Rainbow Six Extraction: So kommt der neue PvE-Shooter in Tests auf Metacritic an

Rainbow Six Extraction: So kommt der neue PvE-Shooter in Tests auf Metacritic an

Zum Release von Ubisofts neuem PvE-Shooter Rainbow Six Extraction gibt es erste Reviews und Kritiken auf Metacritic. Dort bekommt das Spiel durchaus Lob, aber auch fundamentale Kritik ab. Insgesamt landet der Shooter im soliden Mittelfeld. Erfahrt hier, was genau bemängelt und gelobt wird.

Am 20. Januar 2022 erschien der Koop-Shooter Rainbow Six Extraction auf PC, PlayStation, Xbox und Stadia. Alle Infos zum Release des Shooters bekommt ihr hier.

Pünktlich zum Start gab es auch schon erste Kritiken auf Metacritic zu hören:

In den folgenden Absätzen schauen wir uns an, was einige der Kritiken zu Rainbow Six Extraction genau sagen. Zur Einstimmung folgt hier auch ein Video, welche das Spiel kurz erklärt:

Alles, was ihr zu Rainbow Six: Extraction wissen müsst – in 2 Minuten

„Eine der intensivsten und aufregendsten Koop-Erfahrungen, die es derzeit gibt“

Das sind die positiven Bewertungen: Mehrere Seiten schwärmen in hohen Tönen vom Spiel. Man lobt vor allem die solide Umsetzung des aus Rainbow Six Siege bekannten taktischen Game- und Gunplays. Das wurde reibungslos in eine Art Zombie-Koop-Shooter übertragen.

Game Heroes (95 Punkte) lobt das Spiel in höchsten Tönen und behauptet gar, es sei „eine der intensivsten und aufregendsten Koop-Erfahrungen, die es derzeit gibt“. Es sei eine innovative Ergänzung des Siege-Universums und würde das an sich stagnierende Genre der Koop-Shooter wieder ankurbeln.

JeuxVideo (80 Punkte) lobt ebenfalls die optimale Vermischung des ultra-taktischen Militär-Shooter-Gameplays von Siege mit einer spaßigen Ballerei auf Zombies. Die Verzahnung dieser beiden an sich konträren Aspekte sei brillant und die größte Stärke des Spiels.

Dexerto (80 Punkte) erwähnt ebenfalls, wie gut das Game- und Gunplay von Siege hier auf ein anderes Genre übertragen wurde. Und auch wenn die Ziele in den Missionen nicht immer konsistent in ihrem Schwierigkeitsgrad wären, so sei es immer spannend und aufregend, sie zu erfüllen. Gerade die wilden Szenen, in denen man mit wenig Munition und einem bewusstlosen Kameraden auf der Schulter verzweifelt zu fliehen versucht, seien ein Highlight.

„Fühlt sich mehr wie eine Erweiterung zu Siege an, als wie ein vollwertiges Spiel“

Das sind die durchwachsenen Bewertungen: Abseits der rundum positiven Kritiken gibt es eine Menge Bewertungen, die dem Spiel diverse Mängel attestieren. So wird unter anderem kritisiert, dass Extraction sich mehr nach einem Addon für Rainbow Six Siege anfühle und weniger wie ein echtes Stand-Alone-Game. Daher – und darin sind sich viele Kritiker einig – sei es vor allem für Besitzer des Game Pass oder Ubisoft Connect relevant, denn da wäre das Spiel eh kostenlos enthalten.

VGC (60 Punkte) kann das Spiel nicht empfehlen, wenn man es alleine spielen will. Vor allem nicht auf der PlayStation, da es dort nur zum Vollpreis zu haben sei. Aber wenn man den Game Pass besitzt und sonst gerade nichts zu spielen hat, dann wäre Extraction ein großer Spaß.

IGN Adria (60 Punkte) findet, dass es dem Spiel an aufregenden Momenten fehle. Es sei lediglich ein „glorifizierter Zombie-Mod“, der als Spielmodus in Siege besser aufgehoben wäre. In der aktuellen Form sei das Spiel ein seltsames Experiment aus nicht passenden Aspekten. Es sei weder für Veteranen der Serie noch Neueinsteiger wirklich befriedigend.

Gaming Age (42 Punkte) geht noch weiter und sagt, dass Extraction eigentlich für niemanden wirklich interessant sei. Auf dem PC sei GTFO besser, im Game Pass das Game Aliens: Fireteam Elite und für Taktik-Shooter-Fans wäre Rainbow Six Siege immer noch das Nonplusultra. Es gäbe einfach keine klaren Vorteile, die für Extraction sprechen würden.

Habt ihr Rainbow Six Extraction schon gespielt? Was ist eure Einschätzung zum neuen Koop-Shooter? Empfindet ihr ihn als passende Ergänzung zu Siege oder stört euch etwas daran?

Wenn ihr noch mit euch hadert, ob ihr euch das Spiel ansehen solltet, haben wir hier ein wenig Entscheidungshilfe für euch: Rainbow Six: Extraction im kurzen Check – Warum man es spielen sollte und für wen es sich lohnt.

Quelle(n): Metacritic
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dome

Ich finde das spiel super. Als konsolenspieler wollte ich schon lange GTFO und Eskape from Tarkov testen. Dabei habe ich mit Hunt: showdown aber eine guete alternative gefunden. Soviel zu meinem geschmack.
Als PvE-Tacktik shooter macht Extraction vieles richtig. Ich sehe nur 2 probleme oder knackpunkte:

  1. solo ist es keine erfüllung das muss man mit 2 guten Kumpel spielen!
  2. langzeitmotivation… für mich sehe ich da nur die eine: Malstrom bezwingen und jede woche aufs neue mir selber beweise dass die enwickler mir keinen „Raid“ for die füsse werfen können den ich mit meinen kumpel nicht schaffe! Cosmetics und auszeichnungen sind mir da egal. Und genau das, sich selber ein ziel setzen, ist nicht jedermans sache.
T.M.P.

„User-Reviews waren zum Zeitpunkt dieses Artikels (22. Januar 2022 um 10:00 Uhr) noch keien Vorhanden.“

Das nenne ich mal aktuelle News =)

Aber schon interessant wie gross die Spannweite der Bewertungen ist.
Wahrscheinlich kein Pflichtkauf, aber mal sehen ob ich ein paar Kumpels hab die das spielen wollen^^

Doktor Pacman

Hätte es nicht als „Hin und Wieder Event“ gereicht? Oder als DLC Paket für Siege? Na, kann mir auch egal sein. Ich brauche es net.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x