PUBG hat über 30 Millionen Verkäufe, doch die Spielerzahlen sinken

Inzwischen wurde PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) über 30 Millionen Mal verkauft. Doch jetzt sinkt die Zahl der täglichen Spieler.

Der Battle-Royale-Shooter PUBG räumte in den letzten Monaten zahlreiche Erfolge ab und erreichte große Meilensteine. Mehr als 30 Millionen Mal hat sich das Game bis heute schon verkauft. Allerdings zeigen neuste Daten von Steam, dass die Anzahl der täglichen Spieler zurückgeht.

PUBG verliert Spieler

Wie VG247 bereits letzte Woche berichtete, verringern sich die Zahlen der gleichzeitigen Spieler von PUBG auf Steam. Letzte Woche verlor PUBG 2% der maximalen gleichzeitigen Spieler im Vergleich zum Vormonat.

Inzwischen steht die Zahl bei über 5% Verlust von gleichzeitigen Spielern im Vergleich zu den letzten 30 Tagen. Das zeigt eine Übersicht von Steam Charts.

PUBG Spielerzahlen Steam Charts

Was sagt das jetzt über die Spielerzahlen von PUBG aus? 

Um das Ganze in eine Perspektive zu rücken, vergleichen wir die neuen Zahlen mit bekannten Werten aus der Vergangenheit. Mitte Januar stellte PUBG seinen jüngsten Spieler-Rekord mit 3,257 Millionen Spielern an einem Tag auf.

PUBG Spieler pro Tag

Seit diesem Rekord am 13. Januar fallen die Werte ab.

  • Eine Woche später (20. Januar) waren es 3,156 Millionen Spieler an einem Tag.
  • Eine weitere Woche (27. Januar) später 3,092 Millionen.
  • Am 6. Februar schließlich nur noch 2,803 Millionen.
  • Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Spitzen in den Spielerzahlen, allerdings kommt nichts an den aufgestellten Rekord heran.

PUBG dominiert weiterhin Steam

Dass die Zahlen von PUBG sinken, ist nicht außergewöhnlich. Hier spielen verschiedene Faktoren zusammen:

  • Gebannte Cheater-Accounts
  • Spieler, die die Lust an PUBG verlieren
  • Battle-Royale-Alternativen wie Fortnite BR
fortnite-titel-video

Trotz der sinkenden Zahlen steht es aber nicht schlecht um PlayerUnknown’s Battlegrounds. Das Spiel gehört weiterhin zu den meistgespielten Games auf Steam. Selbst der niedrigste Spielerstand eines Tages überbietet noch die Spieler der restlichen Games aus den Top-10, wenn man diese kombiniert.

Wie sieht’s bei Euch aus? Zockt Ihr PUBG nach wie vor oder habt Ihr Euch inzwischen eine Alternative gesucht?

In PUBG verteilt ein merkwürdiger nackter Mann Chicken Dinner

Quelle(n): VG247, SteamCharts, SteamDB
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vladimir Klitschko

Das liegt an der neuen MAP. Die will einfach keiner Zocken. Bringt Map Auswahl heraus und die Hälfte aller kehren zurück.

Comp4ny

Selbst wenn PUBG nur noch 1 aktive Spieler hat, toppt es weiterhin sogut wie jedes andere Spiel wovon es nur träumen kann.

Guest

Sehe ich auch so. Den unglaublichen Erfolg kann man dieses Spiel nicht mehr nehmen. Das Spiel war ein Jahr lang das große Thema in der PC Welt, hat als Underdog sämtliche Titel überholt und hat eine neue PVP Genre fest etabliert. Selbst wenn das Spiel in den kommenden Jahren komplett untergehen wird, es hat bereits Gaming-Geschichte geschrieben und das muss man erstmal schaffen.

D9pe

Also mir persönlich sieht fortnite und h1z1 irgendwie viel zu kitschig aus….ich find pubg cool..nur schade das es so nur dieses gibt

Psycheater

Ist das völlig normal oder ist PUBG vllt schon tot? ;-P

JimmeyDean

R.I.P.
Ist die Hypeblase wohl geplatzt….das Matchmaking muss ja grausam sein, bekommt man bei den kläglichen Zahlen doch kaum 2-3 Maps zeitgleich voll 😀

Alex Katakuna

Von allen BattleRoyal spielen, ist dieses auch das unoptimierteste. Es ist ein Wunder, dass überhaupt noch soviele den „Scheiss“ mitmachen. H1Z1 und Fortnite sind da um längen vorne. 100 fps in PubG fühlen sich wie 30 an, das Movemement ist clunky, Desinc, Hitreg, Lobbybugs…. man kann gar nicht aufhören.
Dieser vollkommen übertriebener Hype ist nur durch Twitch entstanden. 1 Jahr später und das game spielt sich immer noch wie eine PreAlpha.

Majonatto Coco

Mir gefällt diese Entwicklung auch nicht. Heutzutage wird man schon für unfertige spiele zur Kasse gebeten und die Leute gehen mit. Mir ist es auch ein Rätsel, weshalb die Leute so darauf abfahren.

Waldspecht

Weil die Leute bock drauf haben und von Anfang an dabei sein wollen.

Dave

da ich seit Jahren keinen leistungsfähigen Rechner mehr Zuhause habe, gehen PC Spiele komplett an mir vorbei. Dabei würde ich es schon gerne zumindest mal anzocken. Bringt es doch einfach für die PS4 raus.

vanillapaul

Ich kann es verstehen. Jeder Hype flacht irgendwann ab.
Hinzu kommt noch das PUBG technisch hundsmiserabel ist. Ich spiel es auch nicht mehr täglich, aktuell nur wenn ich bei MH:W in keine Freundeslobby komme. ^^
Der Hype kam für den technischen Stand viel zu früh.

Luriup

Oha dann müssen sich die Entwickler kommender BR Spiele aber beeilen,
ihre Produkte noch rechtzeitig auf den Markt zu bringen,
bevor der BR Boom völlig abflaut.

Survival war ja auch der Renner mit Day Z und co
aber das scheint sich nun endgültig erledigt zu haben.

Sevkat Yerimdar

Lange nicht mehr gespielt, hänge eigentlich nur noch bei Fortnite.

Florian K.

Vor Release wirklich viel gespielt, seitdem nur noch ein einziges Mal.
Spiele lieber Fortnite und auch lieber an der Xbox.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x