass man eine Behebung des Fehlers potentiell für Jahr 5 Season 1 anstrebt. Das wäre 2020.

Ubisoft ist zu den Spielern auch in epischen Videos gemein.

Rainbow-Six

Wir befinden uns derzeit in der Designphase, um zu ermitteln, wie wir dieses Thema angehen wollen. Wir erforschen und prototypisieren verschiedene Optionen.

Was sagen die Spieler dazu? Im R6-Subreddit können es die Spieler kaum glauben, dass ein Fix für das Trümmer-Problem noch so lange warten muss beziehungsweise möglicherweise erst 2020 erwartet wird. Ein Spieler schreibt, dass die inkonsistenten Trümmer eine massive Störung für das Gameplay sind und Ubisoft dieses Thema wohl kaum versteht.

Weitere Spieler geben an, dass das Problem mit den Trümmern seit dem Launch besteht und sie es kaum glauben können, dass es möglicherweise erst in Jahr 5 behoben wird. Besonders, da Ubisoft mit dem Titel auch auf eSports setzt.

Rainbow Six Siege: Bannwelle trifft Cheater, die dachten, sie seien irre clever
Autor(in)
Quelle(n): UbisoftPCGamesNReddit
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DestructorZ
DestructorZ
4 Monate zuvor

Für die Hardcoregamer und den eSport ist das natürlich sehr ärgerlich, aber dem Gelegenheitsspieler dürfte das nur selten aufgefallen sein. Es gibt m.M.n. wichtigere Dinge ????

Psycheater
Psycheater
4 Monate zuvor

Naja, so schlimm kann’s ja nicht sein wenn’s 5 Jahre dauert. Hatte mit sowas zumindest nie Probleme; geschweige denn mal von sowas gehört

Shadows of Yor
Shadows of Yor
4 Monate zuvor

Wenn man bedenkt wie lange die Devs gebraucht haben um den Clash- Glitch zu beseitigen und Dropshotting ungewollt zurückgebracht hatten, überrascht es mich nicht wenn sie so lange brauchen.
Angeblich haben sie Schwierigkeiten mit ihrer Engine, die auch für AC verwendet wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.