Einer der besten Shooter bekommt endlich ein Feature, das Fans seit 7 Jahren fordern

Einer der besten Shooter bekommt endlich ein Feature, das Fans seit 7 Jahren fordern

Ubisofts Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege zählt schon seit einigen Jahren als einer der besten und innovativsten Shooter auf dem Markt. Dabei fehlte fast 7 Jahre lang ein Feature, das die Community sich sehnlichst wünschte. Mit dem bevorstehenden Update – Operation Vector Glare – wird nun endlich der Wunsch der Spieler erfüllt

Um welches Feature geht es? Jahrelang forderten „Rainbow Six: Siege“-Spieler einen Ort oder einen Modus, an dem sie Spielmechaniken testen können. Bislang wurde der Wunsch der Spieler nicht erfüllt: Stattdessen mussten Spieler beispielsweise für einen einfachen Waffentest eine Traininggrounds Mission (ehemals Terroristenjagd) spielen oder ein benutzerdefiniertes Match erstellen.

Mit Operation Vector Glare fügt Ubisoft dem Shooter nun einen Schießstand hinzu, auf dem ihr Waffen und Waffen-Aufsätze (Attachments) wie Visiere und Griffe auf verschiedene Arten testen könnt.

Die vollständige Vorstellung der kommenden Season Operation Vector Glare seht ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie in Valorant: Schießstand lässt euch Distanzen einstellen

Wie ist der Schießplatz aufgebaut? Auf dem Schießstand wird eine Zielscheibe sowie ein Dummy verfügbar sein, der euch als Ziel dient. Für den Dummy und die Zielscheibe wird es unterschiedliche Spuren geben, zwischen denen ihr flexibel hin und her laufen könnt.

Der Dummy symbolisiert dabei einen Gegner und besitzt eine Lebensanzeige. Dadurch könnt ihr nachvollziehen, ob der Gegner durch euren Beschuss gestorben wäre oder überlebt hätte.

Das jeweilige Ziel kann auf vier unterschiedlichen Distanzen platziert werden. Die maximale Entfernung beträgt 30 Meter, die minimale Entfernung liegt bei 5 Meter. Außerdem sind 10 Meter sowie 20 Meter als Entfernung zum Ziel auswählbar. Wie Ubisoft vor einiger Zeit bekannt gab, liegt die durchschnittliche Distanz bei Gefechten in Rainbow Six: Siege bei 9 Metern.

Die Entfernung zum Ziel stellt ihr ähnlich wie in Valorant mittels eines Schusses ein. Direkt neben dem Bereich, auf dem sich das Ziel befindet, hängt eine Tafel. Auf dieser Tafel stehen die jeweiligen Distanzen mit einem Kästchen daneben. Schießt ihr in eines dieser Kästchen, wird die gewählte Entfernung eingestellt.

Auf der Tafel mit der Entfernungs-Einstellung befindet sich außerdem eine Abbildung des Ziels, die präzise wiedergibt, wo eure Kugeln eingeschlagen sind. Hier könnt ihr auch auswählen, ob ihr auf eine typische runde Zielscheibe schießen wollt oder ob diese den Umriss eines Gegners haben soll.

Was wird auf der Shooting-Range möglich sein? Wie Ubisoft in der offiziellen Vorstellung der bevorstehenden Season bekannt gab, werdet ihr alle verfügbaren Operatoren auf dem Schießstand testen können. Dabei ist es völlig unabhängig, ob ihr den gewählten Operator besitzt oder nicht.

Bei den einzelnen Operatoren besteht die Möglichkeit, jede verfügbare Waffe auf dem Schießstand abzufeuern. Anders sieht es voraussichtlich mit Gadgets wie Granaten oder Fähigkeiten wie dem Brandpfeil des Operator Capitão aus.

Außerdem können Visiere, Griffe und Laufaufsätze getestet werden. Unklar ist derzeit jedoch, ob das Wechseln eines Waffenaufsatzes flüssig auf dem Schießplatz möglich ist oder ob ihr dafür in das Operator-Menü wechseln müsst. Die Vorstellung des Schießplatzes bei der Season-Vorstellung lässt jedoch einen flüssigen Wechsel vermuten.

Rainbow Six Siege Shooting Range Zielentfernung

Für wen ist der Schießstand gedacht? Ubisoft selbst spricht in der Vorstellung der kommenden Season neue sowie zurückkehrende Spieler als die Zielgruppe des Schießstandes aus.

Generell ist der Schießplatz jedoch für jeden Spieler interessant, der den Rückstoß einer Waffe oder die verschiedenen Aufsätze testen oder trainieren möchte. Besonders in der Folge eines Patches könnte der Schießstand für jeden Spieler von Rainbow Six: Siege interessant sein, um beispielsweise eine Rückstoß-Änderung oder ähnliches besser nachvollziehen zu können.

Wann startet Season 2, Operation Vector Glare?

Wann wird der Schießstand hinzugefügt? Der Schießstand erscheint mit allen anderen neuen Inhalten mit dem Start der bevorstehenden Season Operation Vector Glare und wird zunächst auf dem Testserver spielbar sein.

Die Testserver von Rainbow Six: Siege werden am 24. Mai 2022 mit den Inhalten der neuen Season starten. Die Testphase dauert voraussichtlich drei Wochen. Dies war bereits bei ersten Season des Jahres Operation Demon Veil der Fall.

Wenn der Rhythmus einer dreiwöchigen Testphase bestehen bleiben sollte und kurz nach Beendigung der Testphase der offizielle Season-Release im vollwertigen Spiel erfolgt, wird Operation Vector Glare in der Woche von Montag, dem 13. Juni 2022 erscheinen. Besonders realistisch erscheint dabei ein Release am typischen Update-Dienstag, dem 14. Mai 2022.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx